Welchen Reifen nehme ich?

Alles rund um die Reifen: Tests, Kommentare
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
siggi196012
Beiträge: 63
Registriert: 11. März 2012, 18:28
Mopped(s): K 1200 GT Baujahr 2004
Wohnort: Tuttlingen

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#76 Beitrag von siggi196012 » 30. August 2012, 19:54

Habe noch etwas gefunden womit selbst ich nicht gerechnet habe 01roti hat berichtet 12000 km mit dem MPR 3 geschaft zu haben.Da lag ich ja nicht so schlecht und schaffe das event. auch.Mal sehen.............. :wink:
Lieber bereue ich das was ich nicht getan habe ,als dass was ich getan habe !!

Benutzeravatar
ernst
Beiträge: 662
Registriert: 30. Januar 2004, 10:41
Mopped(s): K 1200 RS capriblau,Vespa PX80
Wohnort: 64XXX

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#77 Beitrag von ernst » 31. August 2012, 06:54

siggi196012 hat geschrieben:Habe noch etwas gefunden womit selbst ich nicht gerechnet habe 01roti hat berichtet 12000 km mit dem MPR 3 geschaft zu haben.Da lag ich ja nicht so schlecht und schaffe das event. auch.Mal sehen.............. :wink:

Lieber Sigi,

lass dich nicht blenden, 12000 km ist unrealistisch.Wenn er geschrieben hätte 6000 km,dann wäre das etwas anderes gewesen.
Aber hier muss jeder seine eigene Erfahrung machen, der MPR3 ist mit Sicherheit ein guter Reifen aber andere Mütter haben auch schöne Töchter :D :D :D

Gruss
Ernst

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 2439
Registriert: 31. Oktober 2002, 11:43
Skype: pekro64
Mopped(s): K1300S
Wohnort: D-65326 Aarbergen
Kontaktdaten:

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#78 Beitrag von Peter » 31. August 2012, 07:46

ernst ... meinst du deine räder/reifen??? >>>>>
holzreifen.JPG
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
... wo meine füße stehen, ist der mittelpunkt der welt 8)

33. K-Meeting -------- Unser WIKI

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#79 Beitrag von octane » 31. August 2012, 07:48

Michael (GF) hat geschrieben:Tatie.... die Fahrgeräusche kommen von den Lammellen, die das Wasser verdrängen sollen. Die Entwicklung ging sehr stark Richtung Nassgrip....
Tja und trotzdem hat der neue Z8 M/O den MPR3 in den Tests beim Nassgrip abgetrocknet :lol:. Ganz ohne gewöhnungsbedürftiges Regendesign.

Dafür belegt der MPR3 in der Landstrassenperformance auf trockenen Strassen den letzten Platz.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 2439
Registriert: 31. Oktober 2002, 11:43
Skype: pekro64
Mopped(s): K1300S
Wohnort: D-65326 Aarbergen
Kontaktdaten:

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#80 Beitrag von Peter » 31. August 2012, 08:07

... die tests würde ich gerne sehen... :roll:

wir bewegen uns hier im K1200RS/GT bereich... und alle reifen haben auf unterschiedlichen mororrädern andere eigenschaften.
nun gut... tests sind gut und wir leben davon und auch von den zeitungsberichten.

ich fahre nun 125.000 km K1200RS

und bericht hin oder her...
auch den Z8 habe ich schon gefahren (2 mal)... alle Z6 mit allen kennungen. BT021 Bt056 Z4 Mpr MPR2 und auch den angel ST.

keiner davon kann dem MPR3 das wasser reichen.
nicht im nassenund auch nicht im trocknen (bis auf den BT056.. der war im trocknen besser... aber auch nach 4.000 km hin)

die höchste laufleistung hatte ich bislang mit dem MPR3 ( 8.000 km) der rest war nach max 6.500 km hin.
auch im nassen das beste gefühl mit MPR3
und im trocknen geben sich die top 3 nicht viel.

im nassen der MPR3 letzter platz... ein witz :lol: :lol: :lol: :lol:


sorry, aber das kann ich aus erfahrung nicht bestätigen....

jedenfalls nicht auf der k1200rs.

gruß
peter
... wo meine füße stehen, ist der mittelpunkt der welt 8)

33. K-Meeting -------- Unser WIKI

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#81 Beitrag von octane » 31. August 2012, 08:38

Peter hat geschrieben:... die tests würde ich gerne sehen... :roll:
in einer der letzten Ausgaben von Motorrad. Tourenreifentest Motorrad 2012

Natürlich nicht mal mit einer BMW getestet. Allgemeine Eigenschaften dürften jedoch übertragbar sein.
Peter hat geschrieben: im nassen der MPR3 letzter platz... ein witz :lol: :lol: :lol: :lol:
Das habe ich geschrieben:
octane hat geschrieben:Dafür belegt der MPR3 in der Landstrassenperformance auf trockenen Strassen den letzten Platz.
Nass auf dem zweiten Platz nach dem Z8 mit Kennung M/O (der neue ab 2012 ist gemeint und nicht der alte!).

Aber egal ich bin ja schon ruhig :oops:

Benutzeravatar
siggi196012
Beiträge: 63
Registriert: 11. März 2012, 18:28
Mopped(s): K 1200 GT Baujahr 2004
Wohnort: Tuttlingen

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#82 Beitrag von siggi196012 » 31. August 2012, 19:11

Ja da gebe ich dir recht Peter unterschiedliche Motorräder andere Eigenschaften !!!!!!!!!!!!!
Die R 1200 R wiegt gerade mal 223 KG in keinster weise zu vergleichen mit der Dicken im Schwergewicht .
:D :D :D :D

Hallo Peter wie wäre es mit 115 ?? sende mir deine Zahlenkombination zum Geldschrank und ich schicke dir meine Adresse ......... :wink:
Lieber bereue ich das was ich nicht getan habe ,als dass was ich getan habe !!

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 2439
Registriert: 31. Oktober 2002, 11:43
Skype: pekro64
Mopped(s): K1300S
Wohnort: D-65326 Aarbergen
Kontaktdaten:

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#83 Beitrag von Peter » 31. August 2012, 19:38

octane hat geschrieben:
Aber egal ich bin ja schon ruhig :oops:

ne ne ne. nicht ruhig sein :-) wenn ich da was in der schnelle falsch interpretiert hab tuts mir leid.


ich will nur mit meiner meinung sagen, dass ICH für MICH nach 125.000 km mit k1200rs ganz klar als nummer 1 FÜR den MPR 3 entschieden habe.

aber das kann morgen auch schon wieder anders sein... (stand: 31.08.2012)


und ich finde das thema reifen kan man nicht einfach beenden. es wird "morgen" ein anderer reifen auf den makt kommen und dann beginnt der vergleich wieder.

jedes jahr.... und das ist auch gut so. weil nichts ist wichtiger, als den richtigen riefen zu finden.

was für den einen gut ist, ist für den anderen noch lange nicht ausreichend.

kommt eben auf die fahrerischen eigenschaften an.. und vergleichbar ist nur äpfel mit äpfel.... die ka1200rs ist vorne so schwer, dass man si emit den neuen k 1200 oder 1300 nicht vergleichen DARF!!!!!!!

wer blümchen pflückt, braucht sich über dieses thema nicht sonderlich viel gedanken machen.

ich bin kein rennfahrer.. deshalb reden wir hier auch nicht üder MPP oder andere reifen, sondern über tourenreifen.

und nachmeiner meinung kommen dafür derzeit nur MPR3, Z8 (oder 6) BT023 oder Angel ST infrage.

und die geben sich nicht all zu viel in sachen haftung. (wobei ich nur den BT 021 kenne, nicht den BT023)

die meisten stehen eben noch auf den alten Z6 und nun den nachfolger z8 oder eben auf die MPR serie.

ich denke mit keinem macht der tourer was falsch.

endlich entscheidet der A.r.s.c.h (popmeter) :-)

gruß
peter
... wo meine füße stehen, ist der mittelpunkt der welt 8)

33. K-Meeting -------- Unser WIKI

octane
Beiträge: 1684
Registriert: 30. Juni 2011, 18:20

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#84 Beitrag von octane » 1. September 2012, 10:30

Peter hat geschrieben:ich will nur mit meiner meinung sagen, dass ICH für MICH nach 125.000 km mit k1200rs ganz klar als nummer 1 FÜR den MPR 3 entschieden habe.
Ist ja auch völlig ok. Eigene Erfahrungen entscheiden ja schlussendlich über den bevorzugten Reifen. Und auch die Vorlieben sind ja oft nicht gleich. Was der eine als "kippelig" empfindet ist dann für den anderen "angenehm handlich". Dies nur als Beispiel.
Peter hat geschrieben:und nachmeiner meinung kommen dafür derzeit nur MPR3, Z8 (oder 6) BT023 oder Angel ST infrage.
Der Dunlop Roadsmart 2 dürfte auf dem gleichen hohen Niveau sein, wobei ich den auch noch nicht selber gefahren bin. Wäre aber mein nächste Wahl sollten mal Z8 oder Angel nicht lieferbar sein. Dies nur bei den allgemeinen Eigenschaften. Wie sich ein Reifen dann auf diesem oder jenem Moped verhält ist ja die andere Frage.

Dirk.ODW
Beiträge: 30
Registriert: 1. August 2011, 13:01

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#85 Beitrag von Dirk.ODW » 1. September 2012, 15:07

Peter hat geschrieben:.. deshalb reden wir hier auch nicht üder MPP oder andere reifen, sondern über tourenreifen.

und nachmeiner meinung kommen dafür derzeit nur MPR3, Z8 (oder 6) BT023 oder Angel ST infrage....

:D Da stimme ich Peter voll und ganz zu. Die Feinheiten sind geschmacksache.

Gruß Dirk

Benutzeravatar
Bubu
Beiträge: 31
Registriert: 21. Mai 2009, 22:08
Mopped(s): K12RS
Wohnort: Baden bei Wien
Kontaktdaten:

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#86 Beitrag von Bubu » 11. Oktober 2012, 12:12

Dirk.ODW hat geschrieben:
....... Die Feinheiten sind geschmacksache.

Gruß Dirk
dacore, Dirk ..... z.B.:
Angel schlägt Z6 wg. souveränerem Kurvenverhalten .... :twisted: .... :wink:

Den Z8 wollt ich mir kürzlich aufziehen, aber der hat hier (in Ö) z.Zt. 4 Wochen Lieferzeit.... :( :cry:

BG, Dietmar
"Das Leben ist ein Verbrennungsprozess" (Fr. Hebbel)
K 1200 RS, Bj. 2001 ~~~ ozeanblau ~~~ http://www.smilies.4-user.de/include/Fa ... ar_013.gif

Benutzeravatar
RP1511
Beiträge: 53
Registriert: 10. März 2011, 13:36
Mopped(s): BMW K1200RS
Wohnort: 81673 München
Kontaktdaten:

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#87 Beitrag von RP1511 » 11. Oktober 2012, 13:36

Hallo Leute, wenn es hier um Erfahrungen geht, kann ich auch noch einen Beitrag leisten.
Ich hab auf meiner K12RS die unterschiedlichsten Reifen probiert. Ich fahre flott, aber kein Raser. Beschleúnige aus dem Stand eher verhalten, drehe erst im dritten Gang vielleicht mal richtig auf. Scharfes abbremsen vor Kurven habe ich mir abgewöhnt, denn dies frißt Vorderreifen.
Meine Erfahrungen mit BT 021 vorne 2.000 km - einmal Pässetour
BT 020 vorne 4.300 km - hinten 7.300 km (incl. Pässetour)
BT 023 vorne 7.100 km - hinten 6.700 km
ME Z6 vorne 7.100 km - hinten 7.500 km
Angel ST "A" vorne 8.800 km - hinten 8.800 km

Dies zeigt, dass der Pirelli bisher am längsten hielt, ich aber meinen Fahrstil seit dem BT 020 auch nicht veränderte.
MPR3 werde ich als Nächsten testen.
Im Falle eines Falles, ist richtig fallen alles!

Trotzdem allzeit sturzfreie Fahrt!

Roland
K1200RS Bj. 99

Benutzeravatar
sony-qs
Beiträge: 112
Registriert: 15. Juli 2010, 12:46
Mopped(s): GPZ500S, K1200RS rot,gelb,grau

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#88 Beitrag von sony-qs » 21. Oktober 2012, 19:39

RP1511 hat geschrieben:mit BT 021 vorne 2.000 km - einmal Pässetour
Das war wohl vor dem abgewöhnen :lol:
B immer im BMW E39-Forum !
M eine Maschinen im BMW Bike Forum !
W erkstatt-Handbuch K1200RS -> PN!
http://img19.imageshack.us/img19/49/banner21px.jpg

Benutzeravatar
RP1511
Beiträge: 53
Registriert: 10. März 2011, 13:36
Mopped(s): BMW K1200RS
Wohnort: 81673 München
Kontaktdaten:

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#89 Beitrag von RP1511 » 22. Oktober 2012, 10:25

genau, danach habe ich mir schon Gedanken geacht, ob ich nicht meine Fahrstil ändern sollte.
Aber es hat auch Spaß gemacht, gerade bei bergabfahrt kurz vor der Kurve scharf anzubremsen um dann so richtig schön durchziehen zu können. Aber dies war halt "Reifenmordend"
Im Falle eines Falles, ist richtig fallen alles!

Trotzdem allzeit sturzfreie Fahrt!

Roland
K1200RS Bj. 99

Benutzeravatar
siggi196012
Beiträge: 63
Registriert: 11. März 2012, 18:28
Mopped(s): K 1200 GT Baujahr 2004
Wohnort: Tuttlingen

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#90 Beitrag von siggi196012 » 26. Oktober 2012, 17:58

Hallo Leute, heute war der vordere Reifen fällig bei 8500 Km Fahrleistung.Der Hintere schafft noch ein Paar Km und bei den forderen habe ich mich wieder für den Michelin entschieden.Inspektion erledigt morgen Technische Pflege, und nun kann ich übern Winter meine nächsten Touren 2013 planen Richtung Dolomiten.

Gruss an alle Biker

Siggi
Lieber bereue ich das was ich nicht getan habe ,als dass was ich getan habe !!

Benutzeravatar
Musch
Beiträge: 193
Registriert: 24. März 2013, 16:18
Wohnort: Beckum

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#91 Beitrag von Musch » 25. März 2013, 19:54

Also ich Fahre jetzt das 2 Jahr hintereinander den BT23 auf meiner GT das 1Jahr bin ich ca 9500Km mit Sozia und und Gepäck gefahren und bin zufrieden das 2Jahr bin ich allerdings nicht über 8500Km gekommen warum weiß ich auch nicht da war das Profil schon weg.
Die ersten Hundert KM fühlt sich das Fahrverhalten allerdings komisch an ,man Fährt wie auf Eiern komisches Gefühl eben ,aber wenn er Eingerollt ist dann ist es ein super Reifen auch im Nassen hat er ein gutes Fahrverhalten ich werde ihn dieses Jahr nochmal aufziehen lassen.

Grüße alle Biker


Der Musch

Benutzeravatar
sony-qs
Beiträge: 112
Registriert: 15. Juli 2010, 12:46
Mopped(s): GPZ500S, K1200RS rot,gelb,grau

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#92 Beitrag von sony-qs » 5. April 2013, 12:01

Ich glaube man sollte mal eine Reifenstatistik aufstellen ... ich bin den BT023 auch gefahren, aber 9500km ... brutal!
B immer im BMW E39-Forum !
M eine Maschinen im BMW Bike Forum !
W erkstatt-Handbuch K1200RS -> PN!
http://img19.imageshack.us/img19/49/banner21px.jpg

Benutzeravatar
Reff
Beiträge: 156
Registriert: 10. November 2008, 22:49
Mopped(s): K1200RS Bj. 02
Wohnort: VB Kreis Hessen

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#93 Beitrag von Reff » 5. April 2013, 16:30

Ich bin in den vergangenen 4 Jahren mit meiner Dicken 41000Km ausschließlichauf BT 023 GT gefahren. Reifendruck v. 2,7 h. 2,9. Ich fahre ausschließlich ohne Sozius, sowohl mit als auch ohne Gepäck. In der Zeit habe ich 4 Sätze Reifen verbraucht. Der Erste wurde nach dem das Restprofil auf den beim Kauf montierten BT 023 abgefahren war gewechselt und nach einer Laufleistung von 11000Km gewechselt. Der nächste Satz hat dann 8000Km gehalten. Da waren 3000Km Dolomiten dabei. Der folgende Satz ist bei 12000Km fertig gewesen. Den aktuellen Satz habe ich jetzt 8000Km drauf. Restprofil vorne noch über 4mm hinten noch über 5mm, reicht somit noch für min. 2000Km.
Ich habe schon einen neuen Satz BT 023 GT im Keller liegen, da ich mit dem BT 023 GT sehr zufrieden bin.
Grüße aus dem Vogelsberg

Michael
_______________________
K1200RS Bj. 02/02 schwarz
VIN ZG26684
BMW navigator II

Benutzeravatar
Kleinnotte
Beiträge: 1145
Registriert: 17. August 2007, 18:26
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: Rotenburg a.d.F.

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#94 Beitrag von Kleinnotte » 5. April 2013, 17:37

Hallo Michael, dass glaube ich dir gut und gerne, aber wie du schon selber sagtest, liegt es sehr viel am Strassenbelag. Und zum anderen ist fahren und fahren auch ein Unterschied. Kenne einen Bekannten der schafft mit einem Satz Reifen ganze 5Tkm! Man kann es wieder einmal nicht verallgemeinern, oder?
Gruß Jens

K-Treiber seit 2002, die 589/72KW von 17,2TKm-89,8TKm gefahren dann auf die K12/96KW umgestiegen, mit 18,9TKm übernommen, gefahren bis jetzt 107TKm

Benutzeravatar
Kleinnotte
Beiträge: 1145
Registriert: 17. August 2007, 18:26
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: Rotenburg a.d.F.

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#95 Beitrag von Kleinnotte » 16. April 2013, 18:11

So, habe heute einen neuen Reifen vorne eingebaut, der alte war ein MPR3 und er war bei genau 10800km fertig, also habe ich mich wieder für diesen Reifen entschieden. Guten Gripp bei trockener und bei nasser Fahrbahn überzeugen mich schon seit vielen vielen Jahren von der Marke mit den dicken Ringen :|
Eigentlich wollte ich ja auch auf Z8 umsteigen, da der hintere Reifen aber noch gute 4-5Tkm macht und ich nicht wirklich glaube, dass der Z8 besser sein kann, bleibe ich beim M-Männchen
Gruß Jens

K-Treiber seit 2002, die 589/72KW von 17,2TKm-89,8TKm gefahren dann auf die K12/96KW umgestiegen, mit 18,9TKm übernommen, gefahren bis jetzt 107TKm

Benutzeravatar
siggi196012
Beiträge: 63
Registriert: 11. März 2012, 18:28
Mopped(s): K 1200 GT Baujahr 2004
Wohnort: Tuttlingen

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#96 Beitrag von siggi196012 » 16. April 2013, 19:24

Hallo Jens ,
da hast du mich übertroffen habe mit dem hinteren nur 9000 geschaft.habe ihn wegen der Sicherheit nun doch vorzeitig Neu aufziehen lassen.Natürlich habe ich mich wieder für den MPR 3 entschieden.Da ich Anfang Juni die erste Große Tour geplant habe( ca. 3000 km )ins Gebirge nach Österreich gehe ich da auf Nummer sicher.

Wünsche allen einen guten Start in die Saison .


Gruß Siggi
Lieber bereue ich das was ich nicht getan habe ,als dass was ich getan habe !!

Benutzeravatar
Mopped
Beiträge: 67
Registriert: 27. Oktober 2012, 08:54
Mopped(s): K1200 RS /Bj 97/72KW
Wohnort: Weststeiermark

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#97 Beitrag von Mopped » 30. April 2013, 14:59

Gerade den Anruf bekommen, das meine bestellten MPR3 angekommen sind.
Bin mit BT020 vorne und BT021 hinten bisher ca. 4900 Km gefahren und liege dicht an der Verschleißgrenze. Vom Fahrverhalten bei trockener Fahrbahn kann ich nicht meckern. Bei Nässe ebenfalls guter Grip, der aber meines Erachtens mit abnehmender Profiltiefe etwas nachgelassen hat... kann aber auch am Wasser liegen >>> Pfützen von Schneeschmelze = kalt
Ich denke, irgendwo zwischen 5000-5500 kommen beide runter.
Fahrstil: Sportliches Touren und wenn mich der Affe beißt, bekommt auch die Fußraste mal Angstzustände...das ist aber eher selten. :lol:
Einzel / Soziafahrt ist etwa im Verhältnis 80:20

Ich bin mal gespannt, wie die Michelingummis sich machen.
Kosten sind 292 Ösieuronen inklusive Allem .... nur zahlen muß ich selber. :?

lg
Harry
lg Harry

Start Juli 2012 61590Km
Start 2013 65660km
Start 2014 71558km

Benutzeravatar
sony-qs
Beiträge: 112
Registriert: 15. Juli 2010, 12:46
Mopped(s): GPZ500S, K1200RS rot,gelb,grau

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#98 Beitrag von sony-qs » 22. Mai 2013, 13:58

Michelin Pilot Road 3 (MPR3) Hinterreifen nach 5500km
IMG_4885_crop_nometa_600p.JPG
IMG_4889_crop_nometa_600p.JPG
IMG_4891_crop_nometa_600p.JPG
Die 5500km haben sich wie folgt zusammengesetzt:
~1500km Dolomiten Wochenende
~1000km Schwarzwald / Elsas Wochenende
~3000km Tagesausflüge
Fahrstil:
- meist sportlich (Verbrauch 6-7 l/100km)
- fast nie mit Sozius
- Gepäck nur bei An/Abreise

Stellen sich bei euch auch so die hinteren Profilkanten an den Flanken auf???
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
B immer im BMW E39-Forum !
M eine Maschinen im BMW Bike Forum !
W erkstatt-Handbuch K1200RS -> PN!
http://img19.imageshack.us/img19/49/banner21px.jpg

Benutzeravatar
nargero
Beiträge: 1313
Registriert: 6. Mai 2009, 10:02
Mopped(s): R45, K1200RS
Wohnort: BaWü

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#99 Beitrag von nargero » 22. Mai 2013, 14:59

sony-qs hat geschrieben:Stellen sich bei euch auch so die hinteren Profilkanten an den Flanken auf???
Das was man bei Dir da am Profil sieht, ist m.E. völlig i.O. - absolut normal.
Als 150er auf ner flott gefahrenen und beladenen GS sieht es schnell GANZ anders aus ;o) Hab leider kein Bild...Aber da ist der Effekt deutlich größer.
Zum Gipp und der Haltbarkeit...
... nach einem kleinen Rennen mit ner Duc Richtung Susa runter hat es an meinem PR3 sogar die seitliche Kante teilweise rausgerissen. Gripp war trotzdem genug da. Die Reifen funktionieren ganz gut muss ich sagen...
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
haben"
– Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
Michael (GF)
Beiträge: 5740
Registriert: 9. September 2002, 19:23
Mopped(s): K1300S (11-??).K1200RS (99-10)
Wohnort: Meine (LK Gifhorn)

Re: Welchen Reifen nehme ich?

#100 Beitrag von Michael (GF) » 22. Mai 2013, 15:54

Stellen sich bei euch auch so die hinteren Profilkanten an den Flanken auf???
Ja... Sägezahnbildung auch auf ner 13S, Laufleistung eher enttäuschend, bei suboptimalen Fahreigenschaften...........der Reifen kommt bei mir nicht noch einmal drauf.....
Rollst Du noch oder Fährst Du schon?

Schöne Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide.
Michael

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste