Kopplung alter und neuer Schuberth Helmkommunkation ?

Technik und Tips zur Kommunikation mit den Mitfahrern
Antworten
Nachricht
Autor
wmueller
Beiträge: 298
Registriert: 13. Dezember 2013, 22:02
Mopped(s): XL 500 S (1981), R1200R (2013)
Wohnort: südöstl. Ruhrgebiet

Kopplung alter und neuer Schuberth Helmkommunkation ?

#1 Beitrag von wmueller » 27. Mai 2018, 09:27

Hallo Leute,

möglicherweise hat der eine oder andere meinen Beitrag "Antennenproblem mit Schuberth SRC" hier gelesen.
Nachdem mein Reparaturversuch am SRC kein Erfolg war, bin ich mal die Alternativen durchgegangen.
Ganz wesentlich für meine Überlegungen ist das Helmalter. Ich habe den C3 zusammen mit dem SRC im März 2011 gekauft. Der Helm ist also jetzt in der 8. Saison.
Ich könnte :
- Ein gebrauchtes SRC aus der Bucht kaufen. Die wenigen, die momentan angeboten werden ( und in meinen Helm passen ) sollen jeweils über 100 € kosten.
Keine gute Alternative, wenn man bedenkt, dass auch hier niemand sagen kann, ob die Mimik nicht auch kurzfristig den Geist aufgibt. Außerdem sollte der Helm ohnehin nächstes oder übernächstes Jahr ersetzt werden. Dann passt das auch nicht mehr.
- Ein Schuberth SC10U kaufen. Auch Unsinn. Das passt dann auch nur in den C3 und nicht in einen Nachfolger.

Ich denke daher daran, nun halt etwas eher als geplant, einen neuen Helm zu kaufen. Meine letzten drei Helme waren von Schuberth, mit denen ich jeweils prima zurecht gekommen bin. Ich werde also dabei bleiben und mir einen Schuberth C4 zulegen und dazu auch das neue ( Sena ) SC1 ordern.
Voraussetzung ist aber, dass damit auch die Kommunikation mit dem ( Cardo ) SRC im C3 Pro meiner Frau funktioniert. Der Helm ist nämlich gerade 4 Jahre alt und soll vorerst nicht ersetzt werden.

Schuberth schreibt auf seiner Webseite :
Die SC1/SC10U Kommunikationssystem sind mit allen SENA Systemen kompatibel. Sie können auch mit SRC Systemen verbunden werden, allerdings mit eingeschränktem Funktionsumfang.
Generell besitzen das SC1/SC10U durch die "Universal-Interkom-Funktion" die Möglichkeit, Kommunikationssysteme anderer Hersteller zu verbinden. Achtung: Nicht alle Kommunikationssysteme sind mit dem SC1/SC10U kompatibel. Das SCHUBERTH SRC System kann in jedem Fall mit dem SC1/SC10U System verbunden werden.


Das klingt etwas nebulös, worin besteht denn wohl der eingeschränkte Funktionumfang ? Mehr als eine Sprechverbindung aufbauen soll das Ding ja nicht.

Deshalb die Frage : Hat jemand die Kombination von Schuberth SRC und Schuberth SC1 in Betrieb und kann mir dazu seine Erfahrungen berichten ?

Gruß,
Wolfgang

Benutzeravatar
Sarea
Beiträge: 219
Registriert: 23. Juni 2015, 12:44
Wohnort: Bremgarten AG

Re: Kopplung alter und neuer Schuberth Helmkommunkation ?

#2 Beitrag von Sarea » 27. Mai 2018, 10:01

Wenn deine Frau als Sozius mitfährt kannst du dir darüber Gedanken machen. Ansonsten rate ich dir davon ab weil bei verschiedenen Hersteller wird die Verbindung über Bluettoth vorgenommen. Nachteile?
- Sehr kurze Distanz bis die Verbindung abbricht (keine 100 Meter bei optimalen Bedingungen).
- Du kannst nur noch eine Navi oder Handy verbinden da eine der 2 zur Verfügung stehenden Bliuetoot Verbindungen besetzt sind.

Das ganze sehe ich als Notlösung für die eine oder andere Fahrt aber nicht als Dauerlösung.

wmueller
Beiträge: 298
Registriert: 13. Dezember 2013, 22:02
Mopped(s): XL 500 S (1981), R1200R (2013)
Wohnort: südöstl. Ruhrgebiet

Re: Kopplung alter und neuer Schuberth Helmkommunkation ?

#3 Beitrag von wmueller » 27. Mai 2018, 14:35

Meine Frau fährt selbst. Die Einschränkung, das Navi nicht im Helm hören zu können, ist für mich nicht so schlimm. Das mache ich sowieso äusserst ungern. Mir reicht das Display, das ich direkt im Blick habe.
Natürlich wäre das eine Notlösung, bis auch meine Frau einen C4 mit SC1 hat. Aber etwas schlaueres fällt mir momentan nicht ein.

ich bin aber für jedwede Vorschläge offen :)

Gruß,
Wolfgang

I_roy
Beiträge: 6
Registriert: 11. Juni 2017, 18:46
Mopped(s): R1200R
Wohnort: Leoben

Re: Kopplung alter und neuer Schuberth Helmkommunkation ?

#4 Beitrag von I_roy » 27. Mai 2018, 18:33

Ich hatte ein ähnliches Problem. Mein SRC ging kaputt und ich habe es dann durch ein SC10U ersetzt. Die Kopplung mit dem SRC meiner Frau war ein wenig wackelig. Manchmal ging es, manchmal nicht. Manchmal ging es erst nach einem Reset beider Headsets
Meine Lösung war dann ein 2. SC10U zu kaufen.

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 7064
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Kopplung alter und neuer Schuberth Helmkommunkation ?

#5 Beitrag von Frank@S » 27. Mai 2018, 19:44

Schuberh Service Hotline:
+49 (0)391 8106-0

wmueller
Beiträge: 298
Registriert: 13. Dezember 2013, 22:02
Mopped(s): XL 500 S (1981), R1200R (2013)
Wohnort: südöstl. Ruhrgebiet

Re: Kopplung alter und neuer Schuberth Helmkommunkation ?

#6 Beitrag von wmueller » 28. Mai 2018, 08:29

Guten Morgen zusammen,

auf die Idee, die Hotline anzurufen, bin ich tatsächlich auch schon gekommen :wink:
Der Mitarbeiter, dessen Muttersprache möglicherweise russisch war und der sichtlich um deutschen Satzbau rang, wiederholte stereotyp die Statements von der Webseite.
"Klappt über die Universal-Interkom-Kopplung einwandfrei, haben wir probiert". Auf Nachfragen zur Reichweite oder zu Verbindungsabbrüchen war die Antwort immer " alles bestens, 1km sind drin und Verbindungsabbrüche haben wir nie gehabt"
Da habe ich aber gestern in verschiedenen Foren ganz andere Sachen gelesen. Mir ist bewußt, dass es immer die Nörgler gibt, die von der bei Adli gekauften Knipse eine Leica Qualität erwarten und deshalb den Hersteller beschimpfen ( Ok, das Beispiel passt nicht ganz :wink: )
Ich habe aber keine einzigen Kommentar gefunden, der mit der Kombination Cardo SRC und Sena SC1 zufrieden war. Das ging hin bis zu "vollkommen unbrauchbar" und "Verbrauchertäuschung". Das war dann wahrscheinlich einer der vorgenannten Sorte. Aber I_roy hat es ja auch bestätigt, dass das eine wackelige Angelegenheit ist.
Dafür will ich noch nicht einmal Schuberth an die Wand nageln. Wenn man zwei Systeme verschiedener Hersteller mit proprietären Schnittstellen verbinden will, gelingt das allenfalls mit Kompromissen. Da sind Kommunikationsysteme nicht allein auf weiter Flur.
Über die Möglichkeit, ein SC10U für den Helm meiner Frau zu kaufen, habe ich auch schon nachgedacht. Das wäre dann aber auch nur eine Übergangslösung für 2 - 3 Jahre, bis auch sie einen neuen Helm bekommt.

Wir haben uns jetzt für die "große" Lösung entschieden. Wir werden zwei C4 mit SC1 kaufen. Den C3 Pro mit intaktem SRC werde ich bei EBay anbieten. Der ist bis auf ein paar Kratzer, weil er mal von der Sitzbank gefallen ist, in ziemlich gutem Zusatnd und hat im letzten Jahr noch jeweils ein neues Visier und eine Sonnenblende bekommen. Der sollte also noch ein paar Euro bringen.

Da mag der eine oder andere den Kopf schütteln, uns sind aber Kompromisse zuwider. Natürlich ist die Investition für den zweiten Helm schon eine Kröte zu schlucken. Wenn wir dafür jetzt wieder wie bisher viele Jahre zuverlässing und störungsfrei kommunizieren können, ist es uns das wert.

Gruß,
Wolfgang

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast