Restweitenanzeige

Alles, was mit der Technik der LUFTgekühlten R1200xx zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1459
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Restweitenanzeige

#26 Beitrag von emca » 13. September 2018, 12:55

Werner hat geschrieben:
13. September 2018, 11:41
Werd trotz allem mal einen kleinen Resevetank mitnehmen und mal ausprobieren wie weit ich mit einer Tankfüllung komme.
Frage mich gerade wozu? Du weißt, wann du Tanken sollst/musst oder hast erst eine Tankfüllung verfahren und traust der Anzeige noch nicht?

Meine zuverlässige Verfahrensweise seit 90.000 km, solange habe ich Motorräder mit Restweitenanzeige, denke ich bei RANGE 100 km über eine Tankstelle nach. In unbekannter Gegend tanke ich auch schon mal bei 80 km Restreichweite, dann bin ich Minimum 2 Stunden unterwegs und eine kleine Pause ist sogar angebracht.

Wer die Restreichweite richtig ausreizen möchte, der muss dann noch die Fahrweise mit einfließen lassen, sonst ist das Liegenbleiben vorprogrammiert.

Eure Sorgen möchte ich beim Motorradfahren wirklich nicht haben. :lol:
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
Sweeper
Beiträge: 277
Registriert: 29. April 2006, 12:17
Mopped(s): R1200R AC K27
Wohnort: Wegberg

Re: Restweitenanzeige

#27 Beitrag von Sweeper » 13. September 2018, 13:03

Hier geht es eher darum sich auf eine Restreichweitenanzeige zu verlassen die immer gut funktioniert hat und plötzlich Ebbe im Tank trotz Restreichweite von 50 oder 60 km.

Nun fahre ich wieder auf Tageskilometerzähler wie früher auch.
Beim letzten Volltanken wollte mir die Restreichweitenanzeige was von 419 km erzählen. Ha. 350 km sind okay. Bei 300 wird in der Regel getankt bzw. zum Tourenbeginn Vollgetankt, so kann man sich auf die Fahrt konzentrieren und 300 km sind doch schon echt weit an einem Stück. ;)
Grüße Schwippo
Pegeot-105TSA Zündapp Hercules
XT250 CB400N XT550 XJ550 600-Bandit VTR1000F
R1150RT R1100S-BC-DZ K1200RS R1100S-BC-EZ R1200RT F800R SpeedTriple R1200R-AC

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1459
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Restweitenanzeige

#28 Beitrag von emca » 13. September 2018, 13:29

Sweeper hat geschrieben:
13. September 2018, 13:03
Hier geht es eher darum sich auf eine Restreichweitenanzeige zu verlassen die immer gut funktioniert hat und plötzlich Ebbe im Tank trotz Restreichweite von 50 oder 60 km.

Beim letzten Volltanken wollte mir die Restreichweitenanzeige was von 419 km erzählen. Ha. 350 km sind okay.
Es müsste jedem bekannt sein, dass Tankanzeigen mit Foliengeber immer wieder zu Defekten neigen, die sind aber meines Wissens, 2x selbst erlebt, so stark abweichend, dass keine Restreichweite ablesbar ist. Bei mir wurde 2x trotz vollem Tank, nur noch eine geringe Menge angezeigt. So weit zum Defekt, der erkennbar ist.

419 km Anzeige ist normal, weil die Restreichweite einer Berechnung unterliegt, wird sich nach ganz kurzer Fahrt relativieren. Eigene Berechnung, 20 Ltr. Tankinhalt, bei moderater Fahrweise 5 Ltr. / 100 km, ergibt 400 km Reichweite.

Man ist immer gut beraten, wenn man die Tageskilometer zur groben Schätzung mit einbezieht.

Wie gesagt, man kann aus allem ein Problem machen.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 529
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Restweitenanzeige

#29 Beitrag von Alpenbummler » 13. September 2018, 15:25

Ich finde, es gehört zu "ich kenne mein Motorrad" dazu, zu wissen wie weit die Reserve reicht. Daher kann ich die Kanister-Methode nur wärmstens empfehlen.

Benutzeravatar
Werner
Moderator
Beiträge: 4462
Registriert: 15. März 2004, 20:18
Mopped(s): R1200GS TÜ-K25
Wohnort: im Pfaffenwinkel

Re: Restweitenanzeige

#30 Beitrag von Werner » 13. September 2018, 19:07

Alpenbummler hat geschrieben:
13. September 2018, 15:25
Ich finde, es gehört zu "ich kenne mein Motorrad" dazu, zu wissen wie weit die Reserve reicht. Daher kann ich die Kanister-Methode nur wärmstens empfehlen.
Ich werds mal aus diesem Grund machen. Dann kann ich auch mal wenns eng wird ungefähr einschätzen wie weit ich noch komm ohne die Dicke schieben zu müssen.
Griaserl Werner Mod: R-Modelle

die knackige Nackte BMW
Rockster Edition R80 Nr.1790
22.03.2004 - 11.10.2008 104.002km
Rockster in orange/schwarz
02.04.2009 - 23.08.2015
R1200GS http://www.macinacs.de/smile/dribb40x21.gif
15.09.2015 -
Bayern-Song

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4780
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Restweitenanzeige

#31 Beitrag von ChristianS » 13. September 2018, 19:12

Werner, welches Baujahr ist deine GS?

Meine 2013er Ätwäntscher hat den Hebelgeber. Nach 0km Restreichweite bin ich noch 42km gefahren. Weiter traute ich mich nicht. Sprit war noch drin.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 529
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Restweitenanzeige

#32 Beitrag von Alpenbummler » 13. September 2018, 19:30

Bei meiner R sind nach Range = 0 noch 25 km drin bevor sie's ruckeln anfängt.

Benutzeravatar
Werner
Moderator
Beiträge: 4462
Registriert: 15. März 2004, 20:18
Mopped(s): R1200GS TÜ-K25
Wohnort: im Pfaffenwinkel

Re: Restweitenanzeige

#33 Beitrag von Werner » 14. September 2018, 06:03

ChristianS hat geschrieben:
13. September 2018, 19:12
Werner, welches Baujahr ist deine GS?

Meine 2013er Ätwäntscher hat den Hebelgeber. Nach 0km Restreichweite bin ich noch 42km gefahren. Weiter traute ich mich nicht. Sprit war noch drin.
meine is von 2011
Griaserl Werner Mod: R-Modelle

die knackige Nackte BMW
Rockster Edition R80 Nr.1790
22.03.2004 - 11.10.2008 104.002km
Rockster in orange/schwarz
02.04.2009 - 23.08.2015
R1200GS http://www.macinacs.de/smile/dribb40x21.gif
15.09.2015 -
Bayern-Song

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 1726
Registriert: 3. Januar 2003, 13:58
Mopped(s): Schwarzes

Re: Restweitenanzeige

#34 Beitrag von qtreiber » 14. September 2018, 07:28

die Restweitenanzeige meiner aus 2006 hat zu Beginn zu viel angezeigt. Nachdem ich 1x auf der AB in Italien liegengeblieben bin, neu kalibrieren lassen und seitdem stimmt diese Anzeige auf den Kilometer.
Gruß
Bernd - qtreiber (AUR)
----------------------------------
schöne, schwarze R1200R
...hier fehlt das Danone-Logo...

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4780
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Restweitenanzeige

#35 Beitrag von ChristianS » 14. September 2018, 16:42

Werner hat geschrieben:
14. September 2018, 06:03
meine is von 2011
Hebelgeber.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
Werner
Moderator
Beiträge: 4462
Registriert: 15. März 2004, 20:18
Mopped(s): R1200GS TÜ-K25
Wohnort: im Pfaffenwinkel

Re: Restweitenanzeige

#36 Beitrag von Werner » 15. September 2018, 08:08

Griaserl Werner Mod: R-Modelle

die knackige Nackte BMW
Rockster Edition R80 Nr.1790
22.03.2004 - 11.10.2008 104.002km
Rockster in orange/schwarz
02.04.2009 - 23.08.2015
R1200GS http://www.macinacs.de/smile/dribb40x21.gif
15.09.2015 -
Bayern-Song

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 529
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Restweitenanzeige

#37 Beitrag von Alpenbummler » 15. September 2018, 09:16

Ein Schwimmer, der über ein Hebelwerk seine Position an ein Potentiometer weitergibt.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4780
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Restweitenanzeige

#38 Beitrag von ChristianS » 15. September 2018, 09:45

Jep.

Wie so oft: der Name erklärt die Funktion :wink:
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
Werner
Moderator
Beiträge: 4462
Registriert: 15. März 2004, 20:18
Mopped(s): R1200GS TÜ-K25
Wohnort: im Pfaffenwinkel

Re: Restweitenanzeige

#39 Beitrag von Werner » 15. September 2018, 21:19

Achso jetzt langsam ....... du meinst die Modelle ab 2010 haben keinen Foliengeber mehr
Griaserl Werner Mod: R-Modelle

die knackige Nackte BMW
Rockster Edition R80 Nr.1790
22.03.2004 - 11.10.2008 104.002km
Rockster in orange/schwarz
02.04.2009 - 23.08.2015
R1200GS http://www.macinacs.de/smile/dribb40x21.gif
15.09.2015 -
Bayern-Song

teileklaus
Beiträge: 1891
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 110 000 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Restweitenanzeige

#40 Beitrag von teileklaus » 15. September 2018, 21:30

Ich werde den Foliengeber nun noch einmal anlernen müssen:
ich bin immer mit Trip Anzeige 300 km weit gefahren.
Bei knapp 6 Liter/100km war dann bei einer falschen Rest Reichweite von 150 km fast auf 2..3 Liter leer. Vollgetabnnkt waren 450 KM angezeigt worden, der Durchsnittliche Verbrauch stimmte mit 4,5 Litern auch nicht, das waren 5,5 bis 6..
, 2000 km erprobt.
Mit einem Hebelgeber ist das nicht vergleichbar. Foliengeber ist die Problematik, wobei sich die Frage stell, ob man den dann ggf. auch anstelle der Folie einbauen und vor allem plausibel anlernen könnte.
Kann aber sein das da garichts geht. Da das BNSG ggf. eine andere Soft für den Hebelgeber hat ab 2010..

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4780
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Restweitenanzeige

#41 Beitrag von ChristianS » 15. September 2018, 22:47

Werner hat geschrieben:
15. September 2018, 21:19
Achso jetzt langsam ....... du meinst die Modelle ab 2010 haben keinen Foliengeber mehr
Zumindest was die GS (+ Adventure) angeht. Und das lt Realoem sogar schon seit 10/2008. Allerdings gibt es diesbezüglich bei Realoem widersprüchliche Angeben. Über die Suche per ViN isses eindeutig - über die Suche per Fahreugauswahl kann bis 2010 beides möglich sein.

Die R gabs nie mit Hebelgeber.
S, ST, RT und HP2 weiß ich nicht.

Nein, man kann nicht den Foliengeber durch einen Hebelgeber ersetzten.
Christian grüßt den Rest der Welt

cimbo
Beiträge: 40
Registriert: 24. August 2008, 22:26
Wohnort: 50189 - Elsdorf

Re: Restweitenanzeige

#42 Beitrag von cimbo » 25. September 2018, 11:10

Fahre meine "R" 10 Jahre und seit diesem Jahr weicht die Tankanzeige plötzlich ab. Bin deswegen auch zum 2. Mal liegen geblieben. Klar fahre ich jetzt auch nach Tageskilometer. Wenn man all die Jahre vorher, spätestens mit der gelben Warnlampe, einen eindeutigen Hinweis bekommen hat und alles immer geklappt hat dann fragt man sich schon warum es jetzt nicht mehr klappt. Auch wenn es mit dem Tageskilometer geht finde ich das die Warnlampe eine gute Sache, wie damals der Sprithahn den man dann auf Reserve stellen musste und genau wusste das man die nächste Tanke aufsuchen muss und das unabhängig von der Fahrweise der voran gefahrenen Kilometer. Jetzt bleibt dann noch die Frage ob eine Kalibrierung reicht oder ob der Foliengeber getauscht werden müsste. Letzteres funktioniert ja leider auch nicht immer wenn man so die Forumsbeiträge hierzu liest.

teileklaus
Beiträge: 1891
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 110 000 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Restweitenanzeige

#43 Beitrag von teileklaus » 25. September 2018, 11:13

doch austauschen funktioniert mit Anlernen, darauf hast du sogar Garantie beim Händler, also sollte es auch selbsteingebaut länger funktionieren.

teileklaus
Beiträge: 1891
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 110 000 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Restweitenanzeige

#44 Beitrag von teileklaus » 6. Oktober 2018, 08:37

so nun hab ich den Glumpatsch noch mal ausgebaut, die Folie freigelegt und trockengewischt angelernt. Es war noch ein Fehler abgespeichert und Standlicht vorne angemahnt. Den beseitigt und noch mal angelernt.

Leer zeigte er dann 2 Balken auch mit Wartezeit und nochmal Zündung aus / ein
nun 15 Liter Benzin reingekippt
nun zeigt er halbvoll.
Also mal volltanken und fahren..

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste