Welches ist das Richtige....

automatische Löschung der Beiträge 6 Monate nach der letzten Antwort
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mercedesstrich8
Beiträge: 15
Registriert: 23. April 2019, 15:35

Welches ist das Richtige....

#1 Beitrag von mercedesstrich8 » 25. April 2019, 16:31

Hallo liebe BMW-Gemeinde,
bitte nicht von meinem Nickname abschrecken lassen, bin ganz in Ordnung.
Habe bislang CB900 F2 von Honda gefahren, insgesamt ca. 18 Jahre lang, war schon ein tolles Ding, jetzt muss aber was anderes her :D :D
Ich hatte mich für eine K 1200 interessiert, und nun eine - hoffentlich nicht - blöde Frage: Was ist der direkte Unterschied zwischen GT und RS ? Sehe direkt nur eine größere Scheibe bei der GT.
Und ansonsten: Auf was muss man achten beim Kauf? Sollte nicht mehr als € 4.000,00 kosten.
Danke schonmal füe Eure Antworten.
Viele Grüße aus Bochum
Kalle

Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 7377
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Mopped(s): XR
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Welches ist das Richtige....

#2 Beitrag von Frank@S » 25. April 2019, 18:49

Hallo Kalle,
zuerst einmal: Willkommen im Forum :!:

Da Du von einem Ziegelstein sprichst, schubbs ich Dich mal in die richtige Ecke des Forums ;-)

Hier wirst Du Antworten bekommen :-D

Boxerfahrer
Beiträge: 138
Registriert: 9. Mai 2018, 17:27

Re: Welches ist das Richtige....

#3 Beitrag von Boxerfahrer » 25. April 2019, 19:02

Moin!

Zitat aus Wikipedia:

wichtigsten Unterschiede zur BMW K 1200 RS sind: Eine (elektrisch verstellbare) höhere Windschutzscheibe, Verbreiterungen an der Karosserie im Hand- und Beinbereich, sowie serienmäßige in Karosseriefarbe lackierte Seitenkoffer. Dazu ist die Geräuschkulisse dezenter als auf der RS. Weiterer Pluspunkte: mehr Sitzkomfort dank besser platzierter Lenkerhälften und einer höheren Sitzbank, die einen angenehmeren Kniewinkel ermöglicht.

Ich fahre seid Februar eine RS.
Preislich etwas zu teuer, sie hatte einen Umfaller welchen wir nicht gesehen haben, bzw. bei Nachfrage auf Unfall.- und Umfallfrei, nur gesagt wurde....Unfallfrei....aber naja, ist so.
Auf der RS ist eine Sitzbank 2cm aufgepolstert und in höhster Position.
Ich sitzt mit 193cm super drauf, auch nach langer Fahrt.
Evtl. kommt noch ein Superbikelenker drauf.
Wenn du eine mit I-ABS nimmst schau ob die Bremsflüssigkeit immer gewechselt wurde, muß da auch noch dran und hoffe auf keine bösen Überraschungen.
Mir hat eine RS ab 2001 immer am besten gefallen, ist aber Geschmackssache.
Bei den Ersten, 97-98 (?) gab es wohl den ein oder anderen Motorschaden, wegen fehlender Bohrung in der KW.
Der Motor ist Klasse, und hat Kraft in jeder Lage! :D
Ansonsten, "Herzlich Willkommen" und viel Spaß!
Also bis dann,

Christian.

Benutzeravatar
mercedesstrich8
Beiträge: 15
Registriert: 23. April 2019, 15:35

Re: Welches ist das Richtige....

#4 Beitrag von mercedesstrich8 » 26. April 2019, 14:16

Hallo Christian,
danke für die Hinweise. Muss mal überlegen.
Hatte mich auch schon im Forum vorgestellt, weiß ja, was sich gehört :roll: Dort wurde aber nur 1x geantwortet, Ihr habt Eure User nicht im Griff :wink:

Benutzeravatar
Herbert
Beiträge: 650
Registriert: 1. November 2002, 11:36
Mopped(s): R1250GS - K1300S - K100 - 650
Wohnort: Altenmarkt
Kontaktdaten:

Re: Welches ist das Richtige....

#5 Beitrag von Herbert » 27. April 2019, 08:48

Hallo Kalle,
ich bin die letzten 19jahren nur "K" Modelle gefahren (K100, K1200RS, K1200S, K1300S), jede "K" war zur aktuellen Zeit ein hervorragendes Motorrad (von der K1200S hab ich mich nach rund zwei Jahren wieder verabschiedet). Jetzt bin ich auf eine 1250GS umgestiegen habe mir aber die K1300S behalten da ich von diesem Bike sehr begeistert bin, es gab im Grunde nie einen ernsthaften defekt (alle Rückrufe, Aktionen und Services durchgeführt) nur bei der letzten Inspektion wurde ein undichter Stoßdämpfer vorne festgestellt, was zur Reparatur eingeschickt wurde.
Was ich eigentlich sagen möchte, gib etwas mehr aus und leg dir eine K1300 zu, gibt's auch schon ab rund 6.000€
schöne Grüsse aus der Chiemseegegend

Herbert


neun wunderbare Jahre K1300S - seit März 19 auch mit R1250GS unterwegs

Benutzeravatar
mercedesstrich8
Beiträge: 15
Registriert: 23. April 2019, 15:35

Re: Welches ist das Richtige....

#6 Beitrag von mercedesstrich8 » 29. April 2019, 15:56

Ja, hatte mir den Tip auch schon mal in verschiedenen Foren angelesen.Aber da hat man folgendes Problem: Man kann immer mal mehr ausgeben für mehr Motorrad. Sollte aber trotzdem nicht sooooo teuer werden, habe ja - nach meiner Frau und dem Strich8 - das Moped als 3. Hobby :wink: . Also:5T. sind das Limit,4T wären mir lieber!

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10163
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Welches ist das Richtige....

#7 Beitrag von wolfgang » 29. April 2019, 16:11

5T. sind das Limit,4T wären mir lieber!
Für diesen Preis bekommst du gute K12RS Typ 589 zwischen Bj. 99 und 00. Nimm die und du hast nicht die Probs. mit dem ABS.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
Kleinnotte
Beiträge: 1892
Registriert: 17. August 2007, 18:26
Mopped(s): K1200RS, R1150GS
Wohnort: Rotenburg a.d.F.

Re: Welches ist das Richtige....

#8 Beitrag von Kleinnotte » 29. April 2019, 18:35

Wolfgang hat Recht, was das preisleistungsverhältnis betrifft. Beim ABS teile ich persönlich nicht mehr seine Meinung. Das I-ABS will arbeiten und dann gibt es auch keine Probleme.
Gruß Jens

K-Treiber seit 2002, die 589/72KW von 17,2TKm-89,8TKm gefahren dann auf die K12/96KW umgestiegen, mit 18,9TKm übernommen, gefahren bis jetzt 118Tkm
Zweitmopped R1150GS

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10163
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Welches ist das Richtige....

#9 Beitrag von wolfgang » 29. April 2019, 20:34

Wer bremst ist feige -:))))
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 10161
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Welches ist das Richtige....

#10 Beitrag von helmi123 » 30. April 2019, 10:54

wolfgang hat geschrieben:
29. April 2019, 20:34
Wer bremst ist feige -:))))
Wolle,---lieber feige als über dem Gartenzaun hängen :lol: hatten das Thema wegen BKV schon mehermals. :)
:lol:

Benutzeravatar
Kleinnotte
Beiträge: 1892
Registriert: 17. August 2007, 18:26
Mopped(s): K1200RS, R1150GS
Wohnort: Rotenburg a.d.F.

Re: Welches ist das Richtige....

#11 Beitrag von Kleinnotte » 30. April 2019, 12:18

Stimmt auch wieder Helmi, so ein Gartenzaun kann einen aufspießen 😮
Gruß Jens

K-Treiber seit 2002, die 589/72KW von 17,2TKm-89,8TKm gefahren dann auf die K12/96KW umgestiegen, mit 18,9TKm übernommen, gefahren bis jetzt 118Tkm
Zweitmopped R1150GS

Benutzeravatar
mercedesstrich8
Beiträge: 15
Registriert: 23. April 2019, 15:35

Re: Welches ist das Richtige....

#12 Beitrag von mercedesstrich8 » 30. April 2019, 16:41

wolfgang hat geschrieben:
29. April 2019, 16:11
Für diesen Preis bekommst du gute K12RS Typ 589 zwischen Bj. 99 und 00. Nimm die und du hast nicht die Probs. mit dem ABS.
Warum nicht GT ?

Boxerfahrer
Beiträge: 138
Registriert: 9. Mai 2018, 17:27

Re: Welches ist das Richtige....

#13 Beitrag von Boxerfahrer » 30. April 2019, 17:10

Moin!

Wenn sie dir gefällt, warum nicht.
Preislich aber meist teurer.
Für 4-5000E findest du schon gute RS ab 2001, GT oft 1000E mehr. .
Also bis dann,

Christian.

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10163
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Welches ist das Richtige....

#14 Beitrag von wolfgang » 30. April 2019, 17:44

Wg dem abs oder so machen wie Jens es schreibt und jährlich den Kreis innen und außen wechseln lassen mit Prüfung über das mobitec. Du musst dann aber wissen was der Vorbesitzer gemacht hat.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 10161
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Welches ist das Richtige....

#15 Beitrag von helmi123 » 1. Mai 2019, 08:46

Arbeits Kreis Steuer Kreis., beim Arbeitskreis Arbeiten die Ventile ,beim Steuerkreis nur der Sensor.
:lol:

Benutzeravatar
mercedesstrich8
Beiträge: 15
Registriert: 23. April 2019, 15:35

Re: Welches ist das Richtige....

#16 Beitrag von mercedesstrich8 » 2. Mai 2019, 14:47

Wenn ich richtig verstehe:GT hat ABS,RS nicht?

Benutzeravatar
mercedesstrich8
Beiträge: 15
Registriert: 23. April 2019, 15:35

Re: Welches ist das Richtige....

#17 Beitrag von mercedesstrich8 » 2. Mai 2019, 15:02

mercedesstrich8 hat geschrieben:
2. Mai 2019, 14:47
Wenn ich richtig verstehe:GT hat ABS,RS nicht?
Nee,haben wohl beide ABS....

Boxerfahrer
Beiträge: 138
Registriert: 9. Mai 2018, 17:27

Re: Welches ist das Richtige....

#18 Beitrag von Boxerfahrer » 2. Mai 2019, 17:40

Moin!

Beide haben ABS.
Also bis dann,

Christian.

Benutzeravatar
Kleinnotte
Beiträge: 1892
Registriert: 17. August 2007, 18:26
Mopped(s): K1200RS, R1150GS
Wohnort: Rotenburg a.d.F.

Re: Welches ist das Richtige....

#19 Beitrag von Kleinnotte » 2. Mai 2019, 18:36

ABS haben beide Modelle, der Unterschied ist nur, dass die K12 I-ABS mit BKV
Gruß Jens

K-Treiber seit 2002, die 589/72KW von 17,2TKm-89,8TKm gefahren dann auf die K12/96KW umgestiegen, mit 18,9TKm übernommen, gefahren bis jetzt 118Tkm
Zweitmopped R1150GS

Benutzeravatar
MondMann
Beiträge: 1425
Registriert: 7. Januar 2005, 15:32
Mopped(s): 2 x BMW K 1200 RS

Re: Welches ist das Richtige....

#20 Beitrag von MondMann » 2. Mai 2019, 21:44

Kleinnotte hat geschrieben:
2. Mai 2019, 18:36
ABS haben beide Modelle, der Unterschied ist nur, dass die K12 I-ABS mit BKV
Jens.., kannst Du das bitte im Detail mal näher erklären..?? :)
"Bis die Tage", viele Grüße,
Erwin

1) K 1200 RS, ALT, Ez. 03/2003, bisher selbstgefahrene 211.000 km, 130 PS, Metzeler Z 8,M/O
2) K 1200 RS, NEU, Ez. 05/2003, Kauf am 30.03.2015 mit 17.500 km, bisher 66.000 Km, 130 PS

Benutzeravatar
joerg58kr
Beiträge: 747
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Welches ist das Richtige....

#21 Beitrag von joerg58kr » 3. Mai 2019, 08:12

Ab Modelljahr nicht Baujahr 2001 Facelift (K12 oder 547) bzw als GT-Modell (K41) haben alle I-ABS, davor gab es nur die 589 mit ABS-2 (serienmäßig).

Die GT war eigentlich auch nur in der Not entstanden, weil Yamaha mit der FJR auf den Markt kam. Unterschied zur "normalen" RS waren eigentlich nur die drangeschraubten Gummielippen. ein anderes Windschild und die Sitzbank. Wenn man von den serienmäßigen Koffern und der Farbgebung mal absieht. Aber ließ sich auch alles nachträglich problemlos an die normale RS schrauben/wechseln.
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺

Boxerfahrer
Beiträge: 138
Registriert: 9. Mai 2018, 17:27

Re: Welches ist das Richtige....

#22 Beitrag von Boxerfahrer » 3. Mai 2019, 09:01

Moin!

Eine entspanntere Sitzposition hat sie wohl auch.
Ggf durch tiefere Fussrasten bzw Sitzbank.....?
Also bis dann,

Christian.

Benutzeravatar
joerg58kr
Beiträge: 747
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Welches ist das Richtige....

#23 Beitrag von joerg58kr » 3. Mai 2019, 09:04

Die tieferen Fussrasten hatte soviel ich weiß auch die RS ab Facelift. Wobei auch dort ließen sich die abgewinkelten Rasten der 589 wieder verbauen, wenn die Schräglage nicht ausreichen sollte. Für die GT gab es dann noch die Sitzbank mit Popo-Wärmer :D
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 2611
Registriert: 31. Oktober 2002, 11:43
Skype: pekro64
Mopped(s): K1300S
Wohnort: D-65326 Aarbergen

Re: Welches ist das Richtige....

#24 Beitrag von Peter » 3. Mai 2019, 12:49

Aus meiner Sicht (und ich hatte sowohl die 598 und die K12) lässt sich die 01er (bis 04) mit dem I-ABS und BKV deutlich besser/schöner/entspannter bremsen. (Da man auf die Fußbremse verzichtet/verzichten kann).
Die 598 gab es mit 98 und 130 PS. Die K12 nur mit 130 PS. Die Sitzposition ist erst mal gleich. Unterschied ist die Fahrer Fußraste. Di ist bei der K12 etwas tiefer. Aber das kann man tauschen. Genau wie den Lenker. Bei der 589 gab es den Standardlenker und als Zub einen Komfortlenker. Aber alles baugleich und untereinander austauschbar. Die Scheiben sind unterschiedlich groß. Und auch die Spiegel sind verschieden. (und die Blinker..) ... unterschiedlich können auch die Felgen sein. entweder für 70er oder für 180er (5,0 oder 5,5 Zoll)
Aber bei beiden sind die Standardfederbeine "bescheiden" ;-) Bei einem Austausch ist man bei >1.000 € wenn beim Gebrautkauf schon ein anderes Fahrwerk verbaut ist, ....
Die ersten 589 hatten keine Schnellkupplung in der Benzinleitung. Blöd beim LuFi wechseln/reinigen.
Und nach dem Kauf eben mal schnell am Heck die Schrauben mit Schraubensicherung versehen :-)
Thema Fußrasten. Die kannman bei beiden vestellen...(umbauen)
LG
Peter
... wo meine füße stehen, ist der mittelpunkt der welt 8)

35. K-Meeting -------- Unser WIKI

Benutzeravatar
mercedesstrich8
Beiträge: 15
Registriert: 23. April 2019, 15:35

Re: Welches ist das Richtige....

#25 Beitrag von mercedesstrich8 » 3. Mai 2019, 15:50

:shock: Da wird die Kaufentscheidung ein Kinderspiel :shock: ! Ja,schau'n mer mal....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste