R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

Alles rund um die Reifen: Tests, Kommentare
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Colonius
Beiträge: 37
Registriert: 28. Juni 2017, 10:25
Mopped(s): R12R '18, S1000R '15
Wohnort: Köln

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#26 Beitrag von Colonius » 5. November 2017, 10:30

papa schlumpf hat geschrieben:
4. November 2017, 11:42
Ich habe den GT drauf und bin 100% zufrieden. Auch im nassen keinerlei Rutscher.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Was mich nur ein wenig irritiert ist, dass die leichteste R1200 den GT benötigt, während die schwerere GS den normalen fährt.
:shock:

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3241
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#27 Beitrag von Larsi » 5. November 2017, 19:18

Ich finde keinen Angel ohne GT in GS-Größe ...
Gruß Lars

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Soccerkojak
Beiträge: 191
Registriert: 30. Juni 2016, 10:07
Mopped(s): R1200R LC, Ducati Scrambler
Wohnort: Vilsbiburg

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#28 Beitrag von Soccerkojak » 5. November 2017, 19:56

Der Reifen heißt ja auch "Angel GT".

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 1069
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#29 Beitrag von Steinhuder » 5. November 2017, 20:16

Soccerkojak hat geschrieben:
5. November 2017, 19:56
Der Reifen cheißt ja auch "Angel GT".
:lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3241
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#30 Beitrag von Larsi » 5. November 2017, 20:42

Soccerkojak hat geschrieben:
5. November 2017, 19:56
Der Reifen heißt ja auch "Angel GT".
Sag ich doch, und den gibts in Größen der GS (110/150)
Den Angel ohne GT gibts nicht für die GS (entgegen dem, was "Colonius" schreibt)

Oder man kläre mich auf, wenn ich etwas übersehe/missverstehe ...
Gruß Lars

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 1069
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#31 Beitrag von Steinhuder » 5. November 2017, 21:50

Alles richtig, es gibt den Angel GT nur mit einer Zusatzkennung (A?) für schwere Motorräder.

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3241
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#32 Beitrag von Larsi » 5. November 2017, 22:25

Ich spekuliere mal:
Der Angel GT in 110/150V für Reiseenduro ist immer die Version für schwere Motorräder, daher keine Sonderkennung notwendig.
Gruß Lars

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

coolwater
Beiträge: 11
Registriert: 23. August 2017, 20:43
Mopped(s): r1200r lq, prima 5s
Wohnort: Ostfriesland

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#33 Beitrag von coolwater » 5. November 2017, 22:36

Moin,

bezog sich der Zusatz 'GT' denn nicht auf den Conti Road Attack?

Schreiben kann ich was zum Pirelli - den habe ich auf meiner Triumph gefahren:

Den Angel GT gibt es (wie auch den Vorgänger ST) mit und ohne 'A'-Kennung. Meine Tiger sollte den 'A' auf der Vorderfelge fahren, ein besseres Fahrgefühl soll der normale geben - den habe ich dann auch auf meiner Tiger gefahren.

Gruß Jürgen

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3241
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#34 Beitrag von Larsi » 5. November 2017, 22:42

coolwater hat geschrieben:
5. November 2017, 22:36
Moin,

bezog sich der Zusatz 'GT' denn nicht auf den Conti Road Attack?
...
Dann hab ich etwas missverstanden ...
Gruß Lars

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3241
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#35 Beitrag von Larsi » 5. November 2017, 22:50

Beim CRA2evo gibts nur den 180/55 als normal UND GT.
Nicht unlogisch, da es gerade den 180er an leichten Sportlern und schweren Tourern gibt.
Gruß Lars

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Benutzeravatar
Colonius
Beiträge: 37
Registriert: 28. Juni 2017, 10:25
Mopped(s): R12R '18, S1000R '15
Wohnort: Köln

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#36 Beitrag von Colonius » 6. November 2017, 08:26

Kurz zur Aufklärung: Es ging um den CRA3

Dieser ist für die R12R nur in einer GT-Version (für schwere Mopeds) zugelassen.
Für die R12GS ist der Reifen jedoch in der "normalen" Version ohne "GT" eingetragen, obwohl diese schwerer ist.

Das war der Grund für meine Verwirrung.

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 1069
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#37 Beitrag von Steinhuder » 6. November 2017, 08:45

Und genau so ähnlich ist es auch mit dem Angel GT.
Bei dem muss man bei der R 1200 R AC - wenn man ihn in D legal fahren will - die Kennung "A" montieren.

@Schaumburger,

wenn Dir ein kleiner "Angststreifen" ein besseres Gefühl gibt, kann ich Dir den Angel GT sehr empfehlen.
Der braucht Ceteris Paribus (= gleiche Fahrweise, gleicher Fahrstil) mehr Schrägläge als die meisten anderen Reifen (z. B. PR 4, Metzeler Roadtec 01) um auf die Kante gefahren zu werden.
Wenn man insofern bedenken hat, dass beim auf die Kante fahren nicht mehr genügend Reserve vorhanden ist, verschafft einem der Angel GT ein gutes Gefühl.

Benutzeravatar
Scarver
Beiträge: 10
Registriert: 30. November 2004, 11:08
Mopped(s): F800GS
Wohnort: Aachen

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#38 Beitrag von Scarver » 6. November 2017, 13:13

...ich benutze den Michelin Road 4 und bin damit sehr zufrieden....wenn der am Ende ist lasse ich mir den neueren Road5 montieren....
der wird dann wohl nicht schlechter sein.
nen´schönen Tag noch
Michael B.aus A.

Benutzeravatar
Weissblau
Beiträge: 284
Registriert: 14. Januar 2017, 13:31
Mopped(s): R1200R LC + GSXR 750
Wohnort: NRW / Kreis RE

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#39 Beitrag von Weissblau » 6. November 2017, 14:34

Scarver hat geschrieben:
6. November 2017, 13:13
.................wenn der am Ende ist lasse ich mir den neueren Road5 montieren....
der wird dann wohl nicht schlechter sein.
DAS weiss man nie! Aber wenn du mit dem 4 zufrieden bist; wird es schon ok sein.
Ich empfand den Grip (Road 4) bei Trockenheit nicht soooo überzeugend. Den Conti Road Attack 3 dagegen um so mehr.

PS.: Ich lese gerade, du fährst eine F800GS. Ok, zu deinem Modell & Reifen kann ich nichts sagen. Ich bezog mich auf eine R1200R LC! Um die es hier auch geht.

Dynamick
Beiträge: 50
Registriert: 15. November 2017, 07:48

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#40 Beitrag von Dynamick » 5. April 2018, 14:27

Tach zusammen. Jetzt scheint es ja doch noch sommerlich zu werden.
Da mache ich den Thread noch mal auf.
Bei mir steht ein Wechsel auf den Conti Road Attack 3 an.
Hat jemand beide Versionen davon schon mal verglichen, also GT zu normal?
Am besten natürlich auf dem gleichen Motorrad. Wo merkt man den Unterschied?

Grüße aus NRW

Manny
Beiträge: 9
Registriert: 6. Juni 2013, 19:09
Mopped(s): BMW R1200R 2012

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#41 Beitrag von Manny » 8. April 2018, 13:13

Ich bin letzte Saison den Metzeler Roadtec 01 gefahren und mit dem nicht so richtig warm geworden.
Ich kanns nicht genau beschreiben, aber ich fühle mich in den Kurven mit dem einfach nicht so sicher. Würde es als kippelig in der Schräglage beschreiben. Ausserdem hatte ich ein zwei Rutscher welche nicht hätten sein sollen. Vorher fuhr ich den Roadtec Z8 interact, damit war ich eigentlich zufrieden.

Dieses Jahr gibts mal den Conti RoadAttack 3, von diesem höre ich eigentlich nur gutes, vorallem auch von solchen die einen ähnlichen Fahrstil wie ich pflegen.

€:Ups, hier gehts ja um die LC, ich fahr ne Luftgekühlte. Aber so anders wird das nicht sein ;)

ickeausberlin
Beiträge: 120
Registriert: 19. September 2015, 12:20

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#42 Beitrag von ickeausberlin » 8. April 2018, 14:57

Hallo ...
ich muss den Fred nochmal hervoholen. Hat denn inzwischen jemand den Cont ReadAttack 3 "GT" auf der R 1200 R schon gefahren!?
Ich finde leider im Netz keine Test zu der speziellen Variante.
MZ ETZ 150 / CBR 900 RR SC 44 / CBR 900 RR SC 50/ Yamaha R1 RN 19 / CBR 1000 RR SC 59 -> BMW R 1200 R LC

Benutzeravatar
Sweeper
Beiträge: 268
Registriert: 29. April 2006, 12:17
Mopped(s): R1200R AC K27
Wohnort: Wegberg

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#43 Beitrag von Sweeper » 8. April 2018, 17:37

Ich hab den vorgeschriebenen CRA3 GT auf meiner 12erR AC und heute das erste mal in ordentlichen Schräglagen bewegt.
Der Reifen ist ne Wucht.
Läuft Fräskanten nicht! nach.

Freu dich schon mal auf die kommende Saison

mit 'nem handy gedaddelt

Pegeot-105TSA Zündapp Hercules
XT250 CB400N XT550 XJ550 600-Bandit VTR1000F
R1150RT R1100S-BC-DZ K1200RS R1100S-BC-EZ R1200RT F800R SpeedTriple R1200R-AC

Dynamick
Beiträge: 50
Registriert: 15. November 2017, 07:48

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#44 Beitrag von Dynamick » 8. April 2018, 22:18

Vorgeschrieben ist der nicht, der nicht-GT ist schon erlaubt.
Eigentlich sehe ich keinen Grund für den GT bei der LC.
Da gibt es bedeutend schwerere Mopeds wo der GT Sinn macht.
Ich könnte mir vorstellen, das die Eigendämpfung beim nicht-GT besser ist.

Benutzeravatar
Sweeper
Beiträge: 268
Registriert: 29. April 2006, 12:17
Mopped(s): R1200R AC K27
Wohnort: Wegberg

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#45 Beitrag von Sweeper » 9. April 2018, 06:33

OK, vorgeschrieben ist er nicht aber eine Freigabe gibt es nur mit dem Zusatz GT .
2015er: siehe http://www.reifen-freigaben.de/pdf/0789.03.pdf
2011-2014: http://www.reifen-freigaben.de/pdf/0321.04.pdf
2006-2011: http://www.reifen-freigaben.de/pdf/0707.07.pdf

Da es nur für "GT" eine Freigabe gibt ist mein Intersse an dem Reifen ohne GT-Kennung gleich Null :roll:

SERVICE – INFORMATIONEN Nr. 0789.3
Vorderrad Hinterrad
Felgen: Serienfelge 3.50x17 Serienfelge 5.50x17
Luftdruck (kalt): Solo / Gepäck 2,5 / 2,5 bar Solo / Gepäck 2,9 / 2,9 bar
Bereifung:
120/70ZR17 M/C (58W) TL 1)
180/55ZR17 M/C (73W) TL 1)

ContiRoadAttack 2 GT ContiRoadAttack 2 GT Profile beliebig
ContiRoadAttack 2 EVO GT ContiRoadAttack 2 EVO GT
kombinierbar ContiRoadAttack 3 GT ContiRoadAttack 3 GT Nr. 0789.3

BMW R1200 R
EG/ABE: R12 WR / 1R12, Modelljahr: Ab 2015 e1*2002/24*0650** *
Pegeot-105TSA Zündapp Hercules
XT250 CB400N XT550 XJ550 600-Bandit VTR1000F
R1150RT R1100S-BC-DZ K1200RS R1100S-BC-EZ R1200RT F800R SpeedTriple R1200R-AC

Dynamick
Beiträge: 50
Registriert: 15. November 2017, 07:48

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#46 Beitrag von Dynamick » 9. April 2018, 07:01

Die Freigabe nur für den GT kenne ich, ist aber trotzdem kein Grund für mich, den normalen auszuklammern. Ich frage bei Conti mal nach, ab welchem Gewicht der besser ist.

Benutzeravatar
Colonius
Beiträge: 37
Registriert: 28. Juni 2017, 10:25
Mopped(s): R12R '18, S1000R '15
Wohnort: Köln

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#47 Beitrag von Colonius » 10. April 2018, 15:57

Ich habe bei Conti nachgefragt: Die Freigabe nur für den GT hat, wie erst von mir vermutet, nichts mit der sehr hohen möglichen Zuladung zu tun. Der Reifen wurde umfangreich getestet und für die R12R LC ist in "bestimmten Fahrsituationen" auch im Solobetrieb nur dieser tauglich. Von einem Einsatz des "normalen" wurde unbedingt abgeraten. Auf Grund der sehr guten Erfahrungen sowohl hier im Forum als auch in der fb-Gruppe scheint die etwas steifere Karkasse keine Nachteile bezüglich Wendigkeit und Abrollkomfort zu verursachen.

Benutzeravatar
Avanti
Beiträge: 104
Registriert: 30. März 2011, 19:53
Mopped(s): R 1200 R, Bj. 2011
Wohnort: Wiesmoor

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#48 Beitrag von Avanti » 10. April 2018, 19:11

Moin zusammen,

ging es eingangs nicht um eine Reifenempfehlung für sportliches Kurvenfahren?

Es wundert mich daher, dass der

Metzeler Sportec M7 RR

bislang nicht erwähnt wurde. Für mich derzeit erste Wahl.
Gruß - Avanti
Eala Frya Fresena

Benutzeravatar
Colonius
Beiträge: 37
Registriert: 28. Juni 2017, 10:25
Mopped(s): R12R '18, S1000R '15
Wohnort: Köln

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#49 Beitrag von Colonius » 11. April 2018, 07:52

Avanti hat geschrieben:
10. April 2018, 19:11
Moin zusammen,

ging es eingangs nicht um eine Reifenempfehlung für sportliches Kurvenfahren?

Es wundert mich daher, dass der

Metzeler Sportec M7 RR

bislang nicht erwähnt wurde. Für mich derzeit erste Wahl.

Sicher auch ein toller Reifen mit Vorteilen auf der Rennstrecke. Der Conti wird wahrscheinlich etwas schneller warm und hat eine längere Lebensdauer. Ich kann persönlich nur Erfahrung mit dem CRA2Evo auf der S1000R teilen, aber der 3er ist sicher nicht schlechter ...

Dynamick
Beiträge: 50
Registriert: 15. November 2017, 07:48

Re: R1200R LC Reifenempfehlung bei sportlichem Kurvenfahren

#50 Beitrag von Dynamick » 11. April 2018, 08:55

Den M7 RR hatte ich im Herbst drauf. Ein super Reifen, muß ich schon sagen.
Für mich aber nicht, weil mein Fahrstil den Reifen nicht auf Temperatur hält.
In Kurven fahre ich alles was geht, aber auf den graden mache ich einen auf gemütlich.
Auf der Landstraße 100-130 ohne brutale Beschleunigungsorgien und die passenden Bremsmanöver.
In der maximalen Schräglage war die Reifenkante dann wieder so kühl, das ich immer ein wenig Slide beim rausbeschleunigen hatte.
Mit dem CRA2 hatte ich das nicht, wobei die Agilität des M7 schon eine Wucht ist.
Der CRA3 soll ja etwas handlicher sein als der CRA2, aber eben mit Sporttouren-Gummi.
Deshalb wollte ich den jetzt mal testen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast