Meine K ist Inkontinent

technische Probleme und Lösungen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
schichti
Beiträge: 40
Registriert: 16. September 2017, 07:48
Mopped(s): BMW K1200R Sport
Wohnort: 36137
Kontaktdaten:

Meine K ist Inkontinent

#1 Beitrag von schichti » 1. Oktober 2017, 22:21

Hallo,

der Anfangsverdacht in meinem Vorstellungsbeitrag scheint sich zu bestätigen, meine K1200R Sport macht unter sich. Ich hatte es damals auf die Regenfahrt nach Hause und die ausführliche Wäsche am Tag darauf geschoben. Aber heute habe ich frische Flecken entdeckt und will nun doch mal etwas genauer hinschauen. Die Flecken sind wässrig/ölig und sind bei den letzten drei Flecken beinahe vollständig verschwunden. Einer ist übrig geblieben, jetzt gab es zwei frische dazu. Mein Verdacht geht ja in Richtung Entlüftung (Motor/Kurbelgehäuse, etc.), aber Fachmann bin ich bestimmt nicht. Kann aber kaum Zufall sein, dass die Fleckengenau unter den Schläuchen (ist da eigentlich noch ein dritter dahinter?) sind, die die Restflüssigkeit auffangen sollen oder? Ich leg mich dann mal bei Gelegengeheit mit Taschenlampe drunter und schau, ob ich das Leck finde. Oder gibt es andere Tipps?

Thorsten
IMG_20171001_185506.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
https://abload.de/img/signatur3pesxktbs78.jpghttps://abload.de/img/signatur4uws8d5us7p.jpg

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 758
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Meine K ist Inkontinent

#2 Beitrag von Chucky1978 » 2. Oktober 2017, 00:56

Je nach Baujahr/Modell/Ausstattung sind es sogar 4 Schläuche.

- 2 mal Benzintankentlüftung ( 1 x Sicherheitsventil + 1 x Aktivkohlefilter bei US-Modellen bzw direkte Belüftung bei EU-Modellen)
- 1 mal Bremsflüssigkeit (zumindest bei BKV-Modellen)
- 1 mal Kühlflüssigkeit

Es ist je nach Baujahr sogar möglich das ein weiterer noch für Batterie vorhanden ist wenn den bei der K1200S/R/Sport jemals Nassbatterien verbaut wurden. AGM kam aber glaube ich sogar erst Mitte 2006.

Kühlflüssigkeit hinterlässt auch ölige Rückstände die jedoch nicht so stark dunkle Ölflecken hinterlassen.
Aber Öl sucht sich seinen Weg durch jede kleine Ritze.. also auch etwas verschütten beim Öltank vor ewigen Zeiten, und irgendwann tropft es in etwa an der selben Stelle zwischen Getriebe und Heckrahmen.

Die Schläuche sollen auch keine Restflüssigkeit auffangen, sie sollen im Regelfall zu hoher Flüssigkeitsstand ausgleichen. Bedeutet Sprit, Kühlflüssigkeit/Bremsflüssigkeit nach aussen ableiten, bevor zu hoher Druck durch z.B. Wärmeausdehnung das jeweilige Bauteil beschädigt. Im normalen Betrieb, also richtige Füllstände, kein übervoller Tank usw. sollte da keinerlei Flüssigkeit austreten

Das aus den beiden Schläuchen die man auf dem Bild sieht etwas raus gekommen ist, kann man jedoch ausschließen.. die sind noch mit Staub wie sauber lackiert innerlich benetzt.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
schichti
Beiträge: 40
Registriert: 16. September 2017, 07:48
Mopped(s): BMW K1200R Sport
Wohnort: 36137
Kontaktdaten:

Re: Meine K ist Inkontinent

#3 Beitrag von schichti » 2. Oktober 2017, 06:09

Danke Dir für die Tipps.
Was dazu passen könnte ist, dass die Fuhre manchmal auffällig nach Benzin riecht. Und wenn ich jetzt so drüber nachdenke, die Flecken nicht unmittelbar, aber doch zeitnah nach dem Tanken aufgefallen sind. Ich dachte ja eigentlich, beim Tanken aufgepasst und nicht zu viel befüllt zu haben... Sollte ich dann einfachmal früher gut sein lassen? Und sollte sich Benzin nicht auch verflüchtigen? Hmmm....
Thorsten
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
https://abload.de/img/signatur3pesxktbs78.jpghttps://abload.de/img/signatur4uws8d5us7p.jpg

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 758
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Meine K ist Inkontinent

#4 Beitrag von Chucky1978 » 2. Oktober 2017, 08:40

Wenn du nicht zufällig den Tank-MOD mit der Entlüftungsbohrung im Füllstutzen hast, dann Rand-Voll gefüllt hast und in der Garage dann nicht 30 Grad sind wie auch nur wenige KM von der Tanke bis zur Garage sind, könnte es auch sein, das du zu viel Sprit auf den Flansch gibts, und so einiges durch die Wasserablaufbohrung kommt.

Andere Möglichkeit ist natürlich defekt außen an der Benzinpumpe (z.B Haarisse am Gewinde) bzw. auch gerne eine defekte Sprit-Schnelltrennkupplung.
Wenn sie tatsächlich nach Sprit stinkt, wäre das definitiv das erste was ich kontrollieren würde.
Sprit hinterlässt auch flecken, jedoch klar nicht so dunkle wie Öl, und auf dem Bild würde ich mir da das jetzt mal offen halten wollen, ob das Öl ist, oder frischer Sprit. Jedoch würde ich auch eher direkt zu Öl tendieren, aber wenn du Spritgeruch erwähnst, den hatte ich nur bei einem undichten Tank/Tankleitung. Solange du jedoch nicht über die Stutzenunterkante hinaus befüllst, und auch nicht im Anschluss die Kiste tatsächlich bei 30 Grad+ in der Sonne stehen lässt, dürfte die Wärmeausdehnung da relativ noch im Toleranzbereich liegen.. aber unmöglich ist dies alles natürlich nicht.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
schichti
Beiträge: 40
Registriert: 16. September 2017, 07:48
Mopped(s): BMW K1200R Sport
Wohnort: 36137
Kontaktdaten:

Re: Meine K ist Inkontinent

#5 Beitrag von schichti » 2. Oktober 2017, 18:40

Da das mein zweiter Tankstellenbesuch mit der neuen BMW überhaupt war und ich zwar eine Vorstellung davon habe, was es bedeuten kann, wenn in der Anleitung steht, dass man den unteren Rand des Füllstutzens nicht überschreiten soll, kann es aber doch sein, dass ich den halben Liter noch vollgemacht habe, sorry. Alle schlimmeren Möglichkeiten im Hinterkopf behaltend, würde ich im Moment dann doch mal auf den Tankvorgang tippen. In der Zweit zwischen dem ersten Tanken Mitte September und der jetzigen Befüllung konnte ich nicht feststellen, dass sie unter sich macht und nach Sprit müffelt. Ich dachte nicht, dass man bei Tanken so peinlich genau auf die Füllhöhe achten muss, werde mir aber beim nächsten Versuch besonders viel Mühe geben. Danke bis hierher für die Tipps und Unterstützung.
Thorsten
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
https://abload.de/img/signatur3pesxktbs78.jpghttps://abload.de/img/signatur4uws8d5us7p.jpg

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 758
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Meine K ist Inkontinent

#6 Beitrag von Chucky1978 » 3. Oktober 2017, 03:39

schichti hat geschrieben:
2. Oktober 2017, 18:40
Ich dachte nicht, dass man bei Tanken so peinlich genau auf die Füllhöhe achten muss, werde mir aber beim nächsten Versuch besonders viel Mühe geben.
Machen die wenigsten.. Extra viel Mühe muss man sich da nicht geben im Grunde. Im Grunde kostet es mehr Mühe, zu viel zu tanken, statt die richtige Menge.
Einfaches Beispiel. Bei meinem leeren 19 Liter Tank (Restreichweite 20 Km) ist es kein Problem 17 Liter zu betanken. Bei 18 Liter wird es schon eng und langwierig. Bei 18,5 Liter jedoch meckern schon die ersten Motorradkollegen warum man so lange brauch. Und bei 15 Litern ist bei eingehängtem Zapfhahn bereits das klacken gekommen. Aber man hört da ja nicht auf, weil in der Anleitung steht 19 Liter Tankinhalt, und da muss man die ja auch rein bekommen :-)

Benzin hat eine Ausdehungkoeffizienten von ~1,1. Wasser dagegen nur ~0,2.
Wenn jetzt das Benzin aus dem Bodentank mit nicht selten 5-10 Grad aufgenommen wird, und es 30 Grad sind, ist da direkt schon mal ein halber Liter zu viel drin bei mal gerade 20 Liter Aufnahme

Bei nem Motorrad wie auch an einem LKW sind da jedoch weniger Luftreserven im Tank über, als bei einem PKW, auch wenn viele PKW-Benutzer gerne versuchen den Tank richtig rand voll zu machen.
(zu hören wenn man neben jemanden steht, bei dem nach dem eigentlich beendeten Tankvorgang, die Zapfpistole wie ein Maschinengewehr schon zig mal geklackt hat, und der Benutzer trotzdem nochmal drückt.
Deswegen hat man auch gerne gerade an Tankstellen wo Urlauber und LKWs tanken, gerne mal in der Umgebung Probleme mit Kraftstoffresten auf dem Asphalt zu kämpfen.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
schichti
Beiträge: 40
Registriert: 16. September 2017, 07:48
Mopped(s): BMW K1200R Sport
Wohnort: 36137
Kontaktdaten:

Re: Meine K ist Inkontinent

#7 Beitrag von schichti » 3. Oktober 2017, 10:27

Okay, bei meinem A4 (Firmenwagen) klicker ich auch immer bis zur nächsten vollen Literzahl. Aber nur, weil die Spalte im Fahrtenbuch keinen Platz für Nachkommastellen hat und das Gekritzel das tatsächlich peinlich aussieht :lol:

Aber eigentlich hatte ich mich an die optische Vorgabe aus dem BMW Handbuch gehalten und (vermeintlich) rechtzeitig aufgehört. Ich schaue beim nächsten Tanken einfach nochmal genauer, nicht höher zu kommen oder halte mich mal an feste (geringere) Literzahl. Ich vermute ja fast, das wird der letzte Tankvorgang vor der Winterpause, bei den vielen Gelegenheiten, die ich arbeitsbedingt zum Fahren habe.

Die ganze Bedienung ist im derzeit ohnehin immernoch nicht in vielen Punkten klar für mich. Zum Beispiel hab ich es gerade geschafft, das ESA Fahrwerk mal umzustellen. Die Tageskilometer und deren Rückstellung hab ich immernoch nicht gefunden. Die Blinkerrückstellung macht mir noch große Schwierigkeiten (die Fuhre macht fast jedesmal einen Satz nach vorne, wenn ich die Taste treffe, weil ich dabei ein Stück am Griff drehe), der Kupplungshebel ist mir zu weit weg. Verschiedenes halt... Und tanken gehört eindeutig dazu.
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
https://abload.de/img/signatur3pesxktbs78.jpghttps://abload.de/img/signatur4uws8d5us7p.jpg

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 758
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Meine K ist Inkontinent

#8 Beitrag von Chucky1978 » 3. Oktober 2017, 10:42

:-)

Bedienungsanleitung mal lesen.
Der Blinkerschalter (Aus) ist Gewöhnungsbedürftig und meiner Ansicht nach aber auch nur ein Problem der Einstellung und das man zu viel am Griff klammert oder eine ungelenkige Hand hat ;-)

Kupplungshebel bist nicht allein mit.. daher Zubehör-Griffe.. von AC-Schnitzer bis hin zu VTrek ist deinem Geldbeutel und Geschmack überlassen.. etwas andere Ergonomie hat der ein oder andere aber auch.. daher nicht nur Geldbeutel und Optik-abhängig
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5740
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Meine K ist Inkontinent

#9 Beitrag von Michael (GF) » 3. Oktober 2017, 12:07

Für die Hebel ist die Ergonimie SEHR wichtig. Habe vor dem Kauf bei verschiedenen Anbietern bei einem Messebesuch in Dortmund zur Probe "gefummelt" und mich wegen der besseren Ergonomie für Synto entschieden. Das kann für andere "Grabscher" natürlich auch ein anderes Ergebis bringen... deshalb dringende Empfehlung: unbedingt Proberfummeln.........
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
schichti
Beiträge: 40
Registriert: 16. September 2017, 07:48
Mopped(s): BMW K1200R Sport
Wohnort: 36137
Kontaktdaten:

Re: Meine K ist Inkontinent

#10 Beitrag von schichti » 3. Oktober 2017, 12:16

Okay, ich sehe schon die kommenden Ausgaben schön aufgelistet. Zuerst Sitzbank beim lokalen Sattler um-/aufpolstern, Griffe, Hauptständer, Bugspoiler... Und diesen Gefrierbeutel für die Überwinterung wollte ich auch noch, weil beim Kumpel kein Platz in der Scheune ist. Die Yamaha war deutlich anspruchsloser ;)
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
https://abload.de/img/signatur3pesxktbs78.jpghttps://abload.de/img/signatur4uws8d5us7p.jpg

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 758
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Meine K ist Inkontinent

#11 Beitrag von Chucky1978 » 3. Oktober 2017, 12:34

schichti hat geschrieben:
3. Oktober 2017, 12:16
Okay, ich sehe schon die kommenden Ausgaben schön aufgelistet. Zuerst Sitzbank beim lokalen Sattler um-/aufpolstern, Griffe, Hauptständer, Bugspoiler... Und diesen Gefrierbeutel für die Überwinterung wollte ich auch noch, weil beim Kumpel kein Platz in der Scheune ist. Die Yamaha war deutlich anspruchsloser ;)
Ist halt eine BMW.. die ist allgemein immer anspruchsvoller. Während eine Yam verdreckt noch "normal" ausschaut, ist bei einer BMW eine angegriffene Zinkbeschichtung der Schraube schon Weltuntergang :-). Und bei einer K oder F, anders als bei einer R, je nach Schraube sogar schon Totalschaden :-) So eine Befestigungsschraube der Heckstrebe vom HAG kostet schon 6€, zusammen mit U-Scheibe und Mutter ist das schon fast der Anschaffungspreis einer K :-)))
ABer im Gegensatz zur Yam und Co bekommst die vergammelte Schraube, sollte sie jemals vergammeln, auch noch ohne Schlagschrauber, Acetylen-Sauerstoff-Brenner oder Durchschlag mit Spengmutter raus.. :-)
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
schichti
Beiträge: 40
Registriert: 16. September 2017, 07:48
Mopped(s): BMW K1200R Sport
Wohnort: 36137
Kontaktdaten:

Re: Meine K ist Inkontinent

#12 Beitrag von schichti » 17. Oktober 2017, 19:31

Chucky1978 hat geschrieben:
2. Oktober 2017, 08:40
Wenn du nicht zufällig den Tank-MOD mit der Entlüftungsbohrung im Füllstutzen hast, dann Rand-Voll gefüllt hast und in der Garage dann nicht 30 Grad sind wie auch nur wenige KM von der Tanke bis zur Garage sind, könnte es auch sein, das du zu viel Sprit auf den Flansch gibts, und so einiges durch die Wasserablaufbohrung kommt.
Hallo, ich muss nochmal das Thema hochholen. Hab jetzt beim letzten Tanken penibel drauf geachtet, dass die Spritmenge erkennbar unterhalb des Stutzens im Tank war, als ich aufgehört habe. Vorher fuhr ich ca. 30km auf Reserve und habe insgesamt 16,25Liter getankt. Danach von der Tanke (Fulda) nach Hause, Einfahrt hoch (nicht steil aber ansteigend), Frau absitzen lassen und rückwärts Richtung Stellplatz gerollt, sehe ich schon eine Tropfenspur vor mir, die ganz frisch ist. Auf dem Platz hat sie dann auch wieder einen Fleck gemacht. Auch heute, zwei Tage später, war ich eine Runde Unterwegs (ca. 30-40km) um meinen genaz neuen Helm mal Probe zu fahren. Zuhause macht sie wieder einen Fleck, kleiner als vorher, aber einen größeren Tropfen halt. Ich hab auch öfters Unterwegs, wenn ich mal stehenbleiben muss, den Geruch von Sprit in der Nase. Ist da jetzt was mit der Entlüftung oder warum läuft das was offensichtlich über? Gibts da ein bekanntes Problem mit müffelndem Mopped? :wink:
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
https://abload.de/img/signatur3pesxktbs78.jpghttps://abload.de/img/signatur4uws8d5us7p.jpg

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 758
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Meine K ist Inkontinent

#13 Beitrag von Chucky1978 » 17. Oktober 2017, 21:45

Dann ist Anwenderfehler leider ausgeschlossen, und man muss vom Worst Case ausgehen.

Umgehend den Tank abbauen.
Vermutlich wird der Quick-Connector oder gar die Spritpumpe selbst undicht sein. Im besten Falle ist nur ein Schlauch undicht oder abgerutscht, was aber nicht weniger Risiko mit sich bringt.

Normalerweise sollte man seitlich stehend am Tank dann auch schon zwischen Tank und Airbox einen richtig guten Benzingeruch feststellen, wenn dort tatsächlich was undicht ist. Aber auch wenn man nichts riecht, umgehend abbauen.
Die Pumpe oder eher der Anschluss (Quickconnector) ist meistens nur undicht, wenn die Zündung eingeschaltet ist. Man müsste aber gerade an der Stelle eine Staubschicht sehen, die vom Sprit dann etwas weg gewaschen wurde..
Aber das wird man dann evtl. erkennen sobald der Tank ab ist..
In der Regel ist das kein Problem den abzumontieren

Ich verweise einfach mal auf ein paar threads, da ich die OriginalQuelle gerade nicht finde.
https://www.bmw-bike-forum.info/viewtopic.php?t=60798
http://www.gs-forum.eu/r-1200-gs-und-r- ... ndex2.html
https://www.s-boxer.de/threads/30042-ru ... umpe/page2
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
schichti
Beiträge: 40
Registriert: 16. September 2017, 07:48
Mopped(s): BMW K1200R Sport
Wohnort: 36137
Kontaktdaten:

Re: Meine K ist Inkontinent

#14 Beitrag von schichti » 18. Oktober 2017, 07:28

Okay, danke für die Info. Das ist für meine Verhältnisse schon eine größere Operation. Verkeidung komplett ab, usw...
Entweder bring ich Werkstatt oder ich trau mich im nächsten Frühjahr bei stabilen Witterungsverhältnissen dran. Ich hab ja nix anderes, als meinen Stellplatz, kein Dach drüber und räumlich begrenzt. Shit, ich dachte echt die wäre mal in Ordnung, so dass ich erstmal eine Weile problemlos fahren kann...

Noch eine Frage dazu: Kann es denn sein, dass die Undichtigkeit nur im Anschluss an den Tankvorgang (und dan anschließenden Fahrten) auftritt? Bis der Tank dann leergefahren ist, riecht man nix mehr und sie macht auch nicht unter sich. Naja gut, in anderthalb Wochen wird sie verpackt und schläft über den Winter.
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
https://abload.de/img/signatur3pesxktbs78.jpghttps://abload.de/img/signatur4uws8d5us7p.jpg

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9766
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Meine K ist Inkontinent

#15 Beitrag von helmi123 » 18. Oktober 2017, 08:24

Thorsten, entweder deine Einspritzventile sind undicht oder gar nur eins.
:lol:

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 758
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Meine K ist Inkontinent

#16 Beitrag von Chucky1978 » 18. Oktober 2017, 10:16

schichti hat geschrieben:
18. Oktober 2017, 07:28
Okay, danke für die Info. Das ist für meine Verhältnisse schon eine größere Operation. Verkeidung komplett ab, usw...
Entweder bring ich Werkstatt oder ich trau mich im nächsten Frühjahr bei stabilen Witterungsverhältnissen dran. Ich hab ja nix anderes, als meinen Stellplatz, kein Dach drüber und räumlich begrenzt. Shit, ich dachte echt die wäre mal in Ordnung, so dass ich erstmal eine Weile problemlos fahren kann...

Noch eine Frage dazu: Kann es denn sein, dass die Undichtigkeit nur im Anschluss an den Tankvorgang (und dan anschließenden Fahrten) auftritt? Bis der Tank dann leergefahren ist, riecht man nix mehr und sie macht auch nicht unter sich. Naja gut, in anderthalb Wochen wird sie verpackt und schläft über den Winter.
Von deiner letzten Schilderung her nicht. Das wäre nur bei Überfüllung so. Laut deiner letzten Schilderung ist dies auch so bei nicht überfülltem Tank, und nach einer weiteren fahrt das selbe.. Wäre es nur durch den Tankvorgang dürfte Tage später und dann anschließend einer weiteren Tour nicht mehr vorkommen.

Das heißt deine Spritzufuhr ist undicht. Je nachdem wie stark diese Undichtigkeit ist, kann sie während der Fahrt auch "weg" sein.
Die Benzinpumpe fördert ab "Zündung ein" kontinuierlich immer die selbe selbe Menge. Die Menge die nicht nicht gebraucht wird, wird entweder in einem Kreislauf wieder zurück zum Tank geleitet (Vergaser z.B aber auch manche Einspritzer), oder direkt in der Benzinpumpe in den Tank umgeleitet sobald ein Druck überschritten wird (das ist bei der K z.B. so).
Das bedeutet auch, wenn der Benzintank voll ist, eine Undichtigkeit besteht, egal wo diese nun sein mag. Von Einspritzdüse bis Pumpe, wäre der Tank nach einer gewissen Zeit leer, sobald die Zündung eingeschaltet wird. Ist aber auch möglich, das die Undichtigkeit so gering ist, das der Sprit verfliegt bevor es auf den Boden tropft, aber das wird bei dir nicht der Fall sein lt. deiner letzten Schilderung. Da wird schon eine größere Menge herauskommen, wenn es bereits unter dem Mopped feucht wird.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
schichti
Beiträge: 40
Registriert: 16. September 2017, 07:48
Mopped(s): BMW K1200R Sport
Wohnort: 36137
Kontaktdaten:

Re: Meine K ist Inkontinent

#17 Beitrag von schichti » 18. Oktober 2017, 21:00

Hmm, dann werde ich mal die lokale, auf BMW spezialisierte, Werkstatt befragen, die sich zukünftig um die Rote kümmern soll. Vielleicht klappts noch dieses Jahr, ansonsten dann im kommenden März. Auffallend ist noch, wenn ich das richtig beobachtet habe, dass sie nirgendwo anders unter sich gemacht hat. Nur immer dann, wenn ich rückwärts die schräge Einfahrt runter gerollt bin, um auf dem Stellplatz "Einzuparken". Also erst 10-15 Meter bergauf, dann im Leerlauf ganz langsam wieder rückwärts runter, Kurve nach rechts. Und mehrfach unterwegs ist mal an der Ampel ein kurzer Spritgeruch aufgefallen. Ansonsten markiert sie nicht...
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
https://abload.de/img/signatur3pesxktbs78.jpghttps://abload.de/img/signatur4uws8d5us7p.jpg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast