S1000RS

Diskussion und Spekulation über neue Moppedmodelle von BMW
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Eagle
Beiträge: 166
Registriert: 8. Oktober 2004, 20:33
Wohnort: Böblingen
Kontaktdaten:

Re: S1000RS

#26 Beitrag von Eagle » 28. April 2015, 05:35

Inspektionstermin ist am 29.6. Habe die XR als Leihmotorrad angegeben. Unter Vorbehalt würde mal ja gesagt. Hauptbemerkung liegt auf Vorbehalt. Wir werden sehen.

Gruß

Peter
Wenn meine 2 oder 4 Räder nicht gerade unterwegs sind, wird mit einer F16 über Korea geflogen.
LT Bj. 2003 int. ABS

fichti
Beiträge: 107
Registriert: 17. September 2013, 18:27

Re: S1000RS

#27 Beitrag von fichti » 28. April 2015, 18:27

Meiner ist am 11.6. - muss mal fragen, ob die XR dann schon da ist :-)
========
Viele Grüße
Stefan
========

Benutzeravatar
Peter S
Beiträge: 612
Registriert: 14. November 2003, 18:30
Mopped(s): KTM 1190 Adventure T
Wohnort: 85055 Ingolstadt

Re: S1000RS

#28 Beitrag von Peter S » 2. Mai 2015, 16:05

Servus

Denn Kardan vermisse ich nach 15 Jahren Kardan nicht :D Aber die Einarmschwinge vermisse ich dafür sehr :( Leute war das eine Fummel Arbeit bis die Felge nach den 1 Reifenwechsel wieder an ihren Platz war :? Einen automatischen Öler dran dann kann man die Kette weitestgehend vergessen :D
BMW 1100S 1999-1999 R1100S 2000- 2004 R1150R 2004- 2010 R1200R 2010- 2014 KTM 1190 @ 2014- ?

>> Hier << geht es zu meinen Kühen

Gruß Peter

Benutzeravatar
farbschema
Beiträge: 909
Registriert: 24. Mai 2014, 16:19
Mopped(s): luftgekühlt.
Wohnort: Unterfranken

Re: S1000RS

#29 Beitrag von farbschema » 3. Mai 2015, 13:36

Peter S hat geschrieben:Servus
Denn Kardan vermisse ich nach 15 Jahren Kardan nicht
Spätestens wenn die Kette nach ner Dreck-Schlamm-Tour gereinigt und irgendwann gespannt werden muss,
wirste Kardan erstmalig nach 15 Jahren wieder vermissen :wink:
Grüße, Felix
__________________________________________
Manche Menschen finden es verwirrend, wenn Sätze anders enden als Kartoffel.

R 1200 R http://images.spritmonitor.de/647086.png
PX 150 http://images.spritmonitor.de/538616.png

Benutzeravatar
3rad
Beiträge: 360
Registriert: 17. März 2003, 17:59
Mopped(s): K1600GTL
Wohnort: 87600 Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: S1000RS

#30 Beitrag von 3rad » 6. Mai 2015, 22:18

farbschema hat geschrieben: Spätestens wenn die Kette nach ner Dreck-Schlamm-Tour gereinigt und irgendwann gespannt werden muss,
wirste Kardan erstmalig nach 15 Jahren wieder vermissen :wink:
nö nicht mit einem ordentlichen kettenöler
mfg Peter

Warum alles mit Worten erklären, wenn ein Mittelfinger manchmal reicht

19.04.11 / K1600GTL / KM Stand 197.500
seit KM 166.380 mit einen neuen alten Motor der 23.700km runter hat

Benutzeravatar
farbschema
Beiträge: 909
Registriert: 24. Mai 2014, 16:19
Mopped(s): luftgekühlt.
Wohnort: Unterfranken

Re: S1000RS

#31 Beitrag von farbschema » 7. Mai 2015, 06:19

3rad hat geschrieben: nö nicht mit einem ordentlichen kettenöler
Ach super. Wusste nicht, dass die ordentlichen Kettenöler jetzt auch reinigen und Kette spannen.
Danke für das Update :D
Grüße, Felix
__________________________________________
Manche Menschen finden es verwirrend, wenn Sätze anders enden als Kartoffel.

R 1200 R http://images.spritmonitor.de/647086.png
PX 150 http://images.spritmonitor.de/538616.png

Benutzeravatar
Elvis1967
Beiträge: 2547
Registriert: 11. Oktober 2005, 18:55
Mopped(s): K 1200 LT & R1200GS Adventure
Wohnort: Steinmauern

Re: S1000RS

#32 Beitrag von Elvis1967 » 7. Mai 2015, 07:49

Die Zeiten haben sich auch hier geändert. Und wo ist das Problem alle 1000km mal ne halbe Stunde sich mit der Kette in der Garage zu beschäftigen. Ist ja schließlich ein Hobby.
Gruß Frank
----------------
K 1200 LT & R1200GS Adventure

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 994
Registriert: 6. November 2002, 21:32
Mopped(s): S1000XR
Wohnort: 24146 Kiel

Re: S1000RS

#33 Beitrag von Thomas » 7. Mai 2015, 08:48

farbschema hat geschrieben: Ach super. Wusste nicht, dass die ordentlichen Kettenöler jetzt auch reinigen und Kette spannen.
Danke für das Update :D
Bist Du beratungsresistent?
Eine geölte Kette bindet im Gegensatz zum Kettenfett kaum Dreck und muss äußerst selten gespannt werden. Einige fahren mit einem Satz 40tkm!
Rückwärts verstehen und vorwärts leben!

Benutzeravatar
bmw peter
Beiträge: 2958
Registriert: 11. Januar 2003, 21:13
Mopped(s): R1100S
Wohnort: 31139 Hildesheim

Re: S1000RS

#34 Beitrag von bmw peter » 7. Mai 2015, 09:11

Stimmt,
die Kette reinigt sich durch den Öler selbst und nachspannen ist auch nicht nötig.
Die Spannung wird wird bei mir nur beim fälligen Reifenwechsel eingestellt.
BMW PETER BMW R1100S EZ2005

Benutzeravatar
Peter S
Beiträge: 612
Registriert: 14. November 2003, 18:30
Mopped(s): KTM 1190 Adventure T
Wohnort: 85055 Ingolstadt

Re: S1000RS

#35 Beitrag von Peter S » 7. Mai 2015, 15:45

Ja genau so ist es. Eine Kette die mit Kettenöler betrieben wird ist fast so Pflegeleicht wie ein Kardan. Selbst wenn ein paar Spritzer Kettenöl an der Felge oder Schwinge sind mit einen Lappen abwischen und schon ist alles wieder sauber. :D Es ist ja kein Kettenfett das klebt und alles Einsaut. Nach Regenfahrten wenn das Motorrad sowieso geputzt werden muss mit einen Ballistol getränkten Lappen über die Kette wischen fertig. Spannen musste ich auch nur beim Reifenwechsel.

Und da kommt halt die Einarmschwinge ins Spiel. Hatte ich schon an meiner VFR und meine BMW 's hatten sie auch alle. Die ist schon eine feine Sache :D Ruck Zuck ist die Felge aus oder wieder Eingebaut. Ist halt praktisch und schnell erledigt. :D Da ist eine Herkömmliche Schwinge mit Distanzbuchsen usw schon arbeitsintensiver :?

Im großen und ganzen Passt das schon. Auch was Ketten betrifft ist die Zeit nicht stehengeblieben und ein Moderner Öler macht das was er soll ohne ständig überwacht werden zu müssen. Gelegentlich schauen ob die Düse noch gut sitzt und alle 5000 Km oder vor längeren Urlaubsfahrten nach den Ölstand schauen und gegebenenfalls auffüllen. Ist wahrlich kein Akt.
BMW 1100S 1999-1999 R1100S 2000- 2004 R1150R 2004- 2010 R1200R 2010- 2014 KTM 1190 @ 2014- ?

>> Hier << geht es zu meinen Kühen

Gruß Peter

Benutzeravatar
Dietmar Hencke
Beiträge: 1311
Registriert: 24. November 2002, 13:45
Mopped(s): ZZR1400
Wohnort: SHA
Kontaktdaten:

Re: S1000RS

#36 Beitrag von Dietmar Hencke » 7. Mai 2015, 16:50

Thomas hat geschrieben:Einige fahren mit einem Satz 40tkm!
Bin jetzt bei 33.000 km (mit Öler) und schaffe sicher die 40.000km ohne Probleme

Allerdings nicht mit 'ner BMW.
Gruß Dietmar

Aktuell: ZZR1400 jetzt mit Superbike-Lenker; 60.000km überschritten      
 ... und meine Spaßmaschine

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert. (Einstein)

dc_01
Beiträge: 138
Registriert: 17. Dezember 2013, 17:09
Mopped(s): R1200R rauchgraumattmetallic
Wohnort: MKK

Re: S1000RS

#37 Beitrag von dc_01 » 8. Mai 2015, 10:03

meine bescheidene Meinung zu Kettenantrieb: Mit automatischem Öler ist es eine Verlustschmierung und damit eine Sauerei. Irgendwohin verflüchtigt sich der Schmierstoff ja. Selbst wenn alle BMW-Forums-Mitglieder ihre persönliche Kette sehr gut pflegen, gehe ich dreisterweise davon aus, dass das eben nicht alle tun. Und unter diesem Aspekt einen offenen Kettenantrieb mit einem gekapselten Kardan bzw. Wellenantrieb gleichzusetzen halte ich für sehr hoch gegriffen.

Ich persönlich möchte kein Kettenmopped mehr, obwohl es sehr schöne Modelle gibt, die mir auch gefallen.
R1200R rauchgraumattmetallic

Benutzeravatar
Peter S
Beiträge: 612
Registriert: 14. November 2003, 18:30
Mopped(s): KTM 1190 Adventure T
Wohnort: 85055 Ingolstadt

Re: S1000RS

#38 Beitrag von Peter S » 8. Mai 2015, 14:23

dc_01 hat geschrieben:meine bescheidene Meinung zu Kettenantrieb: Mit automatischem Öler ist es eine Verlustschmierung und damit eine Sauerei. Irgendwohin verflüchtigt sich der Schmierstoff ja. Selbst wenn alle BMW-Forums-Mitglieder ihre persönliche Kette sehr gut pflegen, gehe ich dreisterweise davon aus, dass das eben nicht alle tun. Und unter diesem Aspekt einen offenen Kettenantrieb mit einem gekapselten Kardan bzw. Wellenantrieb gleichzusetzen halte ich für sehr hoch gegriffen.

Ich persönlich möchte kein Kettenmopped mehr, obwohl es sehr schöne Modelle gibt, die mir auch gefallen.
Servus

Genau so dachte ich letztes Jahr auch noch. Habe letzten Herbst schwer mit mir gerungen weil ich ja nicht nur von Kardan auf Kette gewechselt bin sondern auch noch von BMW zu KTM gewechselt habe. War mit BMW eigendlich zufrieden aber die neuen Wasserboxer haben mich beim fahren nicht überzeugt. :? Die KTM hat sich bei der Probefahrt regelrecht ins Hirn gebrannt. 8) Reine Bauchentscheidung :wink: Kennt glaube ich jeder hier :wink: :lol:

Kannte bis dahin auch nur die frühen Kettenöler Versionen die so vor 15 bis 16 Jahren auf dem Markt waren. Gruselige Teile die mehr versaut haben als gezielt geölt haben. Bin durch intensive suche in diversen Foren dann auf CLS Kettenöler gekommen. Funktioniert genial und lässt sich sehr gezielt dosieren.
BMW 1100S 1999-1999 R1100S 2000- 2004 R1150R 2004- 2010 R1200R 2010- 2014 KTM 1190 @ 2014- ?

>> Hier << geht es zu meinen Kühen

Gruß Peter

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 994
Registriert: 6. November 2002, 21:32
Mopped(s): S1000XR
Wohnort: 24146 Kiel

Re: S1000RS

#39 Beitrag von Thomas » 8. Mai 2015, 16:28

Man darf den simplen Unterdruck-Scottoiler nicht mit dem aktuellen elektronisch gesteuerten CLS Öler über einen Kamm scheren.
Der erste hat in der Tat ziemlich rumgesaut, der zweite ist dagegen völlig unauffällig und äußerst sparsam im Verbrauch.
Rückwärts verstehen und vorwärts leben!

Benutzeravatar
farbschema
Beiträge: 909
Registriert: 24. Mai 2014, 16:19
Mopped(s): luftgekühlt.
Wohnort: Unterfranken

Re: S1000RS

#40 Beitrag von farbschema » 10. Mai 2015, 21:12

Thomas hat geschrieben: Bist Du beratungsresistent?
Eine geölte Kette bindet im Gegensatz zum Kettenfett kaum Dreck und muss äußerst selten gespannt werden.
Einige fahren mit einem Satz 40tkm!

Ich liebe diese Aggro-Formulierungen.

Das reines Öl im Kettenöler weniger extrem klebrigen Dreck verursacht, ist nichts Neues.
Das bei sehr geringem Verschleiss kaum gespannt wird ist allgemein bekannt.
Das bei konstantem Ölen durch den Oiler der Kettensatz 2x bis 3x solange hält ist nichts Neues.

Ich denke, mein damaliger Einwand bezog sich auf Ihre damalige Formulierung - das schien mir missverständlich.
Beraten Sie mich bitte weiterhin prophylaktisch, Herr Doktor.
Grüße, Felix
__________________________________________
Manche Menschen finden es verwirrend, wenn Sätze anders enden als Kartoffel.

R 1200 R http://images.spritmonitor.de/647086.png
PX 150 http://images.spritmonitor.de/538616.png

Benutzeravatar
Handi
Moderator
Beiträge: 4843
Registriert: 13. November 2002, 13:28
Mopped(s): S-RR 2012
Wohnort: Raum München

Re: S1000RS

#41 Beitrag von Handi » 13. Mai 2015, 18:33

Thomas hat geschrieben:Man darf den simplen Unterdruck-Scottoiler nicht mit dem aktuellen elektronisch gesteuerten CLS Öler über einen Kamm scheren.
Das ist auch Äpfel mit Birnen vergleichen. Wenn, dann kann man nur den eScotty mit dem neuen CLS-Öler vergleichen. Die spielen beide dann auch in derselben preislichen Liga. Wobei ich beim CLS immer noch die Krise bekomme wenn ich mir dies Bastellösung anschaue.
Manfred (Mod S-RR, K1200/1300 S/R/GT)

Benutzeravatar
wolfw
Beiträge: 83
Registriert: 22. März 2008, 22:18
Mopped(s): K1300S + S1000R
Wohnort: Wuppertal

Re: S1000RS

#42 Beitrag von wolfw » 17. Mai 2015, 10:11

Handi hat geschrieben:Wobei ich beim CLS immer noch die Krise bekomme wenn ich mir dies Bastellösung anschaue.
Habe den CLS gerade bei der S1000R vom Sohn verbaut - ist m.E. zwar anspruchsvoll beim Einbau, weil bei der S10R alles sehr beengt ist, aber die Lösung bietet ein gutes 'Verstecken' aller Teile. Bastellösung sehe ich vom Lieferumfang daher eher nicht so - auch beim eScotty muss der Ölschlauch irgendwie ans Kettenrad - und da ist der Ölbehälter sichtbar an der Seite angeflanscht (wenn ich die Einbauanleitung richtig deute). Grundsätzlich hast du aber recht: egal welches Ölersystem man nimmt, es ist 'gebastelt' - für einen Hersteller wie BMW sollte es schon möglich sein optional - für den der es haben will - ein 'integriertes Schmiersystem' anzubieten. Ich bin jedenfalls gespannt, wie sich der CLS jetzt bewährt - als K13S Fahrer hat man da schon Ansprüche an die Wartungsfreiheit... :lol: :lol: :lol: :lol:
... / K100RS / K100RS16V / K1100RS / K1200RS / K1300S

Benutzeravatar
Peter S
Beiträge: 612
Registriert: 14. November 2003, 18:30
Mopped(s): KTM 1190 Adventure T
Wohnort: 85055 Ingolstadt

Re: S1000RS

#43 Beitrag von Peter S » 17. Mai 2015, 12:04

wolfw hat geschrieben: Habe den CLS gerade bei der S1000R vom Sohn verbaut - ist m.E. zwar anspruchsvoll beim Einbau, weil bei der S10R alles sehr beengt ist, aber die Lösung bietet ein gutes 'Verstecken' aller Teile. Bastellösung sehe ich vom Lieferumfang daher eher nicht so - auch beim eScotty muss der Ölschlauch irgendwie ans Kettenrad - und da ist der Ölbehälter sichtbar an der Seite angeflanscht (wenn ich die Einbauanleitung richtig deute). Grundsätzlich hast du aber recht: egal welches Ölersystem man nimmt, es ist 'gebastelt' - für einen Hersteller wie BMW sollte es schon möglich sein optional - für den der es haben will - ein 'integriertes Schmiersystem' anzubieten. Ich bin jedenfalls gespannt, wie sich der CLS jetzt bewährt - als K13S Fahrer hat man da schon Ansprüche an die Wartungsfreiheit... :lol: :lol: :lol: :lol:
Wirst mit CLS zufrieden sein :wink:

Die Diskussion warum so etwas nicht direkt vom Hersteller des Motorrades schon bei der Konstruktion berücksichtigt und integriert wird. Öltank in Seitendeckel integriert / Ölleitung in der Schwinge Integriert nur die Düse auswechselbar usw / Geschwindigkeitsabhängig gesteuert über ABS Sensoren / Regensensor / die Bedienung über Bord Computer . Genau diese Gedankengänge hatten wir im KTM Forum auch als die Super Adventure 1290 vorgestellt wurde. Sie soll ja gegen die GS ADV antreten und das pro Kardan Argument würde zumindest deutlich entkräftet wenn ein voll Integrierter fest verbauter Öler an Bord wäre.

Zubehör Öler sind alle irgendwie gebastelt da sie ja für viele unterschiedliche Modelle passen sollen. Und den CLS kann man zumindest mit etwas Mühe nahezu unsichtbar am Motorrad einbauen. Bei mir sieht man nur das Bedienteil für die Einstellung der Rest ist zumindest wenn man sich nicht unter das Motorrad legt nicht sichtbar verbaut.
BMW 1100S 1999-1999 R1100S 2000- 2004 R1150R 2004- 2010 R1200R 2010- 2014 KTM 1190 @ 2014- ?

>> Hier << geht es zu meinen Kühen

Gruß Peter

X-ROAD
Beiträge: 15
Registriert: 26. Mai 2004, 09:51

Re: S1000RS

#44 Beitrag von X-ROAD » 8. Juli 2015, 08:15

Hat jemand von euch Informationen, ab wann wird das neue ABS Pro und die aktiven Bremsleuchten an der R1200RS verbaut werden?

Falls man bereits jetzt eine R1200RS kaufen sollte, ist dann zukünftig das ABS Pro als Update nachtrüstbar / freischaltbar?
Sind bei diesem Motorrad die entsprechenden Bauteile / Sensoren bereits verbaut?

Gruss und allzeit gute Fahrt
X-Road

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4159
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: S1000RS

#45 Beitrag von ChristianS » 8. Juli 2015, 10:03

Die GS kann man bereits mit ABS pro konfigurieren.
Die RS nicht.
Ich vermute deshalb, dass es für die RS erst 2017 (wenn überhaupt) zu haben sein wird.
Dementsprechend wirds 2016 auch keine "Nachrüstlösung" geben.



Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Rudolf-Andreas Probst, Kommunikation Motorrad
Telefon: +49 89 382-22088, Fax: +49-89-382-28567

Markus Sagemann, Leiter Kommunikation MINI, BMW Motorrad
Telefon: +49 89 382-68796, Fax: +49 89 382-23927

Internet: http://www.press.bmw.de
E-mail: presse@bmw.de
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

mikels
Beiträge: 34
Registriert: 21. Juni 2009, 10:44
Mopped(s): K1300s HP

Re: S1000RS

#46 Beitrag von mikels » 16. Juli 2015, 12:02

Eine k1300 kannst Du gar nicht mit dem 160PS 1000'er vergleichen, ich fahre die meisten Kilometer mit Sozia und das funktioniert mit der 1300'er sehr gut. Die Probefahrten mit und ohne Sozia bei den neuen 1000'ern taugen alle samt nichts, wer will mit sovirl Drehzahl und sowenig Kraft fahren, gerade zu zweit.? Unter 6000 Umdrehungen ziehen die TZeile doch nichts vom Teller.

~mike

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5745
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: S1000RS

#47 Beitrag von Michael (GF) » 16. Juli 2015, 12:54

Genau.. gerade für Leute die oft mit Sozius unterwegs sind ist Hubraum durch nichts zu ersetzen als durch noch mehr Hubraum.... ;)

Zumindest muss mann mit drehmomentstarken Motorrädern nicht so hoch drehen... und das gefällt den meisten sozias.

Der das Angebot an soziustauglichen Motorrädern (ohne gleich ne rollende Einbauküche zu haben) wird immer dünner...:cry:

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Benutzeravatar
Handi
Moderator
Beiträge: 4843
Registriert: 13. November 2002, 13:28
Mopped(s): S-RR 2012
Wohnort: Raum München

Re: S1000RS

#48 Beitrag von Handi » 17. Juli 2015, 14:35

Michael (GF) hat geschrieben:Zumindest muss mann mit drehmomentstarken Motorrädern nicht so hoch drehen... und das gefällt den meisten sozias.
Den älteren vielleicht. Den jüngeren isses wurscht (oder sie finden's geil).
Manfred (Mod S-RR, K1200/1300 S/R/GT)

hans krj
Beiträge: 13
Registriert: 16. September 2009, 20:43
Mopped(s): K1300S
Wohnort: 85405 Figlsdorf By

Re: S1000RS

#49 Beitrag von hans krj » 18. Juli 2015, 20:21

Finde auch das es sehr schade wär wenn die K 1300S keinen nachfolger bekämme ist einfach ein motorad für Reisen mit u ohne Sozi u Sportlich Fahren

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4159
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: S1000RS

#50 Beitrag von ChristianS » 18. Juli 2015, 20:32

Mir würde eine K1300GT gefallen.... :|
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste