1150er Starthilfe, wo anschließen?

Alles, was mit der Technik dieser Motorenreihen zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
greasechain
Beiträge: 103
Registriert: 23. Juli 2015, 14:54

1150er Starthilfe, wo anschließen?

#1 Beitrag von greasechain » 4. März 2017, 11:05

Hi,

Meine 1150er leider zu leer um zu starten, es reicht nur für das Klacken des Magnetschalters.
Weil ich mir den Abbau des Tanks ersparen möchte, würde ich gerne Starthilfe geben.

Ich hab zwar die Steckdose am Starterdeckel, die Drähte sind aber viel zu dünn für Starthilfe, reichen höchstens mal fürs Nachladen...
Deshalb würde ich gerne mit den Starterkabeln direkt an den Starter bzw. Magnetschalter gehen, dann hätte ich eine anständige Verbindung zur Batterie.

Hat das schon jemand gemacht?
Wo kann ich mich anschließen?
Theoretisch müssten ja beide Bolzen am Magnetschalter, spätestens wenn dieser betätigt wird, eine Verbindung zum Pluspol der Batterie haben?!
Kann leider momentan nicht messen welche der dauerhaft bespannte ist...

http://i.imgur.com/aeJEXVM.jpg

greasechain
Beiträge: 103
Registriert: 23. Juli 2015, 14:54

Re: 1150er Starthilfe, wo anschließen?

#2 Beitrag von greasechain » 4. März 2017, 11:24

Hat sich erledigt, mit dem oberen klappts prima :)

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3243
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: 1150er Starthilfe, wo anschließen?

#3 Beitrag von Larsi » 4. März 2017, 13:49

so isses!
Gruß Lars

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

G-B
Beiträge: 42
Registriert: 18. Mai 2016, 13:03
Mopped(s): R1150GS

Re: 1150er Starthilfe, wo anschließen?

#4 Beitrag von G-B » 5. März 2017, 13:37

Falls du das öfter hast, dann kannst du ja den Umbau für den Starthilfepunkt machen.
Ist ein Teil von der RT und wird genau da angeschraubt.
Durch ein Loch im Deckel des Anlassers steht dann der Plus-Knubbel. (Loch musst du bohren.

Oder einfach wie ich über den Winter die beiden Sicherungen raus, dass kein Strom mehr fließt.
Im Frühjahr wieder rein und starten. Fertig.
So hält dann die Batterie auch sehr viel länger.
Viele Grüße

Gerhard


Eine Kurve ist erst dann eine Kurve, wenn ich nicht so schnell fahren kann, wie ich darf!!

greasechain
Beiträge: 103
Registriert: 23. Juli 2015, 14:54

Re: 1150er Starthilfe, wo anschließen?

#5 Beitrag von greasechain » 6. März 2017, 06:49

Naja hab eigentlich nicht vor das öfter zu haben.

Werde heute die Batterie nachladen, allerdings in eingebautem Zustand.
Welche Sicherungen nehm ich zum Schutz der Bordelektronik am besten raus?
Alle?
Hab leider keinen Stromlaufplan...

greasechain
Beiträge: 103
Registriert: 23. Juli 2015, 14:54

Re: 1150er Starthilfe, wo anschließen?

#6 Beitrag von greasechain » 6. März 2017, 08:49

Der Tank soll drauf bleiben, sonst würde ich ja die Batterie ausbauen.
Deshalb kann ich das Steuergerät auch nicht abstecken...

Benutzeravatar
Friesland
Beiträge: 411
Registriert: 17. Januar 2003, 09:24
Mopped(s): R 1150 R SCHWARZ
Wohnort: Am Jadebusen

Re: 1150er Starthilfe, wo anschließen?

#7 Beitrag von Friesland » 6. März 2017, 12:31

Sicherungskasten öffnen,
linke Seite hinten sind die Sicherungen,
5. Sicherung von links sollte für die Motronic sein. Aber wozu, hab ich beim Laden über Bordsteckdose noch nie rausgenommen.
Must dann ja auch wieder DK-Poti anlernen wenn die Blackbox ohne Spannung war.
Gruß vom Nordseedeich wünscht Holger "Woanders is' auch ******"
die schönen Sternchen stehen für das Wort, welches ich als Kind nicht aussprechen durfte

G-B
Beiträge: 42
Registriert: 18. Mai 2016, 13:03
Mopped(s): R1150GS

Re: 1150er Starthilfe, wo anschließen?

#8 Beitrag von G-B » 7. März 2017, 21:44

Moment?
Drosselklappen Poti anlernen?????

Warum das denn und wie das???

Hab die Sicherung und die auch die dritte über den Winter rausgenommen.

Und meine Q die unwissende hat dann einfach gestartet und lies sich fahren.
Wahrscheinlich hat ihr keiner gesagt dass da was angelernt werden muss.
Also im Ernst, was ist da hinter?

Sorry fürs Thread kapern.
Viele Grüße

Gerhard


Eine Kurve ist erst dann eine Kurve, wenn ich nicht so schnell fahren kann, wie ich darf!!

zündapp
Beiträge: 302
Registriert: 12. Juni 2014, 14:29
Mopped(s): Zündapp Combinette,BMW R1150RS
Wohnort: Niederrhein

Re: 1150er Starthilfe, wo anschließen?

#9 Beitrag von zündapp » 8. März 2017, 10:09

Ich hatte auch vor kurzem komplett alles gezogen was im Sicherungskasten was, aber brauchte nichts neu anlernen.
Gruss
Andreas

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 10018
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: 1150er Starthilfe, wo anschließen?

#10 Beitrag von helmi123 » 8. März 2017, 10:53

G-B hat geschrieben:
7. März 2017, 21:44
Moment?
Drosselklappen Poti anlernen?????

Warum das denn und wie das???
:evil: Poti:Anlernen nur dann, wenn KFR, oder jemand am Gaszug zieht wenn das Möpe Stromlos ist.
:lol:

Benutzeravatar
Friesland
Beiträge: 411
Registriert: 17. Januar 2003, 09:24
Mopped(s): R 1150 R SCHWARZ
Wohnort: Am Jadebusen

Re: 1150er Starthilfe, wo anschließen?

#11 Beitrag von Friesland » 8. März 2017, 11:41

helmi123 hat geschrieben:
8. März 2017, 10:53
:evil: Poti:Anlernen nur dann, wenn KFR, oder jemand am Gaszug zieht wenn das Möpe Stromlos ist.
finde ich gut die Theorie :D
Gruß vom Nordseedeich wünscht Holger "Woanders is' auch ******"
die schönen Sternchen stehen für das Wort, welches ich als Kind nicht aussprechen durfte

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 10018
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: 1150er Starthilfe, wo anschließen?

#12 Beitrag von helmi123 » 8. März 2017, 11:48

:D nix Theorie, Praxis ist das. Wird nämlich der Gaszug Aufgezogen und geht das Gasseil Schwergängig dann wird der Endschalt Punkt nicht erreicht :idea: .
:lol:

Benutzeravatar
Friesland
Beiträge: 411
Registriert: 17. Januar 2003, 09:24
Mopped(s): R 1150 R SCHWARZ
Wohnort: Am Jadebusen

Re: 1150er Starthilfe, wo anschließen?

#13 Beitrag von Friesland » 8. März 2017, 11:57

Dann must Du halt kräftiger am Gasgriff drehen bis der Endschaltpunkt erreicht wird. Aber ohne Spannungsversorgung merkt das die Motronic nicht wenn das Moped
ohne Batterie oder Spannung ist was da gemacht wird.
Steht auch alles in der BDA drin das die entsprechenden Speicher beim Batterieabklemmen bzw wechseln gelöscht werden. ( RAM-Speicher )
Gruß vom Nordseedeich wünscht Holger "Woanders is' auch ******"
die schönen Sternchen stehen für das Wort, welches ich als Kind nicht aussprechen durfte

G-B
Beiträge: 42
Registriert: 18. Mai 2016, 13:03
Mopped(s): R1150GS

Re: 1150er Starthilfe, wo anschließen?

#14 Beitrag von G-B » 8. März 2017, 18:00

Und was ist jetzt gemeint mit anlernen?

Ich gehe nämlich auch davon aus, dass egal ist was ich ohne Strom mache.
Bekommt die Elektronik nicht mmit.

Aber was soll dann anzulernen sein?
Viele Grüße

Gerhard


Eine Kurve ist erst dann eine Kurve, wenn ich nicht so schnell fahren kann, wie ich darf!!

Benutzeravatar
Friesland
Beiträge: 411
Registriert: 17. Januar 2003, 09:24
Mopped(s): R 1150 R SCHWARZ
Wohnort: Am Jadebusen

Re: 1150er Starthilfe, wo anschließen?

#15 Beitrag von Friesland » 8. März 2017, 18:37

wenn Du die Batterie abgeklemmt, bzw die Spannungsversorgung unterbrochen hast werden Daten in der Motronic gelöscht (R1150..).
Fehlerspeicher und Dk-Werte. Der Motor braucht aber zum einwandfreien Betrieb die Dk Parameter und zwar Dk geschlossen, DK Max offen und dazwischen.
Daher vor dem ersten Start "wenn die Batterie abgeklemmt war" bei eingeschalterter Zündung 2 mal die Dk langsam bis zur max Öffnung mit dem Gasgriff bewegen und
auch wieder schließen. Braucht die Blackbox damit sie weis wieweit die DK geöffnet sind.
Sollte auch in der BdA und der Rep.Anleitung stehen.
Gruß vom Nordseedeich wünscht Holger "Woanders is' auch ******"
die schönen Sternchen stehen für das Wort, welches ich als Kind nicht aussprechen durfte

Benutzeravatar
Friesland
Beiträge: 411
Registriert: 17. Januar 2003, 09:24
Mopped(s): R 1150 R SCHWARZ
Wohnort: Am Jadebusen

Re: 1150er Starthilfe, wo anschließen?

#16 Beitrag von Friesland » 8. März 2017, 18:41

Bei der 1100 ist es einwenig anders.
Gruß vom Nordseedeich wünscht Holger "Woanders is' auch ******"
die schönen Sternchen stehen für das Wort, welches ich als Kind nicht aussprechen durfte

G-B
Beiträge: 42
Registriert: 18. Mai 2016, 13:03
Mopped(s): R1150GS

Re: 1150er Starthilfe, wo anschließen?

#17 Beitrag von G-B » 9. März 2017, 20:23

Ok Danke.
Hab ich nicht bewusst gemacht, aber anscheinend doch.
Viele Grüße

Gerhard


Eine Kurve ist erst dann eine Kurve, wenn ich nicht so schnell fahren kann, wie ich darf!!

Fränzer
Beiträge: 9
Registriert: 12. Juni 2017, 19:57

Re: 1150er Starthilfe, wo anschließen?

#18 Beitrag von Fränzer » 12. Juni 2017, 20:51

Ich habe eine zweipolige Dose mit 6mm2 kabeln fest eingebaut,daran kann man das passende überstartkabel anschließen.
Einfach direkt an die Batterie,falls ich mit Gästen fahre und andere moppeds anstarten muss...
Ich arbeite noch an den clubfreunden,wenn jeder so eine eingebaut hätte wäre es fix gemacht...kupplungskabel eingesteckt und gut ...

Grüße ,fränzer

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste