Blinkerproblematik

Alles, was mit der Technik zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
stef07
Beiträge: 2
Registriert: 2. Oktober 2017, 22:07

Blinkerproblematik

#1 Beitrag von stef07 » 2. Oktober 2017, 23:17

Hallo miteinander,
Ich bin gerade Besitzer einer K1200 Rs geworden(BJ 97). Die Maschine stand ca 3 Jahre im Keller und soll nun wiederbelebt werden.
Mein Problem ist die linke Seite was Blinker angeht. Die Blinker vorne und hinten auf einer Seite funktionieren nicht (andere Seite funktioniert ).
Ich hatte erst den Schalter im Sinn aber wenn dieser defekt ist, musste doch der Warnblinkerschalter den regulären Blinkerschalter überbrücken oder?
Wenn ich den betätige, funktioniert auch nichts.
Könnte es das Relai sein? Leider finde ich keine passende Antwort wenn ich Google bemühe.
Wäre toll wenn mir hier jemand helfen könnte.

Gruß aus dem hohen Norden
Stefan

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 28
Registriert: 15. September 2017, 21:15

Re: Blinkerproblematik

#2 Beitrag von Alpenbummler » 2. Oktober 2017, 23:37

Blöde Frage: die Birnen links sind schon in Ordnung, oder?

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 753
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Blinkerproblematik

#3 Beitrag von Chucky1978 » 3. Oktober 2017, 05:43

Blinkerrelais weniger.. dann würde keine der beiden Seiten gehen.
Sicherung ist eher wahrscheinlich. Oder tatsächlich der Schalter bzw die Leuchtmittel. Kann natürlich auch Korrosion/Kontaktproblem an einer Kontaktstelle zwischen/ab Schalter bis zur Verbindung/Abzweigung der Blinker sein.
Zuletzt geändert von Chucky1978 am 3. Oktober 2017, 05:44, insgesamt 1-mal geändert.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 753
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Blinkerproblematik

#4 Beitrag von Chucky1978 » 3. Oktober 2017, 05:43

Verdammter Doppelklick :evil:
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
joerg58kr
Beiträge: 402
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Blinkerproblematik

#5 Beitrag von joerg58kr » 3. Oktober 2017, 07:46

Tippe auch auf Kontaktproblem im Bereich Schalter bis Abzweig vorne/hinten bzw. auch Schalter "Blinker aus". Aber du hast PN.
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺

stef07
Beiträge: 2
Registriert: 2. Oktober 2017, 22:07

Re: Blinkerproblematik

#6 Beitrag von stef07 » 3. Oktober 2017, 08:59

Danke für die schnelle Rückmeldung.
@Alpenbummler : Leuchtmittel ist vorn und hinten einwandfrei.
@chucky 1987:du schreibst Relais.(Mehrzahl) Gibt es denn 2 Relais für die blinker?
@joerg58kr:du hast pn (danke)

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 753
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Blinkerproblematik

#7 Beitrag von Chucky1978 » 3. Oktober 2017, 09:43

Im Singular oder auch im Plural wird Relais immer gleich geschrieben... Also "das Relais" oder "die Relais".. ist ein und der selbe Pferdestahl. Das Blinkrelais, also das eine, ist im Grunde für Warnblinker wie auch Fahrtrichtungsanzeiger genutzt. Die Verteilung des Stroms wird dann von dem jeweiligen Schaltern unternommen. Entweder leitet der Wanblinkschalter dieses "Ein-AUS-Signal" vom Blinkrelais ganz vereinfacht gesagt direkt an alle Blinker weiter, oder er schleift diese "Ein-Aus-Signal" weiter zum Blinkschalter durch, der dann diese Signale jeweils an die rechte oder Linke Seite weiter gibt bzw halt nicht...

P.S: Danke das du mich jünger machst als ich bin... 1987.. da bekomme ich ja definitiv keine Rente mehr :-)
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Norbert Lixfeld
Beiträge: 350
Registriert: 1. November 2002, 15:14
Wohnort: 58285 Gevelsberg

Re: Blinkerproblematik

#8 Beitrag von Norbert Lixfeld » 16. Oktober 2017, 16:05

Sorry, dass ich da widerspreche:
Das kann sehr wohl das Blinkrelais sein. Bei der K12RS wird ein elektronisches Blinkrelais verwendet, welches durch Masse-Tastsignale aus den beiden Rechts / Links - Tastern, dem Aus-Taster und dem Warnblinktaster angesteuert werden. Desweiteren wird zum Abschalten noch das Tachosignal und eine Zeitkomponente verwendet. Alle Steuersignale werden im Relais ausgewertet und dann an zwei Lampenausgänge für Rechts und Links ausgegeben. Es ist also wahrscheinlich, dass dieses Relais defekt ist, insbesondere bei einer 589 von 1997 bis 2000, da diese Relais ohnehin Elektronikprobleme hatten. Ersatz beim freundlichen ist leider nicht ganz preiswert, wird wohl dreistellig sein. War´s zumindest schon Anfang der 2000er, als mein Relais den Geist aufgab.
Gruß
Norbert
mit freundlichen Gespannfahrergrüßen
von
Norbert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste