Navi-Halterung für Garmin an der GT

Zubehör: Gepäck, GPS etc.
Antworten
Nachricht
Autor
AndreasO
Beiträge: 13
Registriert: 9. Juli 2015, 13:57
Mopped(s): K1200RS, R1100RS
Wohnort: Duisburg

Navi-Halterung für Garmin an der GT

#1 Beitrag von AndreasO » 22. März 2016, 01:00

Ich hab am letzten Wochenende mal was gedängelt: Stahlblech 200x50x2,5mm, 2-fach gekantet, mit der Flex bearbeitet, ein paar Bohrungen ....

Klick mich!

A.

floh-rs
Beiträge: 48
Registriert: 19. April 2013, 13:02
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: Hunsrück

Re: Navi-Halterung für Garmin an der GT

#2 Beitrag von floh-rs » 24. März 2016, 23:44

Schön gemacht! :D
floh-rs

Benutzeravatar
Kleinnotte
Beiträge: 1143
Registriert: 17. August 2007, 18:26
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: Rotenburg a.d.F.

Re: Navi-Halterung für Garmin an der GT

#3 Beitrag von Kleinnotte » 25. März 2016, 14:49

Sieht echt gut aus, in schwarz wäre es noch unauffälliger!
Gruß Jens

K-Treiber seit 2002, die 589/72KW von 17,2TKm-89,8TKm gefahren dann auf die K12/96KW umgestiegen, mit 18,9TKm übernommen, gefahren bis jetzt 107TKm

Altensteiger

Re: Navi-Halterung für Garmin an der GT

#4 Beitrag von Altensteiger » 25. März 2016, 15:54

Hallo Andreas,
sehr gute Lösung. Aber, man sieht es auf den Bildern nicht richtig,
sitzt das Navi mit dem unteren Gehäuserand auf dem oberen
Tachorand auf? Dann, hast Du zwischen dem Stahlblech und dem Navigehäuse
Vibrationsdämpfer mit eingebaut, daß sieht man leider auch nicht richtig.

:wink:

AchimBOT
Beiträge: 1
Registriert: 5. Januar 2015, 06:21
Mopped(s): k 1200 gt

Re: Navi-Halterung für Garmin an der GT

#5 Beitrag von AchimBOT » 2. Mai 2016, 13:14

Das Navi liegt nicht auf dem Tachorand auf. Die Grundhalterung des Garmins ist von Hause aus vibrationsgedämpft. Ein zusätzlicher Dämpfer wurde nicht eingebaut. Die Lackierung in schwarz erfolgt, wenn beim nächsten Service die Verkleidung abgebaut ist.

Gruß
Achim

Opa Paul
Beiträge: 19
Registriert: 23. Dezember 2015, 13:46
Mopped(s): Honda Deville verk. K1200RS
Wohnort: 39128 Magdeburg

Re: Navi-Halterung für Garmin an der GT

#6 Beitrag von Opa Paul » 27. Mai 2016, 19:24

Hallo gute lösung aber die Navihalterung von Egon gefällt Mir besser.
Habe die selber in gebrauch (kein wackeln und ruckeln)
... und immer viel Intelligenz im rechten Handgelenk
MfG aus Magdeburg

FireBall
Beiträge: 22
Registriert: 15. September 2014, 21:03
Mopped(s): K1200GT ('03), GSX750F
Wohnort: Köln

Re: Navi-Halterung für Garmin an der GT

#7 Beitrag von FireBall » 16. Juni 2016, 19:53

Hab mir auch die Halterung von Egon bauen lassen. Absolut erstklassig! Bin absolut begeistert :-)

Benutzeravatar
Jens W
Beiträge: 49
Registriert: 25. August 2016, 11:21
Mopped(s): BMW K1200 RS, Yamaha XJ 650
Wohnort: Braunschweig

Re: Navi-Halterung für Garmin an der GT

#8 Beitrag von Jens W » 5. September 2016, 22:23

Hallo Allerseits,
ich habe die Befestigung meines gebraucht erstandenen Zumo 660 relativ einfach gelöst. Mein Vorgänger übergab mir mit dem Navi die RAM-Mount Garmin-Halterung für Rohrlenker (siehe Link 1). Dazu war nur noch eine RAM Mount-Kugel mit M8er-Schraubensatz nötig. Die Klemmschraube der Klemmschelle des linken Lenkerstummels durch die Kugel mit einer Austauschschraube ersetzen und fertig ist eine bombenfeste Navihalterung.
Die Position hat sich auf mehreren Ausfahrten prima bewährt. Das Navi ist gut erreichbar, da nahe am linken Lenker. Auch Annahme und Anwahl von Telefongesprächen geht während der Fahrt problemlos. Die Instrumente sind auch gut ablesbar (das Foto täuscht wegen der Fotografierposition ein wenig).

Link 1: RAM Mount Halter für Garmin
RAM Mount Kugel M8
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung

Viele Grüße aus der Löwenstadt
Jens

1984 - 1989 Honda CB250 RS, Bj 84 - 50 tkm
1989 - 2015 Yamaha XJ650, Bj 81 - 140 tkm (ich 90 tkm)
2015 - ? BMW K1200RS, Bj 2004 - 37 tkm (ich 7,5 tkm)

Benutzeravatar
Kondor_Bavaro
Beiträge: 101
Registriert: 17. April 2016, 15:08
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: 82131 Gauting

Re: Navi-Halterung für Garmin an der GT

#9 Beitrag von Kondor_Bavaro » 6. September 2016, 05:37

Das ist, meine ich, die bessere Lösung. Hat platz für andere instrumenten, und steht den Tankrucksack nicht in Wege. Ich habe dazu noch eine USB Steckdose von hinten eingebaut. Somit kann ich die Kamera dauern versorgen und das Handy laden wären der Fahrt. Hat sich gut bewährt in mehr als 10.000 Km.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Rolando
Kondor_Bavaro

Benutzeravatar
Jens W
Beiträge: 49
Registriert: 25. August 2016, 11:21
Mopped(s): BMW K1200 RS, Yamaha XJ 650
Wohnort: Braunschweig

Re: Navi-Halterung für Garmin an der GT

#10 Beitrag von Jens W » 6. September 2016, 06:19

Sehr elegant gelöst, das muss ich zugeben. Bevor ich meine RAM-Mount Lösung gefunden habe, dachte ich auch an so eine Befestigung. Mit der Spannungsversorgung bin ich momentan noch auf Batterie+, weil ich bei der Erstmontage keine Zeit (Lust) hatte, in den Unterlagen nach der freien Sicherung zu graben und die ganze Verkleidung für die Kabelverlegung komplett zu demontieren. Dafür ist im Winter mehr Zeit. Dann werde ich auch die USB-Versorgung noch nachrüsten. Das Problem mit dem Tankrucksack habe ich zugegebenermaßen nicht. Ich habe nur einen kleinen 20l-Givi-Rucksack und mit dem ist mein Navi an der Lenkerklemmschelle perfekt sichtbar. Genau zwischen Tankrucksack und Instrumenten. Für mich einfach perfekt. Das mag aber auch daran liegen, dass meine Körpergröße auch exakt dazu passt.
Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung

Viele Grüße aus der Löwenstadt
Jens

1984 - 1989 Honda CB250 RS, Bj 84 - 50 tkm
1989 - 2015 Yamaha XJ650, Bj 81 - 140 tkm (ich 90 tkm)
2015 - ? BMW K1200RS, Bj 2004 - 37 tkm (ich 7,5 tkm)

Benutzeravatar
Chrustyjoe
Beiträge: 84
Registriert: 1. Februar 2015, 11:59
Mopped(s): K 1200 RS
Wohnort: Gerolzhofen

Re: Navi-Halterung für Garmin an der GT

#11 Beitrag von Chrustyjoe » 7. September 2016, 17:07

Kondor_Bavaro hat geschrieben:Ich habe dazu noch eine USB Steckdose von hinten eingebaut. Somit kann ich die Kamera dauern versorgen und das Handy laden wären der Fahrt. Hat sich gut bewährt in mehr als 10.000 Km.
Hi, coole Lösung! Sieht meiner sehr ähnlich. Ich habe ebenfalls die Halterung vom Egon und mein Navi quasi an der gleichen Stelle.
Hier meine Frage, wo genau befindet sich die Steckdose? An der Rückseite vom Navi? Daher das USB-Kabel vorne einmal "quer rüber" zur Kamera. Habe ich das richtig verstanden?

Meine zweite Frage zur Kamera bezieht sich auf die Befestigung. Ist die Halterung auf die Verkleidung geklebt oder geschraubt?
Hattest du die Kamera mal neben dem Navi auf die Stange montiert, so dass durch die Scheibe gefilmt wurde?
Immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!

gefahrene Mopeds:
KLE 500
Versys 650
K1200RS (seit 05.15)

Benutzeravatar
Kondor_Bavaro
Beiträge: 101
Registriert: 17. April 2016, 15:08
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: 82131 Gauting

Re: Navi-Halterung für Garmin an der GT

#12 Beitrag von Kondor_Bavaro » 7. September 2016, 20:12

Chrustyjoe hat geschrieben:Hi, coole Lösung! Sieht meiner sehr ähnlich. Ich habe ebenfalls die Halterung vom Egon und mein Navi quasi an der gleichen Stelle.
Hier meine Frage, wo genau befindet sich die Steckdose? An der Rückseite vom Navi? Daher das USB-Kabel vorne einmal "quer rüber" zur Kamera. Habe ich das richtig verstanden?
Die Steckdose ist mit einem Winkel an der hintere Platte der Navi-Halterung festgeschraubt. Nur 2 der 4 Schrauben. In diese Moment hatte ich nur den kurzeren USB Kabel zur Hand. Der hat aber 3 Wochen sein Dienst getan. Jetzt ist ein längeres Kabel drin, von hinten versteckt..

Meine zweite Frage zur Kamera bezieht sich auf die Befestigung. Ist die Halterung auf die Verkleidung geklebt oder geschraubt?
Die Halterung ist eine original von Garmin zum kleben. Ich habe aber genau den Platz über die Seiten-Schraube gewählt. An den Klebe-Pad habe ich eine 5mm Bohrung gemacht um es zusätzlich an die Verkleidung zu schrauben. Die Verkleidung wird dadurch nicht zerstört und die Kamera steht bomben fest.

Hattest du die Kamera mal neben dem Navi auf die Stange montiert, so dass durch die Scheibe gefilmt wurde?
Ich habe es versucht. Die Qualität der Filme leidet darunter. Jede kleine Mücke begleitet dich danach ein Leben lang. Die Seitliche Montage ist einfach und an der stelle erreichst du sie auch wären der Fahrt.

Die K hat die Batterie Spannung vorne vorhanden. Mit der Versorgung des Standlichtes schalte ich ein Relais. Über diese Relais schalte ich die zusätzliche Geräte. Dafür habe ich auch einen Sicherungskasten unter der Armatur eingebaut. Diese kann man aber nicht sehen. Eine Runde Lösung mit Platz für weitere Spinnereien.

Alles wurde mit eine G9 von Scala Rider ergänzt.
Rolando
Kondor_Bavaro

Benutzeravatar
Chrustyjoe
Beiträge: 84
Registriert: 1. Februar 2015, 11:59
Mopped(s): K 1200 RS
Wohnort: Gerolzhofen

Re: Navi-Halterung für Garmin an der GT

#13 Beitrag von Chrustyjoe » 7. September 2016, 21:45

Kondor_Bavaro hat geschrieben:Hier meine Frage, wo genau befindet sich die Steckdose? An der Rückseite vom Navi? Daher das USB-Kabel vorne einmal "quer rüber" zur Kamera. Habe ich das richtig verstanden?
Die Steckdose ist mit einem Winkel an der hintere Platte der Navi-Halterung festgeschraubt. Nur 2 der 4 Schrauben. In diese Moment hatte ich nur den kurzeren USB Kabel zur Hand. Der hat aber 3 Wochen sein Dienst getan. Jetzt ist ein längeres Kabel drin, von hinten versteckt..

Ich habe die Steckdose vorne unter dem Armaturenbrett montiert mit einem Deckel und habe vor damit die Kamera mit Strom zu versorgen (oder eben das Handy, das im Tankrucksack liegt) Ich habe aber den Strom für Navi und Steckdose nicht vom Standlicht sondern von der Batterie und unter dem Sitz einen Schalter versteckt.

Meine zweite Frage zur Kamera bezieht sich auf die Befestigung. Ist die Halterung auf die Verkleidung geklebt oder geschraubt?
Die Halterung ist eine original von Garmin zum kleben. Ich habe aber genau den Platz über die Seiten-Schraube gewählt. An den Klebe-Pad habe ich eine 5mm Bohrung gemacht um es zusätzlich an die Verkleidung zu schrauben. Die Verkleidung wird dadurch nicht zerstört und die Kamera steht bomben fest.

Das klingt nach einer richtig guten Lösung. Ich habe eben ein bisschen Skrupel, wenn ich die Kamera nur mit Klebepad befestige und dann evtl. mal mit 200 km/h über die Autobahn fahr, weil ich die Kamera vergess... Hab Angst, dass sie dann wegfliegt. Die Schraube geht dann quasi durch die Halterung in die Verkleidung genau an der Stelle, wo eh die Verkleidung verschraubt wird, oder?

Hattest du die Kamera mal neben dem Navi auf die Stange montiert, so dass durch die Scheibe gefilmt wurde?
Ich habe es versucht. Die Qualität der Filme leidet darunter. Jede kleine Mücke begleitet dich danach ein Leben lang. Die Seitliche Montage ist einfach und an der stelle erreichst du sie auch wären der Fahrt.

Ich hatte immer an die Kratzer in meiner Scheibe gedacht, weniger an die Mücken, aber das Problem ist nachvollziehbar! Ich habe auch keine Lust, vor jeder Passstraße die Scheibe sauber zu machen um 100 Meter weiter die erste Fliege wieder genau vor der Linse zu haben. Aber wie schaut das aus, wenn die Kamera direkt im Fahrtwind hängt? Sammeln sich auf der Linse auch Fliegen? Hast du irgendwas davor gemacht? Ich überlege, ob ich eben auch die VIRB von GARMIN nehme, damit sie mit dem Navi kompatibel ist...

Immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!

gefahrene Mopeds:
KLE 500
Versys 650
K1200RS (seit 05.15)

Benutzeravatar
Kondor_Bavaro
Beiträge: 101
Registriert: 17. April 2016, 15:08
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: 82131 Gauting

Re: Navi-Halterung für Garmin an der GT

#14 Beitrag von Kondor_Bavaro » 8. September 2016, 05:00

Ich habe die Steckdose vorne unter dem Armaturenbrett montiert mit einem Deckel und habe vor damit die Kamera mit Strom zu versorgen (oder eben das Handy, das im Tankrucksack liegt) Ich habe aber den Strom für Navi und Steckdose nicht vom Standlicht sondern von der Batterie und unter dem Sitz einen Schalter versteckt.

Ich nehme den Strom nicht vom Standlicht ab, ich schalte nur damit über ein Relais den Batt+ . Damit brauchst keinen zusätzlichen Schalter. Der Zündschlüssel schaltet ein und aus. Ich wollte die Dose nicht unter der Armatur verstecken, damit schnell umgesteckt werden kann. Das ist meine Entscheidung nach viele Jahren Langstreckenfahrten. Handy, Interkom, Notepad, Kamera, sind nur ein Beispiel von alle Dinge die man auf Reise nimmt.

Das klingt nach einer richtig guten Lösung. Ich habe eben ein bisschen Skrupel, wenn ich die Kamera nur mit Klebepad befestige und dann evtl. mal mit 200 km/h über die Autobahn fahr, weil ich die Kamera vergess... Hab Angst, dass sie dann wegfliegt. Die Schraube geht dann quasi durch die Halterung in die Verkleidung genau an der Stelle, wo eh die Verkleidung verschraubt wird, oder?

So ist es. Du musst die Schraube gegen eine 5 mm länger austauschen. Zusätzlich habe ich einen dünnen Gürtel an die Kamera befestigt und an die Verkleidung fest gemacht. Ich vertraue die Arretierung auch nicht. Mir ist aber noch nicht passiert dass die Kamera wegfliegt.


Ich hatte immer an die Kratzer in meiner Scheibe gedacht, weniger an die Mücken, aber das Problem ist nachvollziehbar! Ich habe auch keine Lust, vor jeder Passstraße die Scheibe sauber zu machen um 100 Meter weiter die erste Fliege wieder genau vor der Linse zu haben. Aber wie schaut das aus, wenn die Kamera direkt im Fahrtwind hängt? Sammeln sich auf der Linse auch Fliegen? Hast du irgendwas davor gemacht? Ich überlege, ob ich eben auch die VIRB von GARMIN nehme, damit sie mit dem Navi kompatibel ist...


Die Linse der VIRB ist aus Glas und nicht aus Kunststoff, wird nicht so schnell zerkratzen. Manchmal schaft es eine Mücke auf die Linse zu klatschen aber selten. Brillen Reiniger dabei haben, das ist schnell gemacht.
Der Vorteil der VIRB ist dass sie beinahe unzerstörbar ist und ohne andere Maßnahmen Wasserdicht. Man kann sie auch über das Handy bedienen, es gibt eine APP für Android.
Der Nachteil ist das Gewicht. Schwerer als die Go Pro ist sie jedenfalls. Mit der Go Pro habe ich mich bis heute nicht anfreunden können.


Die Halterung der VIRB ist stabil, aber die feste Rasterung ärgerlich. Die richtige Position ist schwer zu erreichen. Um dieses Problem zu umgehen, habe ich zwischen die gezahnte Teile eine dünne Gummischeibe eingebaut. Jetzt kann ich drehen wie ich will.
Rolando
Kondor_Bavaro

Benutzeravatar
dihoLB
Beiträge: 23
Registriert: 15. Juli 2011, 09:44
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: Markgröningen / Unterriexingen

Re: Navi-Halterung für Garmin an der GT

#15 Beitrag von dihoLB » 27. September 2016, 07:03

So habe ich das gelöst. Auf dem Halter, vom Tankverschluss zum Lenk Kopf, liegt der Tankrucksack auf.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße aus Unterriexingen
Dirk

K1200RS - 07/1997
WB10544B6VZA25038

Benutzeravatar
GT-Rider
Beiträge: 29
Registriert: 27. Februar 2010, 17:35
Mopped(s): K1200GT EZ 11/2003
Wohnort: am Altmühlsee/Mittelfranken

Re: Navi-Halterung für Garmin an der GT

#16 Beitrag von GT-Rider » 27. September 2016, 18:22

Hallo
Das Bild ist schon etwas älter. Hatte aber das Zumo 660 bisher genauso angebaut.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße v. Altmühlsee, Heinz

K1200GT Bj.11/2003
VIN: 1.RN_SLIP RETLAPS

Benutzeravatar
Boerny
Beiträge: 14
Registriert: 17. Februar 2017, 11:53
Mopped(s): K 12GT (K44 ), K 12RS (K41)
Wohnort: limburgerhof

Re: Navi-Halterung für Garmin an der GT

#17 Beitrag von Boerny » 17. März 2017, 17:00

hallo Heinz ( GT-Rider)
da ich noch ein Zumo 550 habe und es auf die gleiche Art befestigen möchte,( Rundstange ist es vorhanden) , würde mich die Montage auf der Rückseite interessieren , (Halter, Befestigung ) Bild wäre interesannt, vorab mal Danke !!
Gruß Boerny

Benutzeravatar
GT-Rider
Beiträge: 29
Registriert: 27. Februar 2010, 17:35
Mopped(s): K1200GT EZ 11/2003
Wohnort: am Altmühlsee/Mittelfranken

Re: Navi-Halterung für Garmin an der GT

#18 Beitrag von GT-Rider » 17. März 2017, 20:40

Hallo Boerny
hoffe das Bild hilft dir weiter. Ist zwar die Halterung für Zumo 660 aber die Halterung für das 550er wird genauso befestigt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße v. Altmühlsee, Heinz

K1200GT Bj.11/2003
VIN: 1.RN_SLIP RETLAPS

Benutzeravatar
Boerny
Beiträge: 14
Registriert: 17. Februar 2017, 11:53
Mopped(s): K 12GT (K44 ), K 12RS (K41)
Wohnort: limburgerhof

Re: Navi-Halterung für Garmin an der GT

#19 Beitrag von Boerny » 17. März 2017, 21:03

hallo Heinz
Danke, genau so stelle ich mir das vor, muß mir nur noch das Teil besorgen
Gruß Boerny

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste