R1100R ruckelt im niederen Drezhahlbereich

Alles, was mit der Technik dieser Motorenreihen zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Darius
Beiträge: 48
Registriert: 21. August 2015, 10:03
Mopped(s): R11000R
Wohnort: Salzburg

R1100R ruckelt im niederen Drezhahlbereich

#1 Beitrag von Darius » 10. April 2018, 13:44

Mein R1100R ruckelt im niederen tourenbereich, d.h. unter 2.500U; Das ist im Allgemeinen kein Problem, kein KFR, sie fährt sonst 1a. Allerdings ist das bei Langsamfahrt im Stau etc. extrem lästig, weil kaum normal fahrbar.
Hat wer eine Idee? Ventile wurde eingestellt.

Benutzeravatar
skoss
Beiträge: 124
Registriert: 5. Februar 2015, 21:19
Mopped(s): R1100RT (2x), R1200RT-LC
Wohnort: CH-3977 Granges

Re: R1100R ruckelt im niederen Drezhahlbereich

#2 Beitrag von skoss » 10. April 2018, 18:23

Wie kommst Du darauf, dass das kein KFR ist ?
Die Beschreibung und der Drehzahlbereich deuten stark darauf hin. Vermutlich tritt das auch nicht sofort nach dem Starten auf, sondern erst nach einigen Kilometern Fahrt, wenn die Lambdasonde beginnt zu arbeiten.

Nach dem Einstellen der Ventile sicherstellen, dass nirgends Falschluft in den Ansaugtrakt gelangen kann und dann ordentlich synchronisieren. Dann sollte das gut sein.

Versuchsweise kannst Du auch mal mit gezogenem Codierstecker fahren. Da sollte das Ruckeln auch weg sein, weil die Abgasregelung dann abgeschaltet ist. Allerdings stimmen dann die Abgaswerte in der Regel auch nicht mehr. Meine erste RT hatte keinen Codierstecker als ich sie gekauft hatte - und hatte kein KFR. Erst nach mehreren 10'000 km habe ich das bemerkt (in der Schweiz gibt es keinen Abgastest für Motorräder) und den korrekten Codierstecker eingebaut - da wusste ich dann, wie sich KFR anfühlt. Vernünftig synchronisiert - und das KFR war dauerhaft weg.
Viele Grüsse aus dem Wallis
Stefan
----------
R1100RT 4/1996
R1100RT 3/2000
R1200RT 2/2016

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast