Navihalter R1200R (Bj2011)

alle Marken (BMW, Garmin, TomTom usw.) - Geräte und Firmware
Antworten
Nachricht
Autor
Lille
Beiträge: 9
Registriert: 9. Februar 2016, 21:08

Navihalter R1200R (Bj2011)

#1 Beitrag von Lille » 9. Februar 2016, 21:57

Hallo Ihr Lieben,

ich bin neu hier (Vorstellung folgt noch) und bin auf der Suche nach dieser Navihalterung:

https://lh3.googleusercontent.com/-q9uw ... 635683.jpg

https://lh3.googleusercontent.com/-WrS0 ... 628420.jpg

Kennt die jemand? Ist die käuflich zu erwerben?

Oder welche Alternativen gibt es zur RAM-Mount-Kugel an einer Gabelbrückenschraube, oder der Stange wie sie von Touratech angeboten wird?

Montiert werden soll ein Zumo 340.

Liebe Grüße, Lille.

F800er
Beiträge: 4
Registriert: 16. November 2015, 22:49

Re: Navihalter R1200R (Bj2011)

#2 Beitrag von F800er » 9. Februar 2016, 22:38

Hi Lille, sieht nach Marke "Eigenbau" aus

Lille
Beiträge: 9
Registriert: 9. Februar 2016, 21:08

Re: Navihalter R1200R (Bj2011)

#3 Beitrag von Lille » 9. Februar 2016, 22:46

Hi Du :wink:

sah eigentlich nicht so aus.

Du bist ja auch vom Fach :roll: Die Blechkanten waren gestanzt oder gelasert, und vermutlich trowalisiert (nicht mit der Feile entgratet), die Biegung hatte einen Freischnitt, die Oberfläche war eloxiert. Sah nicht nach einer Heimarbeit aus, sondern eher nach einer Serienfertigung.

Grüße, Lille.

Benutzeravatar
axelbx
Beiträge: 215
Registriert: 6. Februar 2014, 19:50
Mopped(s): K 1200 RS
Wohnort: Ostwestfalen - Lippe

Re: Navihalter R1200R (Bj2011)

#4 Beitrag von axelbx » 9. Februar 2016, 22:51

Hallo Lilli,
Sieht nach Eigenbau aus .... wie wärs mit dieser ...https://www.motorradzubehoer-hornig.de/ ... H1-12.html
Grüße aus dem schönen Lipperland
Axel
http://www.smiliesuche.de/smileys/motor ... s-0002.gif

F800er
Beiträge: 4
Registriert: 16. November 2015, 22:49

Re: Navihalter R1200R (Bj2011)

#5 Beitrag von F800er » 9. Februar 2016, 22:58

Lille du glaubst gar nicht was drüben im GS / HD Forum von Membern gebastelt wird, da kann sich manch Serienfertigung ne Scheibe abschneiden.
Qualität 1A

Benutzeravatar
Werner
Moderator
Beiträge: 4435
Registriert: 15. März 2004, 20:18
Mopped(s): R1200GS TÜ-K25
Wohnort: im Pfaffenwinkel

Re: Navihalter R1200R (Bj2011)

#6 Beitrag von Werner » 10. Februar 2016, 07:55

Hallo Lille,

schau mal ..... wie wärs mit dem Halter oder der?
Griaserl Werner Mod: R-Modelle

die knackige Nackte BMW
Rockster Edition R80 Nr.1790
22.03.2004 - 11.10.2008 104.002km
Rockster in orange/schwarz
02.04.2009 - 23.08.2015
R1200GS http://www.macinacs.de/smile/dribb40x21.gif
15.09.2015 -
Bayern-Song

wmueller
Beiträge: 284
Registriert: 13. Dezember 2013, 22:02
Mopped(s): XL 500 S (1981), R1200R (2013)
Wohnort: südöstl. Ruhrgebiet

Re: Navihalter R1200R (Bj2011)

#7 Beitrag von wmueller » 10. Februar 2016, 09:05

... was spricht denn gegen die RAM-Mount Halterung ?
Ich habe mein Zumo 340 mit der Kugel an der Lenkerklemmung befestigt und bin damit ganz zufrieden.
In diesem Beitrag habe ich davon ein Bild eingestellt.

Gruß,
Wolfgang

SHaK
Beiträge: 5
Registriert: 18. November 2015, 22:47
Mopped(s): R1100GS, R1200R, C600S, XCo
Wohnort: 50858 Köln

Re: Navihalter R1200R (Bj2011)

#8 Beitrag von SHaK » 11. Februar 2016, 19:33

oder hier mal gucken:
http://www.bmw-bike-forum.info/viewtopi ... 46#p579664
Nicht billig, aber auch optisch OK!

Benutzeravatar
farbschema
Beiträge: 962
Registriert: 24. Mai 2014, 16:19
Mopped(s): luftgekühlt.
Wohnort: Unterfranken

Re: Navihalter R1200R (Bj2011)

#9 Beitrag von farbschema » 11. Februar 2016, 21:29

Lille hat geschrieben: Hi Du :wink:
sah eigentlich nicht so aus.

Du bist ja auch vom Fach :roll: Die Blechkanten waren gestanzt oder gelasert, und vermutlich trowalisiert (nicht mit der Feile entgratet), die Biegung hatte einen Freischnitt, die Oberfläche war eloxiert. Sah nicht nach einer Heimarbeit aus, sondern eher nach einer Serienfertigung.

Grüße, Lille.
Du bist ja auch vom Fach :roll:
=> Was soll das Augenrollen. Willst Du jemanden runterputzen?
Ich habe das mal vor 20 Jahren gelernt. Stanz und Umformtechnik.

Die Blechkanten waren gestanzt oder gelasert
=> Außenkanten von der Blechtafel, ist nichts besonders / beschnitten auch nicht.
Schleifen ist auch kein Hexenwerk.

und vermutlich trowalisiert (nicht mit der Feile entgratet),
=> wtf? Man sieht tw. schlechte Kanten, die von einer Feile stammen könnten.

die Biegung hatte einen Freischnitt, die Oberfläche war eloxiert.
=> Da ist eine geschliffene schlechte Schweißnaht / Oberfläche könnte auch lackiert sein

Sah nicht nach einer Heimarbeit aus, sondern eher nach einer Serienfertigung.
=> ggf. auch eine Kleinserie (?)

Wie auch immer, Navihalterungen (Wunderlich, Touratech, BMW, ...) gibt es einige. Am besten scheint der Standard in der Lenkermitte zu sein. Dazu gibts hier im Forum einige Beiträge bzw. Bilder.

Für mich als Linkshänder ist die Montage meines Garmin 390 im linken
Lenkerbereich passend. Das Cockpit bleibt optisch frei, während ich die linke Hand leicht
abstützen und so schnell und sicher meine Eingaben vornehmen kann.
Notfalls während der Fahrt. Die Wege der Hand vom linken Handgriff zum Navi sind sehr kurz.

Montage rechts wäre wegen des immer betätigten Gasgriffs keine Alternative.

EDIT sagt noch: Die Schweißnaht sieht wirklich nicht gut aus. Ich hätte Angst, dass diese nach einigen tausend Kilometern
abvibriert (Haarisse, ggf. nicht mehr nachgeglüht) und der ganze teure Mist kratzend übers Mopped rutscht, bevor alles krachend auf die Straße knallt. Besser 4 Schrauben, Halterung aus einem Teil (?)
Grüße, Felix
__________________________________________
Manche Menschen finden es verwirrend, wenn Sätze anders enden als Kartoffel.

R 1200 R http://images.spritmonitor.de/647086.png
PX 150 http://images.spritmonitor.de/538616.png

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: Navihalter R1200R (Bj2011)

#10 Beitrag von octane » 13. Februar 2016, 23:30

Lille hat geschrieben:Oder welche Alternativen gibt es zur RAM-Mount-Kugel an einer Gabelbrückenschraube, oder der Stange wie sie von Touratech angeboten wird?
Was ist an der Touratech Halterung nicht ok? Ich habe die montiert. Ich finde die recht dezent. Dezenter weil viel tiefer als die BMW Originalhalterung.

Lille
Beiträge: 9
Registriert: 9. Februar 2016, 21:08

Re: Navihalter R1200R (Bj2011)

#11 Beitrag von Lille » 14. Februar 2016, 11:11

Werner hat geschrieben:Halter oder ....?
Die sieht ja echt nicht schlecht aus. *Daumenhochsmileysuch* Werde ich mal an meinen Gatten weitergeben.
farbschema hat geschrieben: Du bist ja auch vom Fach :roll:
=> Was soll das Augenrollen. Willst Du jemanden runterputzen?
Huch - ist man hier so empfindlich, daß bereits ein verwendeter Smiley anaylisiert und interpretiert wird?
Ich sehe beim "Roll Eye Smiley", daß er lächelt - Du nicht?

Ich bin mit F800er übrigens seit 8 Jahren "in real" bekannt und befreundet. :wink:
wmueller hat geschrieben:... was spricht denn gegen die RAM-Mount Halterung ?
Spricht nichts dagegen - nur wenn man keinen Überblick über die Alternativen hat, weiß man ja nicht, ob das nun eine gute, schlechte, oder vielleicht doch die allerbeste Lösung ist :) Erstmal Überblick verschaffen, was es gibt.

An unseren Guzzen haben wir auch die RAM-Mount-Lösung. An der Kawa habe ich das Navi überhalb vom Tacho stabil mit einem Querbügel. Das sitzt gefühlt schon stabiler als die RAM-Mount-Arme.

Die Montagehalterung von TT kucken wir uns auch mal in natura an, wenn das Wetter mitspielt und wir mal rüberfahren können. Die Jungs dort sind ja sehr hilfreich und man kann auch man ranhalten und ggf gleich montieren. :) Da könnten wir es dann auch in Verbindung mit Lenkererhöhung und Tankrucksack austesten.
SHaK hat geschrieben:oder hier mal gucken:
http://www.bmw-bike-forum.info/viewtopi ... 46#p579664
Nicht billig, aber auch optisch OK!
Aus irgendeinem Grund darf ich verlinkte Beiträge im Forum nicht ankucken. :( Da bekomme ich ein "Keine Berechtigung"

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 7008
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Navihalter R1200R (Bj2011)

#12 Beitrag von Frank@S » 14. Februar 2016, 18:58

Lille hat geschrieben:Aus irgendeinem Grund darf ich verlinkte Beiträge im Forum nicht ankucken. :( Da bekomme ich ein "Keine Berechtigung"
Du hast dir die anderen Foren (indenen diese Beiträge stehen) nicht "zugeschaltet". guggstduhier bei Frage 3

Lille
Beiträge: 9
Registriert: 9. Februar 2016, 21:08

Re: Navihalter R1200R (Bj2011)

#13 Beitrag von Lille » 15. Februar 2016, 21:57

Danke Frank! Hat geklappt! :D

Benutzeravatar
farbschema
Beiträge: 962
Registriert: 24. Mai 2014, 16:19
Mopped(s): luftgekühlt.
Wohnort: Unterfranken

Re: Navihalter R1200R (Bj2011)

#14 Beitrag von farbschema » 17. Februar 2016, 21:41

Lille hat geschrieben: Huch - ist man hier so empfindlich, daß bereits ein verwendeter Smiley anaylisiert und interpretiert wird?
Ich sehe beim "Roll Eye Smiley", daß er lächelt - Du nicht?
------
Ich bin mit F800er übrigens seit 8 Jahren "in real" bekannt und befreundet. :wink:
Na dann is doch alles schick. Ja "ich" bin so empfindlich und hab ein starkes
Gerechtigkeitsempfinden. Allgemein bietet sich hier ein :wink: an.
Rolleyes liest sich so wie ein Augenrollen in der echten Welt.

Habe hier schon echt *schräge* Statements gelesen, deswegen bin ich wohl
übersensibel. Es liegt ein wenig auch am "BMW" Thema. Das ist
in den Auto-Foren auch so. Da ist Dynamik im Spiel - in jeder Art und Weise.

Wünsche Dir ein gute Zeit und viele gute Infos - bin von den Infos hier wirklich
begeistert - viele nette Leute gibts natürlich auch :roll:

(mit Lächeln)

Gute N8 8)
Grüße, Felix
__________________________________________
Manche Menschen finden es verwirrend, wenn Sätze anders enden als Kartoffel.

R 1200 R http://images.spritmonitor.de/647086.png
PX 150 http://images.spritmonitor.de/538616.png

Benutzeravatar
Banane
Beiträge: 10
Registriert: 17. September 2017, 16:52
Wohnort: Weserbergland

Re: Navihalter R1200R (Bj2011)

#15 Beitrag von Banane » 18. September 2017, 16:33

Warum eigentlich immer aus Metall und oder Kunststoff.

Navi-Halter aus Eiche, geräuchert und mit Bootslack behandelt.
Ich feile nur noch am Einbauwinkel.
Wird in den nächsten Tagen aber fertig sein.

Siehe mal Foto ( Prototyp)

lamhfhada
Beiträge: 56
Registriert: 9. April 2015, 23:23

Re: Navihalter R1200R (Bj2011)

#16 Beitrag von lamhfhada » 18. September 2017, 17:50


Banane hat geschrieben: Navi-Halter aus Eiche, geräuchert und mit Bootslack behandelt.
Das klingt spannend (auch wenn es nichts für mich wäre).
Planst du noch mehr Teile in Holz? Quasi als Gesamtkonzept?

Benutzeravatar
Banane
Beiträge: 10
Registriert: 17. September 2017, 16:52
Wohnort: Weserbergland

Re: Navihalter R1200R (Bj2011)

#17 Beitrag von Banane » 19. September 2017, 05:24

lamhfhada hat geschrieben:
18. September 2017, 17:50
Das klingt spannend (auch wenn es nichts für mich wäre).
Planst du noch mehr Teile in Holz? Quasi als Gesamtkonzept?
Ich mache mich erst einmal an meinen "Proto-Typen"
Zum Wochenende müste er ferig sein, weil das Räuchern und die Oberfläche mit Bootslack dauert halt. Auch wenn es nur ein kleines Teil ist.

Dann fertige ich wohl einen Neuen, da mir dieser etwas zu dunkel geraten ist. ( Fast schwarz. )
Nee,... sonst plane ich nix weiteres aus Holz.

Benutzeravatar
HEF-R1200Rler
Beiträge: 331
Registriert: 15. Februar 2010, 18:20
Mopped(s): R1200R 90-Jahre-Edition
Wohnort: 36277 Schenklengsfeld

Re: Navihalter R1200R (Bj2011)

#18 Beitrag von HEF-R1200Rler » 21. September 2017, 12:03

Und immer wieder...
BikePenR S-R1
www.bikepenr.nl
HEF-R1200Rler

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 7008
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Navihalter R1200R (Bj2011)

#19 Beitrag von Frank@S » 21. September 2017, 13:39

'n Gedicht an der R12R .... hier klicken

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 335
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Navihalter R1200R (Bj2018)

#20 Beitrag von Alpenbummler » 13. Februar 2018, 22:35

Frank@S hat geschrieben:
21. September 2017, 13:39
'n Gedicht an der R12R .... hier klicken
Gehe ich recht in der Annahme dass du diese verstellbare Navihalterung verwendest? Ich möchte sie mir gerne an meine R12R LC montieren und frage mich, ob das Kabel, das aus der R an die Navihalterung geht, so lang ist dass es die höher sitzende Halterung erlaubt. Kann man das einfach nachziehen oder muss man dazu das Motorrad zerlegen?

Wie schwierig ist die Montage der Halterung?

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 1069
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Navihalter R1200R (Bj2011)

#21 Beitrag von Steinhuder » 14. Februar 2018, 08:26

Frank@S hat geschrieben:
21. September 2017, 13:39
'n Gedicht an der R12R .... hier klicken
Sieht gut aus und könnte eine Alternnative zum RamMount System sein.

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 7008
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Navihalter R1200R (Bj2018)

#22 Beitrag von Frank@S » 14. Februar 2018, 08:45

Alpenbummler hat geschrieben:
13. Februar 2018, 22:35
Gehe ich recht in der Annahme dass du diese verstellbare Navihalterung verwendest?
War für die Single-R gedacht; es kam nicht mehr dazu .... daher leider nein.
:arrow: Anbauanleitung gibts zum Download bei Wunderlich <<< HIER >>>
Steinhuder hat geschrieben:
14. Februar 2018, 08:26
eine Alternnative zum RamMount
... und ist auch noch günstiger als RAM-Mount ;-)

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 1069
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Navihalter R1200R (Bj2018)

#23 Beitrag von Steinhuder » 14. Februar 2018, 09:27

Frank@S hat geschrieben:
14. Februar 2018, 08:45
... und ist auch noch günstiger als RAM-Mount ;-)
Nicht, wenn man es schon hat. :wink:
Ansonsten dürfte es sich nicht viel nehmen, oder?

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 335
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Navihalter R1200R (Bj2018)

#24 Beitrag von Alpenbummler » 14. Februar 2018, 12:16

Die Wunderlich-Halterung (hier klicken) kostet 60€.

Die Anbauanleitung auf der Wunderlichseite hatte ich schon angeschaut. Dort steht aber gar nichts zum Kabel nachziehen. Und dass das alles ganz einfach geht ist ja (aus Wunderlich's Sicht) klar.

Was mich wundert ist auch, dass der Original BMW Halter von der Naviseite her gelöst werden soll. Ich hätte eher die beiden Schrauben seitlich rausgedreht.

Daher meine Frage nach Insidertipps von Leuten, die diesen Halter montiert haben - am besten selbst :-) .

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 7008
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Navihalter R1200R (Bj2018)

#25 Beitrag von Frank@S » 14. Februar 2018, 20:46

Alpenbummler hat geschrieben:
14. Februar 2018, 12:16
Dort steht aber gar nichts zum Kabel nachziehen.
Das "Gekabels" hat in erster Linie auch nichts mit dem Halter zu tun ;-)

Ist aber kein Hexenwerk; evtl. muss man ein paar Kabelbinder öffnen und erneuern.
Im schlimmsten Fall ist ein Kabelbäumchen der XR oder GS (= längerer Navi-KB) verlegt.
Die R12R ist zum Glück kein Moped bei dem man 3 Stunden Plastik entfernen muss :-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast