Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

technische Probleme und Lösungen
Antworten
Freak
Beiträge: 10
Registriert: 4. September 2021, 09:38

Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#1 Beitrag von Freak »

Kurze Frage
Bin nun stolze Besitzerin einer BMW GT 1200 BJ 2009
Mein älteres Motorrad hab ich immer mit Kette gesichert,hab jetzt schon einiges von den Bremsscheiben Schlösser gehört.
Hat da einer schon Erfahrung mit oder was könntet ihr mir empfehlen?
Danke
Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 4002
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#2 Beitrag von CDDIETER »

Hallo,
Ein normales Kettenschloß ist mit den heutigen Mitteln schnell zu knacken. Ein kräftiger Bolzenschneider und auch Akku Flex machen das ganz schnell. Durch verladen auf einen LKW ich den Mopet ganz schnell geklaut, denn es kann ja zudem rollen. Ein gutes Bremsscheiben Schloß, mit eingebauten Alarm, schreckt die Diebe zudem ab, da es mehr aufwendig zu knacken ist. Eine Kombination aus beiden Sicherungen macht es noch komplizierter. Eine 100%ige Sicherung gibt es nicht. Die bösen Buben sind oft sehr gut ausgerüstet und klauen meist Mopets, die sich gut verkaufen lassen.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter
Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 3260
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1250R LC (2023)

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#3 Beitrag von Alpenbummler »

Ich hatte im Dezember eine R1200R in Teneriffa gemietet. Der Vermieter hat mir ein Bremsscheibenschloss mitgegeben, damit ich sie gut sichern kann. Am ersten Abend hab' ich das drangemacht. Im Weglaufen hab' ich mir vorgestellt, was passiert, wenn ich das morgen früh vor dem losfahren vergesse. Ich ging zurück und hab' das Ding wieder weggemacht.

Für mein eigenes Motorrad hab' ich eine Teilkasko und ein Lenkradschloss (sagt man das so - auch wenn ein Motorrad einen Lenker hat :lol: ?). Ich suche mir immer sichere Abstellplätze. Hotels wähle ich durchaus so, dass es möglichst eine Garage gibt. Wenn das nicht geht, stelle ich es versteckt in eine Ecke.

Schau' mal in YT, wie die Ganoven die Mopeds holen. Ich glaube, da hilft keine Sicherungsmaßnahme 100%.

Und mal ernsthaft: Wer anderes als ein Gelegenheitsdieb würde ein 15 Jahre altes Moped klauen? Gegen den hilft das Lenkradschloss.
Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 4002
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#4 Beitrag von CDDIETER »

Hallo,
Ein Lenkrad Schloß kann mit einem "Knack" erledigen. Die Teilkasko zahlt auch nur den Zeitwert. Wenn das Mopet zudem nur mit einem Lenkrad Schloß gesichert ist, machen die bestimmt noch Abzüge. Verstecken des Mopets ist für mich auch nicht die Lösung. Die Hotelgarage schon eher, besonders wenn hinter dem Mopet ein PKW steht. So mach ich das in meiner Garage.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter
Pumpe
Beiträge: 2111
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1250R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#5 Beitrag von Pumpe »

Guten Abend
Unterwegs mit dem Lenkerschloss, daheim steht es in der Garage. Die paar Nächte pro Jahr, wo ich mit dem Moped in Hotels, oder Airbnb unterwegs bin ist es halt wie es ist. Wenn weg, dann Versicherung. Da mache ich mir über unsere eBikes den grösseren Kopf…
Gruss
Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 3260
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1250R LC (2023)

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#6 Beitrag von Alpenbummler »

Pumpe hat geschrieben: 31. März 2024, 23:19Da mache ich mir über unsere eBikes den größeren Kopf…
In der Tat. Dafür hab' ich ein potentes Schloss, mit dem ich den Rahmen am liebsten um eine Laterne sichere. Die Dinger sind soo leicht und kosten lt. mobile genauso viel wie die BMW GT 1200 BJ 2009 (5-6.000 €). Aus der (versehentlich nicht verschlossenen) Garage eines Nachbarn ist schon eines weggekommen. Das gibt mir zu denken.
Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1279
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1600GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#7 Beitrag von LuK »

Sorry für einen etwas heiteren Beitrag dazu… Ich konnte es mir nicht verkneifen
//uploads.tapatalk-cdn.com/202404 ... dcfbc6.jpg


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
***************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996;
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg
Benutzeravatar
nargero
Moderator
Beiträge: 2343
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS, 12er GS-ADV
Wohnort: Heidelberg

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#8 Beitrag von nargero »

Freak hat geschrieben: 31. März 2024, 17:37 Bin nun stolze Besitzerin einer BMW GT 1200 BJ 2009
Mein älteres Motorrad hab ich immer mit Kette gesichert,hab jetzt schon einiges von den Bremsscheiben Schlösser gehört.
Dann mal Gratulation zum neuen Mopped! Und viel Freude damit.
Wie oben schon geschrieben wurde, die Leute aus der Umverteilungsbranche nehmen nur Moppeds mit, die sich goßer Beliebtheit erfreuen.
Deine 1200er GT ist jetzt nicht grad hoch im Kurs, d.h. da wird das Interesse eher gering sein.
*Ich* würde das Lenkerschloss nutzen, und evtl. ne brauchbare "Kette". Also eher was modernes mit Verbundstoff usw. ... Da tut sich dann auch die Flex kurz schwer.
Wenn die Buben wie inzwischen üblich mit nem Lieferwagen und mit 4 Mann antreten, dann ist das eine Sache von Sekunden.

Wenn Bremsenschloss, dann würde ich mir einen Zettel auf den Tacho kleben: ACHTUNG Schloss! Sonst wird es irgendwann mal sehr teuer, und evtl. auch schmerzhaft.

Wenn wir/ich unterwegs sind, dann wird nur dort übernachtet, wo die Moppeds soweit sicher stehen. Bisher ist toi toi toi nichts passiert.
Das mit der Teilkasko ist sicher aus monetärer Sicht richtig, aber z.B. meine luftgekühlte 12er ADV Trpple-Black in dem Zustand und wenig Kilometer kann man nicht ersetzen. Also Obacht bei der Platzwahl... ;o)
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Wichtig: Beachtet bitte auch unser Wiki
Benutzeravatar
joerg58kr
Moderator
Beiträge: 3060
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er), F800ST
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#9 Beitrag von joerg58kr »

Bremsscheibenschloss? Gerade wieder verkauft :D Die lange CityChain 170cm gibt es noch im Angebot, weil immer die 3,6 KG mit herumschleppen :?:
Ist zwar prima, aber man muss auch erst einmal die passende Laterne finden.

Die Jungs kommen mit einem Sprinter, sind durchtrainiert und das Ding ist innerhalb von Sekunden im Laderaum verschwunden. Da hilft keine Alarmanlage, sorgt eh nur für Fehlalarme oder hindert einen selbst durch Defekte am Fahren.

Ich war mit meinen Motorrädern, egal ob GS, K, F oder aktuell R12RS viel im Ausland gerade auch das angrenzende Osteuropa: Tschechien, Polen aber auch Italien, Slovenien, Kroatien,... Da habe ich mich manchmal sicherer gefühlt als hierzulande.
Klar wenn möglich im Hof oder Garage geparkt.

Eine gute Teil-/Vollkaskoversicherung ist das A und O

Wenn die Profis das Ding haben wollen, dann holen sie es so oder so. Der Amateur, der nur etwas für eine Spritztour sucht, den hältst du ebenfalls nicht groß davon ab. Der macht nur noch mehr kaputt und muss zudem noch die Wegfahrsperre überwinden.
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺
Wiki
Pumpe
Beiträge: 2111
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1250R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#10 Beitrag von Pumpe »

Alpenbummler hat geschrieben: 1. April 2024, 01:29 In der Tat. Dafür hab' ich ein potentes Schloss, mit dem ich den Rahmen am liebsten um eine Laterne sichere. Die Dinger sind soo leicht und kosten lt. mobile genauso viel wie die BMW GT 1200 BJ 2009 (5-6.000 €). Aus der (versehentlich nicht verschlossenen) Garage eines Nachbarn ist schon eines weggekommen. Das gibt mir zu denken.
Ja, Autos und Motorräder wurden mir bisher zum Glück noch nicht gestohlen. Aber ein 50er Moped und 3 Fahrräder, davon ein 4 Tage altes, hochpreisiges eBike. Das dann auch noch abgeschlossen vor dem Haupteingang eines hochfrequentierten Einkaufszentrums. Daher meine Meinung: Nicht das Schloss zählt, sonder die Versicherung! (Wozu das Teil natürlich abgeschlossen sein muss)

Gruss
Kuckuck
Beiträge: 46
Registriert: 21. August 2018, 17:22

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#11 Beitrag von Kuckuck »

Wir haben Seitenwagen dran, da helfen auch vier Muskelheinis nicht viel.......
Selbst in der Sahara wurde Eigentum respektiert; in Kairo war es etwas weniger gut: Kinder mussten darauf spielen so dass die Alarmanlage startete (ca. 100dBA), aber das wurde respektiert!
In einem Nachbarland hatte ich zu tun: Auskunft des Hotelieres mit dem Blck auf mein Auto: kein Problem, Garage nicht erforderlich..... (ein Polo);

Ich würde ein Bremsscheibenschloß verwenden, deren "Knacken" dauert oft zu lange; die Flex ist laut; allerdings: 4 Muskelmänner für Solo.....
Für das Vergessen: wenn das Schloß in der Scheibe sitzt rollt man maximal (weniger als) eine Reifenumdrehung, das wars dann; also nichts mit aus der Kurve tragen oder über die Ampel rollen; mit 100 Sachen......
mit harzlichem Glück auf,
Werner

Lerne zuzuhören, und du wirst auch von denjenigen Nutzen ziehen, die dummes Zeug reden
(Platon)
Erdbeerheinz
Beiträge: 63
Registriert: 29. Februar 2020, 18:38
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: Rostock

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#12 Beitrag von Erdbeerheinz »

Alpenbummler hat geschrieben: 31. März 2024, 21:50 Ich hatte im Dezember eine R1200R in Teneriffa gemietet. Der Vermieter hat mir ein Bremsscheibenschloss mitgegeben, damit ich sie gut sichern kann. Am ersten Abend hab' ich das drangemacht. Im Weglaufen hab' ich mir vorgestellt, was passiert, wenn ich das morgen früh vor dem losfahren vergesse. Ich ging zurück und hab' das Ding wieder weggemacht.

Für mein eigenes Motorrad hab' ich eine Teilkasko und ein Lenkradschloss (sagt man das so - auch wenn ein Motorrad einen Lenker hat :lol: ?). Ich suche mir immer sichere Abstellplätze. Hotels wähle ich durchaus so, dass es möglichst eine Garage gibt. Wenn das nicht geht, stelle ich es versteckt in eine Ecke.

Schau' mal in YT, wie die Ganoven die Mopeds holen. Ich glaube, da hilft keine Sicherungsmaßnahme 100%.

Und mal ernsthaft: Wer anderes als ein Gelegenheitsdieb würde ein 15 Jahre altes Moped klauen? Gegen den hilft das Lenkradschloss.
Also mein Motorrad ist eine K1200rs Bj. 2004. Kurz nachdem ich es vor mittlerweile 4 Jahren gekauft habe, hatte ich es, weil ich am nächsten Tag wieder fahren wollte, auf den Parkplatz vor meiner Haustür unter einer Laterne!! gestellt. Als ich am nächsten Morgen losfahren wollte, war es weg... Polizei und so weiter, während ich der Polizei gezeigt habe, wo es gestanden hat, habe ich mein Mopped drei Hauseingänge weiter in einer Nische entdeckt, der Hintern hat rausgeguckt. Als wir näher kamen, war das Zündschloß mit einem "Polenschlüssel" aufgebrochen und das Lenkerschloß abgebrochen. Schaden ca 1000€, den die Versicherung übernommen hat. Den A---h* hat mir die Wegfahrsperre gerettet, der Gelegenheitsdieb hat bei einem Mopped dieses Baujahres nicht mit einer solchen gerechnet und sie zum Glück auf dem Seitenstäner abgestellt und nicht aus Frust umgeworfen. Ich denke, ne Alarmanlage würde gegen solche Leute auch helfen. Ich hatte das Fahrzeug noch nicht lange und noch nicht herausgefunden, wie man die Alarmanlage bedient. Das muss ich zu meiner Schande gestehen. Auftragsdiebe von hochwertigen Motorrädern wird man damit auch nicht abschrecken.
Mit freundlichen Grüßen
Erdbeerheinz
Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 4002
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#13 Beitrag von CDDIETER »

Hallo,
Bei einem Bremsscheibenschloss mit einem eingebauten Alarm mit 105dB wird man das Schloss nicht vergessen oder man ist taub. Eine kleine Bewegung, die 370Kg meiner LT und schlechte Punkte zum anheben sind eine gute Diebstalsicherung. Wenn sie dann trotzdem weg ist, hilft die Kasko Versicherung.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter
RS1100
Beiträge: 813
Registriert: 5. Mai 2019, 09:13
Mopped(s): R 1200 LC GS
Wohnort: Ostsee

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#14 Beitrag von RS1100 »

Gar nicht, weil es gegen Diebstahl keine Sicherung gibt.
Benutzeravatar
NoSuhl
Beiträge: 44
Registriert: 6. September 2021, 16:19
Mopped(s): R1200RT/MÜ
Wohnort: Suhl

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#15 Beitrag von NoSuhl »

Moin,
wollen Diebe deine Karre wirklich haben, hilft vermutlich nichts wirklich, da sie dann mit dem entsprechenden technischen Equipment anreisen.
Für unseren Schottlandtrip hatte ich mir extra ein gutes Bremsscheibenschloss mit Alarm gekauft und dazu so ein "Erinnerungskabel", damit ich es auch nicht vergesse. Lenkerschloss ist sowieso immer drin.
Ausprobiert hab ich es dann auch ... das Ding macht einen mörderischen Lärm, muss man das Zimmer dann halt in der Nähe haben...
Benutzt haben wir es auch, aber oft wurde uns ein sicherer Parkplatz angeboten oder wir hatten bei der Buchung darauf geachtet.
Hotel in Edinburgh schrieb: "Motorräder parken direkt vor der Rezeption und wir haben Ketten." :)
Letztlich ist nichts passiert, aber als wir das Mopped tagsüber auf einem P&R abgestellt hatten, hatte ich doch ein komisches Gefühl.
Sichere Grüße :lol:
Falk
Benutzeravatar
joerg58kr
Moderator
Beiträge: 3060
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er), F800ST
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#16 Beitrag von joerg58kr »

Im Nachbardorf, tagsüber in einer Seitenstraße, direkt vor der Haustür, eine brandneue S1000XR, abgeschlossen, entwendet, keine 400KM auf der Uhr. Gerade mal 2 Tage beim neuen Besitzer. :shock:

Die sind mit einem Sprinter vorgefahren, hat keine 20 Sekunden gedauert. Türen auf, reingehoben und weg 8)
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺
Wiki
Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1279
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1600GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#17 Beitrag von LuK »

joerg58kr hat geschrieben: 2. April 2024, 10:55...Gerade mal 2 Tage beim neuen Besitzer...
Das klingt ja fast so , als hat der Händler ´nen Tip incl. Adresse an die Ganoven gegeben... :oops:
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
***************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996;
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg
Benutzeravatar
joerg58kr
Moderator
Beiträge: 3060
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er), F800ST
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#18 Beitrag von joerg58kr »

Glaube ich kaum, den Händler, der auch meiner ist, würde ich als seriös betrachten. Aber vielleicht etwas zu viel über FB & Insta gefreut über das neue Moped :lol:
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺
Wiki
Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1279
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1600GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#19 Beitrag von LuK »

ja, der "Feind" hört/liest immer mit! :?
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
***************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996;
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg
Bubi
Beiträge: 925
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R1200R K27
Wohnort: Bochum

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#20 Beitrag von Bubi »

Bester Diebstahlschutz: mach eine Fette Teilkasko und stell sie dahin wo man sie am besten klauen kann. Oder mach GPS rein, der kann dir dann auch sagen auf welchen Wochenmarkt dein Schätzchen gerade angeboten wird.
Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 2056
Registriert: 3. Januar 2003, 13:58

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#21 Beitrag von qtreiber »

Na ja, draußen auf der Straße dürfte ein neues, begehrtes Motorrad immer gefährdet sein.

Grundsätzlich mache ich mir u. a. auf Touren im Ausland wenig Gedanken. Einen besonderen Diebstahlschutz habe und nutze ich nicht. Wenn möglich nutze ich bei Übernachtungen in Hotels die Garage, ist aber keine Pflicht!

Zu Hause auf der Hebebühne steht das Motorrad ohne Lenkradschloss (nicht möglich). Bei längerer Abwesenheit, mehr als eine Woche, sichere ich in diesem Fall das Motorrad mit einem Stahlseil an der Hebebühne. Das ist die einzige Ausnahme.
Wenn jemand ein Motorrad unbedingt stehlen möchte, findet er Lösungen. Spontandiebe sind etwas anderes.
Gruß
Bernd - qtreiber (AUR)
----------------------------------
R 1300 GS - EZ 03-2024
Ehemalige:
V2S Multistrada, V4 Multistrada Pikes Peak, R1250GS, Multi 1260S, R1200R, XCountry, ff

...hier fehlt das Danone-Logo...
Benutzeravatar
oditech59
Beiträge: 3
Registriert: 16. April 2018, 02:31

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#22 Beitrag von oditech59 »

@ Freak

Hallo "FREAK"

ich fahre ebenfalls eine K1200GT, allerdings von 2007. Optional gab es für das Motorrad ein RDC / DWA Modul zum nachrüsten. Das Motorrad verfügt über eine elektronische Wegfahrsperre. Ich habe mir bisher keine Gedanken dazu gemacht, ob das Fahrzeug gestohlen werden kann.

Die Diebstahlwarnanlage (DWC) aktiviert lt BMW die Warnblinker sowie einen Warnton; quasi wie bei einem normalen KFZ.
Was ich jedoch interessant finde, ist die Funktion RDC (Reifendruck Kontrolle) die ebenfalls die Reifentemperatur anzeigen soll. Ich bin gerade auf der Suche nach einem solchen Modul sowie dem Zubehör.

Ich könnte mir vorstellen, das ein Warnton nach Lageänderung die Diebe abschrecken könnte. Kommt darauf an, wie laut dieser Warnton ist.
Auch ich habe, wie "qtreiber" schreibt, bisher immer eine Garage zum Unterstellen an den Hotels vorgefunden und bisher wenig Veranlassung gehabt zusätzliche Schließvorrichtungen zu nutzen.
T.Mang
Beiträge: 3
Registriert: 8. April 2024, 08:20

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#23 Beitrag von T.Mang »

Bremsscheibenschloß mit Alarm ist schon gut, man sollte s jedoch an der Hinterradbremse befestigen, da müßte man das Motorrad anheben um es in einen Transporter zu schieben, das ist dann schwerer als wenn es nur vorne gesichert wäre.
Und für die Demenzler................es gibt zum Schlo....ß Vergiß-Mich-Nicht Leinen, die macht man am Gasgriff fest
Alternative im Urlaub..............Motorrad mit aufs Zimmer nehmen................bei 5 Sterne Hotels mit Fahrstuhl kein Problem
Benutzeravatar
oliwink
Beiträge: 102
Registriert: 23. Mai 2016, 19:59

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#24 Beitrag von oliwink »

T.Mang hat geschrieben:Bremsscheibenschloß mit Alarm ist schon gut, man sollte s jedoch an der Hinterradbremse befestigen, da müßte man das Motorrad anheben um es in einen Transporter zu schieben, das ist dann schwerer als wenn es nur vorne gesichert wäre.
Und für die Demenzler................es gibt zum Schlo....ß Vergiß-Mich-Nicht Leinen, die macht man am Gasgriff fest
Alternative im Urlaub..............Motorrad mit aufs Zimmer nehmen................bei 5 Sterne Hotels mit Fahrstuhl kein Problem
Hallo,
klär mich auf, warum muß man, wenn das Bremsscheibenschloß vorne ist, das Moped nicht anheben?

Gruß
Oliver

T.Mang
Beiträge: 3
Registriert: 8. April 2024, 08:20

Re: Wie sichert Ihr Motorrad vor Diebstahl

#25 Beitrag von T.Mang »

vorne hebt es sich leichter als hinten, ganz einfach, ganz logisch...........................
Antworten