R1100R mit GS Rädern

Alles rund um die Reifen: Tests, Kommentare
Antworten
Nachricht
Autor
Sc4rf4ce
Beiträge: 2
Registriert: 8. Dezember 2017, 01:11

R1100R mit GS Rädern

#1 Beitrag von Sc4rf4ce » 8. Dezember 2017, 01:19

Hi zusammen,
ich plane aktuell einen R1100R Umbau. Ich stehe aktuell vor der Rad/Reifen Frage. Für meine Fragen habe ich noch keine richtigen Antworten gefunden.
Ich möchte unbedingt Speichenräder verbauen. Die Speichenräder der R wären zwar in Ordnung, ich hätte allerdings gern etwas mehr Auswahl was die Reifenprofile angeht.
Kann mir jemand sicher sagen, ob die Räder der 1100GS oder 1150GS plug and play passen? Als Problem fallen mir dazu spontan Tacho, Bremsscheibe und ABS ein (die R ist ohne ABS geplant).
Falls das ganze passen sollte, gibt es Erfahrungen, wie gern/ungern sowas eingetragen wird und "erbe" ich damit die Reifenfreigaben der GS (da es ja schon ein ziemlich anderes Motorrad ist, gehe ich mal nicht davon aus)? Wie liefe dann die Reifenfreigabe? Die freigegeben Reifen der R passen ja nicht auf die GS Räder.

Vielen Dank für die Hilfe!

mudalgd
Beiträge: 4
Registriert: 6. Oktober 2015, 21:29

Re: R1100R mit GS Rädern

#2 Beitrag von mudalgd » 18. Dezember 2017, 12:31

Hi Zurück (verspätet),
schon das Umrüsten auf die "normalen" Speichenräder bei einer R ist kein triviales Unterfangen. Also ich habe es hinter mir und kann folgendes berichten.
Neu muss dabei: Räder Komplett, damit auch Bremsscheiben, ABS Ring Vorne, Reifen,.. Damit auch natürlich 17" hinten und 18" Vorne.
Dazu noch Hauptständer, Tachoantrieb.
Wenn Du jetzt ein GS Vorderrad einbaust, dann wirst Du keinen passenden Tachoantrieb und keinen passenden Hauptständer finden. Für Bastler sicherlich kein Problem. Dann stellt sich die Frage nach dem vorderen Schutzblech. Der 18er vorne verringert den Raum zwischen Schutzblech und Reifen schon gewaltig. Aber ist ja noch die zulässige Original Konfiguration. Beim 19er gibt's auch dahingehend sicherlich ein Problem. Scheiben und ABS Ring könnten passen. Nabe ist identisch.
Gruß Udo

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3252
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: R1100R mit GS Rädern

#3 Beitrag von Larsi » 18. Dezember 2017, 13:15

Gruß Lars

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Sc4rf4ce
Beiträge: 2
Registriert: 8. Dezember 2017, 01:11

Re: R1100R mit GS Rädern

#4 Beitrag von Sc4rf4ce » 18. Dezember 2017, 13:55

Top, vielen Dank für die Antwort.
Ich denke ich schaue mich dann lieber nach einer R1100R mit Speichenrädern ab Werk um. Hab gerade gesehen, dass Conti den TKC70 in den passenden Dimensionen rausbringt. Das wäre dann wahrscheinlich die einfachste Variante.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste