Neuerungen bei BMW

modellunabhängig technische Fragen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1680
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Neuerungen bei BMW

#51 Beitrag von emca » 11. März 2019, 14:15

Um noch etwas zum Thema beizutragen, hier die Antwort von BMW auf meine Anfrage.
Sehr geehrter Herr ...........,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Ein Speedlimiter gibt es lediglich bei der S 1000 RR. Dort lässt sich für Fahrten in der Boxengasse die maximale Drehzahl und damit die Geschwindigkeit begrenzen. Dieses Feature ist allerdings nur für den Einsatz auf der Rennstrecke (Boxengasse) gedacht und wird durch Drücken eines Schalters aktiviert und deaktiviert..

Bei der aktuellen R 1250 GS kann bei Verbindung zu einem mobilen Endgerät (mit BMW Motorrad Connected App) die zulässige Höchstgeschwindigkeit angezeigt werden. Eine Limitierung der Geschwindigkeit ist allerdings nicht möglich.

Mit freundlichen Grüßen
Steffen Kraft
--
BMW Motorrad Direct
80788 München
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
Tourenbiker
Beiträge: 300
Registriert: 6. Januar 2010, 18:13
Mopped(s): GS LC ohne GarNie u. HansHans
Wohnort: Kreis RV in Oberschwaben

Re: Neuerungen bei BMW

#52 Beitrag von Tourenbiker » 11. März 2019, 17:47

Ja endlich herrscht Klarheit :)
Limitierung auf öffentlichen Straßen unerwünscht - da wäre ja die Autorität der Streckenaufsicht untergraben. :lol: :lol:
Greets vom Zentrum Oberschwabens
TB
- Immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
- oben seit ´73

Benutzeravatar
KlausRS
Beiträge: 202
Registriert: 22. Oktober 2016, 22:00
Mopped(s): R 1200 RS, XJR 1300
Wohnort: Südl. Münsterland

Re: Neuerungen bei BMW

#53 Beitrag von KlausRS » 11. März 2019, 20:06


Bei der aktuellen R 1250 GS kann bei Verbindung zu einem mobilen Endgerät (mit BMW Motorrad Connected App) die zulässige Höchstgeschwindigkeit angezeigt werden. Eine Limitierung der Geschwindigkeit ist allerdings nicht möglich


Die aktuell zulässige Höchstgeschwindigkeit sehe ich doch schon im Navi. Ohne Limitierung. Allerdings, falls gewünscht, mit Warnton, falls zu schnell.
Ohne R 1250 GS und Motorrad Connected App.
Oder bin ich falsch unterwegs?

Gruß
Klaus
Wie schnell ist nichts getan :wink:

Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 431
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1250R, S1000XR

Re: Neuerungen bei BMW

#54 Beitrag von Mangfalltaler » 11. März 2019, 20:44

Hallo Klaus,

alles richtig, aber es hat nicht jeder ein Navi, insofern ist der Hinweis auf die Funktion der Connected App durchaus nützlich.

Grüße,
Ralf

Benutzeravatar
KlausRS
Beiträge: 202
Registriert: 22. Oktober 2016, 22:00
Mopped(s): R 1200 RS, XJR 1300
Wohnort: Südl. Münsterland

Re: Neuerungen bei BMW

#55 Beitrag von KlausRS » 11. März 2019, 20:59

Ok. 👍
Wie schnell ist nichts getan :wink:

Benutzeravatar
Robi
Beiträge: 1116
Registriert: 11. Januar 2003, 14:01
Mopped(s): R1250GS/LC
Wohnort: Zürich

Re: Neuerungen bei BMW

#56 Beitrag von Robi » 12. März 2019, 08:25

Hier in der Stadt Zürich ist der Tempolimiter der Knopf, den ich bei meinem BMW Auto am meisten verwende. :D

Fände ich auch beim Motorrad absolut sinnvoll (hat ja auch sonst viele Funktionen die man nie braucht), auch wenn ich Städte mit dem Motorrad möglichst meide...
gruss
Robi

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2031
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Neuerungen bei BMW

#57 Beitrag von CDDIETER » 12. März 2019, 09:21

Hallo,
In Deutschland sind die Knöllchen bei Geschwindigkeits Überschreitung zu niedrig. Im Internet gibt es Vergleichs Tabellen (Liste folgt ) für eine Anzahl von Ländern.Bei den Preisen würde ich sehr vorsichtig sein.
Die Beschleunigung beim Tempolimiter wird bis zum eingestellten Wert nicht beeinflußt!!!
:idea:
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2031
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Neuerungen bei BMW

#58 Beitrag von CDDIETER » 12. März 2019, 09:49

Hier die Tabellen:
Quelle: ADAC
verkehrssuenden-ausland.jpg
verkehrssuenden-ausland1.jpg
Man sollte im Urlaub immer genug Bargeld dabei haben, denn einige Länder wollen nur Cash.
In einigen Ländern gelten die Bußgelder ab...
Und wenn dann noch einige nicht konforme Anbauteile dabei sind und der Kontrolleur ein schlechten Tag hat, wird es sehr,sehr teuer. :shock:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
Lumi
Beiträge: 2150
Registriert: 15. August 2005, 21:45
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Neuerungen bei BMW

#59 Beitrag von Lumi » 12. März 2019, 12:10

Für mich ist ein Schaltautomat auch ein Tool für die Rennstrecke. Den gibt aber.
GS 2015

G-Evil
Beiträge: 16
Registriert: 28. Oktober 2018, 18:56

Re: Neuerungen bei BMW

#60 Beitrag von G-Evil » 23. März 2019, 09:42

Ein Tempomat ist doch auch nichts anderes als ein Speedlimiter. Nur halt anners rum und man kann den auch nutzen um der "Schuldenfalle" zu entgehen.

Beim PKW kann man den Limiter wie schon geschrieben mit dem Kickdown deaktivieren. Beim Motorrad stelle ich mir das lustig vor.
Man könnte aber durch einmaliges reißen und loslassen diese Funktion deaktivieren.

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 933
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Neuerungen bei BMW

#61 Beitrag von Alpenbummler » 23. März 2019, 11:14

Mir reicht der Tempomat voll und ganz. Wenn es am Moped auch sowas wie beim Auto gäbe, dass er bei Hindernissen voraus auf Abstandsregelung "umschaltet" fände ich das super. Mehr brauch' ich nicht.

In einer einzigen Situation könnte ich mir einen Limiter nützlich vorstellen: man fährt im limitierten 80er-Bereich rum und hat wechselnde Verkehrsverhältnisse, die einen immer wieder zu niedrigeren Geschwindigkeiten zwingen. Weil es so lebendig wechselt will/kann man den Tempomat nicht nutzen (vor allem wenn er nur die Geschwindigkeit regeln kann, nicht den Abstand). Man muss also selbst fahren. Damit man in einem freien Moment die erlaubten 80 nicht versehentlich reißt könnte ein Limiter hilfreich sein.

Ich hab' ihn inzwischen an meinem Auto entdeckt, kann ihn aber ehrlich gesagt nicht brauchen.

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2031
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Neuerungen bei BMW

#62 Beitrag von CDDIETER » 23. März 2019, 20:50

Hallo,
Ich finde den Tempomat beim innerstädtischen Verkehr zu gefährlich und schalte ihn erst garnicht an, obwohl ich "fahre immer z.B. 50km/h" einstellbar ist. Die kurzfristige Änderung der Geschwindigkeit, z.B. "Stop and go", verlangt ein sofortiges,schnelles reagieren.Das ist mit einem Tempomaten schwerlich möglich. Ein Limiter hingegen erlaubt mir im vorher gewählten Bereich z.B. Limit 50Km/h zu fahren wie ich will. Mit einem Tipp auf den Bedienhebel kann ich das Limit in 10Km/h Schritten anheben oder senken.Die Gefahr in eine "zahlungspflichtige Kontrolle" zu kommen kann ich damit limitieren.
Auf der Autobahn ohne Geschwindigkeits Begrenzung bringt mir der Limiter nichts, der Tempomat hingegen sorgt für ein gleichmäßiges erhohlsames Fahren.
Einen "Abstands Messer" wird es bestimmt auch noch für Mopets geben.Bei einigen KFZ der Mittel und Oberklasse ist das schon Standard.
Neue Verkehrsmittel, E-Mobilität, autonomes fahren und viele andere technische Entwicklungen werden unser Fahrzeuge in der Zukunft noch extrem verändern und da ist der Limiter, der Abstandsmesser, der Tempomat, der Satelitten gesteuerte Wagen nur ein kleiner Vorgeschmack.
"Ich wünsche mir ein Mopet das schwebt und ohne Reifen in allen Ebenen bewegt werden kann"
Könnte es dann bequem auf meinen Balkon fahren und seitlich einparken. :roll: :idea:
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste