Rep. Hauptständer Lagerbuchsen etc.

Alles, was mit der Technik zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
motoro
Beiträge: 149
Registriert: 1. Juli 2016, 10:13
Mopped(s): K1200RS, BJ. `01, Vin: ZG25352
Wohnort: Saarland

Rep. Hauptständer Lagerbuchsen etc.

#1 Beitrag von motoro » 2. Januar 2018, 09:38

Moin zusammen u. erst mal ein frohes neues Jahr :D

Hab die Tage mit den "Winterarbeiten" begonnen.
Unter anderem möchte ich am Hauptständer die beiden Lager-Hülsen sowie die Federn erneuern > Ständer ist sehr leichtgängig u. schlägt bei jeder Fahrbahn-Unebenheit an.
Hatte mal versucht die Schrauben nachzuziehen, die sind aber bombenfest.

Die Frage ist jetzt: Bekomme ich die Hülsen am Bike ausgebaut od. soll ich lieber den kompl. Ständer incl. Lagerbock abbauen?

Evtl. hat das hier ja schon mal jemand gemacht u. hat noch ein paar Tipps.

Danke dafür!
Gruß
Ralf

Mein Computer kann alles, wegen seiner 32 Bit!
Wenn ich 32 Bit intus habe, kann ich auch alles! :lol:

Benutzeravatar
Jürgen VAI
Beiträge: 204
Registriert: 6. Oktober 2013, 16:01
Mopped(s): Triumph Thruxton 1200
Wohnort: 71665 Vaihingen

Re: Rep. Hauptständer Lagerbuchsen etc.

#2 Beitrag von Jürgen VAI » 2. Januar 2018, 09:44

Hab zwar keine 12er, aber um den Abbau der Ständereinheit wirst du nicht rumkommen . Wenn möglich, häng das Moped an die Decke.
Gruß aus Vaihingen an der Enz, der schwäbischen Toskana.
Jürgen

Benutzeravatar
Egon
Moderator
Beiträge: 884
Registriert: 9. Februar 2003, 17:23
Skype: Egon Hoppius
Mopped(s): K 1300 S
Wohnort: 33335 Gütersloh

Re: Rep. Hauptständer Lagerbuchsen etc.

#3 Beitrag von Egon » 2. Januar 2018, 09:53

motoro hat geschrieben:
2. Januar 2018, 09:38
.............Die Frage ist jetzt: Bekomme ich die Hülsen am Bike ausgebaut od. soll ich lieber den kompl. Ständer incl. Lagerbock abbauen?
Evtl. hat das hier ja schon mal jemand gemacht u. hat noch ein paar Tipps.
Hallo !
Den Ständer ausbauen ist doch sehr einfach. Sind doch nur 4 Schrauben und das Teil liegt auf dem Tisch - Vorausetzung ist natürlich du kannst die Maschinen aufhängen oder in eine Radwippe aufstellen.
Und beachten : Linke Seite ist der Schalter für den Seitenständer angebracht, Leitungsführung und Lage der Zwischenplatte beim Ausbauen beachten ! Die Leitung vom Schalter ist nach oben durchgeführt und endet im Stecker unter der Sitzbank.
Gruß aus Gütersloh,
Egon

K1300 S, ab 4/13 z. Zt. 41 Tkm
K1200 RS, Bj.06/00- 4/13, 117 Tkm

Benutzeravatar
motoro
Beiträge: 149
Registriert: 1. Juli 2016, 10:13
Mopped(s): K1200RS, BJ. `01, Vin: ZG25352
Wohnort: Saarland

Re: Rep. Hauptständer Lagerbuchsen etc.

#4 Beitrag von motoro » 2. Januar 2018, 10:35

Moin Männers :D

Danke für die superschnellen Antworten.

Na dann bau ich das Teil doch kompl. ab > Radwippe u. Hebebühne sind vorhanden :wink:
Egon hat geschrieben:
2. Januar 2018, 09:53
Hallo !
Den Ständer ausbauen ist doch sehr einfach. Sind doch nur 4 Schrauben und das Teil liegt auf dem Tisch...
Ja Egon, stimmt.
Hätte auch sein können, dass es ausgereicht hätte, die beiden Schrauben des Hauptständers selbst zu entfernen, von daher die Frage.
Außerdem wären es min. 2 Schrauben weniger... u. da ich eigentlich stinkfaul bin :lol: :wink:

Spaß beiseite, nochmals DANKE für die schnellen Antworten!
Ich geh dann mal in den Keller...
Gruß
Ralf

Mein Computer kann alles, wegen seiner 32 Bit!
Wenn ich 32 Bit intus habe, kann ich auch alles! :lol:

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 589
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: Rep. Hauptständer Lagerbuchsen etc.

#5 Beitrag von gerreg » 2. Januar 2018, 23:30

motoro hat geschrieben:
2. Januar 2018, 10:35
Moin Männers :D

Danke für die superschnellen Antworten.

Na dann bau ich das Teil doch kompl. ab > Radwippe u. Hebebühne sind vorhanden :wink:
Hallo Ralf,

Aber Mopped dieses mal bitte auf der bühne festbinden! Nicht das es wieder runterhüpft!
:oops: :oops:
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
03er K1200RS, Zumo 590, Schuberth C4 mit SC1S

Benutzeravatar
motoro
Beiträge: 149
Registriert: 1. Juli 2016, 10:13
Mopped(s): K1200RS, BJ. `01, Vin: ZG25352
Wohnort: Saarland

Re: Rep. Hauptständer Lagerbuchsen etc.

#6 Beitrag von motoro » 3. Januar 2018, 09:24

gerreg hat geschrieben:
2. Januar 2018, 23:30
Hallo Ralf,

Aber Mopped dieses mal bitte auf der bühne festbinden! Nicht das es wieder runterhüpft!
:oops: :oops:
Moin Gerd,

gehört seit der Aktion im letzten Jahr zum Pflichtprogramm :wink:
Gruß
Ralf

Mein Computer kann alles, wegen seiner 32 Bit!
Wenn ich 32 Bit intus habe, kann ich auch alles! :lol:

Benutzeravatar
motoro
Beiträge: 149
Registriert: 1. Juli 2016, 10:13
Mopped(s): K1200RS, BJ. `01, Vin: ZG25352
Wohnort: Saarland

Re: Rep. Hauptständer Lagerbuchsen etc.

#7 Beitrag von motoro » 10. Februar 2018, 17:11

Hallo zusammen,

habe heute den Hauptständer abgebaut. Allerdings nicht kompl., sondern nur den Hauptständer selbst. Da ich ne Hebebühne mit Radwippe habe ging das ganz easy.
Die O-Ringe der Lagerbuchsen waren fast nicht mehr vorhanden, die Buchsen selbst hatten kleinere flache Stellen. "Augen" im Ständer sind i.O.
Da ich neue Buchsen mit O-Ringen habe ist das kein Prob.

Hätte noch 2 Fragen:
Wollte die neuen O-Ringe vor dem Einbau leicht mit Silikonöl einpinseln, ist das ok? Denke mal, dass die ohne etwas Schmierung nicht so alt werden. Andererseits wird der Reibungswiderstand wieder verringert...
Welchen Zweck hat eigentlich der Seegerring an der Lagerbüchse links? Die Büchse wird doch von der Schraube gehalten u. der Ständer kann auch nicht axial wandern, da kein Spiel vorhanden. Rechts war übrigens kein Seegerring..
Gruß
Ralf

Mein Computer kann alles, wegen seiner 32 Bit!
Wenn ich 32 Bit intus habe, kann ich auch alles! :lol:

Benutzeravatar
FS1958
Beiträge: 146
Registriert: 14. September 2011, 13:42
Mopped(s): K 1200RS / BJ2002 (K41)
Wohnort: Hamburg

Re: Rep. Hauptständer Lagerbuchsen etc.

#8 Beitrag von FS1958 » 12. Februar 2018, 07:46

habe heute den Hauptständer abgebaut. Allerdings nicht kompl., sondern nur den Hauptständer selbst.
...

Könnte evtl. schwierig werden, die Hauptfeder wieder an ihren Platz zu bekommen. Die ist megaschwer vorzuspannen... aufpassen!
Grüße aus der HH,
Frank

K 1200RS / BJ 2002 / frostblau-marrakesch rot
"Amicus certus in re incerta cernitur."
Cicero

Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1142
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1300GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: Rep. Hauptständer Lagerbuchsen etc.

#9 Beitrag von LuK » 12. Februar 2018, 08:29

Zur Feder gibt es eine ganz einfache Hilfe vor dem Aushängen: wenn die Feder den max. Dehnweg erreicht hat, in die Zwischenräume so viel wie möglich von der Dicke her passende unterlegscheiben einschieben. Damit kann die Feder nicht mehr kürzer werden, verbleibt also in dieser Länge. Klappt man den Ständer jetzt ein, fällt die Feder von selbst aus den Halterungen - und man kann sie so natürlich auch wieder ganz leicht einsetzen. - ich hoffe, dass ich es verständlich beschrieben habe
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
***************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996;
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg

Benutzeravatar
FS1958
Beiträge: 146
Registriert: 14. September 2011, 13:42
Mopped(s): K 1200RS / BJ2002 (K41)
Wohnort: Hamburg

Re: Rep. Hauptständer Lagerbuchsen etc.

#10 Beitrag von FS1958 » 12. Februar 2018, 09:34

..guter Tipp! Danke. Kommt vielleicht für motoro schon zu "spät"...
Grüße aus der HH,
Frank

K 1200RS / BJ 2002 / frostblau-marrakesch rot
"Amicus certus in re incerta cernitur."
Cicero

Benutzeravatar
motoro
Beiträge: 149
Registriert: 1. Juli 2016, 10:13
Mopped(s): K1200RS, BJ. `01, Vin: ZG25352
Wohnort: Saarland

Re: Rep. Hauptständer Lagerbuchsen etc.

#11 Beitrag von motoro » 12. Februar 2018, 13:36

FS1958 hat geschrieben:
12. Februar 2018, 09:34
Kommt vielleicht für motoro schon zu "spät"...
Jein :wink:

Ständer hab ich bereits wieder komplett montiert.
Und für die Federmontage/-demontage hab ich mir mal einen Zughaken gebastelt... geht recht easy damit.

Hätte da aber noch ne Frage : Der vordere Bolzen, wo der Ring mit den Federn eingegangen wird, hat eine umlaufende Nut, in der der Ring drin sitzt.
Die Nut ist etwa die Hälfte des Bolzen-Durchmessers tief. Gehört die da hin oder hat der Ring sich da eingearbeitet?
Gruß
Ralf

Mein Computer kann alles, wegen seiner 32 Bit!
Wenn ich 32 Bit intus habe, kann ich auch alles! :lol:

Benutzeravatar
FS1958
Beiträge: 146
Registriert: 14. September 2011, 13:42
Mopped(s): K 1200RS / BJ2002 (K41)
Wohnort: Hamburg

Re: Rep. Hauptständer Lagerbuchsen etc.

#12 Beitrag von FS1958 » 12. Februar 2018, 13:55

... die Nut ist werkseitig drin... Soll wohl ein herausspringen der Feder verhindern. Ist bei meinem Mopped genauso. Wenn ich mich recht erinnere gehörte da auch ein Seegerring hin, oder? Meinst Du diese Nut?
Grüße aus der HH,
Frank

K 1200RS / BJ 2002 / frostblau-marrakesch rot
"Amicus certus in re incerta cernitur."
Cicero

Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1142
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1300GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: Rep. Hauptständer Lagerbuchsen etc.

#13 Beitrag von LuK » 12. Februar 2018, 14:10

guckst Du hier - Rahmen und Anbauteile
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
***************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996;
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg

Benutzeravatar
motoro
Beiträge: 149
Registriert: 1. Juli 2016, 10:13
Mopped(s): K1200RS, BJ. `01, Vin: ZG25352
Wohnort: Saarland

Re: Rep. Hauptständer Lagerbuchsen etc.

#14 Beitrag von motoro » 12. Februar 2018, 15:58

Hi,

ok, als Führung für den Ring macht Sinn. Aber die Tiefe macht mir etwas Angst, da stehen noch 6 mm Material...nicht, dass der mal abbricht. Normal hat der Zapfen 12 mm!
Gruß
Ralf

Mein Computer kann alles, wegen seiner 32 Bit!
Wenn ich 32 Bit intus habe, kann ich auch alles! :lol:

Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1142
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1300GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: Rep. Hauptständer Lagerbuchsen etc.

#15 Beitrag von LuK » 12. Februar 2018, 16:42

Wenn der Einstich radial das gleiche Maß hat, ist es i.O. Ist er "oben" deutlich tiefer als unten, dürfte tatsächlich (sichtbarer?) Verschleiß im Spiel sein... Ansonsten sind die 6mm schon ausreichend, um die Federkraft dauerhaft aufzunehmen.
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
***************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996;
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg

Benutzeravatar
FS1958
Beiträge: 146
Registriert: 14. September 2011, 13:42
Mopped(s): K 1200RS / BJ2002 (K41)
Wohnort: Hamburg

Re: Rep. Hauptständer Lagerbuchsen etc.

#16 Beitrag von FS1958 » 13. Februar 2018, 11:10

... ob Verschleiß oder gewollt, sollte eigentlich sichtbar sein.
Grüße aus der HH,
Frank

K 1200RS / BJ 2002 / frostblau-marrakesch rot
"Amicus certus in re incerta cernitur."
Cicero

Benutzeravatar
motoro
Beiträge: 149
Registriert: 1. Juli 2016, 10:13
Mopped(s): K1200RS, BJ. `01, Vin: ZG25352
Wohnort: Saarland

Re: Rep. Hauptständer Lagerbuchsen etc.

#17 Beitrag von motoro » 13. Februar 2018, 16:44

Habs eben mal mit dem Messschieber gemessen...6mm rundum.
Soll dann wohl so sein.
Gruß
Ralf

Mein Computer kann alles, wegen seiner 32 Bit!
Wenn ich 32 Bit intus habe, kann ich auch alles! :lol:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste