Das Moped in der Tüte

modellunabhängig technische Fragen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Lumi
Beiträge: 2093
Registriert: 15. August 2005, 21:45
Wohnort: Ludwigsburg

Das Moped in der Tüte

#1 Beitrag von Lumi » 20. Dezember 2015, 09:27

In meiner Tiefgarage hab ich die F800 R in der Tüte gesehen, die stand bis kurzem noch einfach so da.
Ich war bisher der Meinung das wäre das aller Schlimmste was man machen kann da durch Temperaturunterschiede Schwitzwasser entsteht und das dann schön beim Moped bleibt. Ich wusste auch gar nicht das es solche Zip Tüten für Motorräder gibt. Meine Kisten sind mit Leintüchern abgedeckt nur wegen dem Staub.
Ich mach eine Wette die F steht unbewegt auf dem Seitenständer bis April ohne Batteriepflege (ev. ist die aber auch ausgebaut)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
GS 2015

Benutzeravatar
Jürgen VAI
Beiträge: 204
Registriert: 6. Oktober 2013, 16:01
Mopped(s): Triumph Thruxton 1200
Wohnort: 71665 Vaihingen

Re: Das Moped in der Tüte

#2 Beitrag von Jürgen VAI » 20. Dezember 2015, 09:37

Lumi hat geschrieben: Ich mach eine Wette die F steht unbewegt auf dem Seitenständer bis April ohne Batteriepflege (ev. ist die aber auch ausgebaut)
... und springt dann problemlos an und läuft wie vor dem Einmotten :lol:.
Gruß aus Vaihingen an der Enz, der schwäbischen Toskana.
Jürgen

Benutzeravatar
Werner
Moderator
Beiträge: 4443
Registriert: 15. März 2004, 20:18
Mopped(s): R1200GS TÜ-K25
Wohnort: im Pfaffenwinkel

Re: Das Moped in der Tüte

#3 Beitrag von Werner » 20. Dezember 2015, 10:25

Meine steht auch in der Tiefgarage. Leider direkt an einem Lüftungsfenster. Hab mir diese Abdeckplane geholt.
Reicht sogar über das Topcase :D
Ich hab die Planen von Luise und Polo schon mal angeschaut und die haben mich nicht überzeugt. Diese von DS-Covers ist im Preis/Leistungsverhältnis klasse
Griaserl Werner Mod: R-Modelle

die knackige Nackte BMW
Rockster Edition R80 Nr.1790
22.03.2004 - 11.10.2008 104.002km
Rockster in orange/schwarz
02.04.2009 - 23.08.2015
R1200GS http://www.macinacs.de/smile/dribb40x21.gif
15.09.2015 -
Bayern-Song

Benutzeravatar
Lumi
Beiträge: 2093
Registriert: 15. August 2005, 21:45
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Das Moped in der Tüte

#4 Beitrag von Lumi » 20. Dezember 2015, 10:39

Siehst da wird ausdrücklich auf die Luftzirkulation hingewiesen.
GS 2015

Benutzeravatar
Lumi
Beiträge: 2093
Registriert: 15. August 2005, 21:45
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Das Moped in der Tüte

#5 Beitrag von Lumi » 20. Dezember 2015, 10:44

Es gibt solche Tüten für die Überseeverschiffung von Maschinen die sind auf der Innenseite Ölbedampft das dann
ausgast. Die eingepackten Komponenten sind aber trotzdem vorbehandelt.
GS 2015

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 1771
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Das Moped in der Tüte

#6 Beitrag von CDDIETER » 20. Dezember 2015, 12:26

Hallo Lumi,
Richtig! Und in der dichten Verpackung sind zudem noch offene Silikat Behälter oder Tüten, die die Feuchtigkeit binden.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
Lumi
Beiträge: 2093
Registriert: 15. August 2005, 21:45
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Das Moped in der Tüte

#7 Beitrag von Lumi » 20. Dezember 2015, 14:34

Kann ich täglich im Geschäft sehen.
Ich hab auch schon ein Rostklumpen gesehen wenn das nicht funktioniert.
GS 2015

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4725
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Das Moped in der Tüte

#8 Beitrag von ChristianS » 20. Dezember 2015, 15:47

Ich nutze auch seit etlichen Wintern so einen überdimensionierten Zippbeutel.
Grund: Feuchtigkeit und stehende Luft in der Garage.

Unter normalen Outdoor-Abdeckplanen war das (damalige) Motorrad im Frühjahr regelmäßig verschimmelt.
Trotz pinibelster Reinigung (und Trocknung) zum Saisonende.
Trotz Luftzirkulationsspalt zwischen Boden und Plane.

Seit ich den Zippbeutel nutze, steht sie im Frühjahr genauso da, wie nach der finalen Reinigung im Herbst.
Kein Schimmel, kein Gammel, kein Rost.....und auch keine Kratzer im Lack.

Der Zippbeutel ist innen angeblich mit einer emittierenden Schicht bedampft, welche jeglichen Anfall von Feuchtigkeit durch zB Temperaturschwankungen sofort verhindert und selbige schützende Partikel an die Oberflächen des Fahrzeugs abgeben soll.

Bedingung:
- Motorrad muss beim Zuzippen absolut sauber und trocken sein
- Tank sollte leer sein (Stichwort Tankentlüftung und Gaskonzentration im Zippbeutel)
- Zippbeutel darf während des Winters nicht geöffnet werden. Auch nicht zum Gucken und Streicheln

Da die bedampfte Schicht irgendwan nachlassen soll (es werden ca 24 Monate kommuniziert), kann man externe Emitter nachkaufen. Diese werden unter das Motorrad in den Zippbeutel gestellt.

Ja, der Zippbeutel ist auch frostresistent.
Man sollte nur übermäßiges Im-Wind-Flattern vermeiden (wegen Kratzern im Lack). Ist in'ner Garage ja gegeben.

Aufgrund der bisherigen Erfahrungen würde ich diese Art der Überwinterung auch meinen Freunden empfehlen. :)
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
Wobbel
Beiträge: 178
Registriert: 19. Januar 2003, 11:09
Mopped(s): R1200R LC 2016
Wohnort: Frankfurt

Re: Das Moped in der Tüte

#9 Beitrag von Wobbel » 3. Februar 2016, 17:16


Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4725
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Das Moped in der Tüte

#10 Beitrag von ChristianS » 3. Februar 2016, 18:04

Ja
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2995
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Das Moped in der Tüte

#11 Beitrag von manfred180161 » 3. Februar 2016, 19:37

Chris, ist deine Garage so extrem feucht, das du das Moped einpacken musst?
Meine steht auch in der TG und ich decke sie nur mit einem Bettlaken ab.

Und den ganzen langen(ausgefallenen) Winter nicht einmal streicheln dürfen? Geht ja mal garnicht :-)
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
Star Trooper
Beiträge: 920
Registriert: 16. Januar 2013, 13:57
Mopped(s): R 1100R, Zündapp DB200 Bj.36
Wohnort: D-82278 Althegnenberg/Hörbach

Re: Das Moped in der Tüte

#12 Beitrag von Star Trooper » 3. Februar 2016, 21:12

Meine Maschine wird am Saisonende sauber gewaschen
und dann mit der billigen Staubschutzabdeckung von Tante
Louise abgedeckt. Die hat um die 15 Euronen gekostet. Im
Frühjahr kommt das Schätzchen genauso wieder raus wie ich
sie im Herbst eingepackt habe.

Franz1954

Re: Das Moped in der Tüte

#13 Beitrag von Franz1954 » 3. Februar 2016, 21:59

Meine steht Winter wie Sommer offen in der Garage. Ich weiß nicht, warum ich so einen Zirkus ums Moped machen soll?

Franz

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 1771
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Das Moped in der Tüte

#14 Beitrag von CDDIETER » 3. Februar 2016, 23:05

Hallo,
Feuchtigkeit und Salze (an der Küste!) sind der Feind, der Korrosion und Schimmel verursacht. Um eine Garage, die eine schlechte (keine) Lüftung hat, trocken zu bekommen, kann man einen Dehydrator benutzen.
Diese kleinen elektrisch betriebenen Geräte kosten ab 100€ und ziehen pro Tag, wenn nötig, so ab 10 Liter Kondenswasser aus der Luft. Die gewünschte Luftfeuchtigkeit (Hydrometer) läßt sich einstellen. Mein Idealwert ist 50-55% Luftfeuchtigkeit. Da rostet nichts mehr in Keller und Garage und die Wäsche wird auch schneller trocken, sagt meine Frau.
Dann braucht man auch keine "Gummitüte aus der französischen Hauptstadt" um seinen "Liebling" trocken zu halten.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
Werner
Moderator
Beiträge: 4443
Registriert: 15. März 2004, 20:18
Mopped(s): R1200GS TÜ-K25
Wohnort: im Pfaffenwinkel

Re: Das Moped in der Tüte

#15 Beitrag von Werner » 4. Februar 2016, 08:21

Franz1954 hat geschrieben:Meine steht Winter wie Sommer offen in der Garage. Ich weiß nicht, warum ich so einen Zirkus ums Moped machen soll?

Franz
Ich hab nur eine Plane drüber weil über das Fenster sehr viel Dreck reinkommt und ich mir dann das Putzen spar :wink:
Griaserl Werner Mod: R-Modelle

die knackige Nackte BMW
Rockster Edition R80 Nr.1790
22.03.2004 - 11.10.2008 104.002km
Rockster in orange/schwarz
02.04.2009 - 23.08.2015
R1200GS http://www.macinacs.de/smile/dribb40x21.gif
15.09.2015 -
Bayern-Song

Benutzeravatar
George
Beiträge: 123
Registriert: 9. August 2015, 00:11
Mopped(s): R1200R Classic

Re: Das Moped in der Tüte

#16 Beitrag von George » 4. Februar 2016, 09:41

Wenn das Moped in der Garage steht und die Temperaturen schwanken von kalt auf warm gibt es immer Wasserkondensat aus der Luft der sich dann an allen Bauteilen, die mit Flüssigkeiten gefüllt sind, niederschlägt. Da sich diese Flüssigkeiten nur sehr viel langsamer erwärmen als die Luft , kondensiert dies dann an der Oberfläche des Motors , Getriebe etc. eine Plane wirkt dann eher kontraproduktiv.
Gute Belüftung wäre wichtiger, damit das Wasserkondensat so schnell als möglich trocknen kann. Das Spiel wiederholt sich halt jedesmal wenn es Temperaturschwankungen gibt.
Gruß George
"When the going gets tough, the tough gets going"

Benutzeravatar
moritzburger
Beiträge: 20
Registriert: 30. Dezember 2010, 17:06
Wohnort: 01468 Moritzburg

Re: Das Moped in der Tüte

#17 Beitrag von moritzburger » 4. Februar 2016, 11:45

Ich kann diese Art von Plastiktüten nur weiterempfehlen.

In der linken Tüte steht bereits seit 5 Jahren eine Kawa Zephyr.
Ich habe im letzten Sommer mal rein gesehen, ohne Rost oder Staub, der ist nur auf der Tüte.

In der zweiten Tüte steht eine R1200R, die sicher in einem Monat wieder ausgepackt wird und dann immer noch sauber ist.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße aus Moritzburg

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4725
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Das Moped in der Tüte

#18 Beitrag von ChristianS » 4. Februar 2016, 12:05

Fazit: Die, die sie kennen, mögen sie und wollen nicht mehr drauf verzichten.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
juppi
Beiträge: 1239
Registriert: 13. Oktober 2006, 11:37
Mopped(s): R1200R mit WESA
Wohnort: Wetterau

Re: Das Moped in der Tüte

#19 Beitrag von juppi » 4. Februar 2016, 12:13

Ich habe ein Ganzjahreskennzeichen, da bin ich auch mit zufrieden.
:) :wink:
Nur wenn man weiß was man tut, kann man machen was man will!

Gruss Jupp

supramk3
Beiträge: 31
Registriert: 7. Oktober 2014, 21:22
Mopped(s): K 1200 GT Bj. 03
Wohnort: Sankt Augustin

Re: Das Moped in der Tüte

#20 Beitrag von supramk3 » 7. Februar 2016, 05:17

@ juppi

Gute Antwort :D

Sowas ähnliches wollte ich auch gerade schreiben :)

Fahre das ganze Jahr, steht draußen vor der Tür und wenn ich weiß, das ich die nächsten 2 Tage nicht fahre, dann kommt die Plane drüber, Ende aus.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4725
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Das Moped in der Tüte

#21 Beitrag von ChristianS » 8. Februar 2016, 10:40

Ja, solche Experten kenn ich zu genüge.
"Dreck konserviert" oder "Reinigung zerstört die Oberfläche"
Jeder, wie ers für richtig hält. :roll: :wink:
Mir ist mein Eigentum zu wichtig, als dass ich mich nur halbherzig darum kümmere.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
juppi
Beiträge: 1239
Registriert: 13. Oktober 2006, 11:37
Mopped(s): R1200R mit WESA
Wohnort: Wetterau

Re: Das Moped in der Tüte

#22 Beitrag von juppi » 8. Februar 2016, 11:24

Christian, wenn ich mein Moped nicht in eine Tüte tue, heißt es doch noch lange nicht, dass ich es nicht pflege.

Es wird schon gut gesäubert und ist Checkheft gepflegt!

Alle meine Gerätschaften werden gepflegt, weil sie mein Hobby sind und ich sie auch entsprechend das ganze Jahr benutze. Hat auch etwas mit Sicherheit zu tun.

Aber deswegen stelle ich sie nicht in eine Vitrine. Ist mir zu mühsam sie immer wieder herauszuholen, wenn ich Lust habe sie zu benutzen.
:wink:
Nur wenn man weiß was man tut, kann man machen was man will!

Gruss Jupp

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4725
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Das Moped in der Tüte

#23 Beitrag von ChristianS » 8. Februar 2016, 11:45

Ja Jupp, das glaub ich dir.
Du warst auch nicht gemeint :wink:

Und so eine Tüte ist tatsächlich nur für Leute interessant, die eben kein Ganzjahreskennzeichen an ihren Fahrzeug haben (-wollen/-können/-brauchen) oder die mehrere Fahrzeuge ihr eigen nennen (Sammlung).
Alle die ihr Fahrzeug benutzen, brauchen keine Tüte.
Dachte, das erklärt sich von selbst.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1386
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Das Moped in der Tüte

#24 Beitrag von emca » 8. Februar 2016, 13:25

Meine steht zwar nicht in der TG, teilt sich aber die Garage mit meinem PKW. Als Abdeckung habe ich eine Alublechplatte und heißt Kennzeichen. Muss der PKW mal nass oder mit Schneematsch in den Radhäusern abgestellt werden, lüfte ich die Garage tagsüber. Guter Idikator, wenn die Gragentür innen ohne Schwitzwasser ist, ist alles im grünen Bereich.

TG habe übrigens wegen des Brandschutzes so große Lüftungsöffnungen, seien sie nun maschinell oder natürlich, dass sich zwar etwas verzögert das gleiche Klima wie außen einstellt. Man muss also nicht einmal lüften.

Ganz neu ist die Erkenntnis nicht, aber ein Motorrad ist für den Außenbereich gebaut und kommt zwangsläufig mit Nässe/Feuchtigkeit in Berührung, warum darf es das jetzt in der Garage nicht? Die ganzen beschriebenen Abdeckungen (Ausnahme Laken) sind für mich eine Wahl zwischen Pest und Cholera, denn mit einigen bekommt man Probleme, die man vorher nicht hatte.

Für mich ist die ganze Abdeckerei einfach ein Gefühl etwas Gutes für sein Schätzchen tun zu müssen. Nur weil mein Schätzchen nackt und bloß in der Grage steht, wird es mir in der Öffentlichkeit nicht die Freundschaft kündigen. Draußen läuft es übrigens auch am liebsten splitterfasernackt herum. Hat vermutlich eine exhibitionistische Ader. Meine Kuh kommt noch lange nicht zum Abdecker, nur weil sie nicht abgedeckt ist.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
derahlejeck
Beiträge: 46
Registriert: 29. Juli 2015, 18:36
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Niederzier

Re: Das Moped in der Tüte

#25 Beitrag von derahlejeck » 14. Februar 2017, 08:32

Habe mir jetzt für meine R12R LC auch die "FOX Motorrad-Abdeckplane" von dscovers geholt, bin sehr zufrieden damit.

Hier.... https://www.dscovers.de/produkt/fox-mot ... ne-indoor/

Die Grösse L passt perfekt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste