Kurzer Exkurs zur R nineT pure

automatische Löschung der Beiträge 6 Monate nach der letzten Antwort
Antworten
Benutzeravatar
Dynamick
Beiträge: 228
Registriert: 15. November 2017, 07:48

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#26 Beitrag von Dynamick »

Genau diese Kombi bin ich auch gefahren, allerdings mit 95 kg und bestimmt auch mit einer härteren Feder 🤐. War schon ein ziemlicher Unterschied zum Originalen, wobei du mit 65 kg sicherlich noch mehr Probleme hattest als ich.
Zu alt zum Arbeiten, zu jung zum Sterben...
Subsonic
Beiträge: 235
Registriert: 8. November 2018, 10:28

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#27 Beitrag von Subsonic »

chefffe hat geschrieben: 13. Oktober 2021, 15:54 Die 9T ist halt ein Cafe-Poser Bike, Touren oder sonstige längere Fahrten würde ich mit der auf keinen Fall machen wollen.
Bei, gleich langen, Solo Touren merke ich keinen Unterschied zwischen R1200 R LC und Racer.
sorglos
Beiträge: 3
Registriert: 30. September 2021, 19:20

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#28 Beitrag von sorglos »

Eigentlich wollte ich (189cm / 78Kg) mir zum Wiedereinstieg nach meiner Kawa ZZR 1200 bis 2017 die R 1250 R holen. Beim Händler standen diverse BMW, unter anderem auch die nineT Urban G/S Edition 40. Da mir die R 1250 R von vorne überhaupt nicht gefällt und stattdessen die nineT mich komplett angefixt hat, fand dann die Probefahrt auch mit dieser statt. Die vorhandene, neue habe ich dann auch gleich gekauft. Und dieser gewaltige Boxer bei dem zierlichen Bike ist optisch für mich zusätzlich der absolute Hingucker.

Gestern bin ich mit der UGS etwa 2 Stunden am Stück gefahren. Mir tat nichts weh, hätte auch noch länger fahren können. Also zumindest ich finde die nineT für mich super bequem. Und ein naked bike kommt mir sehr gelegen, weil ich eh nicht (mehr) rasen will und eben mehr vom Fahren spüre. Und der Akrapovic-Sound tut sein übriges.

Wie das aber so ist, alles Geschmacksache und gerade bei Moppeds ist alles ein Kompromiss, wenn man sich nicht zwei oder besser drei hinstellen möchte.

Grüße,
Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
johnmanfred
Beiträge: 16
Registriert: 27. September 2021, 19:12
Mopped(s): R1150R, Transalp, Ostschrott

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#29 Beitrag von johnmanfred »

Die UGS wäre auf mein Favorit, hatte ich für die Probefahrt auch bestellt. Aber es wurde dann doch die pure. Aber egal. Tolle Geräte allemal. Aber gestern auf meiner 1150R hab ich mich trotzdem gut gefühlt, auch wenn der Klang vergleichsweise mau ist.
Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 11114
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#30 Beitrag von wolfgang »

Da mir die R 1250 R von vorne überhaupt nicht gefällt
Sehe ich auch so. Die UGS sieht toll aus, die normale R nine T gefällt mir nicht sonderlich.

Klang für die 1150 könnte über eine Anlage von SR verbessert werden, SR macht aber keine mehr, soweit mir bekannt ist.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki
Antworten