BMW R1100R Flüssigkeitsverlust

Alles, was mit der Technik dieser Motorenreihen zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
skoss
Beiträge: 119
Registriert: 5. Februar 2015, 21:19
Mopped(s): R1100RT (2x), R1200RT-LC
Wohnort: CH-3977 Granges

Re: BMW R1100R Flüssigkeitsverlust

#26 Beitrag von skoss » 5. März 2018, 07:49

Bubi hat geschrieben:
5. März 2018, 00:20
Hinterachsgetriebe gib´s nicht. Ihr meint wohl das Gehäuse in der sich die Kardanwelle befindet, da drin ist auch das Kardanwellenöl.
Das ist das Hinterachsgetriebe, oder auch Endantrieb genannt. Gibt es also sehr wohl. Hat aber mit dem Flüssigkeitsaustritt am Zylinder definitiv nichts zu tun.
Viele Grüsse aus dem Wallis
Stefan
----------
R1100RT 4/1996
R1100RT 3/2000
R1200RT 2/2016

teileklaus
Beiträge: 1779
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 110 000 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: BMW R1100R Flüssigkeitsverlust

#27 Beitrag von teileklaus » 5. März 2018, 09:31

Begrifflichkeiten sollte mal geklärt werden:
Vom Getriebe kommend läuft in der Schwinge die Kardanwelle ohne Öl.
Daran schließt sich das HAG ( Hinter Achs Getriebe) an, dort ist das 0,25 L ..0,3L Öl GL 5 und streng riechend.
Dort wo der Knickpunkt der Schwinge hinten ist und die Eingangswelle kann der Dichtring tropfen..
Auch am Großen Radlager zum Rad.
Am Zylinder selbst gibt es 4 Stellen:
Fußdichtung ( kommt nie vor)
ZKD
Ventildeckel mit Kerzenlochdichtung.
Kettenspanner.
Ist das Öl dunkel wie eben momentan das Motoröl, heißt es saubermachen und warmfahren und nachsehen.
Da nützt auch nichts wenn einer hier schreiben würde bei ihm war es die XY Dichtung.
Also erst mal was ist das für eine Flüsssigkeit? Kann ja Kondenswasser aus dem Auspuff unter den Motor tropfen..
Auf dem Bild sehe ich keine Undichtigkeit, sollte es transparent sein kann es Getriebeöl sein aber nicht an der Stelle.
Ist das Motoröl noch hell kipp die maschine auf den Linken Zylinder ( Weiche Unterlage) mach den Spanner raus und dreh die Dichtung rum und schraub es wieder vorsichtig zusammen. dann mit Bremsenreiniger abwischen. Nachsehen.

Bubi
Beiträge: 79
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R850R
Wohnort: Bochum

Re: BMW R1100R Flüssigkeitsverlust

#28 Beitrag von Bubi » 5. März 2018, 09:44

Srry Leute, ich habe mich vertan. Meine Idee war eigentlich das er Öl vom HAG-Eingangswellengetriebe verliert.

Looney
Beiträge: 8
Registriert: 28. Februar 2018, 16:22

Re: BMW R1100R Flüssigkeitsverlust

#29 Beitrag von Looney » 6. März 2018, 17:07

Hallo locke1 dein Link hat mir was gebracht !!!
Die Schraube wo der blaue Pfeil ist. Das isses. Also ist das Motoröl!

:D :D :D :lol: :lol: :lol:

Screenshot 2018-03-06 17.00.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

locke1
Beiträge: 1122
Registriert: 29. Oktober 2012, 15:58
Mopped(s): R1200GS Blue Lady
Wohnort: GA-Sachsen-Anhalt

Re: BMW R1100R Flüssigkeitsverlust

#30 Beitrag von locke1 » 6. März 2018, 21:44

Hi
hat ja der Martin schon geschrieben, is der Steuerkettenspanner, wird aber normal nicht einfach mal so undicht ohne das man dran war!
Dort sammelt sich aber auch gern Öl wenn woanders sift, is halt der tifte Punkt am zylinder !
Die Dichtung kann einfach getauscht werden, ohne die Dicke auf die Seite zu legen, rausschrauben- neue Dichtung- reinschrauben fertisch !!
Gruß Bernd

Was is den das nu für ein schwarzer Streifen , Lamdasondenkabel oder Dichtung zwischen Motor u. Getriebe ??

Looney
Beiträge: 8
Registriert: 28. Februar 2018, 16:22

Re: BMW R1100R Flüssigkeitsverlust

#31 Beitrag von Looney » 8. März 2018, 15:50

:?: :?: Was für ein schwarzer Streifen ?? :?: :?:

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 580
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: BMW R1100R Flüssigkeitsverlust

#32 Beitrag von varoque » 8. März 2018, 15:54

Dieser da:
DSC_0141_1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Alex

Looney
Beiträge: 8
Registriert: 28. Februar 2018, 16:22

Re: BMW R1100R Flüssigkeitsverlust

#33 Beitrag von Looney » 8. März 2018, 15:58

Gute Frage :?: , muss ich mal nachschauen :shock:

Benutzeravatar
Hubsi1965
Beiträge: 68
Registriert: 6. Januar 2018, 15:01
Mopped(s): R1200R
Wohnort: Polling in Oberbayern

Re: BMW R1100R Flüssigkeitsverlust

#34 Beitrag von Hubsi1965 » 8. März 2018, 16:05

Ich tippe auf Lamdasonde. Kann mir nicht vorstellen was das sonst wäre.
Mit besten Grüßen aus dem Pfaffenwinkel
Hubert

R1200R LC

teileklaus
Beiträge: 1779
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 110 000 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: BMW R1100R Flüssigkeitsverlust

#35 Beitrag von teileklaus » 8. März 2018, 16:32

genau das ist das Lambdasondenkabel.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast