RDC Sensoren - Kompatibilität unterschiedlicher Modelle

modellunabhängig technische Fragen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 574
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

RDC Sensoren - Kompatibilität unterschiedlicher Modelle

#1 Beitrag von varoque » 30. Januar 2018, 09:07

Hallo zusammen,

kann mir jemand erklären, worin genau der Unterschied bei den RDC Sensoren verschiedener BMW Modelle liegt?
z.B.:
R1200R - 36318532731 - 138€
K1200R - 36238521797 - 108€

Rein optisch unterscheiden die sich nicht.
Gruß Alex

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4608
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: RDC Sensoren - Kompatibilität unterschiedlicher Modelle

#2 Beitrag von ChristianS » 30. Januar 2018, 09:42

Keine Ahnung. Vielleicht die Frequenz, mit der sie senden?
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 574
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: RDC Sensoren - Kompatibilität unterschiedlicher Modelle

#3 Beitrag von varoque » 30. Januar 2018, 12:40

Kann ich mir nicht vorstellen, das RDC Steuergerät ist wiederum identisch.
Gruß Alex

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 3201
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: RDC Sensoren - Kompatibilität unterschiedlicher Modelle

#4 Beitrag von hixtert » 30. Januar 2018, 13:57

36318532731 ist das aktuelle Teil (und deshalb teurer) und ersetzt u.a. 36238521797




Gesendet von unterwegs mit meinem Schlaufernsprechapparat

Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 574
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: RDC Sensoren - Kompatibilität unterschiedlicher Modelle

#5 Beitrag von varoque » 31. Januar 2018, 11:23

Danke Reinhard, ich habe parallel bei BMW angefragt sie haben Deine Aussage bestätigt. 36318532731 ist seit 2013 die aktuelle Teilenummer.
Beide Teile sind untereinander voll kompatibel und austauschbar.
Gruß Alex

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4608
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: RDC Sensoren - Kompatibilität unterschiedlicher Modelle

#6 Beitrag von ChristianS » 31. Januar 2018, 12:30

Demnach ist die Batterie in 36238521797, so man noch ein neues bekommt, mindestens 5 Jahre alt?
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 574
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: RDC Sensoren - Kompatibilität unterschiedlicher Modelle

#7 Beitrag von varoque » 31. Januar 2018, 14:36

Der Stromfluss wird erst bei Radrotation aktiviert.
Die Selbstentladung der Knopfzelle ist ziemlich gering (<1% / Jahr)
Gruß Alex

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4608
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: RDC Sensoren - Kompatibilität unterschiedlicher Modelle

#8 Beitrag von ChristianS » 1. Februar 2018, 02:26

Okay. Danke. :P
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
Sweeper
Beiträge: 255
Registriert: 29. April 2006, 12:17
Mopped(s): R1200R AC K27
Wohnort: Wegberg

Re: RDC Sensoren - Kompatibilität unterschiedlicher Modelle

#9 Beitrag von Sweeper » 2. Februar 2018, 14:53

Bei YouTube gibt es Beiträge wie man die Batterien austauschen kann. Man muss danach auch nichts neu im Canbus anmelden.

Wenn es nicht klappt dann eben neue einbauen. .. ein Versuch ist es Wert.

Setzt die eigene Reifende- und montage voraus, andernfalls wird es organisatorisch schwierig denn ein Test auf "funk"tionsfähig setzt meines Wissens eine Fahrt mit dem Motorrad voraus. Meine 20kmh und ein paar Meter halt.


Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Pegeot-105TSA Zündapp Hercules
XT250 CB400N XT550 XJ550 600-Bandit VTR1000F
R1150RT R1100S-BC-DZ K1200RS R1100S-BC-EZ R1200RT F800R SpeedTriple R1200R-AC

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 574
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: RDC Sensoren - Kompatibilität unterschiedlicher Modelle

#10 Beitrag von varoque » 4. Februar 2018, 10:38

Der Batterietausch ist mir zu sehr Frickelei.

Es gibt dann noch diverse Nachbauten über die üblichen Verdächtigen zu bestellen.
Ob die genauso funktionieren, bzw. wie lange deren Haltbarkeit ist, keine Ahnung.
Die Funktionsfähigkeit kann man mit einem Anlerngerät überprüfen.
Wäre mal einen Versuch wert.
Gruß Alex

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1290
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: RDC Sensoren - Kompatibilität unterschiedlicher Modelle

#11 Beitrag von emca » 4. Februar 2018, 11:23

varoque hat geschrieben:
4. Februar 2018, 10:38
Der Batterietausch ist mir zu sehr Frickelei.
Ob die genauso funktionieren, bzw. wie lange deren Haltbarkeit ist, keine Ahnung.
Wäre mal einen Versuch wert.
Bevor ich die digitale Frickelei, "geht, geht nicht" :lol: in Angriff nehmen würde, dann lieber diese Frickelei, die keine ist und man nur einem Schraubenzieher und 10 Minuten Zeit braucht. Da habe ich schon die ersten Kilometer hinter mir, während du noch in Google rauf und runter suchst, warum sich das Ding gerade bei dir nicht anlernen läßt. Ich dagegen weiß, jetzt habe ich wieder 10 Jahre Ruhe. :lol:
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast