Peraves SuperEcomobile (R) mit dem Herzen der K1200RS (589)

Alles, was mit der Technik zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
bad boy
Beiträge: 157
Registriert: 6. März 2011, 22:35
Mopped(s): '97 Peraves SuperEcomobil 1200

Re: Ölverbrauch

#76 Beitrag von bad boy » 21. September 2015, 11:51

Die neue Diagnostikware "ISPI next" konnte überlistet werden; ein Auslesen des ABS-Fehlers und reset konnten gemacht werden.
Der Austauschmotor mit angeblich 35t km klopfte anlässlich der ersten Probefahrt vom 12.9. venehmlich, nahm nur schlecht und ruckartig Gas an. Übung deshalb nach 800 Metern abgebrochen.
Diagnose: Lagerschaden dritter Zylinder. "unteres Ende" des Motors zerlegt, Kurbelwelle ausgebaut, durch die bisherige ersetzt, Lager neu.
Geräusch anlässlich der Probefahrt vom 19.9. verschwunden; Motor dreht sauber und geräuschlos hoch.
Das ist schon mal gut und es kann nur noch besser werden...

Tacho macht bei Abfahren einen Vollausschlag und wieder zurück, zeigt dann nichts mehr an. Da sind sie noch am suchen.
Zudem ist irgenwo noch ein weiterer Kupferwurm drin. Die Fahrwerkssensoren machen keine Meldung an die Steuerung, das Fahrwerk lässt sich nicht bedienen.

Dumm ist, dass die Firma Peraves AG (CH) vor einem Jahr Insolvenz anmelden musste und in der Folge aufgelöst wurde..
Auch ein sehr guter Freundlicher ist bei dieser Spezialkonstruktion irgendwann einmal am Ende seines Lateins...

Ich halte Euch auch weiterhin auf dem Laufenden.
Grüessli, David
'Davos Rigi uno'
http://fs5.directupload.net/images/170429/z5msmcf5.jpg
Peraves SuperEcomobile (R) - mit dem Herzen der K1200RS (589)

Benutzeravatar
Kleinnotte
Beiträge: 1143
Registriert: 17. August 2007, 18:26
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: Rotenburg a.d.F.

Re: Ölverbrauch

#77 Beitrag von Kleinnotte » 21. September 2015, 17:19

Lagerschalenschaden nach den paar km ist aber auch sehr komisch, hat dich der Verkäufer gelingt? Ist ja nun trotzdem prima das der Motor gut und rund läuft!
Gruß Jens

K-Treiber seit 2002, die 589/72KW von 17,2TKm-89,8TKm gefahren dann auf die K12/96KW umgestiegen, mit 18,9TKm übernommen, gefahren bis jetzt 107TKm

Benutzeravatar
bad boy
Beiträge: 157
Registriert: 6. März 2011, 22:35
Mopped(s): '97 Peraves SuperEcomobil 1200

Re: Ölverbrauch

#78 Beitrag von bad boy » 21. September 2015, 19:01

Kleinnotte hat geschrieben:Lagerschalenschaden nach den paar km ist aber auch sehr komisch...
Ja, schon sehr eigenartig :|
Grüessli, David
'Davos Rigi uno'
http://fs5.directupload.net/images/170429/z5msmcf5.jpg
Peraves SuperEcomobile (R) - mit dem Herzen der K1200RS (589)

Benutzeravatar
Kleinnotte
Beiträge: 1143
Registriert: 17. August 2007, 18:26
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: Rotenburg a.d.F.

Re: Ölverbrauch

#79 Beitrag von Kleinnotte » 21. September 2015, 19:10

So ein Schaden sollte erst im sechsteiligen Bereich auftreten!
Gruß Jens

K-Treiber seit 2002, die 589/72KW von 17,2TKm-89,8TKm gefahren dann auf die K12/96KW umgestiegen, mit 18,9TKm übernommen, gefahren bis jetzt 107TKm

Benutzeravatar
bad boy
Beiträge: 157
Registriert: 6. März 2011, 22:35
Mopped(s): '97 Peraves SuperEcomobil 1200

Re: Ölverbrauch

#80 Beitrag von bad boy » 6. Oktober 2015, 13:49

die genannten Probleme konnten behoben werden.
Der neue alte Motor mit der ausgetauschten und neu gelagerten Kurbelwelle läuft sauber und ohne störende mechanische Geräusche.
Da ich den neuen Lagern eine gewisse Einfahrzeit gönnen will, habe ich bislang nicht über 4000/min. gedreht.
Auch angesichts der neuen Reifen und der kühleren Temperaturen (von den durch landwirtschaftliche Fz verschmutzten Fahrbahnen ganz zu schweigen) bin ich auf dem Heimweg sehr zurückhaltend gefahren.
Das eingebaute Ölthermometer erwies beste Dienste - erst zuhause in der Tiefgarage hatte das Öl 80°C erreicht...

Dumm ist, dass beide ABS-Leuchten immer noch synchron blinken und die Werkstatt den Fehler nicht findet.
Ich werde mich vertrauensvoll an den Konstrukteur Arnold Wagner wenden, sobald er aus seinem Urlaub zurück ist.
Grüessli, David
'Davos Rigi uno'
http://fs5.directupload.net/images/170429/z5msmcf5.jpg
Peraves SuperEcomobile (R) - mit dem Herzen der K1200RS (589)

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 9621
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ölverbrauch

#81 Beitrag von wolfgang » 6. Oktober 2015, 13:55

erst zuhause in der Tiefgarage hatte das Öl 80°C erreicht.
David nicht böse sein, aber zu kaltes Öl ist auch nichts.

Was würde denn geschehen, wenn du das ABS komplett raushaust? und deine Warnlampen abklemmst?
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
bad boy
Beiträge: 157
Registriert: 6. März 2011, 22:35
Mopped(s): '97 Peraves SuperEcomobil 1200

Re: Ölverbrauch

#82 Beitrag von bad boy » 6. Oktober 2015, 14:02

lieber Wolfgang

bei kaltem Wetter dauert es eben länger, bis das Öl - anders als die Kühlflüssigkeit - warm geworden ist.
Und ein Motor, der nicht belastet wird, braucht auch länger.
Ich bin ein gebranntes Kind ;-)

Die blinkenden Warnlampen habe ich einfach ignoriert, eine genügende Bremswirkung ist vorhanden.
Ob das ABS so funktioniert, wie es sollte, habe ich bislang noch nicht ausprobiert.
Grüessli, David
'Davos Rigi uno'
http://fs5.directupload.net/images/170429/z5msmcf5.jpg
Peraves SuperEcomobile (R) - mit dem Herzen der K1200RS (589)

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9764
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Ölverbrauch

#83 Beitrag von helmi123 » 7. Oktober 2015, 08:56

[quote="wolfgang"]

David nicht böse sein, aber zu kaltes Öl ist auch nichts.

quote]

Wolle das stimmt so aber nicht,weil kaltes 80° Öl einen Stabilen Ölfilm im Kolben hat, deswegen ist ein 5W10 ungeignet für den Traktormotor :)
:lol:

Benutzeravatar
bad boy
Beiträge: 157
Registriert: 6. März 2011, 22:35
Mopped(s): '97 Peraves SuperEcomobil 1200

Re: Ölverbrauch

#84 Beitrag von bad boy » 12. März 2017, 11:42

längere Zeit habe ich nichts berichtet.
Nun geht es weiter.

Am 30.1.2016, nach knapp 1000 km seit einjährigem Aufenthalt beim Freundlichen, hatte ich plötzlich keinen Kraftschluss zwischen Motor und Strasse. Ich liess es ausrollen und stehen. Der Ex-Seniorchef kam es später mit dem Anhänger holen. Diagnose: Falsche Kupplung verbaut, 3 mm zuviel Breite, trotzdem irgendwie reingewürgt, Resultat Ermüdungsbruch. ScheiBe.

Irgendwann im späten Mai 2016 war er dann fertig. Seit rs die Firma nicht mehr gibt, kann auch er die Arbeiten nur, sagen wir mal 'behelfsmässig' in einer Tiefgarage durchführen. Ich habe das Eco dann abgeholt und die Rechnung bezahlt.

Auch unser Verwaltungsapparat, das Strassenverkehrsamt (bei Euch TÜV) sieht mein Fz immer wieder gerne bei sich. Ich bekam ein Aufgebot für Mitte Juli 2016.
Da in der Zwischenzeit das ABS weiterhin lustige Discobeleuchtung meines Cockpits verursachte und bei jedem Einfahren der Stützräder ein lustiges und lautes 'Klonk' als akustische Rückmeldung des 'Fahrwerk ein' Kontrollichtes zu hören war, rief ich im übriggebliebenen tschechischen Zweigwerk 'Peraves.CZ' an.
Der überaus nette Chef empfahl mir den ehemaligen Chefmechaniker der konkursiten Firma, der zum Glück immer noch in der Schweiz wohnt.

Ich hatte dann lange mit ihm telefoniert und er meinte, er schaue sich das mal an. So fuhr ich eines schönen Sommernachmittags nach Schaffhausen.
Der überaus flinke junge Mann hatte im Nu die Verkleidungsteile entfernt und mittels Taschenlampe angefangen, die Teile zu inspizieren.

Das Ergebnis war vernichtend:
Angerissene Stützwerkachse - deswegen auch die starke Seitenneigung, von der der Seniorchef immer gesagt hatte, es sei normal :-(
angerissener und korrodierter Motorträger - dieses Teil ersetzt den K1200-Rahmen :-(
falscher Hinterreifen - deswegen hatte ich immer das Gefühl, ich fahre auf Glatteis :-/
vermutlich nicht richtig montierte oder gar nicht ersetzte Sensoren - ABS ohne Eingangssignal :-/
fehlerhaft verlegte elektrische Leitungen an besagtem Träger - Risiko des Durchscheuerns mit anschliessendem Kurzschluss :-(
und der 'neue' alte Motor mit eigenartigem Laufgeräusch gefiel ihm auch nicht :-( :-(

Ich sah nur noch schwarz, räumte alles in meinen Rucksack, montierte das Kennzeichen ab und fuhr mit dem Zug wieder nach Hause.
Ich habe es dann bei der Behörde abgemeldet und so steht es imer noch in Schaffhausen.
Grüessli, David
'Davos Rigi uno'
http://fs5.directupload.net/images/170429/z5msmcf5.jpg
Peraves SuperEcomobile (R) - mit dem Herzen der K1200RS (589)

Benutzeravatar
bad boy
Beiträge: 157
Registriert: 6. März 2011, 22:35
Mopped(s): '97 Peraves SuperEcomobil 1200

Re: Ölverbrauch

#85 Beitrag von bad boy » 12. März 2017, 12:06

Nach langem Überlegen - ja? - nein? habe ich mich entschlossen, das Ganze zu zerlegen (die Schweizer unter uns kennen das aus dem Militär unter dem Begriff 'grosse Zerlegung') und nochmals anzufangen.
Es ist ja ein wirtschaftlicher Totalschaden :-(

Unter sachkundigem Rat des langjährigen Chefmechanikers der Peraves.ch haben wir einen Plan ausgearbeitet, der nun umgesetzt wird:
Ich behalte das Eco, aber alles, das nicht gut ist, fliegt raus und wird ersetzt.

Am vergangenen Sonnatg, 5.3.17 war ich bei ihm und nochmals vor Ort und am lebenden (naja, nicht wirklich) Objekt alles nochmal Punkt für Punkt abgehakt:

Neuer Austauschmotor mit 35 tkm ist schon da, neue Kupplung natürlich, neue 17" Felge hinten (von der K1200 S) mit passendem Reifen, neuer Motorträger, neue Stützachsen, neue Batterie, neue Bremssättel vo u. hi, neue Scheiben vorne Carbon Lorraine mit 320 mm Durchmesser, neuer Hauptbremszylinder AP Racing 20 mm, Stahlflex-Bremsleitungen, neue Stützräder mit Kugellager und Aufschrift 'Highway certified' ( *hihi*), neuer Gaszug.

Alles, was nicht benötigt wird, fliegt raus:
ABS (ja, Wolfgang, nun ist es soweit!), Tempomat, Klimaanlage.
Ich strebe damit eine kleine Defektanfälligkeit an sowie ein Fahrverhalten, das nicht demjenigen eines schwangeren Pottwals ähnlich ist.

All dies genannte nach dem Motto:
Aus Freude am Fahren - aus Erfahrung gut!

BTW: gibt es einen g'scheiten Kurzhubgasgriff für die K1200RS, so wie es sie gibt für die Luftgekühlten oder die K1300 S ?

edit: In SuFu habe ich nichts gefunden und Google kann einem eh' alles erzählen...
Grüessli, David
'Davos Rigi uno'
http://fs5.directupload.net/images/170429/z5msmcf5.jpg
Peraves SuperEcomobile (R) - mit dem Herzen der K1200RS (589)

Benutzeravatar
bad boy
Beiträge: 157
Registriert: 6. März 2011, 22:35
Mopped(s): '97 Peraves SuperEcomobil 1200

Re: Ölverbrauch

#86 Beitrag von bad boy » 12. März 2017, 12:29

und weil wir schon dabei sind:

alle Kühlschläuche werden ersetzt - es waren die falschen oder falsch verbaute drin (darum kriegte man auch die Verkleidung nicht mehr zu) :-/

alle Benzinleitungen sind bereits ersetzt worden, nicht aber der Entlüftungsschlauch aus PVC, der durch das Cockpit hindurch verläuft und unter dem Fz mündet. Dieser ist nach all den Jahren völlig ausgehärtet und sorgt mit Benzidiffusion dafür, dass einem jeweils nach Öffnen der Haube ein Geruch entgegenschlägt, den nur harte Männer locker hinnehmen. Potentiell mitfahrende Damen sind dann von einer MFG plötzlich gar nicht mehr begeistert. :-/

es werden zwei LED-TFL mit Einschaltautomatik eingebaut. Mit deren längeren Lebensdauer hoffe ich, nie mehr im Ausland nur mit Bordwerkzeug eine Scheinwerferbirne wechseln zu müssen. In der Schweiz haben wir ja TFL-Pflicht...
Grüessli, David
'Davos Rigi uno'
http://fs5.directupload.net/images/170429/z5msmcf5.jpg
Peraves SuperEcomobile (R) - mit dem Herzen der K1200RS (589)

Benutzeravatar
bad boy
Beiträge: 157
Registriert: 6. März 2011, 22:35
Mopped(s): '97 Peraves SuperEcomobil 1200

Re: Ölverbrauch

#87 Beitrag von bad boy » 15. April 2017, 10:19

da nunmal alles auf der Werkbank offen daliegt, hat sich der versierte ehemalige Chefmech entschlossen, gleich auch noch die Getriebedichtungen zu ersetzen.
Gute Idee!
weil

das Trauerspiel geht weiter:

Er stellte dabei fest, dass
  • - beim ersten Gang Zahnräder abgebrochen sind
    - das pitting an den Flanken des zweiten und dritten Ganges zugenommen hatte
    - die Schaltgabeln abgenützt sind
    - die falsche Kupplungsfeder verbaut worden ist
    - eine falsche Dichtung verbaut worden ist
    - die Kupplung mit Getriebeöl durchtränkt und unbrauchbar ist
    - und die Druckplatte tellerförmig verzogen ist
mein erster Gedanke: ScheiBe^2! :shock:

das grosse Rätselraten:
Die Kupplung war doch erst gerade vor einem Jahr vom Ex-Seniorchef getauscht worden - und schon wieder defekt, nach nicht einmal 1000 km?! Wie denn das?!
:evil: :evil: :evil:

Dann folgte ein interessantes brainstorming:
  • - die Zahnräder 2. und 3. Gang waren seinerzeit eine Sonderanfertigung aus speziell gehärtetem Stahl, Kleinserie für 100 Getriebe, die dann entweder alle verbaut worden waren oder 2014 im Konkurs untergegangen sind
    - eine nachträglichen Sonderanfertigung käme auf geschätzte 1 k€... das Stück! *schluck* :shock: :shock:
    - ein neues Getriebe kostet bei Peraves.cz 4,5 k€ :shock: :shock: :shock:
Und so haben wir beschlossen, den Versuch zu wagen und ein gebrauchtes K1200 RS Getriebe einzubauen, original BMW
(dasjenige der LT passe leider nicht)

dass ich dann keinen Rückwärtsgang mehr haben werde, kann ich verschmerzen; dafür dann mehr als nur die bisherigen vier Gänge vorwärts.
das bedeutet einen kürzeren ersten Gang (yeah, baby!) und bessere Anschlüsse beim Schalten, weil kleinere Drehzahlsprünge
:D
wie ich dann in N schalten werde, ist noch unklar (die Schaltung wird elektrisch mittels Aktivator betätigt - und der macht keine halben Sachen)
aber auch das werden wir noch lösen

Ja, und eine neue Kupplung wird auch verbaut, inkl neuem Simmerring :evil:

Wenn all die genannten Sachen verbaut sind, habe ich unter dem Strich ein neues Ecomobil

̶e̶̶i̶̶n̶̶ ̶̶e̶̶c̶̶o̶̶m̶̶o̶̶b̶̶i̶̶l̶̶ ̶̶z̶̶u̶̶ ̶̶b̶̶e̶̶s̶̶i̶̶t̶̶z̶̶e̶̶n̶ Das Leben ist nicht immer lustig - aber niemals langweilig! :-D
Grüessli, David
'Davos Rigi uno'
http://fs5.directupload.net/images/170429/z5msmcf5.jpg
Peraves SuperEcomobile (R) - mit dem Herzen der K1200RS (589)

Benutzeravatar
bad boy
Beiträge: 157
Registriert: 6. März 2011, 22:35
Mopped(s): '97 Peraves SuperEcomobil 1200

Re: Ölverbrauch

#88 Beitrag von bad boy » 15. April 2017, 10:31

und da wir schon dabei sind:

die Anzeige der Innen- und Aussentemperatur inkl Schalter fliegt auch gleich raus und wird durch ein Ölthermometer ersetzt in original VDO Optik

die beiden Soziuslautsprecher, die stark verbogen und korrodiert sind, werden ersetzt
(diese genannten Veränderungen sind dem nicht vorschriftsgemässen Verhalten der Passagiere zuzuschreiben. Ich habe bereits Konsequenzen gezogen)

dazu bekommt die Anlage einen kleinen Subwoofer spendiert

und das Radio eine kleine blackbox, damit es nicht jedesmal ausgeht, wenn beim Fahrwerk betätigen die Bordspannung einbricht
Grüessli, David
'Davos Rigi uno'
http://fs5.directupload.net/images/170429/z5msmcf5.jpg
Peraves SuperEcomobile (R) - mit dem Herzen der K1200RS (589)

Benutzeravatar
Kleinnotte
Beiträge: 1143
Registriert: 17. August 2007, 18:26
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: Rotenburg a.d.F.

Re: Ölverbrauch

#89 Beitrag von Kleinnotte » 16. April 2017, 12:56

David, Hut ab, du musst ja echt ein gaaaanz grosser Fan sein!
Gruß Jens

K-Treiber seit 2002, die 589/72KW von 17,2TKm-89,8TKm gefahren dann auf die K12/96KW umgestiegen, mit 18,9TKm übernommen, gefahren bis jetzt 107TKm

Benutzeravatar
bad boy
Beiträge: 157
Registriert: 6. März 2011, 22:35
Mopped(s): '97 Peraves SuperEcomobil 1200

Re: Ölverbrauch

#90 Beitrag von bad boy » 16. April 2017, 17:25

Ja, Jens, das bin ich.

Ich habe mir letzten Sommer gesagt, da habe ich endlich jemanden gefunden, der mich versteht, mich ernst nimmt und weiss, was er macht.
Nicht nur: Tut, was er kann. Sondern auch kann, was er tut.
Ganz im Gegensatz zu allen vorangegangenen, die ausser meine Zeit und mein Geld vergeuden nicht viel zustandgebracht hatten.
Es war von Beginn (2009) eine furchtbare Kirmesbude/Bastelstube mit einem schrecklichen Wartungsrückstand.
Daher habe ich mich leichten Herzens von all dem alten Ballast getrennt.

Letzten Sommer hatte ich mir gesagt - dieses eine Mal noch.
Wenn es klappt, ist gut, Wenn nicht, wird die Übung abgebrochen, das Teil auf den Misthaufen gesch(m)issen.

Wie es aussieht, kommt es jetzt gut.
Die neue Kupplung ist bereits eingebaut, das Getriebe ist unterwegs.
Ist übrigens ein 1100RS Fünfganggetriebe.
Eine neue, stärkere LiMa ist auch schon drin.

Die ganze Mechanik ist ein total unübersichtliches Konglomerat von BMW-Teilen:
K75 Gabel - nein, noch kein Duolever.
K100 Monolever Schwinge - noch kein Paralever
17" Rad der K1200S ab 2005 - dafür gibt es Reifen mit zulässiger Traglast. Metzeler hat die Produktion der früher verwendeten 18" Reifen ja schon 2015 eingestellt.
K1100RS Getriebe - die K100 Kupplung wurde entsprechend umgenietet
K1200RS Motor mit offenen 130PS. Dazu wir bauen wir noch Tills Einspritzventile ein ;-)

Kein Wunder, kennt sich sonst niemand aus damit.
Zuletzt geändert von bad boy am 16. April 2017, 17:33, insgesamt 1-mal geändert.
Grüessli, David
'Davos Rigi uno'
http://fs5.directupload.net/images/170429/z5msmcf5.jpg
Peraves SuperEcomobile (R) - mit dem Herzen der K1200RS (589)

Benutzeravatar
bad boy
Beiträge: 157
Registriert: 6. März 2011, 22:35
Mopped(s): '97 Peraves SuperEcomobil 1200

Re: Ölverbrauch

#91 Beitrag von bad boy » 16. April 2017, 17:27

BTW: gibt es einen g'scheiten Kurzhubgasgriff für die K1200RS, so wie es sie gibt für die Luftgekühlten oder die K1300 S ?

In SuFu habe ich nichts gefunden und Google kann einem eh' alles erzählen...
Grüessli, David
'Davos Rigi uno'
http://fs5.directupload.net/images/170429/z5msmcf5.jpg
Peraves SuperEcomobile (R) - mit dem Herzen der K1200RS (589)

Benutzeravatar
Alt-Boxer
Beiträge: 580
Registriert: 5. April 2010, 20:55
Mopped(s): K 1200 RS
Wohnort: Nähe Bonn

Re: Ölverbrauch

#92 Beitrag von Alt-Boxer » 16. April 2017, 17:48

Versuchs mal hiermit; Peco-Achim war/ist Mitglied hier im Forum.
Hab selber keine Erfahrungen damit.

Gruß

Altboxer

PS: Für so ein Gerät muss man wohl wirklich leidensfähig sein und dazu noch die entsprechende Geldbörse besitzen - ich wünsch Dir viel Glück, dass jetzt alles klappt!!
Aktuell K12 (K41) / Typ 0547 / Z8+Z6
Davor: R 27/R 50/R 60/R 100 RS/R 1100 RS

Benutzeravatar
bad boy
Beiträge: 157
Registriert: 6. März 2011, 22:35
Mopped(s): '97 Peraves SuperEcomobil 1200

Re: Ölverbrauch

#93 Beitrag von bad boy » 16. April 2017, 22:51

Alt-Boxer, danke für den Hinweis.

Ja, mittlerweile ist es eine Hassliebe, die mich dem dem Gefährt verbindet.
Billiger als ein Auto ist es nicht (das hatte ich zu Beginn gehofft), eher im Gegenteil.
Aber mir geht es ums Prinzip der witterungsgeschützten Fortbewegung auf zwei Rädern bei einem Gewicht von 380 kg - und nicht zwei Tonnen auf vier Rädern. Auch wenn 400 kg davon Batterien für den Hybridantrieb sind.

Vielleicht haben andere Besitzer völlig andere Erfahrungen damit?

Ich kann nur für mich sprechen:
Ich habe damit nur Probleme gehabt, seit ich es 2009 aus zweiter Hand gekauft hatte.
Es hatte eine undokumentierte Vorgeschichte und einen massiven Wartungsrückstand.
Der mir namentlich bekannte Erstbesitzer sei unter Insidern als Materialmörder bekannt gewesen - alles, was bei ihm hielt, konnte so in Serie gehen.
Später kamen dann leider inkompetente Reparaturversuche verschiedener Leute dazu, da der Schweizer Hersteller 2014 Insolvenz beantragen musste.
:roll:

Deswegen jetzt ein clean cut und Neuanfang.
Grüessli, David
'Davos Rigi uno'
http://fs5.directupload.net/images/170429/z5msmcf5.jpg
Peraves SuperEcomobile (R) - mit dem Herzen der K1200RS (589)

Benutzeravatar
bad boy
Beiträge: 157
Registriert: 6. März 2011, 22:35
Mopped(s): '97 Peraves SuperEcomobil 1200

Re: Ölverbrauch

#94 Beitrag von bad boy » 24. April 2017, 11:16

es geht voran - Stand per 23.4.2017:
ersetzt worden sind bisher (gebraucht g. oder neu)

Hinterrad K1200RS 17 Zoll g. gereinigt und umgespritzt (anstatt K100 18 Zoll)
Öhlins Federbein g.
Motor K1200RS BJ 1999 g.
Getriebe K1100RS g.
Motorträger neu
Spiegler Bremszange hinten neu
Kupplung umgenietet neu
Tills Einspritzventile neu
stärkere Lichtmaschine neu
neuer Hinterreifer Bridgestone Battlax BT020 160/70 B17 M/C - zulässige Traglast 430 kg
neuer Innenkotflügel hinten neu (es fehlt noch der Spritzschutzlappen am vorderen Rand, um die Kupplungsstange vor dem Gröbsten zu schützen)

http://fs5.directupload.net/images/170424/jad8rrve.jpg
http://fs5.directupload.net/images/170424/l3a49kfo.jpg

der im unteren Bild sichtbare grüne Zylinder mit Faltenbalg unten ist der Aktuator für die elektromechanische Schaltung:
eine am Schalthebel befestigte, elektromagnetisch angetriebene Stange, die sich 20mm nach unten oder nach oben bewegt
der Gang wird mit den linken Zeigefinger mittels Wippschalter vorgewählt, der Schaltimpuls durch Drücken des Kupplungshebels mit linkem Fuss ausgelöst
so hat man beim Schalten stets beide Hände am Lenker
eine für die mit Verbrennungsmotor ausgerüsteten Ecomobile / Monotracer typische Lösung
(die wenigen hergestellten, elektrisch angetriebenen Monotracer hatten nur einen Vorwäts- und einen Rückwärtsgang)
Grüessli, David
'Davos Rigi uno'
http://fs5.directupload.net/images/170429/z5msmcf5.jpg
Peraves SuperEcomobile (R) - mit dem Herzen der K1200RS (589)

Benutzeravatar
bad boy
Beiträge: 157
Registriert: 6. März 2011, 22:35
Mopped(s): '97 Peraves SuperEcomobil 1200

Re: Ölverbrauch

#95 Beitrag von bad boy » 24. April 2017, 11:22

neue Stützachsen rechts und links
neue, kugelgelagerte Stützräder

sind auch schon montiert, aber waren für Fotos schlecht zugänglich
mit drei dieser Fz in einer kleinen Werkstatt geht es eng zu...
Grüessli, David
'Davos Rigi uno'
http://fs5.directupload.net/images/170429/z5msmcf5.jpg
Peraves SuperEcomobile (R) - mit dem Herzen der K1200RS (589)

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 9621
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ölverbrauch

#96 Beitrag von wolfgang » 24. April 2017, 12:37

drei dieser Fz

Du hast 3 Stück????
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4106
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Ölverbrauch

#97 Beitrag von ChristianS » 24. April 2017, 12:57

Find ich gut. Bei sowas Exotischem ist es immer besser, einen gewissen Vorrat zu haben.... :wink:
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
bad boy
Beiträge: 157
Registriert: 6. März 2011, 22:35
Mopped(s): '97 Peraves SuperEcomobil 1200

Re: Ölverbrauch

#98 Beitrag von bad boy » 24. April 2017, 18:06

Wer meinen zugegebenermassen längeren Beitrag gelesen hat, kann sich vorstellen, dass meine Nerven bereits mit einem dieser Vehikel mehr als genügend strapaziert worden sind.
Gottbehüte, drei davon zu besitzen.
Und nein, auch in der Schweiz wächst das Geld nicht auf Bäumen.
Meins ist das grüne hinten rechts, das ohne Frontscheibe. Die ist zwecks Einbau eines AP HBZ ausgebaut worden und steht auf der Werkbank rechts, auf dem zweiten Foto.

Das Bild wurde in der kleinen Werkstatt meines 'Mechanikers des geringsten Misstrauens' aufgenommen.
Er ist der langjährige Chefmechaniker der Firma Peraves(CH), die leider 2014 Insolvenz anmelden musste.
Er ist ebenso angefressen von der Idee, die Fahreigenschaften eines Einspurfahrzeugs mit dem Witterungsschutz einer Autos zu kombinieren und arbeitet nach Feierabend an Fahrzeugen, die ihm ehemalige Kunden vorbeibringen.
Und wie Ihr sehen könnt: Die Arbeit geht ihm nicht aus.

Und wenn alles klappt, werde ich diesen Sommer wieder fahren können.
Alles Unnötige ist ja bereits rausgeflogen ;-)
Grüessli, David
'Davos Rigi uno'
http://fs5.directupload.net/images/170429/z5msmcf5.jpg
Peraves SuperEcomobile (R) - mit dem Herzen der K1200RS (589)

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 9621
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Ölverbrauch

#99 Beitrag von wolfgang » 25. April 2017, 08:16

Gottbehüte, drei davon zu besitzen.
Dies hätte mich ja auch gewundert, deshalb 4 x ? :twisted: :twisted: :twisted:
auch in der Schweiz wächst das Geld nicht auf Bäumen.
Dann habe ich also doch recht, ihr habt es einfach, weil ihr ch seid :lol: :lol: :lol:
Alles Unnötige ist ja bereits rausgeflogen
Bist du mit deinem Ölverbrauch weiter gekommen?
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
bad boy
Beiträge: 157
Registriert: 6. März 2011, 22:35
Mopped(s): '97 Peraves SuperEcomobil 1200

Re: Ölverbrauch

#100 Beitrag von bad boy » 25. April 2017, 09:38

wolfgang hat geschrieben:
25. April 2017, 08:16
Dann habe ich also doch recht, ihr habt es einfach, weil ihr ch seid :lol: :lol: :lol:
nochmal, zum Mitschreiben:
auch bei uns wächst das Geld niCHt auf Bäumen.
nur frisst uns der staatliche Wasserkopf [noch?] nicht die Haare vom Kopf
wolfgang hat geschrieben:
25. April 2017, 08:16
Bist du mit deinem Ölverbrauch weiter gekommen?
Wolfgang, danke der Nachfrage.
Motor Nr. 1 mit knapp 91tkm wurde 2014/15 ersetzt und entsorgt
Motor Nr. 2 war 1000 km drin (Sept 15 - Jan 16), den Ölverbrauch hatte ich noch gar nicht richtig messen können. Wurde ebenfalls ersetzt und entsorgt
Im September 2015 hatte mir der 'Freundliche' noch für über CHF 4'000 die Kurbelwelle ersetzt und neue Lagerschalen eingebaut, gemäss gültigem BMW-Tarif :o
Ich wurde über dieses Vorgehen nicht informiert :evil: :evil: :evil: und habe seitdem keinen Fuss mehr über deren Schwelle gesetzt
meinen Freunden kann ich diesem Betrieb nicht empfehlen :(

Jetzt gerade ist Motor Nr. 3 drin, [gebraucht mit 35tkm, für 1'500 € ]
Er wurde seit dem Einbau noch nicht mal angelassen, er steht ja noch auf der Werkbank.
Ich sehe der weiteren Entwicklung mit Zuversicht entgegen.

Ich glaube, ich werde Euch in Zukunft, wenn wir einander begegnen, mit dem 'Ro 80-Zeichen' begrüssen.
Kennt ihr nicht? Vermutlich seid Ihr dazu zu jung.
Der damalige Witz war, dass Ro 80 Fahrer einander mit einem speziellen Handzeichen begrüssen:
Eine Hand mit verschieden vielen ausgestreckten Fingern:
Pro ersetzten Motor ein Finger. :shock:

Der Hintergrund dieser Anekdote:
NSU hatte sich mit dem Wankelmotor weit in bisher unerforschtes Gebiet gewagt.
Eine gewaltige Knacknuss waren die komplexen Dichtungen, die weitaus komplizierter waren als die Kolbenringe der bisherigen Motoren.
Es wurde deshalb, sobald Unregelmässigkeiten beim Motor auftraten, vorsorglich und auf Kulanz ein neuer Motor eingebaut. :!:
Wie wurde es ihnen gedankt? Mit unangebrachten Witzen. :roll:
Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. :evil:

In diesem Sinne:

Mit drei Fingern zum Gruss :wink: :wink: :wink:

und für die Schweizer:
Frölein, en Drüer, bitte :lol:
Grüessli, David
'Davos Rigi uno'
http://fs5.directupload.net/images/170429/z5msmcf5.jpg
Peraves SuperEcomobile (R) - mit dem Herzen der K1200RS (589)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste