Wenn er nicht so lang sein soll

modellunabhängiges Zubehör
Antworten
Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 4002
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Wenn er nicht so lang sein soll

#1 Beitrag von CDDIETER »

:oops:
Das soll keine Werbung sein, ist aber eine geile Lösung.
https://www.youtube.com/watch?v=YhR8k69OM9A
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter
RS1100
Beiträge: 813
Registriert: 5. Mai 2019, 09:13
Mopped(s): R 1200 LC GS
Wohnort: Ostsee

Re: Wenn er nicht so lang sein soll

#2 Beitrag von RS1100 »

Geile Lösung, muss wohl den Preis haben, mir wäre er zu hoch und der Platz für ein zweites Motorrad fehlt. Gib es aber bestimmt bald auch dazu.
Benutzeravatar
Taxicup
Beiträge: 705
Registriert: 8. August 2019, 00:35
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: südliches OstWestfalen

Re: Wenn er nicht so lang sein soll

#3 Beitrag von Taxicup »

Naja, ganz schön optimistisch vom Verkäufer von einen Harley zu sprechen, die bequem "geladen" werden kann.
Er vergisst wohl, dass sie locker 2,30m lang, also dann -> breit ist.
Selbst die knappe 2,16m der R1200R möchte ich nicht quer hinter mir herziehen.
Aus meiner Sicht, eher was für "kleine" Maschinen, aber dafür viieeel zu teuer - da gibt es bessere platzsparende Lösungen...

Gruß
Artur
Ich habe keine Zeit mich zu beeilen
Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 4002
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Wenn er nicht so lang sein soll

#4 Beitrag von CDDIETER »

Hallo,
Das Ding hat wohl eine 2 Meter breite Ladefläche und das ist für 2,13 Meter genug. Die Breite eines Anhängers darf bis 2,50 Meter sein. Die Position des Mopets ist natürlich ungewohnt. Die Kurven Stabilität dürfte in dieser Position wahrscheinlich größer sein. :?:
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter
teileklaus
Beiträge: 3579
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1252R DOHC 62000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Wenn er nicht so lang sein soll

#5 Beitrag von teileklaus »

für den Preis finde ich einen der mir das Motorrad nach Spanien und wieder heim bringt..
Die Länge eines Anhängers ist nie bei mir ein Problem gewesen, den kann man notfalls Senkrecht aufstellen, wenn der keine Bordwände hat . Das Raufziehen dagegen ist genial, das könnte ich mir vorstellen, wie ist das gegen seitlichs Kippen gesichert? Nur mit Wippe ist wenig bei einer Harley..
Ansonsten bin ich nicht dafür ein Motorrad hinter sich herzuziehen wenn es selbst viel schneller und billiger fahren kann..
Marcellus
Beiträge: 248
Registriert: 9. Mai 2021, 22:20
Mopped(s): R1250RS, Cagiva Raptor 1000
Wohnort: Augsburg

Re: Wenn er nicht so lang sein soll

#6 Beitrag von Marcellus »

Den gibts schon ein paar Jahre. Ist halt eher für Wohnmobile und Sprinter gedacht. Da ist Länge teilweise schon ein Thema.
Seitlich gesichert: Vorne mit der Wippe+Spanngurte und hinten kannst du wie bei nem normalen Anhänger verzurren - Hinterradschlaufe, Achsaufnahme, über Fußrasten etc. nach unten verzurren
Grüße
Marcellus
Benutzeravatar
Schwenker66
Beiträge: 1197
Registriert: 3. Juli 2020, 16:08
Mopped(s): R1200R (2011), SR500 (1984)
Wohnort: Biberach

Re: Wenn er nicht so lang sein soll

#7 Beitrag von Schwenker66 »

Mit dem Motorrad auf dem Hänger in Urlaub käme mir nicht in den Sinn. Dazu wäre mir die Fuhre auch zu breit. Aber zum Einsammeln von Motorrädern im Pannenfall, für Fahrten zum TÜV ohne Kennzeichen, Motorradkauf, Baumarktfahrten, Grüngut- und Brennholztransport etc. könnte ich mir das vielseitige Teil gut vorstellen. Müsste ich nicht immer meinen Kumpel rufen und dem eine Kiste Bier ausgeben... Hat sich dann in ca. 50 Jahren gerechnet :lol:
Schönen Cruise
Martin
Subsonic
Beiträge: 306
Registriert: 8. November 2018, 10:28

Re: Wenn er nicht so lang sein soll

#8 Beitrag von Subsonic »

teileklaus hat geschrieben: 31. Januar 2023, 16:34 Ansonsten bin ich nicht dafür ein Motorrad hinter sich herzuziehen wenn es selbst viel schneller und billiger fahren kann..
Stelle mal eine voll aufgebrezelte Wundermilch oder sonstige GS Adventure mit Fahrer und Sozia plus Gepäck für zwei Wochen auf die Waage. Dann kennst du den Grund warum das Moped besser auf dem Hänger transportiert wird.
Benutzeravatar
halbcent
Beiträge: 267
Registriert: 23. September 2014, 19:39
Mopped(s): R1200R
Wohnort: Leipzig

Re: Wenn er nicht so lang sein soll

#9 Beitrag von halbcent »

Och, da gibt es verschieden Gründe für einen Hänger, die auch nicht jeder teilen muss. Meine Sozia ist ganz unerwarteter Weise jedes Jahr ein ganzen Jahr älter geworden (hatte nicht damit gerechnet :shock: ....). Ich kann/will ihr nicht mehr zumuten, die Anreise von 1500..2000 km´s zum "Zielgebiet" hinter mir zu sitzen. Mit Hängertransport ist das eine andere Sache. Zumal wir dann auch noch die Fahrräder mitnehmen können - alle Spielzeuge an Bord + keine Begrenzung hinsichtlich Gepäckes (fast) - Ergebnis: der Urlaub macht noch mehr Spaß - und darum geht es mir/uns. Da wir das perspektivisch in den nächsten Jahren auch weiterhin so machen werden/wollen, haben wir uns einen Hänger gekauft, der sich in den nächsten 2 Jahren locker amortisiert hat.
Grüße
Steffen

die Welt ist eine Kurve
Benutzeravatar
Weissblau
Beiträge: 862
Registriert: 14. Januar 2017, 13:31
Mopped(s): R1200R LC + MT09 SP
Wohnort: NRW / Kreis RE

Re: Wenn er nicht so lang sein soll

#10 Beitrag von Weissblau »

Interessanter Anhänger!
Aber für 4000,- gibt es auch gute absenkbare auf denen dann zwei Motorräder Platz finden.
Da erhält man dann meiner Meinung nach schon mehr für sein Geld als bei dem kurzen im Video.
Benutzeravatar
joerg58kr
Moderator
Beiträge: 3060
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er), F800ST
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Wenn er nicht so lang sein soll

#11 Beitrag von joerg58kr »

Bei Stema geht es für rund 3085,-€ bis 4730 für den 1,1to Nutzlast Listenpreis los:
https://www.stema.de/de/motorradtranspo ... 1.463.html
https://www.stema.de/de/motorradtranspo ... 1.396.html

Braucht halt Platz beim Parken, dafür gehen aber auch min. 2 Moppeds drauf :D
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺
Wiki
Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 4002
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Wenn er nicht so lang sein soll

#12 Beitrag von CDDIETER »

Hallo,
Die Entscheidung für einen Anhänger ist von vielen Faktoren abhängig:
1. Ist es nicht billiger einen zu mieten?
2. Was will ich transportieren? 1 Mopet oder mehrere
3. Welchen Komfort brauche ich? Rampe, absenkbar...,anderes Ladesystem
4. Darf, kann ich so einen Anhänger ziehen... Führerschein
5. Ist das Auto stark genug?
6. Welche Vorteile habe ich davon? Ich kann mein Mopet mitnehmen, obwohl meine Frau nie Motorrad fährt.
so kann ich im Urlaub zumindest vor Ort einige Touren machen (wenn erlaubt!) :D
7. Schone ich, wenn ich will, meinen A...
8. Was kann ich mit dem Anhänger sonst noch anfangen?
9. Wo kann ich ihn vernünftig abstellen, ohne z.B. die Garage zu blockieren?
10. Ist die Länge des Gespanns für mich praktikabel zu fahren (Länge)?
11. Wieviel Geld will ich ausgeben?

Die Liste läßt sich bestimmt noch um einige Punkte verlängern.

Eigentlich will man ja nur Mopet fahren!!!
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter
RS1100
Beiträge: 813
Registriert: 5. Mai 2019, 09:13
Mopped(s): R 1200 LC GS
Wohnort: Ostsee

Re: Wenn er nicht so lang sein soll

#13 Beitrag von RS1100 »

Ich glaube nicht, dass der Konstrukteur für sein Konzept alle BMW Fahrer mit ins Kalkül zog, ist bei dieser Spezies, die immer und überall das vertikal in der Suppe stehende Haar findet, auch schlechtmöglich. Das ist eine Sonderlösung, die noch dazu genial gelöst wurde und keine eierlegende Wollmilchsau.

Für den Anhängertransport gibt es für jedes Argument eines dagegen, bei den BMWfahrenden :lol: bestimmt mit dem Faktor 10 - ~ :D
Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 4002
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Wenn er nicht so lang sein soll

#14 Beitrag von CDDIETER »

Hallo,
Für die Anreise in die Alpen, von mir aus sind das ca. 700km, ist die Möglichkeit Anhänger oder Auto Reisezug bestimmt eine Alternative. Nur auf der Autobahn macht das keinen Spaß,wenn man nur eine Woche Zeit hat. Bei der letzten Reise war zudem ein Chopper Fahrer dabei, der maximal 120km/h fahren konnte und alle 120km tanken mußte. Das mache ich so nicht noch einmal, ich brauche keine Raucher Pause. :oops:
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter
Benutzeravatar
halbcent
Beiträge: 267
Registriert: 23. September 2014, 19:39
Mopped(s): R1200R
Wohnort: Leipzig

Re: Wenn er nicht so lang sein soll

#15 Beitrag von halbcent »

Ja, der Autozug wäre eine gute Alternative.....bis Narbonne und dann auf zwei Rädern weiter in die Pyrenäen...hätte ich meiner Frau gut zumuten können....ist aber leider Geschichte....also Hänger (die für MICH beste Lösung. Findet sicher jeder SEINE Lösung....Hauptsache mit Moped... :wink:
Grüße
Steffen

die Welt ist eine Kurve
Benutzeravatar
Schwenker66
Beiträge: 1197
Registriert: 3. Juli 2020, 16:08
Mopped(s): R1200R (2011), SR500 (1984)
Wohnort: Biberach

Re: Wenn er nicht so lang sein soll

#16 Beitrag von Schwenker66 »

Vielleicht ein doofe Frage. Geht denn Motorrad auf dem Autoreisezug?
Schönen Cruise
Martin
Benutzeravatar
Taxicup
Beiträge: 705
Registriert: 8. August 2019, 00:35
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: südliches OstWestfalen

Re: Wenn er nicht so lang sein soll

#17 Beitrag von Taxicup »

Klar, sieht dann etwa so aus:
DSCF8955.jpeg
Leider war es der Nachtzug, deswegen isses etwas dunkel :wink:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich habe keine Zeit mich zu beeilen
Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 4002
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Wenn er nicht so lang sein soll

#18 Beitrag von CDDIETER »

Hallo, zur Info:
https://www.autoreisezug-planer.de/
Wenn man früh voraus bucht gibt es Sonderpreise. Mit 4 oder 5 Leuten lohnt es sich ein komplettes Abteil zu Buchen. Viele Züge fahren nachts, also am Abend einsteigen und am nächsten Morgen in der Zielregion ankommen. Wir haben immer reichlich "Bölkstoff" mitgenommen, so wurde der Abend recht lustig und man schläft besser :D :oops:
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter
Marcellus
Beiträge: 248
Registriert: 9. Mai 2021, 22:20
Mopped(s): R1250RS, Cagiva Raptor 1000
Wohnort: Augsburg

Re: Wenn er nicht so lang sein soll

#19 Beitrag von Marcellus »

Und wer einen flexiblen Anhnänger sucht aber keinen Platz hat, könnte hiermit glücklich werden:
https://wenner-technologies.de/
Grüße
Marcellus
Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 4002
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Wenn er nicht so lang sein soll

#20 Beitrag von CDDIETER »

Hallo,
Tolle Anhänger, aber die Preise sind wohl auch über 4000€
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter
Marcellus
Beiträge: 248
Registriert: 9. Mai 2021, 22:20
Mopped(s): R1250RS, Cagiva Raptor 1000
Wohnort: Augsburg

Re: Wenn er nicht so lang sein soll

#21 Beitrag von Marcellus »

Da es sich um eine Kleinstserie handelt geht es ab 3000,- los.
Grüße
Marcellus
Antworten