R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

Alles rund um die Reifen: Tests, Kommentare
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Weissblau
Beiträge: 284
Registriert: 14. Januar 2017, 13:31
Mopped(s): R1200R LC + GSXR 750
Wohnort: NRW / Kreis RE

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#51 Beitrag von Weissblau » 11. April 2018, 09:52

Avanti hat geschrieben:
10. April 2018, 19:11
..........
Es wundert mich daher, dass der

Metzeler Sportec M7 RR

bislang nicht erwähnt wurde. Für mich derzeit erste Wahl.
Das liegt auch daran das er von Michelin keine Freigabe für die R1200R LC erhalten hat.
Da sehr viele sich an die Reifenhersteller-Freigaben halten, haben nun mal nicht viele den M7RR auf ihrer LC.
Colonius hat geschrieben:
11. April 2018, 07:52
.......... Der Conti wird wahrscheinlich etwas schneller warm und hat eine längere Lebensdauer. Ich kann persönlich nur Erfahrung mit dem CRA2Evo auf der S1000R teilen, aber der 3er ist sicher nicht schlechter ...
Der RA3 ist allumfassend (klares Plus bei Nässe + Laufleistung) besser als sein Vorgänger. Wobei der RA2 auch immer schon gut war.
Conti gibt dem RA3 aber nur eine Freigabe bis max. 280 km/h! Diesbezüglich scheint der RA2 etwas sicherer zu sein, da es für den auch Freigaben für Kräder für über 280 km/h gibt.
Zuletzt geändert von Weissblau am 11. April 2018, 10:05, insgesamt 1-mal geändert.

Dynamick
Beiträge: 50
Registriert: 15. November 2017, 07:48

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#52 Beitrag von Dynamick » 11. April 2018, 10:00

Colonius hat geschrieben:
10. April 2018, 15:57
Ich habe bei Conti nachgefragt: Die Freigabe nur für den GT hat, wie erst von mir vermutet, nichts mit der sehr hohen möglichen Zuladung zu tun. Der Reifen wurde umfangreich getestet und für die R12R LC ist in "bestimmten Fahrsituationen" auch im Solobetrieb nur dieser tauglich. Von einem Einsatz des "normalen" wurde unbedingt abgeraten. Auf Grund der sehr guten Erfahrungen sowohl hier im Forum als auch in der fb-Gruppe scheint die etwas steifere Karkasse keine Nachteile bezüglich Wendigkeit und Abrollkomfort zu verursachen.
ich hatte gestern schriftlichen Kontakt mit Conti. Da stellt sich das anders dar.

Zitat:
die "GT"- Ausführung hat einen stärkeren Karkassaufbau, die Laufflächenmischungen sind gleich.
Durch die steifere Karkasse ist die Handlichkeit etwas eingeschränkter als bei dem normalen CRA 3.

Vom normalen wurde auch nicht "unbedingt" abgeraten. Statt dessen gab es nur allgemeine Sicherheitshinweise wie bei jedem anderen Hersteller auch.
Z.B. das unter bestimmten Fahrzuständen und Belastungen kritische fahrdynamische Zustände auftreten können.

Wenn ich aber dann sehe das BMW S1000R+XR und sogar RR, Yamaha R1, KTM SuperDuke 1290, Kawa ZX10R+RR und alle schweren BMW GS keinen GT brauchen,
mache ich mir keine Sorgen, das der normale auf meiner 125 PS LC Probleme bekommt.
Ich vermute, die haben einfach nur den GT getestet, würde mich nicht wundern wenn die Freigabe für den normalen noch kommt.

Im Übrigen steht im Verkaufsprospekt
• GT-Version: mehr Stabilität für die erhöhte Belastung durch schwere
Reisemaschinen.

Benutzeravatar
Weissblau
Beiträge: 284
Registriert: 14. Januar 2017, 13:31
Mopped(s): R1200R LC + GSXR 750
Wohnort: NRW / Kreis RE

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#53 Beitrag von Weissblau » 11. April 2018, 10:11

Dynamick hat geschrieben:
11. April 2018, 10:00
..........
Wenn ich aber dann sehe das BMW S1000R+XR und sogar RR, Yamaha R1, KTM SuperDuke 1290, Kawa ZX10R+RR und alle schweren BMW GS keinen GT brauchen,
mache ich mir keine Sorgen, das der normale auf meiner 125 PS LC Probleme bekommt.
Ich vermute, die haben einfach nur den GT getestet, würde mich nicht wundern wenn die Freigabe für den normalen noch kommt.
...
Im Übrigen steht im Verkaufsprospekt
• GT-Version: mehr Stabilität für die erhöhte Belastung durch schwere
Reisemaschinen.

BMW S1000R+XR und sogar RR, Yamaha R1, KTM SuperDuke 1290, Kawa ZX10R+RR ..... sind auch alle nicht in der Gewichtsklasse einer R1200R LC; sind alle leichter. Können bzw. werden auch i. d. R. alle nicht so belastet wie eine R1200R wenn es mit Koffer, Sozia in den Urlaub geht.

Ansicht passt die GT-Version gut zu den BMW K Modellen!

Weswegen nun die aktuelle GS keine GT-Version fahren darf, kann wohl niemand nachvollziehen.
Da Conti sich für eine Freigabe des GT entschieden hat, wird es sicherlich nie nachträglich noch eine Freigabe für den normalen RA3 geben.

Ich fahre zwar z. Z. den RA3-GT auf meiner R-LC, hätte aber zukünftig auch keine Bedenken einen ohne GT zu nutzen. Fahre zu 99 % auch alleine + ohne Gepäck und bin ein Fliegengewicht.

Benutzeravatar
Sweeper
Beiträge: 268
Registriert: 29. April 2006, 12:17
Mopped(s): R1200R AC K27
Wohnort: Wegberg

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#54 Beitrag von Sweeper » 11. April 2018, 11:21

@dynamic...

m.E. kannst du diese Diskussion nur mit Conti führen. Hier wird dir keiner eine Absolution erteilen (können).
Freigaben kosten Geld und wenn Conti bereits die GT-Version die Abnahme bezahlt hat wird es keinen Sinn machen eine weitere zu bezahlen. Hier dürfte auch vermutlich der Grund liegen weshalb es bei der GS ohne GT Kennung geht.

Du kannst fahren was du willst. Kommt es zu einem Unfall muss erst einmal nachgewiesen werden das dieser glimpflicher oder gänzlich zu vermelden gewesen wäre wenn du Reifen aufgezogen hattest zu denen es eine Freigabe gibt.

Vielleicht schreibst du mal ne Mail an Mopetreifen.de und lässt dich beraten. Der Chef hat Ahnung da er selbst fährt!
Sicherlich kann er auch was zu der Versionen des CRA3 sagen ;)

mit 'nem handy gedaddelt

Pegeot-105TSA Zündapp Hercules
XT250 CB400N XT550 XJ550 600-Bandit VTR1000F
R1150RT R1100S-BC-DZ K1200RS R1100S-BC-EZ R1200RT F800R SpeedTriple R1200R-AC

Dynamick
Beiträge: 50
Registriert: 15. November 2017, 07:48

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#55 Beitrag von Dynamick » 11. April 2018, 12:53

Ich habe noch mal nachgefragt bei Conti. Eine Reifenfreigabe wird für den normalen nicht kommen.
Ausserdem habe ich folgenden Hinweis bekommen:
"Aufgrund der Fahrwerksgeometrie der R1200R harmoniert die GT-Variante besser, insbesondere im Bereich der Hochgeschwindigkeitsstabilität."
Also, nehme ich auch den GT. Ob ich den Unterschied in der Handlichkeit überhaupt feststellen kann steht sowieso in den Sternen.

Grüße Michael

Dynamick
Beiträge: 50
Registriert: 15. November 2017, 07:48

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#56 Beitrag von Dynamick » 11. April 2018, 12:59

Weissblau hat geschrieben:
11. April 2018, 10:11
Weswegen nun die aktuelle GS keine GT-Version fahren darf, kann wohl niemand nachvollziehen.
Habe gerade gelesen, das die GT-Version erst ab 180er Breite hinten verfügbar ist.
Die GS haben glaube ich alle 150er oder 170er.

Grüße Michael

Benutzeravatar
Weissblau
Beiträge: 284
Registriert: 14. Januar 2017, 13:31
Mopped(s): R1200R LC + GSXR 750
Wohnort: NRW / Kreis RE

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#57 Beitrag von Weissblau » 11. April 2018, 14:01

Du hast recht Michael, die GT-Version gibt es nur für 180/55 ZR17 und 190/55 ZR17 (und die GS hat 170/60).
(Vorne 120/70 ZR17)
Jetzt wissen wir weswegen sich Conti beim GT keine Gedanken um die GS macht / machen muss. Ich habe nicht gewusst das die GT-Version auf zwei Größen begrenzt ist.

PS.: Handlich, agil ist der RA3 GT auf der R-LC ohne Ende. :)

Benutzeravatar
Hero65
Beiträge: 85
Registriert: 25. Juni 2016, 06:26
Mopped(s): RD 250 / CBR 1000F / R1200R
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#58 Beitrag von Hero65 » 11. April 2018, 20:46

Zur Vollständigkeit hier auch von mir die Antwort des Technischen Kundendienstes von Conti auf die Frage CRA 3 vs. CRA 3 GT zur R1200R DOHC:
Sehr geehrter Herr ....,
die Bereifungen werden im Fahrversuch auf den Fahrzeugen getestet, für die geeignetsten Bereifungen werden dann Freigaben erteilt.
Bei den meisten BMW`s stellt sich die GT-Variante als die beste Bereifung heraus, die Bereifung ohne Zusatzkennzeichnung ("C" oder GT) hat häufig Fahrdynamikprobleme.
Daher sind für die meisten BMW-Fahrzeuge nur die GT-Varianten frei gegeben.
Viele Grüße und allzeit gute Fahrt
Rolf

Benutzeravatar
PHS
Beiträge: 266
Registriert: 26. April 2016, 14:29
Skype: Lieber WhatsApp
Mopped(s): Grüne 0400 R1300R K27(11) 2012
Wohnort: CH-1700 Fribourg
Kontaktdaten:

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#59 Beitrag von PHS » 12. April 2018, 08:49

Hallo hallo,
Mit dem serienmässig aufgezogenen Interact Z8 war ich sowohl im trockenen als auch im nassen zufrieden, wünschte mir nur noch etwas mehr Grip, für mich wichtiger als Laufleistung.
Daher der Wechsel auf M7RR: einfach Klasse. Auf dem Anneau du Rhin Angstreifen adieu, auf dem dank Regen leeren Stelvio viel Spass gehabt. Fast mehr als auf trockenem also recht bevölkertem Stelvio.
M7RR ideal für Solo-Kurvenkratzer, für vollbeladene Nordkapp-Fahrer wohl weniger geeignet.
Unterschied AC-LC hier irrelevant da Big-Bore 124,7/139.
Alles Gute,
Philipp

Benutzeravatar
Megaliner
Beiträge: 106
Registriert: 22. Oktober 2016, 22:55
Skype: Mondeo_Racer
Mopped(s): BMW R1200RS / Kawasaki er-6f
Wohnort: 97230 Estenfeld

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#60 Beitrag von Megaliner » 12. April 2018, 10:46

Also aktuell hab ich den Michelin Pilot Power RS drauf, sehr guter Grip, auch bei Nässe brauchbar.
Jetzt kommt der Michelin Road 5 drauf, da der RS hinten schon bei ca 4000km fertig war.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Sarea
Beiträge: 209
Registriert: 23. Juni 2015, 12:44
Wohnort: Bremgarten AG

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#61 Beitrag von Sarea » 2. Mai 2018, 14:50

Der Roadsmart III ist schon ein sehr guter Reifen. Rasten haben schon links und rechts geschliffen. Trotzdem keine Rutscher ausser durch Bitumen verursacht. Der Roadsmart III hat bei mir mehr als 8000km gehalten. Mit anderen Sport/Tourer Reifen bin ich nie über 5000km gekommen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste