Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

automatische Löschung der Beiträge 12 Monate nach der letzten Antwort
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 9866
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#26 Beitrag von wolfgang » 12. Januar 2018, 20:58

Der lasermann wird dich dann eines besseren belehren.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1288
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#27 Beitrag von emca » 13. Januar 2018, 00:11

Bis jetzt hat es schon ein paar Jahrzehnte sehr gut geklappt. Und einen Lasermann habe ich auf freier Strecke noch nie gesehen und schon gleich gar nicht in Frankreich. Bin schon reichlich ein paar tausend Kilometer in Frankreich gefahren und habe Radarkontrollen tatsächlich nur innerhalb der durch Schilder gekennzeichneten Meßzonen gesehen und nie außerhalb. Des Weiteren waren sie in Frankreich sehr spärlich zu finden. Denen scheint es tatsächlich mehr um die echte Kontrolle zu gehen und nicht um die Verkehrsteilnehmer abzuzocken.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
Zyndros
Beiträge: 151
Registriert: 30. Juni 2015, 14:57
Mopped(s): R 1200 R LC, EURO 4
Wohnort: Nordschwarzwald

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#28 Beitrag von Zyndros » 13. Januar 2018, 07:01

Hab es ja nicht weit nach Frankreich/Elsaß, hat mich da noch nie richtig hingezogen
und mit 80 km/h erst recht recht. Mopdefahren geht doch auch ohne Frankreich ganz gut,
zumal denen jedes Jahr etwas neues einfällt.
Zyndros, der Boxerfan

Benutzeravatar
Jürgen VAI
Beiträge: 198
Registriert: 6. Oktober 2013, 16:01
Mopped(s): Triumph Thruxton 1200
Wohnort: 71665 Vaihingen

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#29 Beitrag von Jürgen VAI » 13. Januar 2018, 09:11

Es gibt in Frankreich genügend Straßen auf denen 80 km/h weit über dem fahrerisch Möglichem liegt.
Gruß aus Vaihingen an der Enz, der schwäbischen Toskana.
Jürgen

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 1719
Registriert: 3. Januar 2003, 13:58
Mopped(s): Schwarzes

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#30 Beitrag von qtreiber » 13. Januar 2018, 10:20

wegen dieser Neuregelung würde ich nicht darauf kommen auf Frankreichtouren zu verzichten. Wer sich bisher auf 'Geradeausstrecken' an die Geschwindigkeitsbeschränkungen gehalten hat, z. B. 90 Km/h, wird die zunehmende Langeweile kaum merken. Dies ist mehr oder weniger in allen Ländern so. Je nach Strecke können auch z. B. 110 Km/h öde sein ... oder manN gewöhnt sich daran. Mir macht Motorradfahren hauptsächlich im Winkelwerk Spaß; natürlich gibt es auch dort zwischen den/einigen Kurven (meist kurze) Geraden. 8)
Ob diese Beschränkung tatsächlich hilfreich ist, werden andere beurteilen.
Gruß
Bernd - qtreiber (AUR)
----------------------------------
schöne, schwarze R1200R
...hier fehlt das Danone-Logo...

Benutzeravatar
Dietmar Hencke
Beiträge: 1375
Registriert: 24. November 2002, 13:45
Mopped(s): Kawa Z1000SX
Wohnort: SHA
Kontaktdaten:

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#31 Beitrag von Dietmar Hencke » 13. Januar 2018, 10:52

emca hat geschrieben:
12. Januar 2018, 19:28
Machs doch so wie ich, ich habe mein eigenes Tempolimit, das liegt dann auch schon mal etwas über dem gesetzlichen. :lol:
Oder Du machst es wie ich: Du respektierst das geforderte Tempolimit in dem Du Dich von der anderen Seite näherst.
Da gibt es eine Menge Freiraum! :D
Gruß Dietmar

Aktuell: Kawa Z1000SX silber      
 ... und meine Spaßmaschine

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert. (Einstein)

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1288
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#32 Beitrag von emca » 13. Januar 2018, 12:41

Dietmar Hencke hat geschrieben:
13. Januar 2018, 10:52
Oder Du machst es wie ich: Du respektierst das geforderte Tempolimit in dem Du Dich von der anderen Seite näherst.
Da gibt es eine Menge Freiraum! :D
Auch eine Möglichkeit, die ich wohl auf 95% meiner Wegstrecken anwende, verstoße also nicht ständig gegen die Willkür Einzelner. Diese Willkür wird nämlich mittlerweile fast zu 100% von Nichtfachleuten durchgedrückt, ich akzeptiere einfach keine Willkür aus Naturschutzgründen, der Natur ist nämlich egal, wie ich fahre. Ich respektiere zB. Zonen Stadt, Dorf usw., in denen Menschen leben und ich sie mit meiner Fahrweise belästigen oder gefährden würde, beides gibt es auf weiten Strecken von Landstraßen nicht. Aber das ist nur meine Sichtweise, die nicht eure sein muss. Mir gehen die sogenannten Experten mittlerweile dermaßen auf den Geist und denen ordne ich mich einfach nicht unter, so einfach ist das. :lol:

Diese Regulierungs- und Überwachungswut, ist einfach nur dumm und so überflüssig, wie die berühmten ...... am Mann. :evil:
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
Dietmar Hencke
Beiträge: 1375
Registriert: 24. November 2002, 13:45
Mopped(s): Kawa Z1000SX
Wohnort: SHA
Kontaktdaten:

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#33 Beitrag von Dietmar Hencke » 13. Januar 2018, 16:58

emca hat geschrieben:
13. Januar 2018, 12:41
... Mir gehen die sogenannten Experten mittlerweile dermaßen auf den Geist und denen ordne ich mich einfach nicht unter, so einfach ist das. :lol:

Diese Regulierungs- und Überwachungswut, ist einfach nur dumm und so überflüssig, wie die berühmten ...... am Mann. :evil:
Emotionen ... schön und gut!
Aber manchmal wird das eigenen Verhalten zeckmäßigerweise auch von der Höhe des Preises bestimmt. :shock: :shock: :shock:
Gruß Dietmar

Aktuell: Kawa Z1000SX silber      
 ... und meine Spaßmaschine

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert. (Einstein)

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1288
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#34 Beitrag von emca » 13. Januar 2018, 18:02

Bis jetzt haben mich meine Emotionen schon jahrzehntelang nichts gekostet, im Gegenteil, ich wurde mit Genugtuung belohnt. Nur schade, dass die dummen Menschen nichts davon mitbekommen haben. Eine stille Freude ist aber auch eine schöne Freude. :lol: Ich ignoriere auch weiterhin Sperrschilder, die normalen Kfz. Verkehr zulassen, aber Motorräder aussperren.

So, nun ist es aber wieder genug und ich fahre auch weiter auf kastrierten Straßen in Frankreich und sonst wo. :wink:
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2051
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#35 Beitrag von Gollum » 13. Januar 2018, 19:09

Es ist wahrscheinlich in allen Vehrkehrsministerien auf der ganzen Welt so,
sie können nun mal nichts anderes unternehmen als Geschwindigkeitsbeschränkungen
oder gar Streckensperrungen verhängen. Nur ändert sich nichts an der Tatsache
wie sich jeder einzelne oder eine ganze Horde auf der Straße verhält oder verhalten.
Und die staatlichen Stellen können Unfälle, egal wie sie nun mal ausgehen, oder
noch höhere Strafen verhängen, es wird sich wohl niemals verhindern laßen,
daß sich nicht alle an die Regeln halten, besoffen fahren, rücksichtlos sind
und andere in den Tod schicken können.

In den USA oder anderen Ländern dieser zivilisierten Welt gibt es noch die
Todesstrafe. Und, was bringt es? Nichts! Auch in diesen Ländern wird immer
noch gemordet! :wink:

Benutzeravatar
Dietmar Hencke
Beiträge: 1375
Registriert: 24. November 2002, 13:45
Mopped(s): Kawa Z1000SX
Wohnort: SHA
Kontaktdaten:

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#36 Beitrag von Dietmar Hencke » 14. Januar 2018, 11:19

AMEN !
Gruß Dietmar

Aktuell: Kawa Z1000SX silber      
 ... und meine Spaßmaschine

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert. (Einstein)

Benutzeravatar
Code:QR
Beiträge: 309
Registriert: 16. Mai 2016, 14:48
Mopped(s): R1200R '08/ R1200R classic '13
Wohnort: Bei Wiesbaden

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#37 Beitrag von Code:QR » 14. Januar 2018, 18:12

wolfgang hat geschrieben:
12. Januar 2018, 20:58
Der lasermann wird dich dann eines besseren belehren.
Hab heute den Lasermann gesehen. Irgendwo zwischen Dijon und Lyon. Er saß auf einem blausilbernen Eisenpferd das auf den Namen ErrTee hörte und schaute mir seiner silbernen Waffe in Richtung der in bunten Dosen heran eilenden Feinde. Er und sein Kumpel hatten seltsame Jäcklein in seltsamen Farben, genau wie die Eisenpferde alle in blau und silber, an.

Ob einer der bösen Feinde einen Fehler gemacht hat, weiß ich nicht. Ich jedenfalls nicht!! Aber ich war ja auch brav und nicht zu schnell 😎
Gruß Bernd

Benutzeravatar
Dietmar Hencke
Beiträge: 1375
Registriert: 24. November 2002, 13:45
Mopped(s): Kawa Z1000SX
Wohnort: SHA
Kontaktdaten:

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#38 Beitrag von Dietmar Hencke » 23. Januar 2018, 10:44

... und so äußern sich unsere Automobilklubs (Zitat aus der FAZ):

Die Ideen der Autoklubs
Ähnlich äußert sich der ADAC. Ein Vorstoß wie in Frankreich sei für kurvige Landstraßen mit einer maximalen Breite von sechs Metern sinnvoll. Eine zusätzliche Überholspur oder die Sicherung von Hindernissen sind nach Ansicht des ADAC aber oft effektiver.

Der europäische Autoclub ACE dagegen befürwortet ein generelles Tempolimit von 80 km/h auf Landstraßen. Eine Herabsetzung der Höchstgeschwindigkeit könne die Verkehrssicherheit erhöhen und helfen, Unfälle zu vermeiden, teilte eine Sprecherin mit. „Da macht Frankreich einen richtigen Schritt.“ Vorteilhaft wäre das nach Ansicht des ACE auch, weil so der Unterschied zur zulässigen Geschwindigkeit für Lastwagen (Tempo 60) verringert werde. Gefährliche Überholmanöver könnten so reduziert werden.
Gruß Dietmar

Aktuell: Kawa Z1000SX silber      
 ... und meine Spaßmaschine

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert. (Einstein)

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1288
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#39 Beitrag von emca » 23. Januar 2018, 11:19

Dietmar Hencke hat geschrieben:
23. Januar 2018, 10:44
Eine Herabsetzung der Höchstgeschwindigkeit könne die Verkehrssicherheit erhöhen und helfen, Unfälle zu vermeiden, teilte eine Sprecherin EXPERTIN mit. „Da macht Frankreich einen richtigen Schritt.“ Vorteilhaft wäre das nach Ansicht des ACE auch, weil so der Unterschied zur zulässigen Geschwindigkeit für Lastwagen (Tempo 60) verringert werde. Gefährliche Überholmanöver könnten so reduziert werden.
Warum so inkonsequent, dann auf 60 km/h reduzieren und auf allen Landstraßen Überholverbot. Ich weiß schon, warum ich in keinem Automobilclub bin. :idea: :lol:

Solange die sogenannten Automobilclubs von der Politik nicht fordern, dass alle LKW den nichtabschaltbaren LKW-Notbremsassistenten haben müssen, haben sie bei mir das Recht verloren, o.g. Empfehlungen abzugeben. Jeden Tag gibt es Unfälle mit Toten und Schwerverletzten, weil ein LKW irgendwo in ein Stauende fährt. Die Unfälle auf den Landstraßen sind dagegen in einem hohen Prozentsatz nicht angepasster Geschwindigkeit auf Grund von witterungsbedingten Straßenverhältnissen zuzuschreiben und nicht wegen Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit. Die Entscheider/Innen haben den Blick für die Realität verloren und der größte Fehler liegt zwischen ihren Ohren.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1288
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#40 Beitrag von emca » 23. Januar 2018, 11:43

War zu langsam und konnte es nicht mehr anfügen. Mein Lieblings-Kabarettist bringt es in einem Rundumschlag auf den Punkt. Schaut ihr hier! :lol:
Zuletzt geändert von emca am 23. Januar 2018, 11:56, insgesamt 1-mal geändert.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 10001
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#41 Beitrag von helmi123 » 23. Januar 2018, 11:44

:D emca,ich bin nicht immer deiner Meinung ,aber,der LKW-Bremsassistend ist ein Teufelswerk ,und wird vom Disponenten nicht berücksichtigt bei der Touren-Planung.
Ist der LKW erstmal auf der BAB wird der BA.. ausgeschaltet,weil ein PKW der mich mit 95 KM/H überholt und in 5 Meter abstand vor mir einfädelt meine zügige Fahrt abbrubt Unterbricht. :evil:
:lol:

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2934
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#42 Beitrag von manfred180161 » 23. Januar 2018, 21:20

Dann muss man eben aktiv eingreifen und danach wieder scharf schalten.
Wenn man selbst dafür zu faul ist, dann muss man sich nicht wundern. Und dass zu wenig Abstand lebensgefährlich für mich selbst ist, sollte sich auch bei den professionellen Fahrern herumgesprochen haben.

Ich fahre über 60.000 km im Jahr PKW und fast alles mit Abstandsregelung. Auch habe ich viele tausend km Erfahrung im LKW. ES GIBT NIX BESSERES FÜR VIELFAHRER!

Gruß
Der Manne aus Echterdingen

Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2051
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#43 Beitrag von Gollum » 23. Januar 2018, 22:05

Also wenn ich den Stuß mal wieder von den beiden Autoclubs lese,
dann könnte man gerade meinen, daß die nur mit dem Hubschrauber
unterwegs sind. Die Realität auf den Landstraßen sieht doch schon zum
größten Teil so aus, daß oftmals schon von 70-80ig begrenzt ist.
Aber Landstraße ist auch nicht immer gleich Landstraße, es kommt auf
den Ausbau an. Und ein LKW kann sicherlich auf einer gut ausgebauten
Landstraße schon 60ig erreichen, aber auf einer mittel- bis saumäßig
schlecht ausgebauter schon nicht mehr! Aber da kann man diese
auch schon so gut wie nicht mehr überholen weil einem die Sicht nach vorne
fehlen kann. Und da wo man überholen könnte ist entweder das Verkehrszeichen
Nr. 276 oder das Verkehrszeichen Nr.295 auf die Straße aufgebracht ist.
Und unsere Verkehrsdichte ist mittlerweile so hoch das man fast nicht mehr
wie 80ig im Schnitt fahren kann.

Und eines ist doch auch klar, und das meine ich ernshaft, je lahmarschicher ich fahren muß,
desto unkonzentrierter und unaufmerksamer werde ich. Das habt ihr sicherlich an euch
selber vielleicht schon mal bemerkt? Was ist jetzt besser, unkonzentriert zu fahren oder
konzentrierter?

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2934
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#44 Beitrag von manfred180161 » 24. Januar 2018, 07:59

Und jetzt fangen 200 User an, die Nummern der Verkehrszeichen zu googlen...

Gruß
Der Manne aus Echterdingen

Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2051
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#45 Beitrag von Gollum » 24. Januar 2018, 08:44

manfred180161 hat geschrieben:
24. Januar 2018, 07:59
Und jetzt fangen 200 User an, die Nummern der Verkehrszeichen zu googlen...

Gruß
Der Manne aus Echterdingen
Dann haben sie was zu tun, und zudem wissen sie hinterher wo sie was
fundiertes nachlesen können! :wink:

Du als Berufskraftfahrer solltest es aber eigentlich wissen! :roll:

Verkehrszeichen Nr. 276 = Überholverbot für Kraftfahrzeuge aller Art
Verkehrszeichen Nr. 295 = Wer ein Fahrzeug führt, darf die durchgehende Linie auch nicht teilweise überfahren.

Beides steht in der StVO unter Anlage 2 (zu § 41 Absatz 1) Vorschriftzeichen lfd.Nr.53 und lfd.Nr.68

:wink:

Wenn schon geklugscheißert wird, dann aber richtig! :lol:

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2934
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#46 Beitrag von manfred180161 » 24. Januar 2018, 12:28

Bin zwar kein Berufskraftfahrer, fahre aber viel beruflich.
Aber selbst wenn, könnte ich keinen tieferen Sinn darin erkennen, die Nummern von Verkwhrszeichen auswendig zu lernen.
Hab ja schon genügend Schwierigkeiten, die Dinger halbwegs fehlerfrei zu deuten...

Gruß
Der Manne aus Echterdingen

Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1288
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#47 Beitrag von emca » 24. Januar 2018, 12:47

manfred180161 hat geschrieben:
24. Januar 2018, 12:28
Hab ja schon genügend Schwierigkeiten, die Dinger halbwegs fehlerfrei zu deuten...
Hier findest du die wahre Bedeutung der Kennzeichen.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2051
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#48 Beitrag von Gollum » 24. Januar 2018, 21:29

manfred180161 hat geschrieben:
24. Januar 2018, 12:28
Bin zwar kein Berufskraftfahrer, fahre aber viel beruflich.
Aber selbst wenn, könnte ich keinen tieferen Sinn darin erkennen, die Nummern von Verkwhrszeichen auswendig zu lernen.
Hab ja schon genügend Schwierigkeiten, die Dinger halbwegs fehlerfrei zu deuten...

Gruß
Der Manne aus Echterdingen
Ja meinst Du ich sehe einen Sinn darin? :lol: :lol: :lol:
Zumindest weiß ich ja wo man danach suchen muß! :roll: :roll: :roll:

Benutzeravatar
Dietmar Hencke
Beiträge: 1375
Registriert: 24. November 2002, 13:45
Mopped(s): Kawa Z1000SX
Wohnort: SHA
Kontaktdaten:

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#49 Beitrag von Dietmar Hencke » 7. März 2018, 19:59

Gollum hat geschrieben:
24. Januar 2018, 21:29
Zumindest weiß ich ja wo man danach suchen muß! :roll: :roll: :roll:
Auch dieses Wissen betrachte ich nur als unnötige Belastung meines Gehirns.
Also: Forget it !!!
Gruß Dietmar

Aktuell: Kawa Z1000SX silber      
 ... und meine Spaßmaschine

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert. (Einstein)

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 2051
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Frankreich - neues Tempolimit ab 01.07.2018

#50 Beitrag von Gollum » 7. März 2018, 21:04

Ist manchmal schon gut wenn man weiß wo man was suchen kann!

Aber mein vorletzter Beitrag ist in der Zwischenzeit schon so alt,
daß er ja schon das Müffeln anfängt. :shock:

:idea:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast