Neue Reifen Michel MPR 4GT

Alles rund um die Reifen: Tests, Kommentare
Antworten
Nachricht
Autor
kowa
Beiträge: 17
Registriert: 23. Mai 2014, 14:03

Neue Reifen Michel MPR 4GT

#1 Beitrag von kowa » 12. Juni 2014, 09:18

Hallo Kollegen,

habe mir Samstag den neuen MPR GT 4 aufziehen lassen. Obwohl Mischbereifung mit anderen Profilen von Michelin eindeutig zugelassen sind, habe ich vo und hi komplett auf GT4 gewechselt.
Auf Anhieb bin ich total begeistert, weil der Reifen ein tolles Vertrauen und super Feedback vermittelt.
Die Handlichkeit ist gegenüber dem vorherigen Reifen MPR 2CT nochmals deutlich gestiegen. Die Kippeligkeit (hineinfallen in die Kurve) in tiefen Schräglagen ist nicht mehr zu spüren (vgl. Motorrad Test Tourenreifen 2014 in Ausgabe 14 / 2014). Optik gewöhnungsbedürftig. Bin gespannt wie der Reifen auf einer längeren Tour sich anfühlt, da bisher erst nur wenige Km damit gefahren.

Ich werde weiter berichten...
Beste Grüße Kollegen
kowa, K1200RS, black, aus 2004
Viel Spaß bei der Schrägfahrt!

Bartl
Beiträge: 288
Registriert: 28. August 2010, 18:03
Wohnort: Mittelfranken/Oberfranken

Re: Neue Reifen Michel MPR 4GT

#2 Beitrag von Bartl » 12. Juni 2014, 10:24

Hallo kowa,

den Reifen habe ich nun fast 5000 km drauf, als GT Version. Er ist gegenüber meiner Lieblingsmarke Metzeler etwas steifer und ich brauche vorne 0,2 bar und hinten 0,3 bar mehr Luftdruck als angegeben. Dann fährt er sich richtig. Probiere es einmal aus.
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)
u. a. BMW R 1100 RT-Aprilia ETV Caponord-BMW K 1200 LT-Honda ST 1300 Pan European

kowa
Beiträge: 17
Registriert: 23. Mai 2014, 14:03

Re: Neue Reifen Michel MPR 4GT

#3 Beitrag von kowa » 12. Juni 2014, 11:04

Hallo Bartl,
danke für Deine Rückmeldung.
Als GT4 habe ich den montiert, soll ja der für schwere Tourer sein.
Werde Deine Luftdruckangaben gerne mal übernehmen.
Wundere mich, dass du sagst der sei etwas steifer als Metzeler, wo doch meist gesagt wird, dass der bei starker Belastung walken oder qautschen soll.
Was sagst du zur Handlichkeit und zum Grip?
Lenkpräzision?
Fahre den erst kurz und würde gern mal wissen, wie der so ist bei kurvenreichen Straßen und wie der sich bei größerer Schräglage verhält?

Jedenfalls finde ich den eine Klasse besser als den MPR2CT.

Danke für Deine Erfahrung.
Beste Grüße Kollegen
kowa, K1200RS, black, aus 2004
Viel Spaß bei der Schrägfahrt!

Benutzeravatar
FS1958
Beiträge: 139
Registriert: 14. September 2011, 13:42
Mopped(s): K 1200RS / BJ2002 (K41)
Wohnort: Hamburg

Re: Neue Reifen Michel MPR 4GT

#4 Beitrag von FS1958 » 16. Juli 2014, 20:50

...lasse auch gerade die MPR4 GT montieren und zahle EUR 295.- für den Satz (120/70 und 170/60 bei selbst ausgebauten Rädern) inkl. Entsorgung der alten MPR2. Bin sehr gespannt auf das "neue" Fahrgefühl". Die alten waren doch schon relativ eckig und kipplig in den Kurven.
Grüße aus der HH,
Frank

K 1200RS / BJ 2002 / frostblau-marrakesch rot
"Amicus certus in re incerta cernitur."
Cicero

Bartl
Beiträge: 288
Registriert: 28. August 2010, 18:03
Wohnort: Mittelfranken/Oberfranken

Re: Neue Reifen Michel MPR 4GT

#5 Beitrag von Bartl » 17. Juli 2014, 18:09

kowa hat geschrieben:Hallo Bartl,
danke für Deine Rückmeldung.
Als GT4 habe ich den montiert, soll ja der für schwere Tourer sein.
Werde Deine Luftdruckangaben gerne mal übernehmen.
Wundere mich, dass du sagst der sei etwas steifer als Metzeler, wo doch meist gesagt wird, dass der bei starker Belastung walken oder qautschen soll.
Was sagst du zur Handlichkeit und zum Grip?
Lenkpräzision?
Fahre den erst kurz und würde gern mal wissen, wie der so ist bei kurvenreichen Straßen und wie der sich bei größerer Schräglage verhält?

Jedenfalls finde ich den eine Klasse besser als den MPR2CT.

Danke für Deine Erfahrung.
Mit der angegebenen Druckvorgabe habe ich es ausprobiert. Da war er mir am Vorderrad einfach zu unhandlich. Ich muss aber dazu sagen, dass ich meistens zu zweit fahre. Der hintere Reifen sollte demnach evtl. um 0,2 - 0,3, der vordere um 0,1 bar angepasst werden. Folgende Reifendrücke habe ich getestet, jew. v/h: 2,0/2,5, 2,5/2,6, 2,8/2,9, 2,9/2,9, 3,0/3,1, 3,1/3,2.
Weil du es sagtest mit dem Walken usw. Genau der Grund zum höheren Reifendruck.
In der Handlichkeit kann man sagen: Er geht bei höherem Reifendruck handlicher (logisch), bei normalem Druck zieht er stur die Bahn.
Grip: Der beste Reifen den ich je hatte: Schwarzwald 1800 km. Dolomiten ca. 3000 km. Vorne noch der erste Reifen (ca 2/3 abgefahren), hinten der zweite (ca. die Hälfte weg). Ganz offen. Ich habe zu dem Reifen inzwischen ein blindes Vertrauen. Der kann einfach mehr als ich. Und ich fahre nicht langsam.
Die Schultern bei dem Reifen sind höher angesetzt als bei vielen anderen Reifen.
Lenkpräzision? Sehr präzise!
Und, was für mich wichtig ist, für viele weniger. Ich fuhr in die Dolomiten am Sonntag vor drei Wochen. Das war kein Regen. Das waren 11 Stunden Weltuntergang. Ich wurde noch nie nass. Diesmal meine Füße feucht. Textil-Anzug mit Gore-Tex und BMW Regenkombi einteilig. Im Brustbereich von oben aus nass. Die Goretex-Handschuhe waren gefühlte 2 kg schwerer - platschnass! Der Reifen? Absoluter und bester Nässespezialist.

Ein wichtiger Hinweis. Bitte nicht zu weit abfahren. Wenn möglich keinen Slick. Es ist nicht viel Gummi unter dem Profil mehr vorhanden.
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)
u. a. BMW R 1100 RT-Aprilia ETV Caponord-BMW K 1200 LT-Honda ST 1300 Pan European

kowa
Beiträge: 17
Registriert: 23. Mai 2014, 14:03

Re: Neue Reifen Michel MPR 4GT

#6 Beitrag von kowa » 21. Juli 2014, 11:28

Hallo Bartl,

danke für Deinen interessanten Bericht.

Grüße
Kowa
Beste Grüße Kollegen
kowa, K1200RS, black, aus 2004
Viel Spaß bei der Schrägfahrt!

Benutzeravatar
Herbert
Beiträge: 646
Registriert: 1. November 2002, 11:36
Mopped(s): K1300S
Wohnort: Altenmarkt
Kontaktdaten:

Re: Neue Reifen Michel MPR 4GT

#7 Beitrag von Herbert » 21. August 2014, 21:05

Ich habe den Reifen ca. 3500km gefahren (davon ca. 2500km auf Korsika) ich bin auch total begeistert, er gibt gute Rückmeldung (bin teilw. flott unterwegs) Luftdruck v.2,7 h.3,0
Ich denke er hält mind. noch 3500km
schöne Grüsse aus der Chiemseegegend

Herbert

http://www.autohager.de/Motorrad/IMG_4025.jpg

sechs Jahre "RS" jetzt nur noch "S"

Benutzeravatar
FS1958
Beiträge: 139
Registriert: 14. September 2011, 13:42
Mopped(s): K 1200RS / BJ2002 (K41)
Wohnort: Hamburg

Re: Neue Reifen Michel MPR 4GT

#8 Beitrag von FS1958 » 22. August 2014, 07:14

... bin auch nach den ersten 500km mit dem MPR4 GT total zufrieden. Ein völlig neues Fahrgefühl, saubere Kurvenfahrten und sehr gute Griffigkeit von Beginn an. Vorher den MPR2 gefahren, der war aber hinten schon leicht "eckig" und vorne an der Profilgrenze.

Wer der MPR4 GT dann auch noch einige Tausend Kilometer hält, kann ich nur eine Kaufempfehlung aussprechen.
Grüße aus der HH,
Frank

K 1200RS / BJ 2002 / frostblau-marrakesch rot
"Amicus certus in re incerta cernitur."
Cicero

kowa
Beiträge: 17
Registriert: 23. Mai 2014, 14:03

Re: Neue Reifen Michel MPR 4GT

#9 Beitrag von kowa » 30. September 2014, 11:56

Hallo zusammen,

also ich habe den MPR als GT4 hinten in 180 jetzt auch deutlich über 2.500 Km drauf.
Optisch wirkt der zwar kleiner als andere 180-ziger aber im Vergleich mit Metzeler tun sich hier Welten auf. Hatte zuletzt den MPR2 drauf der eine gute Figur gemacht hat.
Aber! in der Handlichkeit ist der neue mit nichts zu toppen. Das schwere Motorrad fährt sich auf leichten Schenkeldruck oder sogar auf leichten Druck mit der Ferse gegen den Rahmen fast wie eine "80-ziger"!!!

Was hatte ich eine Arbeit mit dem Metzeler das Ding in Schräglage zu bringen... Ich fahre viel in der Eifel und da sind ja bekanntlich viele enge Ecken...

Auch im Vergleich zum MPR2 fährt dieser neue Reifen in einer ganz anderen Liga!!
Mit Abstand am besten ist das handling!!!!
In Schräglage stets neutral und ich stelle da überhaupt keine Unruhe mehr fest. Absolut Zielgenau, da muss man nix korrigieren wenn man mal seine ideale Linie gefunden hat geht das Ding wie auf Schienen da durch. Aufstellmoment beim Bremsen in Schräglage: minimalst!!!!
Bei Tempo 200 und mehr mit 2 Mann mit oder ohne Gepäck fährt meine Dicke absolut geradeaus. Keinerlei Unruhe.

Zur Profilabnutzung muss ich sagen, dass man kaum was sieht nach 2.500 KM.

Insgesamt ein Spitzenreifen, außer die Optik, der sieht schon deutlich schmaler aus, weil er auch halt anders aufgebaut ist.

Ich weiß nicht ob es objektiv einen besseren Reifen gibt, wobei ich früher (Kawa) immer Metzeler gefahren bin und zufrieden war. Aber bei diesem Moped läuft nix mit Metzeler.

Was mich noch reizen würde ist, einmal den neuen MP Power zu testen. Aber da habe ich Angst, dass der auf einer Tour mit dem Profil in die Knie geht und man zusehen kann wie der runterradiert.
Hat jemand mit dem MP Power neuester Serie (2014) Erfahrung? Würde mich sehr interessieren.

Beste Grüße
Beste Grüße Kollegen
kowa, K1200RS, black, aus 2004
Viel Spaß bei der Schrägfahrt!

Benutzeravatar
Lommi
Beiträge: 4
Registriert: 10. Dezember 2013, 19:37
Mopped(s): K1200GT

Re: Neue Reifen Michel MPR 4GT

#10 Beitrag von Lommi » 1. Oktober 2014, 10:11

Hallo,

ich habe den Michelin Pilot Road 4 GT seid jetzt 4500 km drauf. Anfangs war ich sehr zufrieden mit den gebotenen Fahrleistungen im trockenen wie auch
im Nässe. Seit einigen Km merke ich Vibrationen im Lenker bei Kurvenfahrten. Bei Begutachtung des Vorderreifen´s konnte man eine gewisse Sägezahnbildung erkennen.
Vom Profil sind die Flanken deutlich mehr abgefahren.
Luftdruck beträt vorn 2,8 bar und hinten 2,9 bar. Ich fahre hauptsächlich Solo und wenig Autobahnen.
Hat jemand ähnliche Symptome?

Grüße
aus dem Harz
Achim

Bartl
Beiträge: 288
Registriert: 28. August 2010, 18:03
Wohnort: Mittelfranken/Oberfranken

Re: Neue Reifen Michel MPR 4GT

#11 Beitrag von Bartl » 1. Oktober 2014, 10:44

Vibrationen habe ich nicht, der Sägezahn ist vernachlässigbar. Ich habe inzwischen vorne (hauptsächlich zu zweit und oft viel Gepäck) 12000 km drauf, 2000 werden es noch werden. Hinten ist der zweite runter. Die Flanken reiben sich stärker ab als die Mitte. Aber dafür hält er in der Kurve wie wahnsinnig. Da nehme ich das gerne in Kauf.
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)
u. a. BMW R 1100 RT-Aprilia ETV Caponord-BMW K 1200 LT-Honda ST 1300 Pan European

Benutzeravatar
Lommi
Beiträge: 4
Registriert: 10. Dezember 2013, 19:37
Mopped(s): K1200GT

Re: Neue Reifen Michel MPR 4GT

#12 Beitrag von Lommi » 1. Oktober 2014, 11:48

Hallo Bartl,
12000 km ist eine Leistung! Welchen Luftdruck fährst du?
Straßenlage ist perfekt, auch mit dem Sägezahn! Aber wo kommen die Vibrationen her?
Wirklich Radlager?

Grüße aus dem Harz

Bartl
Beiträge: 288
Registriert: 28. August 2010, 18:03
Wohnort: Mittelfranken/Oberfranken

Re: Neue Reifen Michel MPR 4GT

#13 Beitrag von Bartl » 1. Oktober 2014, 15:27

Da ist mal die Frage WELCHE Vibrationen. Ist es mehr eine Unwucht, niederfrequente oder hochfrequente Vibrationen, dauernd oder nur zeitweise. Bei zeitweise hoch- oder niederfrequenten Vibrationen könnte es sein, dass sich die Eigenschwingungen Motor/Fahrwerk zusammen mit dem Reifen, der bei dieser Drehzahl die gleiche Frequenz hat, übereinander lagern. Dann ist guter Rat teuer. Ist mir bei der Yamaha FJR 1300 mit der rechten Lenkerarmatur passiert. Ist mir prinzipiell die rechte Hand eingeschlafen und kam deshalb nicht infrage.

Wenn es natürlich der Reifen selbst ist würde ich empfehlen, am Luftdruck zu basteln. Bei der Pan fahre ich v. 3,1 / h. 3,2 bar. Die BMW ist nicht so empfindlich, da reicht 2,8/3,0. Das muss aber jeder individuell selbst prüfen. Die Pan z. B. wird bei Luftdruck vorne 2,7 schon fast unfahrbar. Zu beachten ist beim MPR4, dass er, wenn das Profil am Ende ist, nur noch ganz wenig Gummi zur Verfügung hat. Ich denke, dass deshalb der Luftdruck bei diesem Reifen höher sein muss.

Für mich allerdings der beste Reifen, den ich je gefahren habe.
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)
u. a. BMW R 1100 RT-Aprilia ETV Caponord-BMW K 1200 LT-Honda ST 1300 Pan European

Benutzeravatar
Lommi
Beiträge: 4
Registriert: 10. Dezember 2013, 19:37
Mopped(s): K1200GT

Re: Neue Reifen Michel MPR 4GT

#14 Beitrag von Lommi » 2. Oktober 2014, 19:41

Hallo
Also die Vibration tritt nur in engen mittelschnellen Kurven auf.Bei Sozius-Fahrten eher als Solo.
Ich werde mal versuchen den Reifen zu reklamieren.
Alles Gute


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste