Lenkererhöhung

Zubehör: Gepäck etc.
Antworten
olieto
Beiträge: 1
Registriert: 10. Oktober 2021, 03:15

Lenkererhöhung

#1 Beitrag von olieto »

Hallo,

Ich habe mir vor kurzem eine R1150 RS Baujahr 2003 gekauft. Fährt sich richtig gut nur der Lenker ist mir etwas zu tief.
Wenn ich mir eine Lenkererhöhung von Wunderlich kaufe, kann ich dann den Bremsschlauch selbst wechseln oder muss dann das ganze System entlüftet werden.

Vielen Dank schon mal.
Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 5017
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Lenkererhöhung

#2 Beitrag von ChristianS »

Na überleg mal... :roll:
Schaffst du es eine Bremsleitung ohne Flüssigkeitverlust zu wechseln?
Christian grüßt den Rest der Welt
Benutzeravatar
wtsmz
Beiträge: 5
Registriert: 6. Oktober 2021, 11:01
Mopped(s): R1200RS LC
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Lenkererhöhung

#3 Beitrag von wtsmz »

ChristianS hat geschrieben: 11. Oktober 2021, 23:16 Na überleg mal... :roll:
Schaffst du es eine Bremsleitung ohne Flüssigkeitverlust zu wechseln?
Hallo, das geht schon... Siehe Anleitung von Voigt: https://voigt-mt.de/mediafiles/Sonstiges/26860.pdf
So habe ich es hinbekommen.
Und man kann ja auch "indianisch entlüften". (Vorsichtig die Klötze an einer Vorderbremse auseinander drücken)
Und man sollte schon wissen, was man/frau tut.

Da steht:
Wichtig:
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Bremsenteile sicherheitsrelevante Fahrzeugteile sind. Daher dürfen erforderliche Arbeiten nur von
entsprechend qualifizierten Personen durchgeführt werden. Lesen Sie diese Montageanleitung in Ruhe bis zum Ende bevor mit den Arbeiten
begonnen wird. Diese Montageanleitung dient nur als Richtlinie und ist nicht für einen bestimmten Motorradtyp erstellt. Für fahrzeugspezifische
Anleitungen, Entlüftungsvorschriften und Anweisungen richten Sie sich jeweils nach dem Werkstatthandbuch des Fahrzeugherstellers oder
fragen Ihren Fachhändler.
Demontage:
Stellen Sie den Bremszylinder (Geberzylinder) am Lenker so ein, dass der Ausgleichsbehälter in der Waagerechten ist. Anschließend die Brems-
schlauch-Befestigungsschraube lösen und vorsichtig herausziehen.
ACHTUNG: Hierbei entweicht etwas Flüssigkeit. Bitte fangen Sie diese ab, so dass keine Komponenten des Fahrzeugs in Verbindung mit der
Flüssigkeit kommen. Es können Lackschäden entstehen!
ACHTUNG: Solange das System geöffnet ist, darf der Bremshebel nicht betätigt werden! Sollte das dennoch passieren, muss das Bremssystem
neu entlüftet werden. Bitte besuchen Sie eine Fachwerkstatt.
Montage:
Montieren Sie den Adapter mit beiliegender Hohlschraube am Bremszylinder unter Verwendung der Kupferdichtringe (Anzugsdrehmoment nach
Fahrzeughandbuch!). Die Ausfräsungen an der Rückseite des Adapters passen zur Verdrehsicherung des Bremszylinders. Anschließend wird der
Bremsschlauch mit der BMW Hohlschraube unter Verwendung der Kupferdichtringe in den Adapter geschraubt (21-23Nm). Hinweis: Die kleine
verbaute Torx-Schraube bitte nicht lösen. Diese ist eigeklebt und nur Produktionsbedingt vorhanden.
In der Regel ist keine Entlüftung des Hydrauliksystems notwendig. Stellen Sie den Bremszylinder wieder in Normalposition und betätigen den
Hebel mehrmals (min. 3 Min lang). Sollte der Bremsdruck nicht hergestellt worden sein, spannen Sie den Bremshebel über Nacht unter Druck an
den Lenker. Anschließend funktioniert das System wieder normal. In Einzelfällen kann eine Entlüftung des Systems erforderlich werden.
Kontrolle:
Kontrollieren Sie den Mindestflüssigkeitsstand am Fenster des Ausgleichsbehälters und füllen Sie ggf. nach Fahrzeughandbuch nach. Entfernen
Sie restliche Flüssigkeiten an der Außenseite der Bauteile und prüfen Sie die Dichtigkeit der Verbindungen. Vor der ersten Fahrt muss in Schritt-
geschwindigkeit eine Bremsprüferfolgen.
Die Arbeiten sind nun abgeschlossen! Eine regelmäßige Prüfung des festen Sitz und der Dichtigkeit der Bauteile muss jedoch gewährleistet sein.
Sollte ein Bauteil Beschädigungen aufweisen, muss dieses umgehend ersetzt werden.
Wünsche einen schönen Winter!
Wolfgang
Computer können alles! Aber sonst leider garnichts! :idea:
Antworten