Sitzposition R 1200 RS

Alles, was mit der Technik der WASSERgekühlten R1200xx zu tun hat
Nachricht
Autor
combatente
Beiträge: 12
Registriert: 21. Juli 2003, 19:45
Mopped(s): R1200RS (V; Honda CX650E Bj.82
Wohnort: Ich bin der Manni aus Netphen (Siegerland)

Re: Sitzposition R 1200 RS

#26 Beitrag von combatente » 25. August 2017, 22:38

Hallo Udo,

danke für die Info! Bin beruhigt ;-)

Gruß

Manni

combatente
Beiträge: 12
Registriert: 21. Juli 2003, 19:45
Mopped(s): R1200RS (V; Honda CX650E Bj.82
Wohnort: Ich bin der Manni aus Netphen (Siegerland)

Re: Sitzposition R 1200 RS

#27 Beitrag von combatente » 25. August 2017, 22:43

Hi Udo,

welcher Navi-Halter ist das? Bist Du zufrieden?

Gruß

Manni

Benutzeravatar
TanSri
Beiträge: 97
Registriert: 23. März 2017, 09:35
Mopped(s): R1200R LC, R1200RS LC
Wohnort: 27639 Wurster Nordseeküste

Re: Sitzposition R 1200 RS

#28 Beitrag von TanSri » 26. August 2017, 05:41

Hallo Manni,
das ist der Navihalter von Hornig. Ich habe ihn noch nicht, will ihn mir aber anschaffen. Die Bilder im Beitrag von 100th sehen sehr gut aus, und in Yerbindung mit der Lenkererhöhung von MV gibt es auch keine Probleme beim Lenkeinschlag, weil der Lenker um 3 cm nach hinten verlegt ist. Die Position des Navis vor der Scheibe ist auf jeden Fall besser als auf der Lenkerbrücke, das konnte ich schon mal mit einem ähnlichen Navihalter von RS Motorcycle Solutions testen. Der Hornig Halter ist zwar etwas teurer als der von RS -MS, wirkt dafür aber stabiler.
Gruß von der Küste
Udo

Benutzeravatar
100th
Beiträge: 31
Registriert: 5. August 2017, 06:56
Mopped(s): R1200GS
Wohnort: Im schönen Erzgebirge

Re: Sitzposition R 1200 RS

#29 Beitrag von 100th » 26. August 2017, 05:50

TanSri hat geschrieben:
25. August 2017, 12:51

ich soeben bei MV Verholen angerufen. Frau Verholen teilte mir mit, dass die ABE nur für die Fahrzeuge nach Euro 3 gilt
Für mich ist Anlage 3 der ABE eindeutig!
Auch sendet MV kein Gutachten mit sondern ausschließlich die ABE bei Lieferung des Adapter 901448.
Mann beachte Zeile 4 der Anlage 3.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße 100th

Benutzeravatar
100th
Beiträge: 31
Registriert: 5. August 2017, 06:56
Mopped(s): R1200GS
Wohnort: Im schönen Erzgebirge

Re: Sitzposition R 1200 RS

#30 Beitrag von 100th » 26. August 2017, 05:53

manfred180161 hat geschrieben:
25. August 2017, 07:52
Kleiner Tipp am Rande: wenn du das Forum über die tapatalk App aufrufst, kannst du auch große Bilder senden. Das wird dann automatisch angehimmelt. Und man hat alle Foren beieinander. Find ich prima...

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Das teste ich mal. Danke für die Info!
Grüße 100th

Benutzeravatar
NCS2007
Beiträge: 38
Registriert: 7. Juni 2017, 22:09
Mopped(s): R1200RS

Re: Sitzposition R 1200 RS

#31 Beitrag von NCS2007 » 15. Oktober 2017, 19:44

Hallo,

ich habe 2 Fragen zu der MV Lenkererhöhung für die R1200RS.
1) Kann ich diese auch mit der originalen abschließbaren Navihalterung verwenden - oder sehe ich dann die Amaturen nicht mehr. Gibt es dazu Erfahrungen?
2) Hat jemand eine Einbauanleitung? Muss ich die Verkleidung abschrauben, um den Kabelbinder unterm Tank durchzuschneiden und die Kupplungsleitung "umfädeln" wie in dem Video von Hornig (https://www.youtube.com/watch?v=KlZ3fFTLZLU), oder reicht es einfach den Lenker abzuschrauben, Adapter rein, Lenker wieder dran, fertig?

Vielen Dank.
R1200RS (K54) mit Remus Hexacone, Puig Scheibe und Schmutzfänger hinten, Wunderlich Motor+Zylinderschutz und Heckumbau, Schuberth C3 mit SC10u und Calimoto (Android) als Navi auf Galaxy S7 (Umbau Original-Navihalterung mit SP Connect)

Benutzeravatar
TanSri
Beiträge: 97
Registriert: 23. März 2017, 09:35
Mopped(s): R1200R LC, R1200RS LC
Wohnort: 27639 Wurster Nordseeküste

Re: Sitzposition R 1200 RS

#32 Beitrag von TanSri » 16. Oktober 2017, 07:09

Hallo NCS 2007,

beim Anbau der MV Lenkererhöhung kannst Du die Original BMW Schrauben und die abschließbare Navihalterung weiterverwenden. Der Blick auf die Armaturen wird auch nicht beeinträchtigt. Du schraubst die MV Adapter mit den mitgelieferten Schrauben ans Motorrad und anschließend den Lenker mit den Original BMW Schrauben auf die Adapter. MV liefert eine ausführliche Einbauanleitung mit.

Den Kabelbinder links erreichst Du ohne Abbau der Verkleidung. Mir erschließt sich allerdings nicht der Sinn, warum man ihn überhaupt entfernen sollte. Ich habs zwar gemacht, weil es in der Anleitung so stand, aber außer dass er jetzt weg ist, hat sich an der Position der Kupplungsleitung nichts geändert. Und das ist auch gar nicht notwendig, weil die Kupplungsleitung lang genug ist, um den vollen Lenkeinschlag nach beiden Seiten zu gewährleisten. Verlegt werden, wie bei Hornig beschrieben, muss da definitiv nichts.
Gruß von der Küste
Udo

Benutzeravatar
NCS2007
Beiträge: 38
Registriert: 7. Juni 2017, 22:09
Mopped(s): R1200RS

Re: Sitzposition R 1200 RS

#33 Beitrag von NCS2007 » 16. Oktober 2017, 07:11

Super, Danke Dir für die schnelle und ausführliche Antwort :) Werde das Teil jetzt bestellen...
R1200RS (K54) mit Remus Hexacone, Puig Scheibe und Schmutzfänger hinten, Wunderlich Motor+Zylinderschutz und Heckumbau, Schuberth C3 mit SC10u und Calimoto (Android) als Navi auf Galaxy S7 (Umbau Original-Navihalterung mit SP Connect)

Benutzeravatar
NCS2007
Beiträge: 38
Registriert: 7. Juni 2017, 22:09
Mopped(s): R1200RS

Re: Sitzposition R 1200 RS

#34 Beitrag von NCS2007 » 18. Oktober 2017, 15:23

So, Einbau erledigt. Allerdings war es mit dem Durchschneiden des Kabelbinders vorne links nicht getan. Die Kupplungsleitung war ziemlich kurz und etwas auf Zug.
Die Leitung umfädeln war einfach (wie im Video), nicht jedoch das befestigen, so dass es keine Scheuerstellen am Rahmen gibt.
Mit Kabelbindern und Fahrradschlauch habe ich das jetzt erledigt. Das war ein ziemliches Gepfrimel...
R1200RS (K54) mit Remus Hexacone, Puig Scheibe und Schmutzfänger hinten, Wunderlich Motor+Zylinderschutz und Heckumbau, Schuberth C3 mit SC10u und Calimoto (Android) als Navi auf Galaxy S7 (Umbau Original-Navihalterung mit SP Connect)

Benutzeravatar
juergen
Beiträge: 19
Registriert: 21. Februar 2017, 20:56
Mopped(s): R1200RS & GSXR750
Wohnort: Nähe BS

Re: Sitzposition R 1200 RS

#35 Beitrag von juergen » 12. Dezember 2017, 15:34

Hallo allerseits,

bei der Probefahrt mit der RS kam bei mir auch gleich der Wunsch auf etwas am Lenker zu ändern. Habe bei meiner gekauften dann einfach den Lenker der "R" mit Klemmböcken bestellt, angebaut und fertig. Der Lenker ist etwas höher und weiter nach vorn gekröpft, mit meinen 1,88 habe ich nun die nahezu Optimale Sitzposition.

Grüße Jürgen
Menschen die Kinder gebären können, können auch mal ne Kiste Bier tragen :D

Benutzeravatar
NCS2007
Beiträge: 38
Registriert: 7. Juni 2017, 22:09
Mopped(s): R1200RS

Re: Sitzposition R 1200 RS

#36 Beitrag von NCS2007 » 12. Dezember 2017, 16:41

Waren die Leitungen alle lang genug?
R1200RS (K54) mit Remus Hexacone, Puig Scheibe und Schmutzfänger hinten, Wunderlich Motor+Zylinderschutz und Heckumbau, Schuberth C3 mit SC10u und Calimoto (Android) als Navi auf Galaxy S7 (Umbau Original-Navihalterung mit SP Connect)

Benutzeravatar
pejott
Beiträge: 26
Registriert: 3. November 2017, 12:04
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: Zwischen Saar und Mosel

Re: Sitzposition R 1200 RS

#37 Beitrag von pejott » 12. Dezember 2017, 16:56

NCS2007 hat geschrieben:
12. Dezember 2017, 16:41
Waren die Leitungen alle lang genug?
Wird nur der Lenker der R eingebaut gibt es keine Probleme.
Selbst beim zusätzlichen Einbau der Wunderlich Ergo+Lenkererhöhung unter der Lenkstange sind die originalen Leitungen noch lang genug.
Dann muss nur die Kupplungsleitung umverlegt werden, was aber in 20 Minuten erledigt ist.

Schöne Grüße,
Peter
„Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“
Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
NCS2007
Beiträge: 38
Registriert: 7. Juni 2017, 22:09
Mopped(s): R1200RS

Re: Sitzposition R 1200 RS

#38 Beitrag von NCS2007 » 12. Dezember 2017, 17:03

Super, danke Dir für die ausführliche Auskunft. Ich habe ja die MV Lenkererhöhung dran geschraubt. Die Kupplungsleitung fand ich etwas auf Zug und habe sie daher lieber umverlegt. Die Sitzposition war am Anfang ein wenig komisch, aber ich werde mal schauen, ob ich mich in der nächsten Saison dran gewöhne. Ansonsten wäre dann der Lenker der R auch eine Option. Die Teile kosten aber insgesamt um die €340, denn die Lenkergewichte sind auch nicht die gleichen. Daher ist es wohl besser, wenn man die auch tauscht.
R1200RS (K54) mit Remus Hexacone, Puig Scheibe und Schmutzfänger hinten, Wunderlich Motor+Zylinderschutz und Heckumbau, Schuberth C3 mit SC10u und Calimoto (Android) als Navi auf Galaxy S7 (Umbau Original-Navihalterung mit SP Connect)

Benutzeravatar
juergen
Beiträge: 19
Registriert: 21. Februar 2017, 20:56
Mopped(s): R1200RS & GSXR750
Wohnort: Nähe BS

Re: Sitzposition R 1200 RS

#39 Beitrag von juergen » 31. Dezember 2017, 15:27

NCS2007 hat geschrieben:
12. Dezember 2017, 16:41
Waren die Leitungen alle lang genug?
Ja, passt alles. Gehe mal davon aus das dort alles zwischen "R" und "RS" Baugleich ist, außer Lenkergewichte, aber da halfen Teile aus dem Zubehör.

Grüße
Menschen die Kinder gebären können, können auch mal ne Kiste Bier tragen :D

Benutzeravatar
Josch168
Beiträge: 15
Registriert: 31. März 2015, 20:36
Mopped(s): BMW R 1200 RS LC
Wohnort: Ingersheim

Re: Sitzposition R 1200 RS

#40 Beitrag von Josch168 » 16. März 2018, 21:32

NCS2007 hat geschrieben:
12. Dezember 2017, 17:03
Super, danke Dir für die ausführliche Auskunft. Ich habe ja die MV Lenkererhöhung dran geschraubt. Die Kupplungsleitung fand ich etwas auf Zug und habe sie daher lieber umverlegt. Die Sitzposition war am Anfang ein wenig komisch, aber ich werde mal schauen, ob ich mich in der nächsten Saison dran gewöhne. Ansonsten wäre dann der Lenker der R auch eine Option. Die Teile kosten aber insgesamt um die €340, denn die Lenkergewichte sind auch nicht die gleichen. Daher ist es wohl besser, wenn man die auch tauscht.
Hallöchen,

habe bei mir die Lenkererhöhung von Voigt verbaut, und finde die Flexleitung der Kupplung auch etwas auf Zug.
Wie hasst du die Leitung verlegt ?
Hatte schon die Verkleidungen abmontiert um zu schauen ob ich etwas nachziehen kann.
Ging aber so nicht.

Grüße Jörg

Benutzeravatar
NCS2007
Beiträge: 38
Registriert: 7. Juni 2017, 22:09
Mopped(s): R1200RS

Re: Sitzposition R 1200 RS

#41 Beitrag von NCS2007 » 16. März 2018, 22:12

Weiter oben ist ein Video von Hornig. Genauso habe ich das gemacht. Allerdings habe ich die Leitung dann an verschiedenen Stellen mit Kabelbindern am Rahmen fixiert und Fahrradschlauch unterlegt, damit nichts scheuert.
R1200RS (K54) mit Remus Hexacone, Puig Scheibe und Schmutzfänger hinten, Wunderlich Motor+Zylinderschutz und Heckumbau, Schuberth C3 mit SC10u und Calimoto (Android) als Navi auf Galaxy S7 (Umbau Original-Navihalterung mit SP Connect)

Benutzeravatar
Josch168
Beiträge: 15
Registriert: 31. März 2015, 20:36
Mopped(s): BMW R 1200 RS LC
Wohnort: Ingersheim

Re: Sitzposition R 1200 RS

#42 Beitrag von Josch168 » 17. März 2018, 20:47

NCS2007 hat geschrieben:
16. März 2018, 22:12
Weiter oben ist ein Video von Hornig. Genauso habe ich das gemacht. Allerdings habe ich die Leitung dann an verschiedenen Stellen mit Kabelbindern am Rahmen fixiert und Fahrradschlauch unterlegt, damit nichts scheuert.
Ja das Video hatte ich mir auch schon angesehen.
Bei dem abschrauben der Flexleitung bin ich mir nicht sicher gewesen.
Ist da etwas zu beachten??
Grüße Jörg

Benutzeravatar
Code:QR
Beiträge: 310
Registriert: 16. Mai 2016, 14:48
Mopped(s): R1200R '08/ R1200R classic '13
Wohnort: Bei Wiesbaden

Re: Sitzposition R 1200 RS

#43 Beitrag von Code:QR » 17. März 2018, 21:55

Ich war heute beim :D und bin zufällig auf einer RS mit einem anderen Lenker gesessen. Es war der Lenker von der R. Die Sitzposition war viel aufrechter. Angeblich ist damit das Handling des Moppeds auch verbessert worden.

Weiterhin hat mir die ganze Lenkergeschichte viel besser gefallen. War nicht so zerklüftet, eben ohne Stummellenker.

Ich gehe davon aus dass es sich um Originalteile handelte. Gefragt habe ich nicht.
Gruß Bernd

Benutzeravatar
NCS2007
Beiträge: 38
Registriert: 7. Juni 2017, 22:09
Mopped(s): R1200RS

Re: Sitzposition R 1200 RS

#44 Beitrag von NCS2007 » 17. März 2018, 22:57

Die Flexleitung... das ist der Teil, bei dem man am meisten falsch machen kann.
1. Kupplungsgeberzylinder vom Lenker abschrauben
2. Mit dem Hebel nach unten halten
3. Flexleitung abschrauben, evtl klappt das raus ziehen nicht ohne etwas Kraft
4. Das liegt an den beiden (!) Dichtungen, die verrutschen dabei gerne und bleiben evtl. auch im Anschluss stecken. Sollte das der Fall sein, vorsichtig mit einem Schraubenzieher raus holen
5. Kupplungsgeberzylinder irgendwo mit Hebel nach unten hin hängen oder stellen, damit das Öl nicht ausläuft
6. Die Leitung umfädeln wie im Video
(2 Kabelbinder müssen getrennt werden)
7. Beide Dichtungen wieder richtig anbringen - eine in der Kerben und eine dahinter zum Gewinde hin
8. Kupplungsgeberzylinder und Flexleitung wieder verbinden, mit Gefühl fest ziehen (Plastikgewinde...)
9. Kupplungsgeberzylinder wieder am Lenker anschrauben
10. Verlauf der Flexleitung bei vollem Lenkereinschlag prüfen (am Rahmen ist vorne eine Schraube, da scheuert nun wahrscheinlich die Leitung drüber)
11. Leitung so hin und her verschieben, dass sie nicht mehr an der Schraube scheuert
12. Die Leitung mit Kabelbindern am Rahmen (unter dem Tank) fixieren, evtl. Fahrradschlauch unterlegen, damit nichts scheuert
13. Evtl. die Schraube abkleben um Schäden an der Leitung zu verhindern, z.B. mit Silikon aus der Heißklebepistole, das geht im Zweifelsfall wieder rückstandsfrei weg
14. Deckel des Kupplungsgeberzylinders abschrauben - dabei nicht mit Dichtung nach oben ablegen, sonst läuft das Öl das noch auf der Dichtung ist in den Deckel und sifft dann anschließend so raus, dass man denkt die Dichtung ist undicht
15. Zuerst mit kurzen langsamen Kupplungshüben pumpen, bis keine Blasen mehr aufsteigen, dann mit größeren Hüben, aber immer langsam, sonst spritzt die Flüssigkeit raus
16. Wenn keine Blasen mehr aufsteigen, Deckel wieder aufschrauben (nicht zu fest)
17. Seitenverkleidung wieder anbringen
Bei der ganzen Aktion empfiehlt es sich einen alten Lappen unterzulegen, damit kein Öl auf dem Lack landet oder Kleinteile ins Mopped fallen.
Etwas Kupplungsöl taucht danach (1-2 Tage später) eigentlich immer um die Dichtung auf - einfach abwischen. Wenn dann nichts mehr kommt, passt es. Falls doch, sitzt der Deckel wahrscheinlich noch zu locker.
So das war jetzt eine lange Anleitung, aber ich hoffe die Hilft allen, denn ich hatte mit dem einen oder anderen Punkt so meinen "Spaß"... Viel Erfolg :)
R1200RS (K54) mit Remus Hexacone, Puig Scheibe und Schmutzfänger hinten, Wunderlich Motor+Zylinderschutz und Heckumbau, Schuberth C3 mit SC10u und Calimoto (Android) als Navi auf Galaxy S7 (Umbau Original-Navihalterung mit SP Connect)

Benutzeravatar
juergen
Beiträge: 19
Registriert: 21. Februar 2017, 20:56
Mopped(s): R1200RS & GSXR750
Wohnort: Nähe BS

Re: Sitzposition R 1200 RS

#45 Beitrag von juergen » 18. März 2018, 17:59

Moin zsammen,

also das ganze Procedere kann man sich sparen, Lenker und Klemmböcke von der "R" gekauft, "RS" Lenker runter "R" Lenker drauf Lenkergewichte aus dem Zubehör ran und fertig, passt alles und es muß nix gelöst verlängert oder weiteres ausgetauscht werden. Sieht aus wie Original und ist Original!!

Grüße Jürgen
Zuletzt geändert von hixtert am 18. März 2018, 19:11, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: überflüssiges Fullquote gelöscht
Menschen die Kinder gebären können, können auch mal ne Kiste Bier tragen :D

Benutzeravatar
k100
Beiträge: 37
Registriert: 9. Mai 2012, 11:27
Mopped(s): R1200RS LC
Wohnort: Neunkirchen (Saar)

Re: Sitzposition R 1200 RS

#46 Beitrag von k100 » 19. März 2018, 09:58

juergen hat geschrieben:
18. März 2018, 17:59
Moin zsammen,

also das ganze Procedere kann man sich sparen, Lenker und Klemmböcke von der "R" gekauft, "RS" Lenker runter "R" Lenker drauf Lenkergewichte aus dem Zubehör ran und fertig, passt alles und es muß nix gelöst verlängert oder weiteres ausgetauscht werden. Sieht aus wie Original und ist Original!!

Grüße Jürgen
Hallo Jürgen,
Hast du den R Lenker eintragen lassen?
Gruß
Hans Otto


Honda CB350disc, Kawa Z650, Kawa GPZ900R, Susi GSX750, Honda VFR800, Triumph 1050ST, K1300s, K1300s 30Jahre, R1200RS

Benutzeravatar
Josch168
Beiträge: 15
Registriert: 31. März 2015, 20:36
Mopped(s): BMW R 1200 RS LC
Wohnort: Ingersheim

Re: Sitzposition R 1200 RS

#47 Beitrag von Josch168 » 19. März 2018, 21:49

NCS2007 hat geschrieben:
17. März 2018, 22:57
Die Flexleitung... das ist der Teil, bei dem man am meisten falsch machen kann.
1. Kupplungsgeberzylinder vom Lenker abschrauben
2. Mit dem Hebel nach unten halten
3. Flexleitung abschrauben, evtl klappt das raus ziehen nicht ohne etwas Kraft
4. Das liegt an den beiden (!) Dichtungen, die verrutschen dabei gerne und bleiben evtl. auch im Anschluss stecken. Sollte das der Fall sein, vorsichtig mit einem Schraubenzieher raus holen
5. Kupplungsgeberzylinder irgendwo mit Hebel nach unten hin hängen oder stellen, damit das Öl nicht ausläuft
6. Die Leitung umfädeln wie im Video
(2 Kabelbinder müssen getrennt werden)
7. Beide Dichtungen wieder richtig anbringen - eine in der Kerben und eine dahinter zum Gewinde hin
8. Kupplungsgeberzylinder und Flexleitung wieder verbinden, mit Gefühl fest ziehen (Plastikgewinde...)
9. Kupplungsgeberzylinder wieder am Lenker anschrauben
10. Verlauf der Flexleitung bei vollem Lenkereinschlag prüfen (am Rahmen ist vorne eine Schraube, da scheuert nun wahrscheinlich die Leitung drüber)
11. Leitung so hin und her verschieben, dass sie nicht mehr an der Schraube scheuert
12. Die Leitung mit Kabelbindern am Rahmen (unter dem Tank) fixieren, evtl. Fahrradschlauch unterlegen, damit nichts scheuert
13. Evtl. die Schraube abkleben um Schäden an der Leitung zu verhindern, z.B. mit Silikon aus der Heißklebepistole, das geht im Zweifelsfall wieder rückstandsfrei weg
14. Deckel des Kupplungsgeberzylinders abschrauben - dabei nicht mit Dichtung nach oben ablegen, sonst läuft das Öl das noch auf der Dichtung ist in den Deckel und sifft dann anschließend so raus, dass man denkt die Dichtung ist undicht
15. Zuerst mit kurzen langsamen Kupplungshüben pumpen, bis keine Blasen mehr aufsteigen, dann mit größeren Hüben, aber immer langsam, sonst spritzt die Flüssigkeit raus
16. Wenn keine Blasen mehr aufsteigen, Deckel wieder aufschrauben (nicht zu fest)
17. Seitenverkleidung wieder anbringen
Bei der ganzen Aktion empfiehlt es sich einen alten Lappen unterzulegen, damit kein Öl auf dem Lack landet oder Kleinteile ins Mopped fallen.
Etwas Kupplungsöl taucht danach (1-2 Tage später) eigentlich immer um die Dichtung auf - einfach abwischen. Wenn dann nichts mehr kommt, passt es. Falls doch, sitzt der Deckel wahrscheinlich noch zu locker.
So das war jetzt eine lange Anleitung, aber ich hoffe die Hilft allen, denn ich hatte mit dem einen oder anderen Punkt so meinen "Spaß"... Viel Erfolg :)
Ok :shock:
Ja hört sich ja gut an.
Das mit dem Deckel abschrauben ist im Video aber nicht so.
Ist nicht, das ich mir nicht zutraue, aber da bin ich vorsichtig.
Woher stammt die Info?

Grüße Jörg

Benutzeravatar
NCS2007
Beiträge: 38
Registriert: 7. Juni 2017, 22:09
Mopped(s): R1200RS

Re: Sitzposition R 1200 RS

#48 Beitrag von NCS2007 » 19. März 2018, 21:59

Die Luft / Überdruck / Unterdruck die / der ins System gelangt muss ja wieder raus. Daher war bei mir das Ergebnis mit Deckel ab besser.
Woher die Info kommt? Selbst ausprobiert. Ohne Deckel ab war die Kupplung anschließend komisch.
Du kannst es ja erst mal ohne probieren. Und falls dann der Druckpunkt komisch / früh / spät ist, doch das mit dem Deckel probieren.
R1200RS (K54) mit Remus Hexacone, Puig Scheibe und Schmutzfänger hinten, Wunderlich Motor+Zylinderschutz und Heckumbau, Schuberth C3 mit SC10u und Calimoto (Android) als Navi auf Galaxy S7 (Umbau Original-Navihalterung mit SP Connect)

Benutzeravatar
NCS2007
Beiträge: 38
Registriert: 7. Juni 2017, 22:09
Mopped(s): R1200RS

Re: Sitzposition R 1200 RS

#49 Beitrag von NCS2007 » 19. März 2018, 22:17

P.S.: Wenn ich mich nicht täusche, steht es auch so in der BMW Reperaturanleitung
R1200RS (K54) mit Remus Hexacone, Puig Scheibe und Schmutzfänger hinten, Wunderlich Motor+Zylinderschutz und Heckumbau, Schuberth C3 mit SC10u und Calimoto (Android) als Navi auf Galaxy S7 (Umbau Original-Navihalterung mit SP Connect)

Benutzeravatar
juergen
Beiträge: 19
Registriert: 21. Februar 2017, 20:56
Mopped(s): R1200RS & GSXR750
Wohnort: Nähe BS

Re: Sitzposition R 1200 RS

#50 Beitrag von juergen » 2. April 2018, 12:58

k100 hat geschrieben:
19. März 2018, 09:58
Hallo Jürgen,
Hast du den R Lenker eintragen lassen?
Hallöle, nein habe ich nicht eintragen lassen. Sieht jedenfalls sehr gut und Original aus, keine Zubehörbastellei. Wer es nicht weiß da geht es als Original durch, die meisten haben noch nicht einmal gemerkt das ein anderer Lenker verbaut ist.

Grüße Jürgen
Menschen die Kinder gebären können, können auch mal ne Kiste Bier tragen :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast