R1200R K27 Lenkerumbau

Zubehör: Gepäck etc.
Antworten
Nachricht
Autor
Sweeper
Beiträge: 184
Registriert: 29. April 2006, 12:17
Mopped(s): R1200R AC K27
Wohnort: Wegberg

Re: R1200R K27 Lenkerumbau

#26 Beitrag von Sweeper » 25. Juli 2017, 06:18

Jepp. Obwohl Farbe ist Geschmackssache ist, habe ich meinen Lenker in schwarz geordert und verbaut. Sieht sehr wertig, ich würde sogar sagen "sieht sportlicher" aus. :D

Nachtrag zu den Fischerdübeln und den Holzschrauben: Habe die Schrauben mit Nylontape umwickelt um die Achse der Schrauben zu vergrößern. Nun bewegt sich da auch quasi nichts mehr.
Vorteil: Man kann die Originallenkerendgewichte wieder verwenden. Nachteil: Man benötigt zwei 12er Fischerdübel.

Ein 12er (Fischer-)Dübel eignet sich übrigens super für die Ventilkappen am Moped oder Auto wenn man an der Tanke Luft kontorllieren/auffüllen möchte und dabei saubere Finger behalten will. Kleine Tipps des Lebens :D
Pegeot-105TSA Zündapp Hercules
XT250 CB400N XT550 XJ550 600-Bandit VTR1000F
R1150RT R1100S-BC-DZ K1200RS R1100S-BC-EZ R1200RT F800R SpeedTriple R1200R-AC

senser
Beiträge: 131
Registriert: 25. November 2015, 13:47
Mopped(s): r1200r, shovel e-glide
Wohnort: coburg

Re: R1200R K27 Lenkerumbau

#27 Beitrag von senser » 25. Juli 2017, 13:21

he leute
mich würde mal interessieren ob schon mal eine so nen richtigen apehanger (40cm oder mehr) verbaut hat an einer r1100/1150/1200er
gruß aus coburg

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4115
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: R1200R K27 Lenkerumbau

#28 Beitrag von ChristianS » 25. Juli 2017, 14:01

Einen bitte was? :shock:
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

senser
Beiträge: 131
Registriert: 25. November 2015, 13:47
Mopped(s): r1200r, shovel e-glide
Wohnort: coburg

Re: R1200R K27 Lenkerumbau

#29 Beitrag von senser » 26. Juli 2017, 05:46

na so einen richtigen hochlenker wie zb. manche chopper haben :)
oder einen t-oder z-lenker , war in den 80er und 90er mal schwer angesagt .
ich glaube das kommt ziemlich gut rüber und man könnte einen neuen trend kreieren
(nicht immer nur scrampler oder racer)
gruß aus coburg

Benutzeravatar
HEF-R1200Rler
Beiträge: 319
Registriert: 15. Februar 2010, 18:20
Mopped(s): R1200R 90-Jahre-Edition
Wohnort: 36277 Schenklengsfeld

Re: R1200R K27 Lenkerumbau

#30 Beitrag von HEF-R1200Rler » 26. Juli 2017, 09:57

Klasse Idee!!!!!
Wenn verwirklicht, bitte Bilder......
HEF-R1200Rler

AndreS
Beiträge: 137
Registriert: 26. Mai 2011, 07:50

Re: R1200R K27 Lenkerumbau

#31 Beitrag von AndreS » 26. Juli 2017, 19:39

senser hat geschrieben:
25. Juli 2017, 13:21
he leute
mich würde mal interessieren ob schon mal eine so nen richtigen apehanger (40cm oder mehr) verbaut hat an einer r1100/1150/1200er
Apenhanger ist Holländisch und bedeutet "Affenhänger".

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4115
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: R1200R K27 Lenkerumbau

#32 Beitrag von ChristianS » 26. Juli 2017, 21:44

Aha. Danke für die Aufklärung.
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Polarlicht
Beiträge: 44
Registriert: 20. April 2015, 15:33

Re: R1200R K27 Lenkerumbau

#33 Beitrag von Polarlicht » 5. August 2017, 15:54

HEUREKA, es ist vollbracht der alte Lenker LSL 01 ist seinem Tourenbruder 03 gewichen :D Erster Eindruck nach einer 50 KM Testfahrt: Klassische, bequeme Sitzposition und ein super Handling wie bei einer GS nun :!: Morgen mal die erste längere Tagestour, ich bin gespannt :)

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4115
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: R1200R K27 Lenkerumbau

#34 Beitrag von ChristianS » 5. August 2017, 20:32

Erster Eindruck nach einer 50 KM Testfahrt: Klassische, bequeme Sitzposition und ein super Handling wie bei einer GS
:lol:

Nichts für ungut.
Schön, dass es dir gefällt.
Du fährst das falsche Motorrad :wink:
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Polarlicht
Beiträge: 44
Registriert: 20. April 2015, 15:33

Re: R1200R K27 Lenkerumbau

#35 Beitrag von Polarlicht » 7. August 2017, 12:33

ChristianS hat geschrieben:
5. August 2017, 20:32
:lol:

Nichts für ungut.
Schön, dass es dir gefällt.
Du fährst das falsche Motorrad :wink:
. . . Du meinst ich sollte mir auch eins dieser allerwelts Mopeds zulegen? Neee danke, ich bin froh nicht auch noch den GOLF der Motorräder zu fahren. Aber schön das es Dir gefällt, nicht für ungut :D

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4115
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: R1200R K27 Lenkerumbau

#36 Beitrag von ChristianS » 7. August 2017, 13:07

Alles gut :)

Wie war die Probetour?
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Polarlicht
Beiträge: 44
Registriert: 20. April 2015, 15:33

Re: R1200R K27 Lenkerumbau

#37 Beitrag von Polarlicht » 8. August 2017, 20:30

Danke der Nachfrage :D Probetour war gut, allerdings gefällt mir der neue Lenker in Verbindung mir Sportsitzbank besser, ich kann dann weiter nach hinten rutschen als bei der Tourenbank. Es passt mir dann die Haltung und das Handling besser. Nächster Versuch wird in Verbindung mit der höheren Original-Scheibe sein, derzeit ist noch die Speedster-Variante montiert :idea: Könnte auch der Optik gut tun, derzeit hat es doch etwas von einen Ape-Hanger :lol:

bote
Beiträge: 4
Registriert: 19. März 2017, 10:36

Re: R1200R K27 Lenkerumbau

#38 Beitrag von bote » 19. August 2017, 19:21

helmi123 hat geschrieben:
19. Juli 2017, 12:17
Erzähl doch mal wer hat dich dazu Gezwungen :P . Das sind die richtigen vorher Billigaaa eine Kiste Kaufen um hinterher fest zustellen das der (A.r.s.ch)nicht in die Kiste passt :D
Was ist denn mit dir los? Schlecht geschlafen?

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2959
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: R1200R K27 Lenkerumbau

#39 Beitrag von Larsi » 20. August 2017, 05:05

bote hat geschrieben: Was ist denn mit dir los? Schlecht geschlafen?
Ob er das nach einem Monat noch weiß?
In seinem Alter ... ?
Gruß Lars

lamhfhada
Beiträge: 55
Registriert: 9. April 2015, 23:23

Re: R1200R K27 Lenkerumbau

#40 Beitrag von lamhfhada » 27. August 2017, 21:55

Hallo zusammen, da es hier schon umfangreich um den abm 0439 geht hänge ich mich Mal einfach an.
Ich plane auch den 0439 an meine Classic anzubauen und würde gerne auf Eure Erfahrungen zurückgreifen. (In der Hauptsache will ich den Lenker nicht zehn Mal an und wieder abbauen will weil ich etwas übersehen habe...)
Die Fragen die sich mir vorab stellen sind:
1. Welche Zubehör-Lenkerenden habt ihr verbaut, bzw. wie habt ihr die originalen befestigt (gibt es Alternativen zu Fischer Dübel und dem wunderlichen Adapter?)
2. Musstet ihr Anschlagsbegrenzer verbauen? Hier liest man teilweise, dass sie verbaut wurden, aber ganz schlüssig wird es mir nicht ob sie nötig sind. (Nein, ich möchte keine Dellen im Tank ;-) ).
3. Wie macht Ihrs mit der ABE? Nehmt ihr das klobige Heftchen mit, oder eintragen oder gibt es eine bessere Variante?
4. Was gibt es beim Anbau zu beachten? Gibt es Tricks/Kniffe um sich das Leben nicht unnötig schwer zu machen?

Schon Mal vielen Dank für hilfreiche Antworten und allzeit gute (Kurven)Fahrt!
Martin

Benutzeravatar
Mystic-Healer
Beiträge: 83
Registriert: 3. August 2015, 10:57
Mopped(s): R 1200 R
Wohnort: Bremen

Re: R1200R K27 Lenkerumbau

#41 Beitrag von Mystic-Healer » 28. August 2017, 02:20

Ich hatte zwar den 0429 verbaut, kann dir aber sagen, dass ich dazu passende Lenkerenden von ABM verbaut hatte.
Ein Anschlagbegrenzer war nicht nötig.
Eine ABE nehme ich nie mit, maximal als PDF auf dem Smartphone.
Etwas fummelig ist das Setzen der Bohrung für die Schaltereinheit. Gut messen und vorkörnen, dann sollte es keine Probleme geben.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4115
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: R1200R K27 Lenkerumbau

#42 Beitrag von ChristianS » 28. August 2017, 07:48

...und vor allem vorher probesitzen und genau ausrichten!

Nicht dass es einem so geht wie mir. Einer meiner ersten Lenker hatte vier Bohrlöcher :oops:
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

lamhfhada
Beiträge: 55
Registriert: 9. April 2015, 23:23

Re: R1200R K27 Lenkerumbau

#43 Beitrag von lamhfhada » 28. August 2017, 17:54


ChristianS hat geschrieben:Einer meiner ersten Lenker hatte vier Bohrlöcher :oops:
Genau das will ich vermeiden ;-)
Eine weitere dumme Frage ist mir schon begegnet:
Wie stellt ihr das Spiel im Gasgriff ein? Einige schreiben von "ohne Spiel" um Lastwechselreaktionen zu reduzieren - die üblichen Anleitungen beharren dagegen auf 0,5 mm Leerweg am Zug (2 - 4 mm am Griff) - für mich klingt beides logisch...

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2959
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: R1200R K27 Lenkerumbau

#44 Beitrag von Larsi » 28. August 2017, 18:04

Mir ist beim Spiel am Gaszug wichtig, dass die Drosselklappen immer noch satt auf den Anschlägen liegen.
Wenn das nicht der Fall ist: mehr Spiel.
Gruß Lars

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4115
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: R1200R K27 Lenkerumbau

#45 Beitrag von ChristianS » 28. August 2017, 18:22

Genau das will ich vermeiden
Naja zwei Bohrlöcher werden es auf jeden Fall :wink:
Spiel im Gasgriff
Bei mir ca 1mm. Und dazu ein sog.Kurzhubgasgriff :D
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste