Hupe ,welcher ist Masse

Alles, was mit der Technik zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bodo1200
Beiträge: 83
Registriert: 27. September 2016, 20:11
Mopped(s): K1200RS, R1200R LC Bj. 2017
Wohnort: Hennigsdorf

Hupe ,welcher ist Masse

#1 Beitrag von Bodo1200 » 21. April 2018, 12:19

Hallo Zusammenhang,
ich möchte in der nächsten Woche den TomTom 450 und zwei Hupen vom 5er BMW über ein Relais anbauen. Wenn genügend Platz ist.
Die Hupen sind gebraucht und mit Stecker und je zwei abgeschnittende Kabel. Welches ist nun das Massekabel? Das jeweilige Braune? Spielt die Polung bei der Hupe überhaupt eine Rolle?
Beim TomTom ist das klar gekennzeichnet.
Wer hat das schon mal gemacht? Wer kann mir da helfen?
Grüße,
Bodo.

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 3215
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#2 Beitrag von hixtert » 21. April 2018, 13:02

Braun ist Masse.
Ähnlich wie Lautsprecher an der Stereoalage sollten Zweitonhupen gleichgepolt angeschlossen werden - damit sie phasengleich schwingen.
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

Benutzeravatar
Bodo1200
Beiträge: 83
Registriert: 27. September 2016, 20:11
Mopped(s): K1200RS, R1200R LC Bj. 2017
Wohnort: Hennigsdorf

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#3 Beitrag von Bodo1200 » 21. April 2018, 13:05

Prima, hab vielen Dank,
Gruß, Bodo.

Benutzeravatar
Chico Malo
Beiträge: 446
Registriert: 24. Juli 2017, 19:18
Mopped(s): R1200R 90Jahre Edition
Wohnort: Im Norden

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#4 Beitrag von Chico Malo » 21. April 2018, 13:20

Wofür braucht man Hupen beim Moped? IMHO nur für den TÜV.

Ich fahre seit ca. 40 Jahren Moped (mit unfallbedingter Unterbrechung) und habe die Hupe noch nie benutzt.

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 3215
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#5 Beitrag von hixtert » 21. April 2018, 13:47

Chico Malo hat geschrieben:
21. April 2018, 13:20
Wofür braucht man Hupen beim Moped? ...
z.B. um italienische Kehrentunnel freizublasen und um schlafende Autofahrer zu wecken. Letzteres ist besonders hier in Südhessen eine Überlebensstragie.
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

Benutzeravatar
Bodo1200
Beiträge: 83
Registriert: 27. September 2016, 20:11
Mopped(s): K1200RS, R1200R LC Bj. 2017
Wohnort: Hennigsdorf

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#6 Beitrag von Bodo1200 » 21. April 2018, 14:30

Hallo ,
soll jeder machen wie er will.
Ich fahre Motorrad seit ich 16 bin. ( jetzt 60j). Und genau mit 16 bin ich in einer Kurve ausgerutscht. Seither unfallfrei. Toi toi toi !!
Ich bin ein defensiver Fahrer.
Ich bin jedes Jahr in Italien und denke dann öfter, jetzt wäre ne anständige Hupe nicht schlecht. Sehe ich wie hixtert. Ich fahre auch mindestens zweimal die Woche in Berlin. Mehrere Spuren sind da eher die Regel. Und was heutzutage alles im Auto gemacht wird, oh man.... Da werden scheinbar ellenlange Texte ins Handy getippt.
Meine Meinung:
Nutzt es nichts, so schadet es auch nicht.
Allen einen tollen, unfallfreien Sommer,
Bodo.

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 1766
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#7 Beitrag von CDDIETER » 21. April 2018, 18:33

Hallo,
Selbst das beste Handy ersetzt nicht eine schöne laute Hupe!
Alte Technik, die auch heute noch Sinn macht, besonders in Großstädten im Süden Europas.
Tut, Tut, Tut... :D
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

ackerschiene
Beiträge: 362
Registriert: 10. Mai 2010, 20:59
Mopped(s): K1200 RS *00
Wohnort: Siegerland

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#8 Beitrag von ackerschiene » 21. April 2018, 20:16

Die meisten heutigen Doppeltonhörner haben nicht mal Markierungen für Plus und Minus an den Steckern, da weiß keiner Mensch, was was ist. Die Asiaten sehen das nicht so eng. (Ich habe hier LED-Lampen, die haben ein blaues und ein braunes Kabel, das braune ist Plus...) Du kannst dann nur hoffen, dass z.B. der jeweils linke Stecker innendrin bei beiden gleich belegt ist.
Ob Du den Unterschied bei verschiedener Polung hören kannst, wage ich zu bezweifeln, aber möglich ist ja immer alles ;-)
Ich würde einfach aus Prinzip auch immer versuchen, beide gleich anzuschließen.
Gruß, Uwe
Wenn man einen Deutschen mit ein paar Konservendosen in den Urwald jagt
kommt er mit einer Lokomotive wieder heraus....

Ephraim Kishon

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 3215
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#9 Beitrag von hixtert » 21. April 2018, 21:24

ackerschiene hat geschrieben:
21. April 2018, 20:16
...
Die meisten heutigen Doppeltonhörner haben nicht mal Markierungen für Plus und Minus an den Steckern, da weiß keiner Mensch, was was ist. Die Asiaten sehen das nicht so eng.
Nicht alle Hersteller sind Asiaten. Und China-Tröten haben den Minuspol gerne am Gehäuse.
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1027
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#10 Beitrag von Chucky1978 » 21. April 2018, 22:00

Bei elektrischen Arbeiten gehört IMMER ein Multimeter.

Bei Standardhupen ist die Polung egal. Es gibt aber Hupen da ist es wichtig, aber dann steht dies meist zumindest auf der Hupe drauf, was Minus, und was Plus ist.

Man sollte niemals davon ausgehen, das Schwarz/Braun die Masse ist.. es sei den man hat die Leitung selbst gelegt, oder man ist sich zu 100% sicher, das es eine Werkseitig genormtes Kabel ist.
Deswegen Multimeter/Durchgangsprüfer
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Bodo1200
Beiträge: 83
Registriert: 27. September 2016, 20:11
Mopped(s): K1200RS, R1200R LC Bj. 2017
Wohnort: Hennigsdorf

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#11 Beitrag von Bodo1200 » 23. April 2018, 11:38

Hallo Ingo! Prima, dass Du dich zum Thema meldest.
Jetzt muss ich nochmal ganz konkret nachfragen. Sag mir mal, ob das ,was ich vorhabe funktionieren wird.
Ich möchte die alte Hupe abbauen,Kabel abschneiden, mit Multimeter den Plus messen und am Relais an Nr. 85 mit Flachstecker anbringen. Das andere Kabel an Nr.86. Dann von den beiden neuen Hupen die braunen Kabel zusammen an Masse anbringen. Die beiden anderen zusammen fassen und an Nr. 87 . Das Pluskabel von der Batterie mit Sicherung an Nr. 30 ran.
Nun brauche ich noch Strom für die Aktivhalterung des TomTom 450.
Jetzt könnte ich gleich an die Nr.85 gehen , oder übers Relais an die Nr. 87.
Was sagst Du dazu.
Gerne höre ich auch die Meinung von anderen die sich mit Fahrzeugelektrik auskennen.
Bis dann,
Bodo.

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 10017
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#12 Beitrag von helmi123 » 23. April 2018, 11:55

Oh Mann Bodo, wennn du deine 5 Bauern Mist Wagen Hupen auf eine Leitung legst macht es im Relais Kasten Knacks und deine Bobi Kar ist Geboren.

Nimm einfach eine Doppelhohrn von einer K 1 und gut isses, Ausserdem reicht der alte Platz eh nicht aus ohne Bastelei :)
:lol:

Benutzeravatar
Bodo1200
Beiträge: 83
Registriert: 27. September 2016, 20:11
Mopped(s): K1200RS, R1200R LC Bj. 2017
Wohnort: Hennigsdorf

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#13 Beitrag von Bodo1200 » 23. April 2018, 12:03

Jetzt stutze ich doch n bisschen.
Das Relais soll das nicht aushalten??
Und was ist K1 ?

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 10017
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#14 Beitrag von helmi123 » 23. April 2018, 12:19

Bodo1200 hat geschrieben:
23. April 2018, 12:03
Und was ist K1 ?
Die K1 ist der Vater der KReihe bis 2004.

Die Farbe der Masse siehste am besten wen vom Original Hohrn das Kabel gezogen wurde, und deine 2 5er Höhrner ziehen schon gewaltig Strom ,dein Tom braucht akurat in dem Momment auch ein paar Watt und schon fliegt die 30er Sicherung, oh ich habs vergessen du hast ja eine Sicherungs Ersatz Box. :D
:lol:

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1027
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#15 Beitrag von Chucky1978 » 23. April 2018, 12:21

Anschlussplan ist wie folgt einzuhalten

Klemme 30 - Batterie Plus gesteckt an Relais Klemme 30
Klemme 31 - Batterie Minus gesteckt direkt an die Hupe
Klemme 86 - Plus- oder Minus-Kabel der Hupe kommend vom Hupenschalter
Klemme 85 - Plus- oder Minus-Kabel der Hupe kommend vom Hupenschalter
Klemme 87 - Plusleitung gesteckt direkt an die Hupe

Dein Aktivhalter hat hier an diesen Klemmen nichts verloren, nur in Ausnahemfällen ist die Aktivhalterung an Klemme 30 anschließbar, und hier die die Nachteile zwecks Ruhestrom zu berücksichtigen (Spannungswandler saugen immer Strom wenn sie die Möglichkeit haben, sie sie bei Direktanschluss durch Klemme 30 besitzen)

85 und 86 ist also in diesem Fall der Hupenschalter (Steuerkreis), und wenn du dort nun irgendwas anderes anklemmst bringt das unter umständen so einige Probleme mit sich. Drei Extremfälle hierbei.
- Der Aktivhalter geht nur wenn die Hupe betätigt wird (AH angeschlossen an Klemme 87)
- Der Hupenschalter brennt durch mindestens aber wird der Verschleiß erhöht. Im Relais, in einem Steuergerät oder halt am Hupenschalter der irgendwann die Krätsche dadurch macht (AH angeschlossen an 85/86)
- Die Hupe schaltet auf Dauerton (AH angeschlossen an 85/86 mit einhergehendem Masseschluss durch den Spannungswandler)

Halten wir fest. Klemme 87/30 ist der Lastkreis, Klemme 86/85 der gering belastete Steuerkreis
Jeder zusätzlicher Verbrauche an Klemme 85/86 erhöht den Verschleiß. Ich würde also am Hupenschalter keine zusätzlichen oder größeren Verbraucher schalten, genau deswegen baut man ja ein Relais ein um das zu verhindern.

Hoffe ich konnte dir damit helfen
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Bodo1200
Beiträge: 83
Registriert: 27. September 2016, 20:11
Mopped(s): K1200RS, R1200R LC Bj. 2017
Wohnort: Hennigsdorf

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#16 Beitrag von Bodo1200 » 23. April 2018, 12:38

Also Helmi, ich kann da einfach nichts mit anfangen. Vater der K. bis 2004. Sag’s mir doch mal so, dass ich das verstehe. Meine K ist Bj 2002.??
Und ne Frage an Ingo:
Die Klemme 31 ist doch da nicht vorhanden.
Gruß, Bodo.

Benutzeravatar
Bodo1200
Beiträge: 83
Registriert: 27. September 2016, 20:11
Mopped(s): K1200RS, R1200R LC Bj. 2017
Wohnort: Hennigsdorf

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#17 Beitrag von Bodo1200 » 23. April 2018, 12:39

Batterie minus ist doch die Masse ??

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1027
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#18 Beitrag von Chucky1978 » 23. April 2018, 12:44

Spricht man von Klemmen/Kontakte hier Klemme 31, ist die Masse, und damit in diesem Fall Batterieminus bezeichnet. Wenn du die Zeile von Klemme 31 liest, erschließt sich die Logik daraus.
Klemme 31 - Batterie Minus gesteckt direkt an die Hupe
Der STromkreis muss ja geschlossen bleiben, und Steuer- und Lastkreis kurzschließen ist nicht gerade Sinn der Sache und man könnte sich das Relais auch sparen, da die Last bsp. 30A über die dünnen Kabel des Steuerkreises fließen, zumindest über eines davon. Daher auch zwei Massen. Einmal direkt an der Last selbst (Klemme 31) und einmal an 85 oder 86. Ist genormt wo da die Masse sein soll, aber Dank Gleichstrom ist das in diesem Fall recht irrelevant, wenn hier nur ein Steuereinheit existiert. Wichtig würde es werden 85/86 richtig zu beschalten, wenn der Aktivhalter dran wäre, dann müsste Eingang und Ausgang beachtet werden

Klemme 30 ist immer Batterie Plus und Klemme 31 ist immer Batterieminus bzw. Masse.
Je Nachdem wie ich einen Text verfasse rede ich mal von Klemme 31, und mal von Masse. Ist im Grunde aber das selbe
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 10017
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#19 Beitrag von helmi123 » 23. April 2018, 12:54

Ingo,oder aber,ernimmt vom Hupenknopf das Plus und Masse am Motor.

@ Bodo,deine K wurde ja einmal Geboren, und das ist die K1 ,mit Voltmeter und Tröttttte,in Gelb Rot ,Blau . :)
:lol:

Benutzeravatar
skoss
Beiträge: 119
Registriert: 5. Februar 2015, 21:19
Mopped(s): R1100RT (2x), R1200RT-LC
Wohnort: CH-3977 Granges

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#20 Beitrag von skoss » 23. April 2018, 12:56

Bodo1200 hat geschrieben:
23. April 2018, 12:38
Vater der K. bis 2004. Sag’s mir doch mal so, dass ich das verstehe.
BMW K1
Viele Grüsse aus dem Wallis
Stefan
----------
R1100RT 4/1996
R1100RT 3/2000
R1200RT 2/2016

Benutzeravatar
Bodo1200
Beiträge: 83
Registriert: 27. September 2016, 20:11
Mopped(s): K1200RS, R1200R LC Bj. 2017
Wohnort: Hennigsdorf

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#21 Beitrag von Bodo1200 » 23. April 2018, 13:01

Okay Helmi, ich stand auf der Leitung. Die hatte eine gute Hupe?
Noch ne Frage an Ingo.
Ich habe das nun soweit verstanden.
Teilst Du die Meinung von Helmi, dass da die Sicherung fliegt oder das anderweitig Schäden am Motorrad entstehen können?
Hier im Forum haben doch so viele größere Hupen eingebaut.
Ich will natürlich auch keine Probleme am Motorrad haben.
Gruß,
Bodo.

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 10017
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#22 Beitrag von helmi123 » 23. April 2018, 13:03

skoss, er sagte Sag`s nicht""""" ZEIGEN (Danke) :)
:lol:

Benutzeravatar
Bodo1200
Beiträge: 83
Registriert: 27. September 2016, 20:11
Mopped(s): K1200RS, R1200R LC Bj. 2017
Wohnort: Hennigsdorf

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#23 Beitrag von Bodo1200 » 23. April 2018, 13:03

Danke skoss

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 10017
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#24 Beitrag von helmi123 » 23. April 2018, 13:06

:) Bodo, du brauchst keine GRÖ?ERE ,sondern Lauter.

Lass doch die alte Hupe und hänge mit einen Strom Dieb die andere dran.
Geht einfach mit einem Flachband oder so :)
:lol:

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1027
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Hupe ,welcher ist Masse

#25 Beitrag von Chucky1978 » 23. April 2018, 13:48

Bodo1200 hat geschrieben:
23. April 2018, 13:01
Okay Helmi, ich stand auf der Leitung. Die hatte eine gute Hupe?
Noch ne Frage an Ingo.
Ich habe das nun soweit verstanden.
Teilst Du die Meinung von Helmi, dass da die Sicherung fliegt oder das anderweitig Schäden am Motorrad entstehen können?
Hier im Forum haben doch so viele größere Hupen eingebaut.
Ich will natürlich auch keine Probleme am Motorrad haben.
Gruß,
Bodo.
Ich Bau dir das Ding nicht ein, und kenne auch die Hupe selbst nicht die da eingebaut wird. Daher kann ich dir nicht sagen was bei deinem Aufbau später passieren wird.

Generell wäre es also sehr gut möglich was Helmi sagte. Er ist schließlich nicht nur ein rhetorisches Sprachgenie, sondern ein bißl Ahnung hat er ja auch :-)

Andere die größere Hupen einbauen, werden das sicherlich ebenfalls über ein Relais gewährleisten welches sie auch richtig anklemmen, oder setzen Hupen ein, die nicht so extrem im Stromverbrauch sind.

Ganz grob ein 0,75er Kabel ist für Dauerbelastungen von ~10-15A ausgelegt. Dauerstrom ist nicht zu erwarten aber trotzdem. Holen wir einfach mal grob ein paar Zahlen

Hupe sagen wir 7A (müsste man prüfen aber so round abound wird sie da liegen) 2 Hupen sind wir bei 14A. Jetzt liegt der Einschaltstrom immer höher, als der Betriebsstrom. kann man locker
das doppelte berechnen. Da sind wir bei 28A. Man schaltet sie ja schließlich eh nur kurz ein, und nicht im Dauerbetrieb.
Hast du jetzt ein Navi. z.B. ein Garmin 590, dann hast du einen Stromwandler der zum einen mindestens 2,4A für das Navi bereitstellt, und im extremfall nochmal mindestens 1-2,4A für den zusätzlichen extrenen USB-Anschluss und zzgl. der Energieverluste von mindestens 20% durch die SPannungsumwandlung von 12V auf 5V, dann bist du bei round abound ...naja...mindestens einer durchgebrannten Sicherung
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste