Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

Alles, was mit der Technik der LUFTgekühlten R1200xx zu tun hat
Nachricht
Autor
pennymax
Beiträge: 38
Registriert: 8. November 2014, 19:05
Mopped(s): R1200R
Wohnort: Sauerland

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#26 Beitrag von pennymax » 17. Oktober 2017, 22:06

ChristianS hat geschrieben:
17. Oktober 2017, 13:04
@pennymax:
ich konnte bei mir leider keine Blinkerrückstellung finden. Hab alles durchgesucht. Nichts. Tut mir leid. Von Momentanverbrauch mal ganz zu schweigen :(
Kein Problem Danke fürs suchen.

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1458
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#27 Beitrag von emca » 18. Oktober 2017, 00:30

Hast du wohl überlesen?
pennymax hat geschrieben: ↑17. Oktober 2017, 08:04
Ich konnte mit einem Billigadapter alles machen incl. Service zurückstellen. Nur das kodieren ging nicht.
Hast du den genauen Typ? Habe nämlich hier noch so ein Teil liegen .....
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

pennymax
Beiträge: 38
Registriert: 8. November 2014, 19:05
Mopped(s): R1200R
Wohnort: Sauerland

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#28 Beitrag von pennymax » 18. Oktober 2017, 06:54

Der Billigadapter den ich noch habe sieht so aus wie der von Christian. Also gleiche Bauform.
Wegen Version kann ich später nochmal nachsehen.

Benutzeravatar
PHS
Beiträge: 285
Registriert: 26. April 2016, 14:29
Skype: Lieber WhatsApp
Mopped(s): Grüne 0400 R1300R K27(11) 2012
Wohnort: CH-1700 Fribourg
Kontaktdaten:

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#29 Beitrag von PHS » 24. Oktober 2017, 14:25

Grüziwohl,

Ich scanne die Mototronik per iPhone und WiFi mit
https://www.youtube.com/watch?v=4VdS2P4a9rw
Deutsche Wertarbeit.

Adieuwohl,
Philipp

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1050
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#30 Beitrag von Chucky1978 » 24. Oktober 2017, 15:52

ChristianS hat geschrieben:
17. Oktober 2017, 16:50
Der "Betriebsstundenzähler" lässt sich tatsächlich resetten....
Wurde dementsprechend gerade auf "Reisezeitrechner" reduziert :roll: :oops:
Geniale Sache.
Dann fehlen nur noch 3 Betriebsstundenzähler die einzeln mit min. 8 Zeichen benannt werden können.

Ich weiß ich weiß, man bekommt den Bald nicht voll... :-)
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4770
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#31 Beitrag von ChristianS » 24. Oktober 2017, 17:03

PHS hat geschrieben:
24. Oktober 2017, 14:25
Deutsche Wertarbeit.
Was davon?
Der Hersteller vom GS911 kommt mW aus Südafrika.
Der Hersteller vom IPhone kommt mW aus Amerika.

Ansonsten ist das sicherlich auch eine feine Sache. Vor allem weil kein Adapterkabel benötigt wird.
Allerdings kann ein Smartphone, wie bereits angesprochen, immer nur eine WLan Verbindung. Unpraktisch, wenn man nebenbei was im Internet Suchen muss.

Kann das GS911 auch bei Euro 4 Motorrädern oder gar Autos eingesetzt werden?
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1050
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#32 Beitrag von Chucky1978 » 24. Oktober 2017, 23:44

ChristianS hat geschrieben:
24. Oktober 2017, 17:03
Der Hersteller vom GS911 kommt mW aus Südafrika.
Der Hersteller vom IPhone kommt mW aus Amerika.
da muss ich einhaken. Steve Jobs hat durchaus deutsche verflechtungen seitens der Eltern, und Südafrikaner (weiß) sind ebenfalls nicht selten deutsche, Niederländer und Dänen.

Also so ganz falsch mit deutsche Wertarbeit liegt er da nicht, wobei er vermutlich sich nur vom Namen des Distributor verwirren lassen.

Das mit dem GS-911 und Bezug auf andere Fahrzeuge ist natürlich schon der Knackpunkt, weswegen ich zumindest nachdem ich viel vom GS-911 halte doch wieder zu den Anfängen zurück kehre von 2013 als ich BMW-Foren betrat, als meine erste Frage die nach Universal-Software war, welche damals verneint wurde, und sich das zumindest heute als "Falsch" herausstellte das BMW-Motorrad eigene Brötchen backt.
Aber Euro4 soll mit dem GS-911 zumindest in Zukunft möglich sein, oder habe ich das falsch erlesen?
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4770
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#33 Beitrag von ChristianS » 25. Oktober 2017, 08:08

Steve Jobs ist tot.

Euro4 Motorräder haben einen einheitlichen, eckigen Stecker.

---

Was haben wir nur früher ohne diese ganze Technik gemacht... :roll: :lol:
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
PHS
Beiträge: 285
Registriert: 26. April 2016, 14:29
Skype: Lieber WhatsApp
Mopped(s): Grüne 0400 R1300R K27(11) 2012
Wohnort: CH-1700 Fribourg
Kontaktdaten:

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#34 Beitrag von PHS » 25. Oktober 2017, 14:27

Ergänzung zu Christian's thread:
- qualitativ ist GS-911 nicht mit Motoscan zu vergleichen;
- GS-911 generiert sein eigenes WiFi welches im Smartphone sofort anerkannt wird, auch in der Wüste vorausgesetzt letzteres hat Strom (ist ja der Sinn der Sache);
- ist hardwaremässig für den runden BMW-Diagnosestecker und softwaremässig auf die BMW- bzw. Bosch-Mototronik ausgelegt;
- funktionniert mit bis zu 10 in Berlin hergestellten bayerischen Motorrädern (ja, ich weiss dass BMW in Asien kleine Motorräder herstellt).
Weitere Infos:
http://www.hexcode.co.za/
Ciao,
Philipp

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4770
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#35 Beitrag von ChristianS » 25. Oktober 2017, 16:16

PHS hat geschrieben:
25. Oktober 2017, 14:27
qualitativ ist GS-911 nicht mit Motoscan zu vergleichen
Weil :?:

All das, was du aufgezählt hast, machen die WiFi Adapter auch. Nur dass sie nicht auf 10 Motorräder beschränkt sind.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1050
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#36 Beitrag von Chucky1978 » 25. Oktober 2017, 23:38

Das würde mich jetzt auch interessieren, weil qualitativ hochwertiger im Vergleich zu anderen finde ich das GS-911 jetzt nicht wirklich, mal abgesehen das da vielleicht mittlerweile eine schöne Tasche statt wie früher ein kleiner Karton mitgeliefert wird... Normales Stück Plastik halt was nicht auseinanderfällt, aber wenn das schon Qualitativ hochwertig ist...
Auch Preislich hatte es vor Jahren definitiv seine Berechtigung, aber da doch schon einige Geräte auf den Markt sind, die das wohl können was das GS-911 kann, ist es in meinen Augen heute nur noch überteuert.
Und die beiden letzten Punkte waren ja mehr Nachteile als Vorteile.:-)
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 590
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#37 Beitrag von varoque » 13. November 2017, 15:12

Für die interessierten Nutzer habe ich die Kodiermöglichkeiten bei meiner BMW R1200R (K27) Baujahr 2008 als Screenshot aufgenommen.
Kodierungsmöglichkeiten gibt es im Kombiinstrument (KOMBI - 6 Bilder) und in der Motorelektronik (MOT -1 Bild).

Die Reifentemperatur habe ich nicht gefunden, dafür den Momentanverbrauch.
Interessant, in der Motorelektronik können 3 verschiedene (Hinter-)Radgrößen ausgewählt werden (180/55-17, 190/50-17 & 190/55-17).
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Alex

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 590
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#38 Beitrag von varoque » 13. November 2017, 15:13

Bild 4-6
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Alex

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 590
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#39 Beitrag von varoque » 13. November 2017, 15:13

Motorelektronik
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Alex

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1458
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#40 Beitrag von emca » 16. November 2017, 21:24

Möchte jetzt einmal mit einem Vorurteil aufräumen. Hier wird immer von Qualität geschrieben. Der Grund, warum eine Kfz Werkstatt, die mit Prüfgeräten u.ä. ihr Geld verdient, auf Profigeräte zugreift, dürfte hinlänglich bekannt sein. Dass aber Hobbyschrauber wie wir nur gute Ergebnisse mit solchen Geräten erzielen ist falsch. Dass es mit einem Billigstgerät geht, ebenso.
ChristianS hat ja schon geschrieben, dass er mit einem Billigstgerät kein Ergebnis erzielt hat und ich kann das auch bestätigen, weil mein 3,50 € OPD Adapter, aus welchen Gründen auch immer, mit der BMW tauglichen App nicht kompatibel ist.

Jetzt geistern hier Preise von ein paar Euros bis zu über 500 € teuren Geräten durch die Gegend. Wieviel muss nun ein Hobbyschrauber wirklich anlegen, wenn er kodieren, Servicerückstellung usw. durchführen möchte? Die drei gezeigten Geräte können alle das gleiche, Ausnahme WLAN, wie zB. das GS-911.

Von PHS genutzt
Anbieter zB. Wunderlich
Diagnosegerät GS-911 WiFi-Version mit Kabel
ca. 480 €

Von ChristianS genutzt
Anbieter WGSoft
OBDLink LX 99 €
Kabel 29,90 €
Motoscan Ultimate App 50 €
ca. 180 €

Von mir Im Internet zusammengesucht
Adapterkabel (ebay) 12 €
UniCarScan BT Diagnoseadapter WGSoft.de 49 € (Wird vom MotoScan App Herausgeber empfohlen).
App MotoScan Ultimate 50 € (ohne Kodieren 30 €)
ca. 110 €

Es gibt jetzt sicher noch einen funktionierenden OPD Adapter, der noch ein paar Euro billiger ist, aber den zu finden, wird mit Sicherheit teurer, als ein definitiv funktionierender.

Ich finde die Möglichkeit in das Gehirn unserer Motorräder hineinzuschauen eine nette Spielerei und manchmal macht es sogar Sinn, das Programm seinen Bedürfnissen anzupassen. 110 Euro sind zwar echtes Geld, wenn ich aber bedenke, dass Werkstätten für das Fehlerauslesen oder die Servicetermin Rückstellung nicht wenig Geld nehmen, dann rechnet sich das uU. Wer den Service selbst macht, für den sowieso. Ich habe so ein Teil, aus reiner Neugierde und Spielerei.

Habe jetzt ein wenig mit der App herumgespielt und auch mal das gesamte Display anzeigen lassen. Dabei bin ich auf ein Symbol gestoßen, welches bei mir noch nie angezeigt wurde. Wer weiß was es aussagt?
20171116_181237.jpg
Mein ca.100 € Spielzeug
20171116_183520.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4770
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#41 Beitrag von ChristianS » 17. November 2017, 04:02

Dabei bin ich auf ein Symbol gestoßen, welches bei mir noch nie angezeigt wurde. Wer weiß was es aussagt?
Das ist der Offroad-Modus vom ESA. Die hohen Berge bedeuten schwieriges Gelände, die weniger hohen Berge bedeuten leichtes Gelände. Da du das gesamte Display anzeigen lässt, werden beide gleichzeitig angezeigt.

Die Kosten beliefen sich übrigens "nur" auf 160EUR. Den Adapter gabs im Angebot für 79EUR.
Mehr als eine Spielerei ist es für mich auch nicht wirklich.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1458
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#42 Beitrag von emca » 21. November 2017, 14:25

Hatte gerade Zeit und Lust mit meinem neuen Spielzeug ein wenig zu testen. Dabei kam etwas Ernüchterung auf, nicht weil MotoScan nichts taugt, ganz im Gegenteil, sondern weil ich in meinem Bordprogramm viel weniger einstellen kann, als ich dachte. Beispiel Reifensensor, da ist nichts von Temperatur zu lesen, obwohl der Druck auf 20° C gemittelt wird.

Betriebsstundenanzeige finde ich ebenfalls nicht.

Beim ABS steht "no Data", wird dort nur etwas in Fahrt/Betrieb angezeigt?

Deshalb die Frage, gibt es irgendwo einen Hinweis, was bei meiner K25 (R 1200 GS) alles angezeigt bzw. Einstellbar ist?

Nochmals, das Teil ist bei mir eine reine Spielerei, mit Ausnahme des Fehlerauslesens und gegebenenfalls einer Servicetermin Rückstellung. Trotzdem wäre es schön zu wissen, was alles geht.

motoscan1.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4770
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#43 Beitrag von ChristianS » 21. November 2017, 22:54

Bist du sicher, dass du auf dem Bild im Steuergerät "Kombiinstrument" bist?

Sieht mir mehr nach Steuergerät "Reifendruckkontrolle" aus. Das hat nichts mit "Anzeige im Display" zu tun.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1458
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#44 Beitrag von emca » 22. November 2017, 13:10

ChristianS hat geschrieben:
21. November 2017, 22:54
Bist du sicher, dass du auf dem Bild im Steuergerät "Kombiinstrument" bist?

Sieht mir mehr nach Steuergerät "Reifendruckkontrolle" aus. Das hat nichts mit "Anzeige im Display" zu tun.
Da hast du natürlich recht, im Kombiinstrument habe ich vorher nachgesehen, aber nichts gefunden, deshalb noch einmal der Ausflug in die Reifenkontrollanzeige.

Bzgl. ABS keinen Tip?
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4770
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#45 Beitrag von ChristianS » 23. November 2017, 23:29

emca hat geschrieben:
22. November 2017, 13:10
Bzgl. ABS keinen Tip?
Nee. Bei mir klappts. Kann es sogar ansteuern.
Aufgrund von Winterschlaf und damit einhergehender stromlosen Bordelektronik ist bis auf Weiteres leider kein Screenshot möglich. :oops:
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
Michifie
Beiträge: 26
Registriert: 4. November 2013, 19:15
Mopped(s): R1200R, R1200R LC
Wohnort: Voerde

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#46 Beitrag von Michifie » 30. März 2018, 19:31

Hallo, gibt es eine Erklärung für die einzelnen Punkte von Motoscan App? z.B. Bei der R1200R LC gibt es einen automatischen Tageszähler - ist das bei der K27 durch das aktivieren von "ZERO_DAILY_DISTANCE_COUNT" dann verfügbar?

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1458
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#47 Beitrag von emca » 25. April 2018, 20:16

Habe gerade ein ganz anderes Problem, während ich bei meiner K25 alles auslesen und steuern konnte, geht bei meiner K50 garnichts, bzw komme ich auf dieses Display.
Wo könnte der Fehler liegen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4770
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#48 Beitrag von ChristianS » 25. April 2018, 22:29

Was siehst du, wenn du eins zurück gehst?
Screenshotte ggf mal von Anfang an.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1458
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#49 Beitrag von emca » 26. April 2018, 13:49

Wenn ich dann zB auf kombiinstrument gehe, kommt der screnshot von oben oder bei anderen no Data.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4770
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#50 Beitrag von ChristianS » 26. April 2018, 15:26

Hm, echt seltsam. Laut Kompatibilitätsliste sollte alles funktionieren.
Allerdings lässt man sich ein Hintertürchen offen:
WGSoft.de Inh. Wladimir Gurskij hat geschrieben:Funktionsumfang kann in Abhängigkeit vom verwendeten Adapter eingeschränkt sein. Auch Anzahl von Funktionen kann je nach Motorrad Modell unterschiedlich sein. Bitte testen Sie daher vor dem Kauf die Lite Version. Die Lite Version zeigt alle Funktionen, die in der Vollversion bei deinem Motorrad vorhanden sein werden.
Wenn nicht, de-/installiere die App einfach nochmal neu. Keine Sorge. Dein gekauftes Abo ist danach nicht weg. Zumindest war es das bei meiner nicht, nachdem ich ein neues Handy hatte.
Christian grüßt den Rest der Welt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste