Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

modellunabhängiges Zubehör
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Code:QR
Beiträge: 310
Registriert: 16. Mai 2016, 14:48
Mopped(s): R1200R '08/ R1200R classic '13
Wohnort: Bei Wiesbaden

Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#1 Beitrag von Code:QR » 5. März 2018, 10:35

Gerade im motorrad 5/2018 gelesen:

https://www.eiler-shop.de/detail/index/ ... ategory/83

Kennt das einer oder hat einer Erfahrungen??? Das ist für 150 € ja nicht gerade ein Schnäppchen :(
Gruß Bernd

Benutzeravatar
Werner
Moderator
Beiträge: 4442
Registriert: 15. März 2004, 20:18
Mopped(s): R1200GS TÜ-K25
Wohnort: im Pfaffenwinkel

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#2 Beitrag von Werner » 5. März 2018, 10:48

Schaut edel aus das Teil ..... aber wie schon erwähnt .... Schw..neteuer :?
Wenn ...... dann würde ich mir eine Gutschlaufe zulegen die ich dann durch das Loch in der Aches stecke und kann dann da meine Gurte befestigen. Oder gleich den Gurt durch das Loch ziehen :wink:
Griaserl Werner Mod: R-Modelle

die knackige Nackte BMW
Rockster Edition R80 Nr.1790
22.03.2004 - 11.10.2008 104.002km
Rockster in orange/schwarz
02.04.2009 - 23.08.2015
R1200GS http://www.macinacs.de/smile/dribb40x21.gif
15.09.2015 -
Bayern-Song

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4675
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#3 Beitrag von ChristianS » 5. März 2018, 11:40

Dinge, die die Welt nicht braucht. Und an dieser Stelle angewendet, materialmordend noch dazu.
Wenn ich schon die Beschreibung lese:
Herr Eiler, in dessen Shop das angeboten wird, hat geschrieben:Beim Abbremsen, Auftreten von Fliehkräften oder Straßenunebenheiten werden Spanngurte immer wieder entlastet und stellen somit ein Sicherheitsrisiko dar.
, macht sich in mir der Gedanke breit, dass man hier mit der Dummheit der Menschheit auf Teufel komm raus Geld verdienen will. Nach dem korrekten Verzurren werden keine Spanngurte während der Fahrt entlastet!

Dann lieber über das Rad, so wie hier:
https://www.eiler-shop.de/ladungssicher ... es-tyrefix
Christian grüßt den Rest der Welt

henryk
Beiträge: 8
Registriert: 4. April 2016, 11:11

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#4 Beitrag von henryk » 5. März 2018, 12:28

Tyrefix: da ist der Auspuff der RS im Weg.

locke1
Beiträge: 1122
Registriert: 29. Oktober 2012, 15:58
Mopped(s): R1200GS Blue Lady
Wohnort: GA-Sachsen-Anhalt

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#5 Beitrag von locke1 » 5. März 2018, 14:55

die kohle schütt ich lieber in das Fass zwischen meinen Beinen! ich find das Teil völlig sinn frei 8)
Gruß bernd

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5898
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#6 Beitrag von Michael (GF) » 5. März 2018, 15:50

henryk hat geschrieben:
5. März 2018, 12:28
Tyrefix: da ist der Auspuff der RS im Weg.
Bei der RS (K?!) geht man an den Hilfsrahmen, alternativ an die Löcher im Rahmen in Höhe der Fußrasten. Aber so ein kleines Hebelchen wie hier vorgestellt ist meiner Meinung nach wirklich sinnfrei... und viel zu teuer.
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 3212
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#7 Beitrag von hixtert » 5. März 2018, 17:18

Code:QR hat geschrieben:
5. März 2018, 10:35
Gerade im motorrad 5/2018 gelesen:

https://www.eiler-shop.de/detail/index/ ... ategory/83

Kennt das einer oder hat einer Erfahrungen??? Das ist für 150 € ja nicht gerade ein Schnäppchen :(
Man gönnt sich ja sonst nichts. Die Profiversion dieses Teils wird Rundschlinge genannt. Sie kostet nur einen winzigen Bruchteil und ist universell einsetzbar.
http://www.brexel.org/icns/klick.gif
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3241
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#8 Beitrag von Larsi » 5. März 2018, 18:26

Eine Schlinge hat definitiv nicht die gleiche Funktion wie das oben angegebene Produkt, weil eine Schlinge durch die Radachse keine Seitenkräfte aufnehmen kann.

Ich halte von dem Produkt (oder einer Schlinge durch die Achse) nichts, weil mir die Anschlagpunkte am Mopped zu tief liegen und damit mMn ungünstige Hebelverhältnisse vorherrschen.
Gruß Lars

Vier Zylinder sind zwei Motorräder oder ein halbes Auto!

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 9882
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#9 Beitrag von wolfgang » 5. März 2018, 21:16

Lars ich denke einmal, man sollte unterscheiden mit was der mopedtransport erfolgt, Hänger oder Transporter. Ich spanne immer am tiefsten Punkt wo es möglich ist und zur Not das Hinterrad noch in der Flucht nach hinten. Den reinen Gurt nur durch die radachse und sonst hinten nichts, wäre mir zu wenig.
Das achssystem von Eiler macht nur Sinn, wenn es an den planflächen anliegt. Ich sehe keine Werkzeugaufnahmen, also von Hand anziehen. Das ist schwierig. 150€ für 2 eloxierte drehteile sind sicher heftig. Dies hat die Firma ja auch erkannt und den Preis von 200€ auf die 150 reduziert. Für 150€ kann man schon einige Gurte kaufen, auch die für 10 Tonnen oder mehr.

Egal wie, ich mache den 1. Gang rein, blockiere die vorderbremse ( entlüftet sich dann auch gleich) und spanne 4-5 x ab und gut. Spöter von mir meinen auch, meine K hätte mehr Transit Kilometer als der k Zähler anzeigt :twisted: , mag sein.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
MondMann
Beiträge: 959
Registriert: 7. Januar 2005, 15:32
Mopped(s): 2 x BMW K 1200 RS
Wohnort: Kreis Wesel / Fürth Odw.

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#10 Beitrag von MondMann » 5. März 2018, 22:43

Eiler-Shop schreibt:
"Wenn das Motorrad über die Federsysteme vorne und hinten verzurrt wird, muss laut StVO das Federsystem des Motorrads eingedrückt (niedergezurrt) werden, um eine Federbewegung zu unterbinden und zum Anderen, eine seitliche Bewegung des Motorrads auszuschließen".

Und das ist auch gut so.., vorne wie hinten mit Spanngurten (insgesamt 4) kräftig in die Federn gezogen, "muckt" sich meine "K" auf dem Hänger nicht mehr..,
und das schon viele tausend Transportkilometer ohne Probleme....,
"Bis die Tage", viele Grüße,
Erwin

1) K 1200 RS, ALT, Ez. 03/2003, bisher selbstgefahrene 209.000 km, 130 PS, Metzeler Z 8,M/O
2) K 1200 RS, NEU, Ez. 05/2003, Kauf am 30.03.2015 mit 17.500 km, bisher 61.000 Km, 130 PS

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 9882
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#11 Beitrag von wolfgang » 5. März 2018, 23:01

Mann im Mond es geht auch mit mucken in den Federn. Wenn du sie in die federn ziehst, ziehst du sie auch in die Reifen und das bringt aufstandsfläche.

Ich bin mir nicht sicher, ob sein Ding eigentlich zugelassen ist. Es ist im Grundsatz ein anschlagmittel und dort gibt es gewisse Vorschriften und Prüfungen. Als Händler von Anhängern wird er dies aber sicherlich geprüft haben und auf der sicheren Seite sein. Auf jeden Fall ist sein Warenzeichen eingetragen, ist ja auch schon was :lol: :lol: :lol:
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
MondMann
Beiträge: 959
Registriert: 7. Januar 2005, 15:32
Mopped(s): 2 x BMW K 1200 RS
Wohnort: Kreis Wesel / Fürth Odw.

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#12 Beitrag von MondMann » 5. März 2018, 23:14

wolfgang hat geschrieben:
5. März 2018, 23:01
Mann im Mond es geht auch mit mucken in den Federn. Wenn du sie in die federn ziehst, ziehst du sie auch in die Reifen und das bringt aufstandsfläche.

Na und.., niemals Probleme damit gehabt, keine Unrundheit an den Reifen (Z8) während der Fahrt verspürt..., selbst wenn sie eine Woche verzurrt auf dem Hänger gestanden hat weil plötzlich Schneefall eingesetzt hatte, Uns mal vor einigen Jahren in Kroatien so ergangen.
"Bis die Tage", viele Grüße,
Erwin

1) K 1200 RS, ALT, Ez. 03/2003, bisher selbstgefahrene 209.000 km, 130 PS, Metzeler Z 8,M/O
2) K 1200 RS, NEU, Ez. 05/2003, Kauf am 30.03.2015 mit 17.500 km, bisher 61.000 Km, 130 PS

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 9882
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#13 Beitrag von wolfgang » 6. März 2018, 07:54

Erwin ich weis dass es keine probs mit den Reifen gibt. Eine Woche würde ich sie aber nicht stehen lassen wollen. Es geht beides aus meiner Erfahrung, gefedert und gespannt. Wichtig ist nur, nicht auf dem Haupt- oder seitenständer verspannen. Das Gehoppel während der Fahrt geht voll in die Konstruktion. Mich hat dies einen Motorblock gekostet an meiner 2V.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 3212
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#14 Beitrag von hixtert » 6. März 2018, 08:32

wolfgang hat geschrieben:
5. März 2018, 23:01
... Als Händler von Anhängern wird er dies aber sicherlich geprüft haben und auf der sicheren Seite sein. ...
Wenn man den verknoteten Zurrgurt auf dem Werbefoto sieht, kann man eher nicht von der erforderlichen Sachkenntnis ausgehen :twisted:
In der Transportbranche gilt ein Knoten im Zurrgurt als Totsünde.
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

Bubi
Beiträge: 79
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R850R
Wohnort: Bochum

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#15 Beitrag von Bubi » 6. März 2018, 08:42

Nimm den in Goldfarbe, der sieht dann teurer aus.

Benutzeravatar
MondMann
Beiträge: 959
Registriert: 7. Januar 2005, 15:32
Mopped(s): 2 x BMW K 1200 RS
Wohnort: Kreis Wesel / Fürth Odw.

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#16 Beitrag von MondMann » 6. März 2018, 11:45

wolfgang hat geschrieben:
6. März 2018, 07:54
Erwin ich weis dass es keine probs mit den Reifen gibt. Eine Woche würde ich sie aber nicht stehen lassen wollen. Es geht beides aus meiner Erfahrung, gefedert und gespannt. Wichtig ist nur, nicht auf dem Haupt- oder seitenständer verspannen. Das Gehoppel während der Fahrt geht voll in die Konstruktion. Mich hat dies einen Motorblock gekostet an meiner 2V.
Ah ja Wolfgang, und das gibst Du auch noch zu ???..., ist doch wohl klar das sie nicht auf dem Ständer stehend verspannt wird..., wie bl... muß man sein das so zu machen..... :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Entschuldigung.., bin heut ein bischen frech :lol: :lol: :lol: :lol:
"Bis die Tage", viele Grüße,
Erwin

1) K 1200 RS, ALT, Ez. 03/2003, bisher selbstgefahrene 209.000 km, 130 PS, Metzeler Z 8,M/O
2) K 1200 RS, NEU, Ez. 05/2003, Kauf am 30.03.2015 mit 17.500 km, bisher 61.000 Km, 130 PS

Benutzeravatar
Werner
Moderator
Beiträge: 4442
Registriert: 15. März 2004, 20:18
Mopped(s): R1200GS TÜ-K25
Wohnort: im Pfaffenwinkel

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#17 Beitrag von Werner » 6. März 2018, 12:00

Hey Erwin ....... es gibt genug Vollpfosten die entweder das Motorrad nicht in die Federn ziehen und/oder auch noch auf dem Seitenständer oder gar Hauptständer transportieren. Hab schon viele Motorräder auf dem Anhänger liegen sehen. Am besten ist es noch wenn man den Gurt außen am Lenker befestigt und nur leicht anzieht ........ dann verbiegts dir den ganz bestimmt :P

Das Motorrad sollte so weit in die Federn gezogen werden das es selbst nicht mehr einfedern kann. Allerdings nicht auf Block ..... mit Gefühl natürlich. Bei mir ist beim Transport das Motorrad mit dem Anhänger immer eine Einheit. Das heißt das sich immer alles gleich bewegt.
Griaserl Werner Mod: R-Modelle

die knackige Nackte BMW
Rockster Edition R80 Nr.1790
22.03.2004 - 11.10.2008 104.002km
Rockster in orange/schwarz
02.04.2009 - 23.08.2015
R1200GS http://www.macinacs.de/smile/dribb40x21.gif
15.09.2015 -
Bayern-Song

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 9882
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#18 Beitrag von wolfgang » 6. März 2018, 12:21

ist doch wohl klar das sie nicht auf dem Ständer stehend verspannt wird
War ich nicht :D :D . Mir ging in Frankreich der Motor durch, hatte aber keinen Riß. Der ADAC-Jogi hat sie auf dem Ständer gebracht und den Riß habe ich erst nach ddem Ausbau und dem Zerlegen gesehen.

Glaub ja nicht, dass dies nicht viele machen mit dem Ständer.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 10017
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#19 Beitrag von helmi123 » 6. März 2018, 12:27

ach die arme Lollo bringsie, da ist sie ,aber der andere dussel stück weis.Soll heisen jeder Ungelernte kann Abschlepper werden. :D
:lol:

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2972
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#20 Beitrag von manfred180161 » 6. März 2018, 19:21

helmi123 hat geschrieben:ach die arme Lollo bringsie, da ist sie ,aber der andere dussel stück weis.Soll heisen jeder Ungelernte kann Abschlepper werden. :D
Wie meinen?

Gruß
Der Manne aus Echterdingen

Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 7028
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#21 Beitrag von Frank@S » 6. März 2018, 19:26

jeder ... kann Abschlepper werden ...
Manne, wie hast Du deine Frau bekommen :?: .....

hier noch der Schmailiii :arrow: ;-)

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2099
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#22 Beitrag von Gollum » 6. März 2018, 19:29

Werner hat geschrieben:
6. März 2018, 12:00
Das Motorrad sollte so weit in die Federn gezogen werden das es selbst nicht mehr einfedern kann. Allerdings nicht auf Block ..... mit Gefühl natürlich. Bei mir ist beim Transport das Motorrad mit dem Anhänger immer eine Einheit. Das heißt das sich immer alles gleich bewegt.
So hab ich das schon vor über 40ig Jahren (bin ich schon so ein alten Sack?)
in meiner ehemaligen Motocross Jugendgruppe meines ortsansäßigen
Motorsportvereins gelernt.

Das hat heute noch seine Gültigkeit. :wink:

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2972
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#23 Beitrag von manfred180161 » 7. März 2018, 08:51

Frank@S hat geschrieben: Manne, wie hast Du deine Frau bekommen :?: .....

hier noch der Schmailiii :arrow: ;-)
Nicht abgeschleppt, ist mir zugelaufen

Gruß
Der Manne aus Echterdingen

Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 10017
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#24 Beitrag von helmi123 » 7. März 2018, 09:38

manfred180161 hat geschrieben:
6. März 2018, 19:21
Wie meinen?
Gruß
Der Manne aus Echterdingen
:D kannst ja nich Wissen ,seine Italo 650 er :D
:lol:

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2099
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Neues Abspannsystem für BMW-Moppeds

#25 Beitrag von Gollum » 7. März 2018, 16:50

Aber mal zurück zum Thema, das Abspannsystem ist keineswegs
und gar nie nicht unsinnig. Es ist nur unsinnig teuer in euren Köpfen!
:wink:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast