Kurventechnik

allgemeine Diskussion zu diesen Themen
Gesperrt
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
juppi
Beiträge: 1200
Registriert: 13. Oktober 2006, 11:37
Mopped(s): R1200R mit WESA
Wohnort: Wetterau

Re: Kurventechnik

#51 Beitrag von juppi » 6. Juli 2011, 09:34

Rennradfahrer bewegen sich meistens dort wo keine Leute mit Klapprädern unterwegs sind, weil sie Kilometer machen wollen.

Ich fahre heute fast kein Rennrad mehr, sondern Mountainbike, weil es mir auf der Landstraße zu stressig geworden ist. Es sind immer mehr Profilneurotiker und Idioten unterwegs.

Ich habe bis heute noch von keinem Fall gehört, wo ein Radfahrer einen Motorradfahrer oder gar einen Autofahrer totgefahren hat. Umgekehrt soll es schon öfters vorgekommen sein.
Nur wenn man weiß was man tut, kann man machen was man will!

Gruss Jupp

Benutzeravatar
Elvis1967
Beiträge: 2484
Registriert: 11. Oktober 2005, 18:55
Mopped(s): K 1200 LT & R1200GS Adventure
Wohnort: Steinmauern

Re: Kurventechnik

#52 Beitrag von Elvis1967 » 6. Juli 2011, 09:54

Wenn man die Jungs dann aber den Albula Pass mit knapp 100 KM/H runterfeilen sieht und die brauchen dann die ganze Straße damit Sie noch einigermaßen um die Kurve kommen, da bin ich mit dem Mopped dahinter geblieben, war mir zu gefährlich. Die Frage die sich die Radler mal stellen müssen, ob den die Bremsen auch für solche Geschwindigkeiten ausgelegt sind :?:
Gruß Frank
----------------
K 1200 LT & R1200GS Adventure

Benutzeravatar
Dietmar Hencke
Beiträge: 1378
Registriert: 24. November 2002, 13:45
Mopped(s): R85, K12RS, K13S, ZZR, Z1000SX
Wohnort: SHA
Kontaktdaten:

Re: Kurventechnik

#53 Beitrag von Dietmar Hencke » 6. Juli 2011, 09:59

Es gibt nur eine Lösung:

Straßen für Radfahrer, Fußgänger und Autos komplett sperren. :lol: :lol: :lol:
(Hab' ich jemanden vergessen ??)
Gruß Dietmar

Aktuell: Kawa Z1000SX silber      
 ... und meine Spaßmaschine

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert. (Einstein)

Tom Dooley
Beiträge: 1498
Registriert: 7. Mai 2008, 14:15

Re: Kurventechnik

#54 Beitrag von Tom Dooley » 6. Juli 2011, 10:05

Dietmar, Du hast die landwirtschaftlichen Maschinen noch vergessen!

octane
Beiträge: 1655
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: Kurventechnik

#55 Beitrag von octane » 6. Juli 2011, 10:33

juppi hat geschrieben:Rennradfahrer bewegen sich meistens dort wo keine Leute mit Klapprädern unterwegs sind, weil sie Kilometer machen wollen.
Aber eben nur meistens.
juppi hat geschrieben: Ich fahre heute fast kein Rennrad mehr, sondern Mountainbike, weil es mir auf der Landstraße zu stressig geworden ist. Es sind immer mehr Profilneurotiker und Idioten unterwegs.
Ich auch. Mein Rennrad habe ich schon vor 20 Jahren in die Ecke gestellt. MTB ist stressfreier und macht mir auch mehr Spass.

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 3396
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: nördl. Odenwald

Re: Kurventechnik

#56 Beitrag von hixtert » 6. Juli 2011, 11:14

juppi hat geschrieben:Rennradfahrer bewegen sich meistens dort wo keine Leute mit Klapprädern unterwegs sind, weil sie Kilometer machen wollen. ...
Auf besagtem innerörtlichen Gehweg sind tatsächlich keine Leute mit Klapprädern unterwegs. Der Linienbus, der den Rennradler außerorts nur mit Mühe (wg. Gegenverkehr) überholen konnte, ist auf dem Gehweg auch nicht nicht im Weg :wink:
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Benutzeravatar
sachse61
Beiträge: 144
Registriert: 31. Januar 2003, 22:03
Mopped(s): R1150R 12.2002, 89TKm, Zach
Wohnort: Köln

Re: Kurventechnik

#57 Beitrag von sachse61 » 6. Juli 2011, 11:23

2 bis 3 Überholvorgänge hätte ich wohl nicht getätigt (aber wer ist fehlerfrei),
aber ansonsten ........ :wink:
Im mittleren Teil des Videos fuhr eine R1150R, der Fahrer hat mindestens den
Kopf des Elefanten angekratzt. :shock:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Es gruesst aus Köln Wolfgang
http://www.grobe.mynetcologne.de/adler4.jpg

Benutzeravatar
juppi
Beiträge: 1200
Registriert: 13. Oktober 2006, 11:37
Mopped(s): R1200R mit WESA
Wohnort: Wetterau

Re: Kurventechnik

#58 Beitrag von juppi » 6. Juli 2011, 11:56

Reinhard, es wird immer solche und solche geben, auf der einen Seite wie auch auf der anderen Seite.

-Der frei von Schuld, der werfe den ersten Stein-.
Oder wie heißt es?
:oops:
Nur wenn man weiß was man tut, kann man machen was man will!

Gruss Jupp

Benutzeravatar
fauhh
Beiträge: 39
Registriert: 13. September 2008, 11:16

Kurventechnik

#59 Beitrag von fauhh » 6. Juli 2011, 12:58

Das ist als Anschauungsmaterial schon viel besser...
http://www.youtube.com/watch?v=in3_aJbpkA0
Grüße
HenriF
Grüße aus Fürth
HenriF
K1300S & Suzi VX800 - das Neue mit Alten verbinden
- alte Schätze muss man pflegen!

Benutzeravatar
Dieter_N
Beiträge: 1806
Registriert: 6. April 2008, 17:05
Mopped(s): BMW, KTM

Re: Kurventechnik

#60 Beitrag von Dieter_N » 6. Juli 2011, 17:14

Elvis1967 hat geschrieben:Wenn man die Jungs dann aber den Albula Pass mit knapp 100 KM/H runterfeilen sieht ... da bin ich mit dem Mopped dahinter geblieben, war mir zu gefährlich.
Das war auch besser so, weil mehr als 80km/h da gar nicht erlaubt sind. :D
Die Frage die sich die Radler mal stellen müssen, ob den die Bremsen auch für solche Geschwindigkeiten ausgelegt sind :?:
Im Übrigen scheint mir die Diskussion auf Kindergartensandkastenniveau zu laufen: "Der hat aber viel mehr mit Sand geschmissen!" :lol:
Bei anderen Vekehrsteilnehmern regelwidriges Verhalten anprangern, aber sich selbst einen feuchten Kehricht drum kümmern.
Gruß
Dieter_N

Benutzeravatar
Elvis1967
Beiträge: 2484
Registriert: 11. Oktober 2005, 18:55
Mopped(s): K 1200 LT & R1200GS Adventure
Wohnort: Steinmauern

Re: Kurventechnik

#61 Beitrag von Elvis1967 » 6. Juli 2011, 19:46

@ Dieter, sprichst du gerade über dein Verhalten, oder prangerst du gerade selber an :lol:
Gruß Frank
----------------
K 1200 LT & R1200GS Adventure

Benutzeravatar
Dieter_N
Beiträge: 1806
Registriert: 6. April 2008, 17:05
Mopped(s): BMW, KTM

Re: Kurventechnik

#62 Beitrag von Dieter_N » 6. Juli 2011, 20:10

Elvis1967 hat geschrieben:@ Dieter, sprichst du gerade über dein Verhalten, oder prangerst du gerade selber an :lol:
Stell Dich nicht dümmer als Du bist. Du hast mich schon verstanden.
Gruß
Dieter_N

Benutzeravatar
Elvis1967
Beiträge: 2484
Registriert: 11. Oktober 2005, 18:55
Mopped(s): K 1200 LT & R1200GS Adventure
Wohnort: Steinmauern

Re: Kurventechnik

#63 Beitrag von Elvis1967 » 7. Juli 2011, 07:17

:!: Ich habe mal was hinterfragt, sonst nix. Und deine andere Behauptung kann ich nicht nachvollziehen. Ich lass das mal so stehen, denk was du willst.
Gruß Frank
----------------
K 1200 LT & R1200GS Adventure

Benutzeravatar
heike1957
Beiträge: 535
Registriert: 13. Januar 2003, 07:51
Mopped(s): R NinT und R12R
Wohnort: Nidfurn
Kontaktdaten:

Re: Kurventechnik

#64 Beitrag von heike1957 » 7. Juli 2011, 07:23

Kann man (frau) nicht einfach fahren und fahren lassen? oder leben und leben lassen?

mehr brauchen wir doch nicht....

Mich stören Fahrradfahrer nicht, die sind doch wirklich schnell überholt... ausser man ist grad mitten in der Tour de Swiss oder so ähnlich, aber das nenn ich dann "selbst schuld"

ein bisschen mehr Rücksicht aufeinander nehmen und das Fahren macht wieder Spass.
Es grüsst euch Heike
Mein Fotoalbum

Tom Dooley
Beiträge: 1498
Registriert: 7. Mai 2008, 14:15

Re: Kurventechnik

#65 Beitrag von Tom Dooley » 7. Juli 2011, 08:25

heike1957 hat geschrieben:...ein bisschen mehr Rücksicht aufeinander nehmen und das Fahren macht wieder Spass....
*doppelunterstreich*

Nordmann

Re: Kurventechnik

#66 Beitrag von Nordmann » 7. Juli 2011, 08:56

In Punkto unterschiedlicher Verkehrsteilnehmer hat es nicht einmal etwas mit Rücksicht zu tun, es hat viel mehr etwas mit Überheblichkeit zu tun, anderen das Recht abzusprechen, dass sie dort ihr Hobby oder was auch immer ausüben, wo wir uns gerade auch befinden. Ein Motorradfahrer ist nicht besseres oder schlechteres, als jeder andere Straßenbenutzer auch. Freu mich auch nicht über ein Holländisches Wohnwagengespann das vor mir den Paß hochkricht, aber das kann nicht soweit gehen: "Weg da, jetzt komme ich, bin doch ein Motorradfahrer und viel schneller als du.

Motorradfahren ist nichts besonderes, das kann jeder Depp.

Benutzeravatar
sepperl
Beiträge: 67
Registriert: 28. Juli 2010, 05:34
Mopped(s): K1200RS (589)
Wohnort: 82031

Re: Kurventechnik

#67 Beitrag von sepperl » 7. Juli 2011, 09:11

Hey - was ist denn jetzt auf einmal los. Tagelang hab ich Spass an dem Zipfeschmarrn der hier fabriziert wird und jetzt kommen tatsächlich 3 vernünfige Beiträge. Ihr Spielverderber.

Lg Sepp


(PS: Sehr symphatisch Heike - und vor allem wahr)
Chi va piano - va sano - lontano ^^

Tom Dooley
Beiträge: 1498
Registriert: 7. Mai 2008, 14:15

Re: Kurventechnik

#68 Beitrag von Tom Dooley » 7. Juli 2011, 09:32

Und wenn ich ganz einfach Rücksicht nehme und akzeptiere dass es Idioten gibt oder dass der andere im Moment einfach nicht anders kann, dann bedeutet das, dass ich umsichtig fahren muss und im Falle eines Falles halt mal zurückstecke. Da bricht mir doch kein Zacken aus der Krone! :evil:
Nordmann hat geschrieben:Motorradfahren ist nichts besonderes, das kann jeder Depp.
Ich behaupte das Gegenteil! Bewegen kann sicherlich fast jeder Depp ein Motorrad, aber wirklich fahren kann es sicher nicht jeder.

Abgesehen davon: Was soll eigentlich diese Diskussion noch? Es dürfte jedem klar sein, dass es immer wieder Verkehrsteilnehmer gibt (Biker, Radfahrer, Autofahrer, etc.), die negativ auffallen. Sei es aus Unwissenheit, Dummheit, Unkonzentriertheit, Selbstüberschätzung oder sonst noch was. Es sind, Gott sein Dank, nicht alle so. Sonst herrschte wirklich "Krieg" auf der Strasse. Wenn ich selber auf der Strasse bin, egal mit welchem Fahrzeug, dann sehe ich, was um mich herum passiert. Zudem rechne ich auch immer mit den Fehlern anderer (und mit meinen eigenen natürlich auch! :wink: ) und passe meinen Fahrstil dem entsprechend an. Das ist doch schon mal ein gutes Stück Rücksicht. Oder nicht? Verhindern, dass was passiert, kann aber definitiv niemand - die Wahrscheinlichkeit eines Unfalles senken dagegen schon. Und verhindern, dass andere aus der Reihe fallen, kann auch niemand. Ich muss es halt so hinnehmen.

Es ist in dieser Diskussion bereits mehr als deutlich geworden, dass die Sichtweise zu diesem Video sehr individuell ist. Jeder hat eine andere Wahrnehmung. Von daher macht es wenig Sinn, das Video im Eingangspost als gut oder schlecht zu bewerten. Zum einen ist es eh schon eine verzerrte Darstellung, bedingt durch die Kameraführung. Zum anderen zeigt es Situationen auf, die (auch für meinen Geschmack) grenzwertig sind. Die Realität zeigt es trotzdem nicht wirklich. Ganz im Gegenteil, das Video ist guter Nährboden für Interpretationen und Spekulationen aller Art und für emotionale Diskussionen, die alles andere als zielführend sind. Eines bewirkt das Video allerdings schon: Es regt dazu an, nachzudenken und sich selbst einzuordnen. Ich würde aber deswegen noch lange nicht ins Schubladensystem verfallen und andere dort pauschal ablegen. :(

Benutzeravatar
dirk v
Beiträge: 315
Registriert: 15. Februar 2004, 13:04
Mopped(s): Erst R, dann K, jetzt eine HD

Re: Kurventechnik

#69 Beitrag von dirk v » 7. Juli 2011, 19:48

Tramper hat geschrieben:@ Elvis1967 & Dirk V
wenn man die antisemitsche Aussage von Edel (=Arier) Biker Dirk V beanstandet, geht das mit den Forumsregeln konform.
Tramper,
deine sich in immer kürzeren Abständen häufenden Anfälle von Logorrhoe nehmen langsam mehr als nervende Formen an.

Glückwunsch,
Du bist das erste Mitglied dieses Forums, das die "Ignorieren" Funktion ab jetzt in meinen Forumseinstellungen bekommen hat.

Benutzeravatar
Dieter_N
Beiträge: 1806
Registriert: 6. April 2008, 17:05
Mopped(s): BMW, KTM

Re: Kurventechnik

#70 Beitrag von Dieter_N » 7. Juli 2011, 20:46

heike1957 hat geschrieben: ein bisschen mehr Rücksicht aufeinander nehmen und das Fahren macht wieder Spass.
Danke, Heike!
Gut auf den Punkt gebracht.
Gruß
Dieter_N

Benutzeravatar
PeterMk
Beiträge: 149
Registriert: 15. Dezember 2009, 19:56
Mopped(s): R 1150 RT
Wohnort: Müden

Re: Kurventechnik

#71 Beitrag von PeterMk » 7. Juli 2011, 20:51

Tom Dooley hat geschrieben: Bewegen kann sicherlich fast jeder Depp ein Motorrad, aber wirklich fahren kann es sicher nicht jeder.
@Thomas
Mir gefällt Dein Satz so besser:
Bewegen kann sicherlich fast jeder Depp ein Motorrad, aber wirklich sicher fahren kann es nicht jeder.
Beste Grüße

Peter

Ollli
Beiträge: 483
Registriert: 11. Juli 2010, 15:11
Mopped(s): R1200R BJ 2007 Triumph Daytona
Wohnort: Feldkirch/A

Re: Kurventechnik

#72 Beitrag von Ollli » 31. August 2011, 08:25

Ich habe mir das Video z.T. angesehen, drübergespult, mal zurückgespult und Szenen ein zweites Mal gegeben.

Das Problem sehe ich auch wie manche hier nicht an der Geschwindigkeit sondern mehr im Überholen.

Wir kennen alle das Problem. Vor uns ein Bumskontainer mit NL Nummerntafel.
Ich fragte mich auch schon, was die auf einem Alpenpass machen, da ich eben von mir ausgehen und für die Strecke von A nach B die Autobahn nähmte und nicht den Pass.
Okay, der Flachlandinianer ist nun mal da und so überhole ich den. Kaum vorne sehe ich noch zwei Autos vor mir und dachte mir früher, okay, die nehme ich auch in einem Aufwischen.

Genau das beobachtete ich in dem Video auch. Er überholt nicht immer waghalsig, aber verlängert dann seinen Überholvorgang um noch ein Auto mehr, das aber dann zu den kritischen Situationen führt.

Seit ich mir vorgenommen habe, den Letzten nicht mehr zu nehmen, bemerke ich, wie entspannt auch Überholen werden kann.

So und nun meine Frage an euch: Was geht den wirklich in einem Wohnmobilfahrer vor, der den Gaviapass rauffährt?

Oliver

octane
Beiträge: 1655
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: Kurventechnik

#73 Beitrag von octane » 31. August 2011, 08:46

Ollli hat geschrieben:Wir kennen alle das Problem. Vor uns ein Bumskontainer mit NL Nummerntafel.
Ich fragte mich auch schon, was die auf einem Alpenpass machen, da ich eben von mir ausgehen und für die Strecke von A nach B die Autobahn nähmte und nicht den Pass.
Die haben Urlaub, viel Zeit und wollen mal Berge sehen die sie zu Hause nicht haben. Wo liegt das Problem? Die haben genau so das Recht Passstrassen zu befahren wie alle anderen strassenzugelassenen Fahrzeuge auch. Auch wenn sie für uns Motorradfahrer halt lästig sind. Aber wir Motorradfahrer sind für Radfahrer und Autofahrer auch lästig. Etwas mehr Toleranz wäre doch nicht schlecht finde ich. Die schönen kurvigen Strassen sind nicht für Motorradfahrer reserviert. Leider.

Ich meide unsere Alpenpässe während der Sommerferien. Wer trotzdem dort fährt ist selber schuld.

Ollli
Beiträge: 483
Registriert: 11. Juli 2010, 15:11
Mopped(s): R1200R BJ 2007 Triumph Daytona
Wohnort: Feldkirch/A

Re: Kurventechnik

#74 Beitrag von Ollli » 31. August 2011, 08:53

Okay, kam schlecht rüber.

Ich ging nur von mir aus, dass ich es nicht verstehen kann, wie man mit einem breiten Gefährt sich einen Pass antut. Mich würde das stressen. Ich stelle in keinerlei Hinsicht in Frage, ob er dort sein darf. Er darf!! ...wie auch Radfahrer, Fußgänger und wir.
Ich bin also, was die Toleranz angeht, ganz bei dir.
Sorry!

Übrigens, ich fahre jedes Jahr die Silvretta einmal mit dem Bike rauf. Erstens kann ich da den Asphalt inspizieren und zweitens es stimmt. Die Motorräder sind das Lästigste auf dem Weg nach oben. Die Klangkulisse verunsichert mich schon etwas. Deshalb fahre ich mit dem Rad nur noch 6 Uhr am Morgen rauf, mit dem Moped am Abend.

Oliver

octane
Beiträge: 1655
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: Kurventechnik

#75 Beitrag von octane » 31. August 2011, 09:23

Ollli hat geschrieben:Ich ging nur von mir aus, dass ich es nicht verstehen kann, wie man mit einem breiten Gefährt sich einen Pass antut. Mich würde das stressen.
Ach so. Ja da gehe ich auch mit dir einig. Ich würds auch nicht machen. Der Hammer war mal ein dänischer Sattelschlepper auf dem Furkapass :lol: . Der ist wohl blind seinem Navi gefolgt. Wer den Furka kennt weiss was ich meine. (für alle anderen hier ein Filmchen: http://www.vimeo.com/13278069). Ausserdem herrscht dort soweit ich weiss ein LKW Verbot. Die Urner Seite (von Realp bis zur Passhöhe) ist doch sehr eng. Der arme Kerl brauchte wohl Stunden bis er dort unten war. Ich konnte irgendwann mal überholen.
Ollli hat geschrieben:Übrigens, ich fahre jedes Jahr die Silvretta einmal mit dem Bike rauf. Erstens kann ich da den Asphalt inspizieren und zweitens es stimmt. Die Motorräder sind das Lästigste auf dem Weg nach oben. Die Klangkulisse verunsichert mich schon etwas. Deshalb fahre ich mit dem Rad nur noch 6 Uhr am Morgen rauf, mit dem Moped am Abend.
Da bewundere ich dich aber. Ich fahre mit dem MTB grundsätzlich keine Alpenpässe sondern nur Wanderwege :oops: .

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste