Reifen BMW R 1200 R

Alles rund um die Reifen: Tests, Kommentare
Nachricht
Autor
Tramper
Beiträge: 1521
Registriert: 21. Mai 2006, 00:36
Mopped(s): R 1200 R GS Adv
Wohnort: Mostindien

Re: Reifen BMW R 1200 R

#51 Beitrag von Tramper » 10. Juni 2012, 08:46

octane hat geschrieben:Es ist durchaus ein Unterschied ob ich 5000 km im Schwarzwald oder im flachen Norddeutschland fahre.
Das stimmt, im hohen Norden ist die Restprofiltiefe in der Laufflächenmitte viel niederiger als im Schwarzwald.

Grüessli Tramper

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 1079
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Reifen BMW R 1200 R

#52 Beitrag von Steinhuder » 26. Juni 2013, 07:11

Der Angel GT wird in Kennung A und E freigegeben. Wo sind die Unterschiede?
Hat jemand ne günstige Bezugsquelle?

Im Netz habe ich den Satz für 233,50 Euro gefunden.

Benutzeravatar
Lumi
Beiträge: 2202
Registriert: 15. August 2005, 21:45
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Reifen BMW R 1200 R

#53 Beitrag von Lumi » 26. Juni 2013, 07:16

Die erste Frage würde ich den Hersteller selber fragen.
Hab ich beim Z8 auch gemacht. (M,O ; M, M ???)
Antwort kam schnell, richtig und freundlich.
GS 2015

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 1759
Registriert: 3. Januar 2003, 13:58
Mopped(s): Schwarzes

Re: Reifen BMW R 1200 R

#54 Beitrag von qtreiber » 26. Juni 2013, 07:41

Steinhuder hat geschrieben:Im Netz habe ich den Satz für 233,50 Euro gefunden.
wo?

Der ST ist grundsätzlich runde 20 Euro günstiger, der BT016-Pro ca. 60 Euro (Satz).

Bisher habe ich immer die günstigste Kennung gefahren. Freigabe interessiert mich nicht. 8)
Gruß
Bernd - qtreiber (AUR)
----------------------------------
ehemals schöne, schwarze R1200R, jetzt auf Multi unterwegs und Xcountry für's Kleine
...hier fehlt das Danone-Logo...

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 1079
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Reifen BMW R 1200 R

#55 Beitrag von Steinhuder » 28. Juni 2013, 11:45

Kennung A kostet 40 Euro mehr als der Normale.

172 ggü. 131 Euro :shock:

Spinnen die???

aimypost
Beiträge: 1080
Registriert: 1. September 2011, 10:58
Mopped(s): R1200R
Wohnort: BN
Kontaktdaten:

Re: Reifen BMW R 1200 R

#56 Beitrag von aimypost » 11. Juli 2013, 19:34

So, habe fertig mit BT030.
War ein guter Reifen auf kleinen Landstrassen mit kurzen und schnellen Wechselkurven.
Dagegen in schnellen langezogenen Kurven hätte die Kurvenstabilität etwas besser sein können.
Hätte ich auch wieder gekauft, wenn der Reifen mit Sozia auf den Flanken stabiler gewesen wäre.
Hier wurde es unruhig, nach dem das erste Drittel vom Profil runter war und der Reifen auf Temperatur war; man dachte halt immer, auf der Straße gäbe es Längsrillen oder so. Ein aufpumpen auf 3,0 Bar milderte dieses Phänomen bzw. wenn der Luftdruck nicht genau stimmte, wurde es schlimmer.
Meine Sozia hat daraufhin das Vertrauen in den Reifen verloren.
Also habe ich diesen nach 6.000 km (~davon 90% mit Sozia) und mit ~3mm Restprofil gegen den Michelin PP3 gewechselt; 1.000 - 1.500 km wären sicherlich noch drin gewesen. Das Profilbild des Vorderreifens sah noch einen Tick besser aus als beim Z8 (M/O). Damit hätte der BT030 geringfügig länger gehalten als der Metzeler.
http://b230fk.de/wp-content/uploads/2013/07/BT30_h2.jpg
greetings
aimypost

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: Reifen BMW R 1200 R

#57 Beitrag von octane » 11. Juli 2013, 19:56

aimypost hat geschrieben:So, habe fertig mit BT030.
Du meinst den T30 nehme ich an? Brückenstein hat die Benennung ihrer Reifen ja geändert.
aimypost hat geschrieben: Also habe ich diesen nach 6.000 km (~davon 90% mit Sozia) und mit ~3mm Restprofil gegen den Michelin PP3 gewechselt; 1.000 - 1.500 km wären sicherlich noch drin gewesen.
Na das ist ja keine schlechte Laufleistung...

Glaube im Moment wechseln alle auf Michelin PP3. Der Reifen der Stunde.

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 1759
Registriert: 3. Januar 2003, 13:58
Mopped(s): Schwarzes

Re: Reifen BMW R 1200 R

#58 Beitrag von qtreiber » 11. Juli 2013, 20:25

octane hat geschrieben:Glaube im Moment wechseln alle auf Michelin PP3. Der Reifen der Stunde.
wird Morgen montiert.

K-Fahrer sind z. B. vom MMP3 nicht begeistert! :roll:
Gruß
Bernd - qtreiber (AUR)
----------------------------------
ehemals schöne, schwarze R1200R, jetzt auf Multi unterwegs und Xcountry für's Kleine
...hier fehlt das Danone-Logo...

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: Reifen BMW R 1200 R

#59 Beitrag von octane » 11. Juli 2013, 20:29

Flux, der hier auch registriert ist, ist zwar vom MPP3 auf seiner K 1300 GT sehr begeistert. Viele K Fahrer sind ja vom PiRo3 (oder MPR3) begeistert der dafür auf den Boxern nicht sonderlich beliebt ist weil wohl für viele zu kippelig.

Die Kombination aus MPP3 vorne und Angel GT hinten fährt sich übrigens ganz gut :lol: . Da bin ich jetzt über 300 km damit gefahren. Aber der Angel wird natürlich auch durch einen MPP3 ersetzt.

aimypost
Beiträge: 1080
Registriert: 1. September 2011, 10:58
Mopped(s): R1200R
Wohnort: BN
Kontaktdaten:

Re: Reifen BMW R 1200 R

#60 Beitrag von aimypost » 11. Juli 2013, 20:50

octane hat geschrieben:......dafür auf den Boxern nicht sonderlich beliebt ist weil wohl für viele zu kippelig.
ja, ich meine den T30. Und genau, noch agiler bzw. dann kippeliger kann ich nicht gebrauchen, Deswegen war ich auch erst skeptisch, als mein Dealer mir den PP3 angeboten hat.
Dieser fährt den Reifen selbst auf seiner R1200R und hat Stein und Bein geschworen, dass der PP3 nicht einfach abwinkelt, wie viele andere Michelins.
Und nach den ersten 150km kann ich sagen, dass das auch stimmt, kein Vergleich zu den alten PP (ohne 2CT).

P.S.
Wer noch vorne sehen will:
http://b230fk.de/wp-content/uploads/2013/07/BT30_v.jpg
Zuletzt geändert von aimypost am 11. Juli 2013, 20:54, insgesamt 1-mal geändert.
greetings
aimypost

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: Reifen BMW R 1200 R

#61 Beitrag von octane » 11. Juli 2013, 20:54

Hab jetzt etwa 300 km mit dem MPP3 auf dem Vorderrad gemacht und bin soweit auch zufrieden (hinten noch Angel GT). Er ist zwar einen Ticken agiler als der Angel GT scheint mir. Aber mich interessiert dann vor allem die Laufleistung. Wenn 4500 km erreicht werden wird das auch wieder mein nächster Reifen.

Larsi
Beiträge: 3396
Registriert: 24. März 2003, 18:58

Re: Reifen BMW R 1200 R

#62 Beitrag von Larsi » 11. Juli 2013, 20:56

aimypost hat geschrieben:...
Dieser fährt den Reifen selbst auf seiner R1200R und hat Stein und Bein geschworen, dass der PP3 nicht einfach abwinkelt, wie viele andere Michelins.
Und nach den ersten 150km kann ich sagen, dass das auch stimmt, kein Vergleich zu den alten PP (ohne 2CT).
das heisst also umgekehrt, wenn mir der alte MPP gut gefällt, ist der MPP3 möglicherweise nicht die beste wahl?

ja, ich weiss, muss ich selbst testen ... aber was meinst du dazu?

aimypost
Beiträge: 1080
Registriert: 1. September 2011, 10:58
Mopped(s): R1200R
Wohnort: BN
Kontaktdaten:

Re: Reifen BMW R 1200 R

#63 Beitrag von aimypost » 12. Juli 2013, 06:23

Larsi hat geschrieben:das heisst also umgekehrt, wenn mir der alte MPP gut gefällt, ist der MPP3 möglicherweise nicht die beste wahl?
ja, ich weiss, muss ich selbst testen ... aber was meinst du dazu?
Das ist gut möglich. Meine Tochter fährt den PP auf einer CBR600. Gerade in langgezogenen schnellen Kurven meine ich, vermittelt dieser einen Tick mehr "Schiene" als der PP3 (das könnte natürlich auch am Krad liegen ;-)). Im Gegenzug gibt`s auf engen und idR langsameren Geläuf das Abkippen. Den ersten Punkt halte ich für zu minimal, um relevant zu sein. Wenn Dir der zweite Punkt wichtig ist, dann ist der PP3 vermutlich nix für Dich.
Für ganz zart besaitete Personen könnte der PP3 immer noch zu leicht einklappen. Das wäre dann aber IMHO nicht zu verwechseln mit "selber abklappen".

Noch ein bisschen subjektiver:
Der T30, wie auch der Z8, benötigen ein bischen mehr Einlenkkraft. Der T30 brauchte etwas mehr Zug am Lenker bzw. Nachdruck WÄHREND der Kurve, um da rauszukommen, wo man hin wollte. Das habe ich beim PP3 bei sportiver Fahrt sofort serviert bekommen: eine unruhige Front. Lenker zu sehr festgehalten. Insgesamt ist der PP3 zielgenauer.
Der PP3 hat wohl einen Tacken weniger Negativprofil als der T30 und erscheint abgerundeter. Das schaut auch zierlicher an der R aus und vermittelt das Gefühl von "auf`m Kopf" (wirkt ungedämpfter) fahren. Das vermittelt mehr "Strasse" als der T30, bedeutet aber auch, etwas unruhiger im Geradeauslauf.
Was beim T30 oder insbesondere beim Z8 das "Anlehnen" in Kurven ausmacht (auf Grund der Reifenkontur), wird beim PP3 komplett ersetzt durch gefühlten Grip.

P.S.
Diese Eindrücke habe ich nur von einer ersten Fahrt mit Sozia.
greetings
aimypost

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 1759
Registriert: 3. Januar 2003, 13:58
Mopped(s): Schwarzes

Re: Reifen BMW R 1200 R

#64 Beitrag von qtreiber » 22. Juli 2013, 08:27

aimypost hat geschrieben:..., dass der PP3 nicht einfach abwinkelt, wie viele andere Michelins.
Und nach den ersten 150km kann ich sagen, dass das auch stimmt, kein Vergleich zu den alten PP (ohne 2CT).
für mich genau richtig. Der MPP3 muss aber keinesfalls in die Kurven/Schräglage 'gezwungen' werden, das geht - für mich - einfach. Er wirkt nicht nervös oder kippelig.

Spielt man etwas mit dem Luftdruck sind die Unterschiede spürbar.

Fazit nach ~200 KM: Bisher bin ich mit dem Mpp3 zufrieden.
Gruß
Bernd - qtreiber (AUR)
----------------------------------
ehemals schöne, schwarze R1200R, jetzt auf Multi unterwegs und Xcountry für's Kleine
...hier fehlt das Danone-Logo...

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: Reifen BMW R 1200 R

#65 Beitrag von octane » 22. Juli 2013, 09:09

qtreiber hat geschrieben:Spielt man etwas mit dem Luftdruck sind die Unterschiede spürbar.
Welche Werte fährst du denn jetzt? Oder welcher Wert war am besten?

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 1759
Registriert: 3. Januar 2003, 13:58
Mopped(s): Schwarzes

Re: Reifen BMW R 1200 R

#66 Beitrag von qtreiber » 22. Juli 2013, 09:37

Kurz getestet habe ich vorne 2,2 - 2,3 und 2,5 Bar.

Bei 2,5 Bar fühlt sich das Motorrad am handlichsten an. Ich habe mich bei 2,3 Bar eingependelt.

Hinten sind die Unterschiede für mich nicht so gravierend fühlbar. Von 2,9 über 2,5 und 2,7 bin ich wieder bei 2,7 gelandet.

Vor allem interessieren mich die Veränderungen über die Laufleistungen. Gerade zum Ende hin hat mir der alte MPP nicht mehr so gut gefallen.

Der Angel-ST hat dagegen seine 'Performance' beibehalten.
Gruß
Bernd - qtreiber (AUR)
----------------------------------
ehemals schöne, schwarze R1200R, jetzt auf Multi unterwegs und Xcountry für's Kleine
...hier fehlt das Danone-Logo...

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: Reifen BMW R 1200 R

#67 Beitrag von octane » 22. Juli 2013, 10:31

Ich fahre seit einiger Zeit wieder 2,5/2,9. Früher auch eher etwas weniger mit 2,3/2,7. Die Laufleistung soll angeblich mit höherem Druck besser werden sagt man. Konnte ich bis jetzt allerdings nicht bestätigen.

Ja sowohl Angel ST wie GT behalten ihre gute Eigenschaften bis zum Schluss. Das kann ich bestätigen.

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 1079
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Reifen BMW R 1200 R

#68 Beitrag von Steinhuder » 22. Juli 2013, 10:47

Kannst Du auch was zum Laufbild hinten des Angel GT sagen?

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: Reifen BMW R 1200 R

#69 Beitrag von octane » 22. Juli 2013, 11:47

Gab etwas Sägezähne. Ich muss noch Bilder machen.

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 1759
Registriert: 3. Januar 2003, 13:58
Mopped(s): Schwarzes

Re: Reifen BMW R 1200 R

#70 Beitrag von qtreiber » 22. Juli 2013, 12:38

octane hat geschrieben:Gab etwas Sägezähne. Ich muss noch Bilder machen.
wäre gut, ... möglichst bald, da eine Frankreichtour ansteht und ob wir dann online sind? :wink:

Bilder vom Rand/der Flanke wären auch interessant.

Besten Dank!
Gruß
Bernd - qtreiber (AUR)
----------------------------------
ehemals schöne, schwarze R1200R, jetzt auf Multi unterwegs und Xcountry für's Kleine
...hier fehlt das Danone-Logo...

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: Reifen BMW R 1200 R

#71 Beitrag von octane » 22. Juli 2013, 13:27

Muss ich eh heute machen weil der Angel morgen runterkommt...

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: Reifen BMW R 1200 R

#72 Beitrag von octane » 22. Juli 2013, 20:01

Hab den Beitrag auch im Angel GT Fred eingestellt. Vom Vorderreifen habe ich auch Bilder aber die sind nicht so gut. Mal sehen. Kann sie nicht wiederholen da er schon vor 2 Wochen gewechselt wurde.

Hier noch einige Bilder des Hinterreifens. Die Bilder entstanden nach einer Laufleistung von 4746 km. In der Mitte gibts noch 2,2 mm und seitlich 1,8 mm Profil. Und ja mehr runter geht nicht weil die Rasten schleifen. Fahre nicht mehr mit Solo + Gepäck sondern nur noch mit der Soloeinstellung.

http://farm4.staticflickr.com/3668/9343 ... 9e226c.jpg
Angel GT hinten 4746 km von NEX69 auf Flickr

http://farm8.staticflickr.com/7349/9346 ... f50549.jpg
Angel GT hinten 4746 km von NEX69 auf Flickr

http://farm8.staticflickr.com/7449/9346 ... b88637.jpg
Angel GT hinten 4746 km von NEX69 auf Flickr

http://farm4.staticflickr.com/3810/9346 ... 7280b2.jpg
Angel GT hinten 4746 km von NEX69 auf Flickr

Fuhr sich auf den letzten 1600 km auch in Kombination mit einem Pilot Power 3 vorne sehr gut :D.

Rennsemmel
Beiträge: 18
Registriert: 28. Juli 2012, 19:46

Re: Reifen BMW R 1200 R

#73 Beitrag von Rennsemmel » 22. Juli 2013, 21:14

Also bis 1,6 mm kann man eine Reifen schon nutzen. Verschleißbild is aber sauber.
Auf dem Bild sieht der Reifen noch gut aus. Wie es in der Realität ist kann ich jetzt nicht sagen.

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: Reifen BMW R 1200 R

#74 Beitrag von octane » 22. Juli 2013, 21:17

Seitlich sinds 1,8 mm. Nach dem Verschleiss in den letzten Kilometern (Schwarzwald, Alpenpässe) reicht das noch für 200 km bis er auf 1,6 wäre. Morgen fahre ich noch zum 7 km zum Händler. Das ist alles. Dann ist vorne und hinten wieder derselbe Reifentyp drauf (Pilot Power 3).

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: Reifen BMW R 1200 R

#75 Beitrag von octane » 21. August 2013, 08:58

aimypost hat geschrieben:Der T30, wie auch der Z8, benötigen ein bischen mehr Einlenkkraft. Der T30 brauchte etwas mehr Zug am Lenker bzw. Nachdruck WÄHREND der Kurve, um da rauszukommen, wo man hin wollte. Das habe ich beim PP3 bei sportiver Fahrt sofort serviert bekommen: eine unruhige Front. Lenker zu sehr festgehalten. Insgesamt ist der PP3 zielgenauer.
Tja so unterschiedlich sind die Wahrnehmungen. Ich hatte eher den Eindruck dass der T30 zielgenauer als der PP3 ist. Der T30 ist jedoch wirklich unhandlicher wie der PP3. Aber genau das passt mir sehr gut. Der PP3 war für meinen Geschmack zu handlich um nicht zu sagen fast kippelig. Ich bin erschrocken als ich bei fast abgefahrenem Reifen in langsamen Kurven plötzlich in die Kurve gekippt bin. Das kannte ich nicht vom Angel GT und beim T30 ist das bis jetzt auch nicht vorgekommen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast