ADAC Motorrad-Basis-Training

Ankündigungen, Berichte und Diskussion
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
TOM der Badner
Beiträge: 81
Registriert: 1. April 2017, 22:16
Mopped(s): R1150R R21
Wohnort: Baden wo sonst :-)

ADAC Motorrad-Basis-Training

#1 Beitrag von TOM der Badner » 28. Juli 2017, 13:16

Hi zusammen,

am 6.8. werde ich am Motorrad-Basis-Training in Kronau teilnehmen. Ist ein Geschenk von der BG.

Frage:

Wer von euch hat daran schon mal teilgenommen, wie waren eure Erfahrungen?
Ich würde mich freuen, wenn ich nur Antworten bekäme von Mopedfahrern die auch selbst am ADAC Motorrad-Basis-Training teilgenommen haben.

P.S.

ich weiß das noch Plätze frei sind, vielleicht hat ja einer von euch Lust, Zeit und das dazugehörige Geld um dabei zu sein.

Eure Berufsgenossenschaften bieten das zum Teil kostenlos an. Erkundigt euch mal

Gruß Tom
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Jürgen VAI
Beiträge: 176
Registriert: 6. Oktober 2013, 16:01
Mopped(s): K100 RS 16V
Wohnort: 71665 Vaihingen

Re: ADAC Motorrad-Basis-Training

#2 Beitrag von Jürgen VAI » 28. Juli 2017, 13:26

Ist schon eine Weile her, wird aber bei uns in der Firma regelmäßig angeboten, es gibt auch einen Aufbaukurs hierzu.
Findet bei uns in Vaihingen / Enz statt, sehr gute Erfahrung und sehr zu empfehlen.
Gruß aus Vaihingen an der Enz, der schwäbischen Toskana.
Jürgen

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 2945
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: ADAC Motorrad-Basis-Training

#3 Beitrag von hixtert » 28. Juli 2017, 13:38

TOM der Badner hat geschrieben:
28. Juli 2017, 13:16
...
Wer von euch hat daran schon mal teilgenommen, wie waren eure Erfahrungen?
...
BTDT. Es lohnt sich, egal ob (Wieder-)Einsteiger oder Fortgeschrittener.
einfach hinfahren und Spaß haben.
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

G-B
Beiträge: 35
Registriert: 18. Mai 2016, 13:03
Mopped(s): R1150GS

Re: ADAC Motorrad-Basis-Training

#4 Beitrag von G-B » 28. Juli 2017, 17:28

Es lohnt sich immer.
Hab ich schon zweimal gemacht und noch zwei ähnliche Trainings.

Auch wenn es nur zum verfeinern des Könnens wäre, ist es jeden Cent Wert.
Viele Grüße

Gerhard


Eine Kurve ist erst dann eine Kurve, wenn ich nicht so schnell fahren kann, wie ich darf!!

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4162
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: ADAC Motorrad-Basis-Training

#5 Beitrag von ChristianS » 28. Juli 2017, 17:38

Ich kann leider nur vom Intensivtraining berichten. DAS macht Spaß und lohnt sich. Die Beschreibung vom Basistraining liest sich für mich eher langweilig. Wenn ichs kostenlos geschenkt bekäme, würde ich es freilich auch machen.

Auf meiner Agenda steht nun noch das Kurventraining...
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
q.treiber
Beiträge: 449
Registriert: 8. Januar 2010, 02:19
Skype: wad n dad?
Mopped(s): R1100GS "R" / R1200GS LC Mod.
Wohnort: LDK - Land der Könige
Kontaktdaten:

Re: ADAC Motorrad-Basis-Training

#6 Beitrag von q.treiber » 29. Juli 2017, 09:27

Vor 2 Jahren hatte ich, nach einem med. Problem, Gelegenheit ein solches Training zu absolvieren.
Es hat mir nicht geschadet, eher über Jahrzehnte antrainiertes Fehlverhalten vor Augen geführt. Aber auch nicht dauerhaft abgestellt. :)
Außer mir waren nur Späteinsteiger und Jugendliche mit dabei. Der junge A1-Inhaber durfte phantastische Schräglage auf nasser Kreisbahn vorführen. Ich durfte (Der GS-Fahrer kann das) überfahren eines Besenstils in Schräglage demonstrieren. Insofern hat jeder etwas gelernt. :)
Der Trainingsrest wie Vollbremsung, oder Pylonenfahrt ist etwas für Anfänger. Das kann man Sonntags auf größeren Supermarkt-Parkplätzen machen. Aber bitte auch bei Regen auf den weissen Streifen üben. :)
http://www.qtreiber.eu - Seniorenreisen mit der Q

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4162
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: ADAC Motorrad-Basis-Training

#7 Beitrag von ChristianS » 29. Juli 2017, 10:22

... und bei Hitze auf den Schwarzen :)
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

G-B
Beiträge: 35
Registriert: 18. Mai 2016, 13:03
Mopped(s): R1150GS

Re: ADAC Motorrad-Basis-Training

#8 Beitrag von G-B » 29. Juli 2017, 16:30

q.treiber hat geschrieben:
29. Juli 2017, 09:27

Der Trainingsrest wie Vollbremsung, oder Pylonenfahrt ist etwas für Anfänger. Das kann man Sonntags auf größeren Supermarkt-Parkplätzen machen. Aber bitte auch bei Regen auf den weissen Streifen üben. :)
Da bin ich eher anderer Meinung.
Ja Bremsen kann jeder. Aber eine Vollbremsung ohne Abstützung am Lenker mit Blick nach vorne übst du nicht selbst.
Da brauchst du jemanden der dir deine Fehler aufzeigt und Tipps gibt.

Auch die Tipps der Kurvenlinie (Lange außen bleiben) sind richtig was Wert (Überlebenstechnisch gesehen)

Meine Meinung: Sollte für jeden Motorradfahrer Pflicht sein.
Viele Grüße

Gerhard


Eine Kurve ist erst dann eine Kurve, wenn ich nicht so schnell fahren kann, wie ich darf!!

Benutzeravatar
q.treiber
Beiträge: 449
Registriert: 8. Januar 2010, 02:19
Skype: wad n dad?
Mopped(s): R1100GS "R" / R1200GS LC Mod.
Wohnort: LDK - Land der Könige
Kontaktdaten:

Re: ADAC Motorrad-Basis-Training

#9 Beitrag von q.treiber » 2. August 2017, 10:10

G-B hat geschrieben:
29. Juli 2017, 16:30
Ja Bremsen kann jeder. Aber eine Vollbremsung ohne Abstützung am Lenker mit Blick nach vorne übst du nicht selbst.
Da brauchst du jemanden der dir deine Fehler aufzeigt und Tipps gibt.
Ohne Abstüzung? Da stimme ich dir zu, wie das funktioniert ist mir unbekannt. Meine Bauch- und Rückenmuskulatur ist für die dabei auftretenden Massenkräfte nicht genügend ausgebildet.
Bitte Tipps! Schon mal eine halbe Vollbremsung in Schräglage geübt? Oder auf Schotter?
G-B hat geschrieben:
29. Juli 2017, 16:30
Auch die Tipps der Kurvenlinie (Lange außen bleiben) sind richtig was Wert (Überlebenstechnisch gesehen)
Das ist Grundlagenwissen ohne die man besser mit der Dose fährt.
Wem das fremd ist sollte ggfs. nicht am Lenker drehen. :)
https://youtu.be/hQF_cR9ksno
http://www.qtreiber.eu - Seniorenreisen mit der Q

Benutzeravatar
TOM der Badner
Beiträge: 81
Registriert: 1. April 2017, 22:16
Mopped(s): R1150R R21
Wohnort: Baden wo sonst :-)

Re: ADAC Motorrad-Basis-Training

#10 Beitrag von TOM der Badner » 2. August 2017, 11:35

Hi zusammen,

danke erst mal für die rege Diskussion. Ich werde nach dem Sonntag mal berichten wie es war. Auf jeden Fall freue ich mich drauf. Auch nach nun 37 Jahren auf dem Bike, kann ich bestimmt was für mich mitnehmen. Wenn nicht, auch nicht schlimm. Hab schon mit anderen, unsinnigeren Dingen, Sonntage verbracht :D :D

Zum Thema Kurvenlinie:
Anscheinend bringen dass die heutigen Fahrlehrer den Schülern nicht mehr bei. Wenn ich so sehe was mir in Rechtskurven so alles auf meiner Seite entgegenkommt. Da wird mir als Angst und Bange um die Fahrer.

Wir nehmen öfters auch mal Neu- und Wiedereinsteger auf unsere Touren mit, und da konnte ich das auch schon vermehrt beobachten. (Linkskurve, Oberkörper komplett auf der Gegenfahrbahn)

Gruß Tom
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Roadrunner72
Beiträge: 21
Registriert: 30. September 2016, 22:00

Re: ADAC Motorrad-Basis-Training

#11 Beitrag von Roadrunner72 » 3. August 2017, 10:14

Hi Tom,
ich bin mir sicher, dass das Training auf jeden Fall sinnvoll ist. Man gewöhnt sich über die Zeit viel Blödsinn an, auf den man bei einem solchen Training hingewiesen wird. Dann hast du die Chance, dies bei deinen normalen Fahrten weiter auszumerzen...
Das Basistraining habe ich noch nicht mitgemacht, aber mehrere Intensivtrainings. Und ich muß sagen: Jedes Mal hat es mir wieder den ein- oder anderen Aha-Effekt gebracht, der mich auf der Straße weiterbringt. Ich kann es nur empfehlen.

Zum Thema Kurvenlinie und Fahrschüler: Der Schüler ist froh, wenn er die Fuhre umfallfrei von A nach B bekommt. Auf sowas zu achten erfordert eine gewisse Grundsouveränität, die erst später kommt. Erschwerend kommt hinzu, dass eine Menge A-Fahrlehrer nicht selbst aktiv fahren und daher nicht wirklich wissen, von was sie reden. Die Masse hockt hinten in der Dose und gibt Richtungsanweisungen, mehr nicht.
TOM hat geschrieben:Wir nehmen öfters auch mal Neu- und Wiedereinsteger auf unsere Touren mit, und da konnte ich das auch schon vermehrt beobachten. (Linkskurve, Oberkörper komplett auf der Gegenfahrbahn)
Grundproblem bei Gruppenfahrten. Dann seid ihr für das fahrerische Level derjenigen vermutlich zu schnell, oder denen fällt das einfach nicht auf, weil sie zu sehr mit dem Motorrad beschäftigt oder schlichtweg überfordert sind. Einfach mal drauf ansprechen.

Gruß, Roady

Benutzeravatar
Hoger
Beiträge: 290
Registriert: 19. August 2016, 11:36
Mopped(s): 2x R1200R Bj. 08 + Bj. 09
Wohnort: Nähe Kassel

Re: ADAC Motorrad-Basis-Training

#12 Beitrag von Hoger » 5. August 2017, 08:39

ChristianS hat geschrieben:
28. Juli 2017, 17:38
Ich kann leider nur vom Intensivtraining berichten. DAS macht Spaß und lohnt sich. Die Beschreibung vom Basistraining liest sich für mich eher langweilig. Wenn ichs kostenlos geschenkt bekäme, würde ich es freilich auch machen.

Auf meiner Agenda steht nun noch das Kurventraining...

Hi,
wann denn? Meine Frau will das auch noch machen. Am besten beim ADAC in Nohra.
Ich würde auch mitmachen.

Perfektionstraining haben wir letztes Jahr gemacht, war weltklasse...mit ganzen 3 Personen! :D
Aufgrund von Stalking habe ich die PN Funktion abgeschaltet

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2986
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: ADAC Motorrad-Basis-Training

#13 Beitrag von Larsi » 5. August 2017, 11:07

Training ist immer sinnvoll, das ist leider vielem Verkehrsteilnehmern nicht klar.
Routine allein ersetzt kein Training, im Gegenteil schleichen sich oft noch Fehler ein und setzen sich fest.

Am Meisten vermisse ich bei vielen Fahrern allerdings die Selbstreflektion und das Wissen, was denn gut oder schlecht ist.
Jeder macht Fehler, keine Frage, doch wenn ich Fehler mache und das nicht erkenne, kann ich nichts dagegen unternehmen (außer auf Verdacht mal ein Training zu buchen).

Kommt vor:
Ich habe keinen allzu guten Tag und fahre hinter einem Bekannten her. Ich mache so einige Fahrfehler und bin unzufrieden mir mir und meinem Fahrstil. Der Bekannte fährt sich allerdings einen genauso gruseligen Stiefel zurecht. Dann eine Pause ... Ich bringe das Gespräch auf meine heutigen Defizite und möchte über meine mir aufgefallenen Sitationen sprechen.
Der Bekannte meint darauf, bei ihm laufe heute alles perfekt. :shock:
DA war ich erst richtig platt ... :roll:
Gruß Lars

Benutzeravatar
TOM der Badner
Beiträge: 81
Registriert: 1. April 2017, 22:16
Mopped(s): R1150R R21
Wohnort: Baden wo sonst :-)

Re: ADAC Motorrad-Basis-Training

#14 Beitrag von TOM der Badner » 5. August 2017, 13:09

@Roady

das zu mit dem zu schnell fahren, angepasst fahren ist ja genau daß, auf das man Rücksicht nehmen muss, wenn wir Anfänger oder Quereinsteiger dabei hat.
Da passen wir auf, um die Leute nicht zu überfordern.
Auch das Thema Kritik ist nicht einfach. Wir nutzen dazu einfach die Pausen (spätetens alle Stunde) und das Tagespensum darf nicht zu groß sein. Im allgemeinen fahren diese Leute mit uns, weil Sie die Kritik möchten und davon auch profitieren.

Gruß Tom
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)

Benutzeravatar
Roadrunner72
Beiträge: 21
Registriert: 30. September 2016, 22:00

Re: ADAC Motorrad-Basis-Training

#15 Beitrag von Roadrunner72 » 5. August 2017, 18:52

Ja, das kritisieren ist so eine Sache. Man findet wenige Leute, die dafür wirklich empfänglich sind. Natürlich kommt es auch immer auf den Ton an, den man anschlägt.
Meist erlebe ich es aber, dass alles "in bester Ordnung" ist, und man einen "super Tag" hat. Umso schöner, das es bei euch offenbar klappt.

Grüße, Roady

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4162
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: ADAC Motorrad-Basis-Training

#16 Beitrag von ChristianS » 5. August 2017, 20:14

Hoger hat geschrieben:
5. August 2017, 08:39
wann denn? Meine Frau will das auch noch machen. Am besten beim ADAC in Nohra.
Ich würde auch mitmachen.
In Nohra gibts kein Kurventraining. Wohl aber im ADAC FSZ am Hockenheimring. Nächste Woche Donnerstag ist noch ein Platz frei...! Ich muss erst die Regierung um Erlaubnis fragen :roll:
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
TOM der Badner
Beiträge: 81
Registriert: 1. April 2017, 22:16
Mopped(s): R1150R R21
Wohnort: Baden wo sonst :-)

Re: ADAC Motorrad-Basis-Training

#17 Beitrag von TOM der Badner » 6. August 2017, 18:28

Hi zusammen,

war ein klasse Training heute. Kompetente Trainer, die auf jeden Teilnehmer eingingen, ich habe das ein oder andere dazugelernt, mein Moped besser kennengelernt. Am besten haben mir die Übungen zum Bremsen, Ausweichmanöver, Schräglagentraining und das überfahren von Brettern in Schräglage gefallen.
Themen wie vorausschauendes Fahren und das richtige Anfahren von Kurven wurden behandelt und aufgezeigt
Und wir hatten richtig Spass in der Gruppe.

Ich kann den Kurs nur jedem empfehlen. Ich werde weitermachen.

Gruß Tom
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast