Neuvorstellung

Neue User stellen sich vor
Antworten
Nachricht
Autor
Seb78
Beiträge: 4
Registriert: 20. Juli 2019, 06:11

Neuvorstellung

#1 Beitrag von Seb78 » 10. September 2019, 08:52

Moin zusammen!
Ich bin der Sebastian, 41 Jahre aus der Eifel. Mein Onkel hat mir seine K 1200 LT Bj 99, 50000 km vermacht. Mein Herz hängt an meiner Monster 1200 R, da mein Onkel darauf bestand die LT nicht zu verkaufen hab ich mich mit der Dicken angefreundet. Gute 2000 km waren wir unterwegs und die anfängliche Skepsis ist verflogen. Gutes Mopped!!! Manchmal springt sie warm schlecht an, raucht schonmal weiss nach dem Warmstart und die Reifen sind ein Desaster bei Regen. Bei Regen ist die Monster mit 200'er Sportreifen besser.
Ich mag die Dicke!
Gruß Sebastian

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3841
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): R1150GS | Vespa 300
Wohnort: Nürnberg u. Linz

Re: Neuvorstellung

#2 Beitrag von Gottfried » 11. September 2019, 04:17

Servus Sebastian, willkommen im Kreise der LT'ler.
Das Rauchen beim Start ist quasi normal, passiert eher nur in Seitenständerlage.
Die Bereifung für die LT war schon immer ein heißes Thema, dazu gibt es hier im Forum jede Menge zu lesen.
Welche Marke hast Du drauf?
Ansonsten wünsche ich Dir weiterhin viel Spaß mit der LT.
Gruß und gute Fahrt!

Seb78
Beiträge: 4
Registriert: 20. Juli 2019, 06:11

Re: Neuvorstellung

#3 Beitrag von Seb78 » 12. September 2019, 08:22

Hallo Gottfried!
Danke für die Infos! Ich habe Metzler Marathon drauf.
Gruß Sebastian

senser
Beiträge: 215
Registriert: 25. November 2015, 13:47
Mopped(s): r1200r, shovel e-glide
Wohnort: coburg

Re: Neuvorstellung

#4 Beitrag von senser » 12. September 2019, 08:56

der reifen ist bei nässe lebensgefährlich
gruß aus coburg

Hartmut05
Beiträge: 75
Registriert: 11. Mai 2017, 12:38

Re: Neuvorstellung

#5 Beitrag von Hartmut05 » 12. September 2019, 22:08

senser hat geschrieben:
12. September 2019, 08:56
der reifen ist bei nässe lebensgefährlich
Das stimmt. Dafür hält er > 10.000 km und bekommt keine Sägezähne. Die einzige (problemlose) Alternative hält höchstens halb so lange und vorne bei sportlicher Fahrweise noch weniger wegen der ausgeprägten Sägezahnbildung. Ich habe mich mittlerweile mit dem Marathon angefreundet. Bei trockener Straße gut und bei Nässe fahre ich möglichst nicht oder eben (sehr) langsam.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste