Mängelrüge am C4 von Schuberth

Kombis, Helme, Handschuhe, Stiefel, Protektoren
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10450
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#26 Beitrag von wolfgang » 27. Januar 2018, 17:10

Emca, deine Feststellungen zum Gewicht mögen für dich zutreffen. Ich kann es leider nicht bestätigen. Für mich ist es ein Thema und mit einem klapphelm geht leider nichts mehr.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

emca

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#27 Beitrag von emca » 27. Januar 2018, 17:44

Welches ist denn bei dir das Maximalgewicht?

Dachte beim C3 zunächst auch,1526 g wären viel zu viel, weil mein Uvex Helm vorher nur 1190 g wog. Den Unterschied habe ich nur bemerkt, als ich beide Helme direkt verglichen habe, beim Fahren war es für mich nicht mehr feststellbar. Kam vielleicht auch daher, dass der C3 perfekt auf meine Birne passt, noch nie so einen komfortablem Helm gehabt. Hoffe, dass der C4 auch so gut passt. Aber wie gesagt, jeder hat seine sehr individuellen Ansprüche an einen Helm und die richtige Mütze finden, ist nicht so einfach.

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10450
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#28 Beitrag von wolfgang » 29. Januar 2018, 09:15

weil mein Uvex Helm vorher nur 1190 g wog
Dann war es wohl ein Jet-Helm. Vollvisierhelme kenne ich keine mit diesem Gewicht, ausser eventuell Motorsport.

Ich musste meinen EVO 5 auf einer Urlaubsfahrt ersetzen und bei einem Honda-Händler einen Helm mit ca. 1.300 g holen. Es ging nicht anders, ich habe bei meinem alten Helm während der Fahrt Krämpfe z.B. in beiden Händen gleichzeitig bekommen. Mit dem anderen Helm, war es erheblich besser. Dies ist der ganze Hintergrund und deshalb suche ich einen Helm, der deutlich unter 1.300 g liegt. Es gibt aber nichts und ein Chinese kommt mir nicht auf den Kopf, die haben aber auch nicht das Gewicht.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 7515
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#29 Beitrag von Frank@S » 29. Januar 2018, 09:40

wolfgang hat geschrieben:
29. Januar 2018, 09:15
Es gibt aber nichts
Shark Race R Carbon 1200g

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10450
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#30 Beitrag von wolfgang » 29. Januar 2018, 10:31

Danke Frank, ich werde schauen.

Diese Helme habe ich schon probiert:
NISHUA NRX-1 CARBON = 1.120 g
X-LITE X-802RR ULTRA = 1.210 g.

Haben nicht gepasst oder die Angabe bezog sich auf den kleinsten Helm.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Gollum

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#31 Beitrag von Gollum » 29. Januar 2018, 15:16

Hi Wolfgang, hast Du da Probleme in der Halswirbelsäule, da
Du da Krämpfe in den Händen bekommen hast?

Aber kommen wir doch mal wieder zum Thema zurück,
was ist jetzt nun aus der Mängelrüge von Dietmar an die
Firma Schuberth geworden? Bleibt er da dran oder kauft
er einfach eine andere Marke und findet Schuberth dann
in Zukunft grundlegend schlecht? :roll:

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10450
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#32 Beitrag von wolfgang » 29. Januar 2018, 15:33

Mängelrüge von Dietmar
Lies auf der Seite 1, da steht alles. Dietmar ist sehrr zufrieden mit Schuberth.
in der Halswirbelsäule
Ja und nein. Einen verwachsenen Vorfall, hat aber fast jeder in meinem Alter und eine Verknöcherung/Verengung der Spinalkanäle, hat auch fast jeder. Egal wie, weniger Gewicht brachte eine Linderung und it mir in der Theorie auch klar. Bestes Gewicht auf dem Kopf ist, kein Helm :twisted: :twisted: :twisted:
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Gollum

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#33 Beitrag von Gollum » 29. Januar 2018, 15:54

Upps ich brauch ne neue Brille! Na da bin ich dann gespannt ob Dietmar
dann über das neue Visier berichtet und ob es eine Änderung bezüglich
der Öffnungstaste gibt!

Und ja Wolfgang, das Problem der HWS kenne ich zu gut. Ich habe in einer
Orthopädischen Werkstätte mal gelernt und war Sani beis Militär. :wink:

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5881
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): R1200GS (18-??, K1300S (11-18)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#34 Beitrag von Michael (GF) » 29. Januar 2018, 17:04

@Wolle

Marushin 999 RS - 1130g ?
Schuberth SR1 - 1330g ?

Vergleich Sporthelme

Schuberth R2

Neu in 2018:
Schuberth R2 Carbon - 1300g (XS)
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 10094
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#35 Beitrag von helmi123 » 30. Januar 2018, 09:52

Michael,dem Wolle ist ja alles zu Schwer,außer dem Ösi sein Kopfschutz= Pudelmütze. 8) Mein C hatte mal 1600 Gram habe ihn aber am HHR etwas abgeschruppelt. :oops: Seitdem steht er als Mahnmal im Regal.
:lol:

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5881
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): R1200GS (18-??, K1300S (11-18)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#36 Beitrag von Michael (GF) » 30. Januar 2018, 13:28

helmi123 hat geschrieben:
30. Januar 2018, 09:52
Michael,dem Wolle ist ja alles zu Schwer,außer dem Ösi sein Kopfschutz= Pudelmütze.
schon klar.... wollte ja nur behilflich sein............aber Kopf abschrauben wäre auch contraproduktiv....

Alternative wäre vielleicht auswandern in ein Land ohne Helmpflicht...........
helmi123 hat geschrieben:
30. Januar 2018, 09:52
Mein C hatte mal 1600 Gram habe ihn aber am HHR etwas abgeschruppelt. :oops: Seitdem steht er als Mahnmal im Regal.
Musst Du nicht so schwer kaufen, dann bedarf es auch keiner Optimierung........... :wink: Aber schon ok, bei einem solchen Ereignis seinen Retter in Ehren zu halten....
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 783
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#37 Beitrag von gerreg » 30. Januar 2018, 15:28

gerreg hat geschrieben:
26. Januar 2018, 13:36
Dann bin ich schon froh!

Hab mir nämlich am Montag, vor dem Lesen dieses Eintrags, auch so einen Hut mit dem SC Standard bestellt!

Aktuell der Beste Preis den ich finden konnte!

https://www.championhelmets.com/de/

Da gibts noch 10 %

Das Sprechset hab ich von FC Moto mit Januarrabatt 169 Euro
Hab heute meinen wieder zurück geschickt. Trotz Kopfumfang von 58,5 hat der 59 nicht gereicht. Jetzt hab ich die Schattenseite des günstigen Preises für den Kauf in Holland Kennen gelernt, Es wird vom Lieferanten keine Rückporto Übernommen und so hab ich gesten bei DHL 16 Euro abgedrückt! Bei den anderen Verdächtigen wäre es noch teurer geworden.

Hab jetzt einen 61er geordert, nachdem ich ihne bei Polo mal probiert hab.

Hab zwar jetzt auch noch 166 Euro im Vergleich zu Polo oder Luise gespart. Aber man ist schon verwöhnt in DE!

Mal sehen wie lange das Dauert, wir fahren am 25.02. nach ES

http://k1100lt.de/images/kedada2018/VII ... ducido.png

Da wollte ich den Hut eigentlich Nutzen!
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
eine kaputte 03er K1200RS, Zumo 595, Schuberth C4 mit Sena20S

Benutzeravatar
Dietmar Hencke
Beiträge: 1378
Registriert: 24. November 2002, 13:45
Mopped(s): R85, K12RS, K13S, ZZR, Z1000SX
Wohnort: SHA
Kontaktdaten:

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#38 Beitrag von Dietmar Hencke » 30. Januar 2018, 19:49

Des Rätsels Lösung:
Heute erhielt ich - aufgrund meiner o. a. Reklamation - von Schuberth das angekündigte Ersatzvisier. Zunächst dachte ich
"Was soll das? Sieht doch genauso aus wie das vorhandene!" Naja, hab's eingebaut und die Tüte probeweise
aufgesetzt. Dann stellte ich fest, dass die Pinlock-Dichtung des neuen Visiers im oberen Bereich außerhalb der Oberkante
des Sichtfeldes liegt, also auch keine störenden Sonnenstrahlen fokussierend einbringen kann. Das neue Pinlock-Feld ist
in der Tat einige mm weiter nach oben eingebaut als das alte und die obere Dichtung ist nicht mehr zu sehen.
Dann war das erstere wohl nicht ganz richtig positioniert worden.

Damit erklärt sich mir auch, warum niemand mit C4-Helm hier im Forum meine Beobachtung bestätigen konnte.
Ihr habt alle ein, dieser Hinsicht, fehlerfreies Produkt.

Problem erkannt - Problem gebannt! :D :D :D
Gruß Dietmar

Aktuell: Kawa Z1000SX silber      
 ... und meine Spaßmaschine

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert. (Einstein)

Pumpe
Beiträge: 1298
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#39 Beitrag von Pumpe » 30. Januar 2018, 19:56

Hallo gerreg
Habe ich das richtig verstanden? Du probierst bei Polo und kaufst im Internet? Wenn das so sein sollte: VOLL DANEBEN!

GStrecker
Beiträge: 160
Registriert: 17. Februar 2003, 19:52
Wohnort: Künzell

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#40 Beitrag von GStrecker » 31. Januar 2018, 01:18

Pumpe hat geschrieben:
30. Januar 2018, 19:56
Hallo gerreg
Habe ich das richtig verstanden? Du probierst bei Polo und kaufst im Internet? Wenn das so sein sollte: VOLL DANEBEN!
Na jetzt mach mal langsam. Das macht 50 % der Menschheit heutzutage und nicht nur beim helmkauf.

Ja und deswegen wird der Einzelhandel sterben......

Pumpe
Beiträge: 1298
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#41 Beitrag von Pumpe » 31. Januar 2018, 07:23

Ja genau: Und dann zahlst Du die Arbeitslosen über höhere Versicherungsprämien und Steuern und hast im Endeffekt ja soooo viel gespart!
Ich finde dieses Verhalten asozial. Sind dann genau die Vögel, die sich über immer schlechtere Bezahlung und immer höheren Leistungsdruck beschweren. Wenn ich irgendwo Leistungen in Anspruch nehme, dann bezahle ich auch dort. Wenn ich Beratung, Anprobe usw nicht benötige, dann kaufe ich auch im Internet.

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 978
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#42 Beitrag von Steinhuder » 31. Januar 2018, 07:46

Pumpe hat geschrieben:
31. Januar 2018, 07:23
Ja genau: Und dann zahlst Du die Arbeitslosen über höhere Versicherungsprämien und Steuern und hast im Endeffekt ja soooo viel gespart!
Ich finde dieses Verhalten asozial. Sind dann genau die Vögel, die sich über immer schlechtere Bezahlung und immer höheren Leistungsdruck beschweren. Wenn ich irgendwo Leistungen in Anspruch nehme, dann bezahle ich auch dort. Wenn ich Beratung, Anprobe usw nicht benötige, dann kaufe ich auch im Internet.


Bei aller berechtigter Kritik und einem sicher interessanten Ansatz mit vielen Facetten:

Gehts ewtas kleiner?
Müssen andersdenken bzw. andershandelnde sofort asoziale Vögel sein?

Mglw. spart sich der ein oder andere Vieles mühsam zusammen und ist sogar darauf angewiesen den günstigsten Preis rauszusuchen um das Hobby am Leben zu erhalten.
Dies ändert oder relativiert nicht Deine berechtigten betriebs- bzw. volkswirtschaftlichen Ansätze.
Der Handelnde ist aber nicht zwingend gleich ein asozialer Vogel.

Wir hatten eine vergleichbare Diskussion ja auch beim Reifenkauf, bei der auf signifikante und teilweise nicht nachvollziehbare Preisunterschiede zwischen Einzelhandel und Internet verwiesen wurde.

Insofern:
Ne Diskussion gern; aber bitte differenziert und ohne Diskreditierungen. :wink:

Pumpe
Beiträge: 1298
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#43 Beitrag von Pumpe » 31. Januar 2018, 07:53

Hallo. Ich habe nicht die Person als asozial bezeichnet ( außerhalb der Gesellschaft stehend, verwahrlost ), sondern das Verhalten ( gesellschaftsschädlich ) Google es mal.
Dazu stehe ich vollumfänglich!
Den Vogel nehme ich zurück.

Gruss

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 978
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#44 Beitrag von Steinhuder » 31. Januar 2018, 07:55

GStrecker hat geschrieben:
31. Januar 2018, 01:18
Na jetzt mach mal langsam. Das macht 50 % der Menschheit heutzutage und nicht nur beim helmkauf.

Ja und deswegen wird der Einzelhandel sterben......
Das sehe ich nur bedingt so.
Es wird der konservative, starre Einzelhandel leiden und ggf. sterben.
Die Mentalität "Wir machen weiter wie früher und bieten halt Service" wird sich im Massengeschäft nicht dauerhaft durchhalten lassen.
Anders sieht das im höhren Preisegment (~Luxusklasse) aus. Da wird es in allen Bereichen dauerhaft Kunden geben, die sich Service leisten und auch bereit sind dafür zu zahlen.
Eine gesellschaftliche Diskussion über diese Entwicklung dürfte wohl hier den Rahmen sprengen.

Im Massengeschäft werden sich Händler an Internetpreisen zumindet orientieren müssen und können für ihren Service nur noch geringen Aufschläge erwarten, bei denen die Leute bereit sind dort zu kaufen.
Viele tun das bereits und fahren zweispurig. Auch Polo und Co. haben das erkannt und versuchen über ihre Angebotsaktionen die Kunden bei Laune zu halten.

Die Orientierung und Marktanalyse ist ja heutzutage keine Angelegenheit von irgendwelchen Internet Freaks mehr, sondern wird selbst von unser Omma im Tagesgeschäft betrieben.

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 978
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#45 Beitrag von Steinhuder » 31. Januar 2018, 08:01

Pumpe hat geschrieben:
31. Januar 2018, 07:53
Hallo. Ich habe nicht die Person als asozial bezeichnet ( außerhalb der Gesellschaft stehend, verwahrlost ), sondern das Verhalten ( gesellschaftsschädlich ) Google es mal.
Dazu stehe ich vollumfänglich!
Den Vogel nehme ich zurück.

Gruss
Ein spitzfindiger Versuch das zu relativieren. :lol:

Du hast das Verhalten, eines Users, der dies im Beitrag davor "eingeräumt" hat, als asozial bezeichnet.
Und dies hat mit dem User nichts zu tun. Ist klar. :lol:

Brauche übrigens nicht zu googlen, um der Meinung zu sein, dass auch ein Internetkäufer sich nicht von der Gesellschaft entfernt.
Deine volkswirtschaftliche Sichtweise teile ich in Teilen, den Rest nicht.

Gollum

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#46 Beitrag von Gollum » 31. Januar 2018, 08:45

He Leute das Thema hier ist doch erledigt! Der Dietmar hat ein neues
Visier, ist überglücklich und alles ist wieder gut!

Und Schuberh ist es doch noch was wert wenn seine Kunden
zufrieden sind! :wink:

Pumpe
Beiträge: 1298
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#47 Beitrag von Pumpe » 31. Januar 2018, 08:59

Hallo
Es ist wohl alles gesagt.
Wünsche noch eine schönes „Geiz ist Geil“

Gruss

emca

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#48 Beitrag von emca » 31. Januar 2018, 09:18

Habe einmal bei Louis etwas ähnliches gemacht, wollte einen preisgünstigen Klapphelm kaufen und den gab es von Nolan, den ich dann auch probegefahren habe. Leider war bei dieser Serie das Sonnenvisier nicht in Ordnung, es gab ein vezerrtes Bild. Zunächst dachte ich, ich hätte vergessen die Schutzfolie abzuziehen, der Fehler war aber bei allen Sonnenvisieren. Dann empfahl mir der Verkäufer den Schuberth C3, der passte perfekt, aufgesetzt und wohlgefühlt, aber nicht mehr, als ich den Preis gesehen habe, er schied also aus. Weiter gesucht und nach ein paar Tagen den gleichen Helm im Internet gefunden, nur 100 € billiger. Ich habe natürlich dort gekauft.

Jetzt zum asozialen Verhalten von gerreg. Sein Kaufverhalten ist ein gänzlich anderes, er hat sich gleich für den Kauf über das Internet entschieden und hätte nie bei Polo gekauft, weil zu teuer. Jetzt bekommt er einen Helm geliefert, der leider nicht passt, obwohl er in seiner Größe war. Also tauscht er den Helm gegen die nächste Größe und um sicher zu sein, dass sie diesesmal passt, probiert er zur Sicherheit den Helm noch einmal aus. Wo ist das das Problem, er hat sich nicht beraten lassen und auch sonst keine Leistung bekommen. Vielleicht hat er sogar bei Louis noch etwas gekauft, wenn er schon mal dort war.

Was ich auch nicht gut finde, wenn man sich beraten lässt und dann wo anders kauft, das ist unanständig und zeugt von schlechter Erziehung. Nichts von dem kann ich bei gerreg's Verhalten feststellen.

Benutzeravatar
Schängel
Beiträge: 126
Registriert: 27. Mai 2017, 11:04
Mopped(s): R1100R/GSX-F
Wohnort: Koblenz/RLP

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#49 Beitrag von Schängel » 31. Januar 2018, 10:29

Was ich auch nicht gut finde, wenn man sich beraten lässt und dann wo anders kauft, das ist unanständig und zeugt von schlechter Erziehung.
Gebe mal meinen Senf dazu…hat nix mit Moped zu tun, aber wir brauchen eine neue Heizung. Wenn ich mir nun div. Kostenvoranschläge einhole und mich für den Günstigsten entscheide, hab ich also auch eine schlechte Erziehung genossen!!!!!!und bin sowas von unanständig!!!!!!!! Jetzt weiß ich Bescheid, ich bin ein Unmoralischer Mensch.
Im Übrigen, wenn man sich die Katalog/Ladengartikel von Tante und Co. Genauer Anschaut und mit denen eines nicht näher genannten Internet Auktionshause vergleicht, stellt man schnell fest; hoppla die sind ja Identisch und dazu noch erheblich billiger!!!, dann kauf ich dank meiner "schlechten Erziehung" auch im Internet.
Gruß Jürgen
_____________________
Altersweisheit:
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte.

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 783
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: Mängelrüge am C4 von Schuberth

#50 Beitrag von gerreg » 31. Januar 2018, 12:08

Pumpe hat geschrieben:
31. Januar 2018, 07:23
Ja genau: Und dann zahlst Du die Arbeitslosen über höhere Versicherungsprämien und Steuern und hast im Endeffekt ja soooo viel gespart!
Ich finde dieses Verhalten asozial. Sind dann genau die Vögel, die sich über immer schlechtere Bezahlung und immer höheren Leistungsdruck beschweren. Wenn ich irgendwo Leistungen in Anspruch nehme, dann bezahle ich auch dort. Wenn ich Beratung, Anprobe usw nicht benötige, dann kaufe ich auch im Internet.
Danke für die Komplimente! Ich fühle mich eigentlich nicht "asozial" oder als "Vogel". Bei Polo lief es so,:
Rein einmal 61 auf und ab und einmal 59 auf und ab. Dann wieder raus und dabei ein freundliches Lächenl der Verkäuferin erhalten. Ich kann jetzt hier keinen Schaden erkennen! Denn ich hab dem Laden keine Arbeitszeit geklaut!

Wenn ich das Teil nicht schon bezahlt hätte, dann wäre das nicht so gelaufen. Zum anderen Frage ich mich wieso ich den Hut in Holland für knapp 470,-- Euro bekomme (incl. Versankosten) und hier in DE immer noch 649,-- bezahlen soll! Dann hätte ich mir den Hut in DE noch nicht gekauft.

Da steckt doch auch eine gewisse "ich bekommen nicht genug" Mentalität der Unternehmen dahinter! Die Holländer verdienen auch noch was daran!

Das ewige gezetere über die Arbeitslosen wird es immer geben, das wird in Zukunft mit Industrie 4.0 etc noch schlimmer. Wenn der Bank- Finanz- und Verwaltungssektor digitalisiert wird und dort Stellen wegfallen. Die meissten die sich hier so beschweren sind selber Händler die meistens nicht damit zurecht kommen wenn jemand ein Produkt billiger anbietet als sie es selber machen können. Ich arbeite selber im Einkauf und Vertrieb und weis was da möglich ist.

Mit meinem Kauf sichere ich bei Schuberth Arbeitsplätze. Daher sehe ich nicht ein wieso ich 649 bezahlen soll und nicht knapp 470 für das gleiche Teil! Gut das der Hut nicht passte konnte ich nicht vorraussehen.
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
eine kaputte 03er K1200RS, Zumo 595, Schuberth C4 mit Sena20S

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste