starke Vibrationen K 1200 RS

Alles, was mit der Technik zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
forelle13
Beiträge: 4
Registriert: 6. Juni 2018, 13:10

starke Vibrationen K 1200 RS

#1 Beitrag von forelle13 » 6. Juni 2018, 13:47

Hallo,

ich bin neu hier im Forum und hab mir am WE eine K 1200 RS gekauft mit 31000 km scheckheft. Sie fährt zwar gut aber ich wundere mich sehr über die extremen Vibrationen im Leerlauf, die ich noch voher bei keinem Bike so gesehen habe.
Es vibriiert rechts unten die gesamte vordere Verkleidung und es rasselt und klopft. Dagegen ist meine CBR 1100 XX mustergültig leise.

Die Werkstatt meinte, es sei normal und es müssten die Drosselklappen synchronisiert werden. Ist es dann zu erwarten dass diese Vibrationen und das Gerassel aufhört? Sind die K 1200 Rs wirklich so laut? (rasseln, klopfen, vibrieren bei bei jeder Umdrehung) Irgendwie trübt das wirklich etwas die Freude. Hätte ich nicht gedacht. Man hat das gefühl das Bike ist kaputt.

Ich kann mir nur nicht vorstellen, als die neu war und wenn sie ähnlich geklungen hat, dass da ein Käufer nichts zu gesagt hat oder sie war damals leiser. Falls sie trotz´dem gerassel viele km fährt könnte ich mit leben aber mich interessieren wirklich mal eure Meinungen zu dem starklen Vibrieren der unteren rechten Verkleidungshälfte. Irgendwie ist das fürs Material der Verkleidung auch ncht gut, bin ich mir sicher. Was macht es aus, wenn die Drosselklappen synchronisiert sind?

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 10017
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#2 Beitrag von helmi123 » 6. Juni 2018, 14:40

forelle13 hat geschrieben:
6. Juni 2018, 13:47
Hallo, ....
Hallo zurück

Frage: stehst du vor dem Bike oder daneben
Zuletzt geändert von Frank@S am 13. Juni 2018, 08:18, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Quoterepair
:lol:

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 577
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#3 Beitrag von gerreg » 6. Juni 2018, 20:03

Mach mal ein Video!

Bei den beiden hab ich die kompletten Gummiteile erneuert, Ventilspiel eingestellt und abgeglichene EV verbaut.

https://www.youtube.com/watch?v=lHZ2gVJfgUc

https://www.youtube.com/watch?v=-W7BJr-nlQs

So hört sich eine sauber syncronisierte K1200RS an.

Ja, der Fachmann weiß, das BMW diese Modelle nicht mehr synct, da hier keine Umluftschrauben mehr drin sind. Das ist beim Händler nicht mehr vorgesehen!

Es geht aber trotzdem!
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
03er K1200RS, Zumo 590, Schuberth C4 mit SC1S

Benutzeravatar
DieterQ
Beiträge: 180
Registriert: 7. Dezember 2011, 18:44
Mopped(s): K1300S

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#4 Beitrag von DieterQ » 6. Juni 2018, 21:28

forelle13 hat geschrieben:
6. Juni 2018, 13:47
Sie fährt zwar gut aber ich wundere mich sehr über die extremen Vibrationen im Leerlauf, die ich noch voher bei keinem Bike so gesehen habe.
Ich kann dir leider bei den Vibrationen nicht helfen. Ein Arbeitskollege hatte mal eine K1200RS da ist mir das nicht aufgefallen.
Eine Frage habe ich aber: Warum kaufst du ein Motorrad das so extrem vibriert ohne vorher einen Fachmann (BMW Werkstatt) zu fragen?
Gruß Dieter

forelle13
Beiträge: 4
Registriert: 6. Juni 2018, 13:10

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#5 Beitrag von forelle13 » 7. Juni 2018, 06:48

Danke Gerd für die schnelle Reaktion. Nein, meine hört sich anders an. Der Motor klingt so ähnlich aber das schwingen der unteren Verkleidung überlagert halt alles. Zu Dieters Post. Ich hab ja ne Probefahrt gemacht, da ist es mir nicht so aufgefallen, als ich aber später ohne Helm davor stand halt schon. Ich war ja nun bei einer BMW-Werkstatt, die meinten es sei normal. Aber die von Gerd klingt halt anders. Vor allem hat sie ja nicht viele km runter, da können doch keine Gummaufhängungen schon kauptt sein. Ich lasse nun erstmal alle Öle wechseln und dann sollen die Monteure mal versuchen die Vibrationen abzustellen und dann werde ich sehen.

Bis später.

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 10017
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#6 Beitrag von helmi123 » 7. Juni 2018, 07:50

was da scheppert ist der Prallschutz,auf höhe vom Schalt Hebel,halte diesen mal fest ,und schon wird es leiser,und ziehe mal die Kupplung hilft auch zur Lokalisierung.
:lol:

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 577
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#7 Beitrag von gerreg » 7. Juni 2018, 09:11

forelle13 hat geschrieben:
7. Juni 2018, 06:48
Aber die von Gerd klingt halt anders.
Das ist keine Kunst, denn die zwei Maschinen haben nach der Überholung so gut wie Neu zustand!
forelle13 hat geschrieben:
7. Juni 2018, 06:48
Vor allem hat sie ja nicht viele km runter, da können doch keine Gummaufhängungen schon kauptt sein. Ich lasse nun erstmal alle Öle wechseln und dann sollen die Monteure mal versuchen die Vibrationen abzustellen und dann werde ich sehen.
Ich arbeite nun schon knapp 15 Jahren an den Liegenden Motoren von BMW Motorrädern der K Reihe, die KM die die Maschine drauf hat sind völlig unintererssant! Das Problem ist das alter der Maschinen, weil die Gummiteile Ihre Weichmacher verloren haben und kaputt gehen!

Das von Dir geschilderte Phänomen kommnt normalerweise daher das die ganzen Gummiteile die im Ansaugtrackt verbaut sind risse haben und Falschluft ins Sytsem kommt. Dazu kommt ein Verdrecken der Einspritzventile und die ab We4rk vorhandene Ungleichheit der Mengen die durch die Einspritzventile laufen.

Diese Ungleichheiten sorgen dafür das die vier Zylinder nicht sauber zusammenarbeiten sonder teilweise auch gegeneinander Arbeiten. Zieh mal im Leerlauf die Kupplung durch, dann dürfte das Vibrieren etwas besser werden, weil die "bremsende" Leerlauflast des Getriebes wegfällt!

Bei den Motoren im Beispiel habe ich alle Gummiteile im Ansaugtrakt erneuert, die EV sind getauscht gegen abgestimmte die max. 1,5 % Abweichung haben und das Ventilspiel ist optimal eingestellt. Somit ist sichergestellt das überall die selbe Luftmenge (nach dem Syncronisieren), die gleiche Kraftstoffmenge (abgestimmte Ventile) reinkommt. und der Gaswechsel optimal läuft

Obwohl von BMW verboten synce ich auch die Drosselklappen über die Anschlagrschauben, denn bei den Modellen ab ca. 2000 ist bei der 12er keine Umluftschraube mehr vorhanden.

Wenn Umluftschrauben vorhanden sind läuft der Sync normalerweise in zwei Stufen. Erst Luft zu und die Klappen angepasst, im zweiten Schritt dann Feineinstellung über die Umluft. Wenn keine Umluftschrauben da sind muss im ersten schritt schon sehr sauber gearbeitet werden.

Ich glaube 30 16 V Motoren der K100/1100 und K1200 reichen nicht die ich schon überarbeitet habe.
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
03er K1200RS, Zumo 590, Schuberth C4 mit SC1S

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 10017
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#8 Beitrag von helmi123 » 7. Juni 2018, 09:39

ja Gerd da haste wieder Arbeit,billiger wäre vorerst, das Prallblech das ist auch Gummi gelagert rechts am Schaltgestänge ,Wolfgang hat da mal ein Nadellager reingemacht.
:lol:

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 577
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#9 Beitrag von gerreg » 7. Juni 2018, 11:09

helmi123 hat geschrieben:
7. Juni 2018, 09:39
ja Gerd da haste wieder Arbeit,billiger wäre vorerst, das Prallblech das ist auch Gummi gelagert rechts am Schaltgestänge ,Wolfgang hat da mal ein Nadellager reingemacht.
Da bastelst Du aber dann an den Symtomen und nicht an der Ursache!
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
03er K1200RS, Zumo 590, Schuberth C4 mit SC1S

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 10017
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#10 Beitrag von helmi123 » 7. Juni 2018, 13:19

:) Gerd , fragt sich wie Teuer der Krach sein darf. :P
:lol:

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 577
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#11 Beitrag von gerreg » 7. Juni 2018, 15:23

helmi123 hat geschrieben:
7. Juni 2018, 13:19
:) Gerd , fragt sich wie Teuer der Krach sein darf. :P
Da hast Du schon recht! Wenn ich eine Anfrage bekomme dann ist meine erste Frage auch wie lange das Moped noch im Besitzt bleiben soll? Wenn nur kurz dann sag ich immer nix machen und verkaufen!

Wenn man die Maschine länger fahren will rechnet sich das schon.
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
03er K1200RS, Zumo 590, Schuberth C4 mit SC1S

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 9882
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#12 Beitrag von wolfgang » 7. Juni 2018, 15:24

Da bastelst Du aber dann an den Symtomen und nicht an der Ursache!
Du weist ja nicht was er unter "scheppern" versteht. Es kann durchaus ein Blech los sein oder im Kat etwas.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 577
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#13 Beitrag von gerreg » 7. Juni 2018, 17:23

wolfgang hat geschrieben:
7. Juni 2018, 15:24
Du weist ja nicht was er unter "scheppern" versteht. Es kann durchaus ein Blech los sein oder im Kat etwas.
Deswegen wollte ich ja ein Video mit Ton um das mal hören zu können!
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
03er K1200RS, Zumo 590, Schuberth C4 mit SC1S

forelle13
Beiträge: 4
Registriert: 6. Juni 2018, 13:10

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#14 Beitrag von forelle13 » 8. Juni 2018, 17:26

Eben hatte ich nen langen Text geschrieben und beim senden hat was nicht hin gehauen. Ich mach am WE ein Video damit ihr sie mal hoert. Die Infos waren interessant. Hab dann noch paar Fragen aber im MOMENT grad keine Lust den ganzen Text zu wiederholen. Schreibe das aber morgen nochmal neu.Gruss Thomas

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 9882
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#15 Beitrag von wolfgang » 8. Juni 2018, 19:20

Hallo Forelle 13;

( hast du auch einen richtigen Namen oder bist du nur im Teich). Die k scheppert sicherlich im Leerlauf, dies ist dem Getriebe und dem Antrieb der Lima geschuldet. Man sagt oft, es hört sich an wie ein Sack voll Schrauben.
Dies ist aber etwas anderes als du beschreibst. Wie alt ist deine Karre?
Ich denke, im standgas laufen nicht alle Zylinder oder es ist etwas lose
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2972
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#16 Beitrag von manfred180161 » 8. Juni 2018, 20:34

Eh Wolfgang, die Karre nimmst du aber sofort zurück! 🤣

Gruß
Der Manne aus Echterdingen

Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 9882
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#17 Beitrag von wolfgang » 8. Juni 2018, 22:12

Warum?
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 10017
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#18 Beitrag von helmi123 » 9. Juni 2018, 10:07

Karre kommt von K RS Rast super schnell eh :D
:lol:

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2972
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#19 Beitrag von manfred180161 » 9. Juni 2018, 13:46

wolfgang hat geschrieben:Warum?
stimmt auch wieder...

Gruß
Der Manne aus Echterdingen

Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

forelle13
Beiträge: 4
Registriert: 6. Juni 2018, 13:10

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#20 Beitrag von forelle13 » 9. Juni 2018, 15:33

Also ich heiße Thomas. Hatte ja unterschrieben. Also ich bekomme erst am 18.06.18 einen Termin zur Zulassung. Ich will sie nicht in der Garage warm laufen lassen um es aufzunehmen aber ich melde mich nach dem 18.06. mit einem Video. Ich will die Experten einfach mal hoeren lassen. Wie jeder das Geräusch beschreibt ist halt auch anders. Sack voll Schrauben. Ja kann auch hinkommen. Also die Bikes die im Internet laufen gelassen werden n i und auch die beiden von Gerd laufen raus aber sind glaube ich leiser. Was mich interessieren wuerde was auf den Videos nicht zu sehen ist ob der unterste Teil der Verkleidung ( nicht vorn) da ist ja alles fest sondern die freien Enden der seitlichen Verkleidung stark schwingen. Kann denn bei einer 97 er wo noch Schrauben dran sind, der BMW Service das synchronisieren oder braucht man da Hilfe von jemand anders? Der Serviceleiter meinte nämlich man muesste mal die Drosselklappen synchronisieren. Wenn die das nicht koennen haette er sicher es nicht explizit angesprochen oder? Er meinte ansonsten alles normal. Ich werde bei der Inspektion sagen dass sie mal schauen sollen ob sie das Nike leiser bekommen. Beim Kupplung ziehen ändert sich meines Erachtens nichts. Ich melde mich auf jeden Fall nochmal. Toll uebrigens dass es solche Experten unter euch gibt. Nochmal wegen der Ansauganlage und der Alterung dort. Ich glaube dass das Alter bei Gummi was macht aber Nebenluft muesste sich doch im Fahrbericht auswirken oder? Ich kann es mir nicht vorstellen. Sie zieht völlig gleichmäßig und kräftigt hoch und faehrt in allen Drehzahlen super. Nur stehen darf man nicht. Ist ein reines Leerlaufgerausch. Nochmal eine Frage. Die Kupplung scheint o.k kommt aber etwas spät. Die will BMW entlüften. Ist euch bekannt ob bei vorsichtiger Fahrweise die Kupplungen eher mehr als 40 000 km halten oder ist es eher die Regel dass sie nicht viel mehr als 40000 halten. Vor der Reparatur fürchte ich mich definitiv oder vor einem Getriebeschaden. Getriebe schaltet sich sauber bis auf den ersten Gang im kalten Zustand. Aber da hat mir der vom Bmw Service gesagt mal einen Gasstoss zu geben. Werde ich probieren. Viele Grüsse

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 9882
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#21 Beitrag von wolfgang » 9. Juni 2018, 17:51

Hallo Thomas,

Zu deinen Fragen.
- wenn es eine 97 ist, kann es auch ein lagerschaden sein.
- nebenluft muss sich nicht in allen Bereichen bemerkbar machen.
- motorspoiler ist fest, unten über den Bügel mit 2 x m6 und oben an der Verkleidung mit 4 Schrauben pro Seite.
- beim Getriebe machst du 75/140 Castrol rein, dann Schalthebel ausbauen, Gelenke und soweit ich weis, sind am Hebel Buchsen verbaut, die erneuern und Welle auf laufspuren anschauen, alle teile gut fetten und sauber einbauen und du hast ein neues Getriebe.
- wenn du sorgsam umgehst und kein simmering abgeht, ist die Kupplung gut für 100tkm+
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
Kleinnotte
Beiträge: 1408
Registriert: 17. August 2007, 18:26
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: Rotenburg a.d.F.

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#22 Beitrag von Kleinnotte » 9. Juni 2018, 21:23

Also im kalten Zustand bekommst du den 1. Gang am besten rein, wenn du die Kupplung ganz langsam kommen lässt und gleichzeitig den schalthebel bestätigst.
Möchte gerne mal wissen, wer dir das mit der Haltbarkeit der Kupplung erzählt hat. Bei meiner 589 hielt die Kupplung ca 80Tkm und bei meiner K12 ist sie schon über 100Tkm im Einsatz. Von Getriebeschäden kann ich persönlich auch nichts berichten.
Starkes klappergeräusch wird auch häufig von der Zündkerzenabdeckung erzeugt.
Gruß Jens

K-Treiber seit 2002, die 589/72KW von 17,2TKm-89,8TKm gefahren dann auf die K12/96KW umgestiegen, mit 18,9TKm übernommen, gefahren bis jetzt 110Tkm

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 10017
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#23 Beitrag von helmi123 » 11. Juni 2018, 08:11

richtig Jens,ist ja Hartplastik und nur gestekt.
:lol:

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 577
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: starke Vibrationen K 1200 RS

#24 Beitrag von gerreg » 11. Juni 2018, 09:19

Hallo Thomas,
forelle13 hat geschrieben:
9. Juni 2018, 15:33
Also die Bikes die im Internet laufen gelassen werden n i und auch die beiden von Gerd laufen raus aber sind glaube ich leiser.
Da verstehe ich jetzt den Satzbau nicht, es stimmt aber das durch die Qualität des Micros am Handy die Geräusche verändert werden. Ich hab bei den Beispielen eine im Hof und die zweite in der Garage laufen gehabt.
forelle13 hat geschrieben:
9. Juni 2018, 15:33
Was mich interessieren wuerde was auf den Videos nicht zu sehen ist ob der unterste Teil der Verkleidung ( nicht vorn) da ist ja alles fest sondern die freien Enden der seitlichen Verkleidung stark schwingen.
Bei den Mopeds die ich bisher in der Hand hatte schwingt da unten nix. Eventuell fehlt auch die Schraube die den Motorspoiler vorne Links auf Höhe der Kühlerschläuche am Metallhalter der Ölleitungen fixiert! Die geht recht schwer zu montieren und wird manchmal "Vergesen".
forelle13 hat geschrieben:
9. Juni 2018, 15:33
Der BMW Service das synchronisieren oder braucht man da Hilfe von jemand anders? Der Serviceleiter meinte nämlich man muesste mal die Drosselklappen synchronisieren. Wenn die das nicht koennen haette er sicher es nicht explizit angesprochen oder?
Kann ich aus Erfahrung heraus sagen das die das nicht explizeit ansprechen können

Sync von BMW wenn Umluftschrauben da sind:
  • Gerät wird angestöpselt und so lange eingestellt bis der beste ereichbare WErt eingestellt ist.
    Brücke auf die vier Anschlüsse drauf fertig.
Sync von BMW ohne Umluftschrauben:
  • Geht nicht, da die Drosselklappenanlage auf der Flowbench von BING eingestellt ist. Die Schrauben dürfen nicht geöffnet werden.
Erfahrungen aus dem Flyingbrick Forum:


Sync mit Umluftschrauben
  • Alle Gummiteile Dicht? (BMW prüft das in der Regel nicht!)
    Umluftschrauben zu!
    Dann an den betroffenen, nicht passenden Klappen die Anschlagschrauben lösen und die Klappen sauber aufeinander einstellen und Anschläge wieder festziehen.
    Dann Umluftschrauben öffnen
    Mit Umluftschrauben feinsyncronisieren und Leerlaufdrehzahl einstellen.
    Bei allen Arbeiten ist der elektrische Leerlaufsteller abgebaut! Den danach wieder montieren.
    Hinterher noch die Lage des DK Poti kontrollieren und ggf wieder richtig einstellen (GS911)
Sync ohne Umluftschrauben
  • Alle Gummiteile Dicht? (BMW prüft das in der Regel nicht!)
    Differenzen über die Anschlagschrauben der einzelnen Drosselklappen ausgleichen.
    Bei allen Arbeiten ist der elektrische Leerlaufsteller abgebaut! Den danach wieder montieren.
    Hinterher noch die Lage des DK Poti kontrollieren und ggf wieder richtig einstellen (GS911)
forelle13 hat geschrieben:
9. Juni 2018, 15:33
Beim Kupplung ziehen ändert sich meines Erachtens nichts.
Bei vielen Falschluft Maschinen ändert sich beim ziehen der Kupplung das Laufgeräusch in Richtung leiser, da der Motor die Last des Getriebeleerlauflast nicht mehr mitschleppen muss.
forelle13 hat geschrieben:
9. Juni 2018, 15:33
Nochmal wegen der Ansauganlage und der Alterung dort. Ich glaube dass das Alter bei Gummi was macht aber Nebenluft muesste sich doch im Fahrbericht auswirken oder? Ich kann es mir nicht vorstellen. Sie zieht völlig gleichmäßig und kräftigt hoch und faehrt in allen Drehzahlen super. Nur stehen darf man nicht. Ist ein reines Leerlaufgerausch.
Ist ganz klar, der Fehler ist am besten bemerkbar wenn die DK zu sind. Wenn Du Gas gibst und die DK auf gehen verschwindet der Fehler im Lufstrom der DKS, er ist zwar noch da aber man merkt ihn nicht mehr!

Wenn Du zum Vergleich eine fährst bei der die Arbeiten gemacht sind, merkst Du von was wir sprechen!

Ich bekomme meistens die Aussage, das es ein völlig anderes Moped ist!
forelle13 hat geschrieben:
9. Juni 2018, 15:33
Nochmal eine Frage. Die Kupplung scheint o.k kommt aber etwas spät. Die will BMW entlüften. Ist euch bekannt ob bei vorsichtiger Fahrweise die Kupplungen eher mehr als 40 000 km halten oder ist es eher die Regel dass sie nicht viel mehr als 40000 halten.
Wie Wolfgang schon schrieb, je nach Nutzungsart zwischen 80000 und 120000 ausser es geht was Kaputt in Richtung Nehmerzylinder Kupplung oder Simmerring Motor oder Getriebe.
forelle13 hat geschrieben:
9. Juni 2018, 15:33
Vor der Reparatur fürchte ich mich definitiv oder vor einem Getriebeschaden. Getriebe schaltet sich sauber bis auf den ersten Gang im kalten Zustand. Aber da hat mir der vom Bmw Service gesagt mal einen Gasstoss zu geben. Werde ich probieren. Viele Grüsse
Das ist Normal, wenn der Gang nicht rein will einfach mal kurz die Kupplung kommen lassen und wieder ziehen. Dann drehen die Räder im Getriebe weiter dann geht er meistens rein. Wenn nicht Lass ich die Kupplung ganz licht kommen beim einlegen und ziehe dann wieder an wenn es geht.

Ein reinger Gasstoß bei gezogener Kupplung bring rein gar nichts ausser Radau!
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
03er K1200RS, Zumo 590, Schuberth C4 mit SC1S

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste