BMW R850R By. 2003, defektes ABS.

Alles, was mit der Technik dieser Motorenreihen zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
teileklaus
Beiträge: 1858
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 110 000 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: BMW R850R By. 2003, defektes ABS.

#51 Beitrag von teileklaus » 20. Januar 2018, 13:57

da würde ich mir lieber ein Gebrauchtes reinschrauben und 3 h basteln.

Bubi
Beiträge: 118
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R1200R
Wohnort: Bochum

Re: BMW R850R By. 2003, defektes ABS.

#52 Beitrag von Bubi » 20. Januar 2018, 15:49

so wollte ich das auch machen, das Ein und Ausbauen und Entlüften hab ich mittlerweile drauf. Aber zur Zeit wird nichts im Netz angeboten was Kaufbar ist. Zwei habe ich gefunden, Preise 400 und 650 Euro. Sehen aus wie Sau für die ich keine 50 Euro geben würde, dazu keine Garantie kein Umtausch. Und ohne ABS kein TÜV, wobei dieses Servobremsen mit der ABS Sicherheit überhaupt den Spaß an der Maschine ausmacht.

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2301
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: BMW R850R By. 2003, defektes ABS.

#53 Beitrag von Gollum » 20. Januar 2018, 15:55

Hängst Du eigentlöich an der 850er ??? :roll:

Bubi
Beiträge: 118
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R1200R
Wohnort: Bochum

Re: BMW R850R By. 2003, defektes ABS.

#54 Beitrag von Bubi » 20. Januar 2018, 16:24

Ja, zur Zeit ist sie mein Schatzi. Hätte aber trotzdem gerne ein paar PS mehr. Egal, sie lässt sich sehr gut fahren und die Sitzposition ist für mich optimal.

teileklaus
Beiträge: 1858
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 110 000 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: BMW R850R By. 2003, defektes ABS.

#55 Beitrag von teileklaus » 20. Januar 2018, 17:14

wie die Äußerlich aussehen wäre mir fast egal, das heißt doch nur das die gefahren wurden.
1000 .- Differenz stehen auf dem Zettel.
Würdest du auf dein ausgebautes ABS Garantie geben? Das wird keiner machen.
Und wenn ich dir auf ein gebrauchtes ABS Modul 1 Jahr "Garantie" geben würde und 800.- dafür nehmen, würde wäre das ein akzeptables Angebot?

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2301
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: BMW R850R By. 2003, defektes ABS.

#56 Beitrag von Gollum » 20. Januar 2018, 18:05

Wenn ich auch etwas wirklich gern habe, dann laß ich das so reparieren,
daß ich darauf Garantie und auf Nummer Sicherheit hätte. Alles andere
sehe ich als vollkommene und sinnlose Disskusion und Bastellei an. Oder
ich suche eine Prüfstelle die mir das ABS aus den Papieren austragen würde
wenn ich schon kein Geld investieren möchte. :wink:

teileklaus
Beiträge: 1858
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 110 000 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: BMW R850R By. 2003, defektes ABS.

#57 Beitrag von teileklaus » 20. Januar 2018, 18:35

Nummer Sicher gibts nicht. Dann ist vl wieder was anderes kaputt.

Bubi
Beiträge: 118
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R1200R
Wohnort: Bochum

Re: BMW R850R By. 2003, defektes ABS.

#58 Beitrag von Bubi » 20. Januar 2018, 21:03

Option 2: Schatzi verkaufen, ABS Geld draufpacken und Wildsau mit mindestens 130PS kaufen. Ehrlich gesagt sind die 70PS schnell ausgereizt.

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 613
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: BMW R850R By. 2003, defektes ABS.

#59 Beitrag von gerreg » 22. Januar 2018, 09:31

Für ne Reparatur bei RH denke ich ist das Teil zu weit zerlegt, für die K1200RS bieten die ein Tauschgerät für 1000 Euro an.
Am besten einfach mal Nachfragen.

Wenn Leistungsmäßig ein Defizit besteht, würd ich die Gute in Teilen verkaufen und mir was "Fahraktiveres" holen!

Hast Du einen Tester mit dem Du das Enftlüftungsergebnis verifizieren kannst?
Ohne so einen Test würde ich auch einer scheinbar richtig entlüfteten Bremse nicht trauen!
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
03er K1200RS, Zumo 590, Schuberth C4 mit SC1S

teileklaus
Beiträge: 1858
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 110 000 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: BMW R850R By. 2003, defektes ABS.

#60 Beitrag von teileklaus » 22. Januar 2018, 09:42

So sehe ich das auch, ich hatte auch mehrfach entlüftet und die Fehler gelöscht, auch den ABS Status bei der 12 er ausgelesen,
nachdem der Entlüfteungstest bestanden war, blieb noch das Gleichzeitigblinken, und das ging dann bei der ersten Probefahrt sofort aus.
Eine 850er ist nichts unersetzliches für mich..Wenn da etwas Anderes auch in Frage kommt, dann weg ..

backsbunny
Beiträge: 167
Registriert: 2. September 2016, 12:29
Mopped(s): BMW R1200ST & R1150R
Wohnort: Essen

Re: BMW R850R By. 2003, defektes ABS.

#61 Beitrag von backsbunny » 22. Januar 2018, 13:29

Es gibt noch den Andreas Aufermann in Sprockhövel, der ABS- Module im Austausch anbietet:

http://motorrad.andreas-aufermann.de/reparaturen/abs/

Vielleicht versuchst du es dort noch mal.

Christian.

Bubi
Beiträge: 118
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R1200R
Wohnort: Bochum

Re: BMW R850R By. 2003, defektes ABS.

#62 Beitrag von Bubi » 22. Januar 2018, 19:32

Hab heute bei der Firma RH angerufen, die Reparatur würde an die 1000 Euro kommen. Auf der Internetseite `andreas-aufermann` wirds auch nicht wirklich günstiger. Und bevor ich 1000 Euro für eine Reparatur ausgebe, kaufe ich das Teil für 1818 Euro nagelneu (mit Einbau kostet der Spaß 2050 Euro). Schatzi hat erst 20000KM gelaufen und ist in einem super Zustand, mit einem nagelneuen Bremsmodul würde ich mein Sonnenschein noch mehr lieben. Mittwoch kommt der BMW Mann von BMW-AHAG-Bochum um das Moped abzuholen. Danach lass ich zwei kleine Kratzer an den Seitenteilen beim Lackiere ausbessern.
Zuletzt geändert von Bubi am 22. Januar 2018, 19:51, insgesamt 1-mal geändert.

Bubi
Beiträge: 118
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R1200R
Wohnort: Bochum

Re: BMW R850R By. 2003, defektes ABS.

#63 Beitrag von Bubi » 22. Januar 2018, 19:46

Ich finde das diese Reparatur Firmen sehr Abgezockt sind und die Lage ohne großen Aufwand Arg abkassieren. Der Defekt liegt meistens an diesen Druckmessplatinen, wovon es zwei in dem ABS-Modul gibt. Die Druckmessplatinen werden nicht ausgetauscht, nur stillgelegt und anders Simuliert. und davon nur die Eine, damit der andere noch etwas Zeit hat um auch gemütlich kaputt zu gehen, schließlich gilt die Garantie für die Reparatur nur für diesen Fehler. Und alle die Firmen die das reparieren haben untereinander eine Preisabsprache: 1000 Euro.

Bubi
Beiträge: 118
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R1200R
Wohnort: Bochum

Re: BMW R850R By. 2003, defektes ABS.

#64 Beitrag von Bubi » 22. Januar 2018, 20:42

Schön wäre es wenn man Einblick in ein repariertes ABS-Modul hätte um zu sehen was gemacht wurde. Gerade wir BMW Fans müssten uns in diesen Sachen hier organisieren. Die BMW Motorräder sind nach meiner Meinung ziemlich robust und langlebig (habe schon eine R850R mit 700000KM gesehen). Die Achillesverse ist das ABS-Modul.

Bubi
Beiträge: 118
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R1200R
Wohnort: Bochum

Re: BMW R850R By. 2003, defektes ABS.

#65 Beitrag von Bubi » 26. Januar 2018, 18:38

GOTT sei dank, hab mein Schatzi heute von BMW AHAG abgeholt, ABS-Modul neu mit zwei Jahre Garantie. Musste eine Runde drehen, läuft astrein. Der BMW Mann sagte mir noch dass das verbaute neue ABS-Modul eine Weiterentwicklung zum alten Modul ist, auch nicht mehr so laut läuft, stimmt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast