Superbike-Lenker für die RS

Alles, was mit der Technik zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Alfred.E.N.
Beiträge: 4
Registriert: 9. September 2017, 07:58

Superbike-Lenker für die RS

#1 Beitrag von Alfred.E.N. » 9. September 2017, 08:13

Moin,
das Thema ist vermutlich schon ca. 1200mal erörtert worden, aber ich bin halt neu in Eurem Forum. Ich tue mich trotz Komfortlenker und höchster Stellung sowohl mit der Sitzposition (zu weit nach vorn) als auch mit den Lenkkräften in engen Kurven und bei Langsamfahrt (Stadtverkehr) schwer. Da ist nun die Überlegung, einen höheren und breiteren Lenker zu montieren. Natürlich am liebsten, ohne neue Bremsleitungen etc. zu benötigen.
Da wäre ich für einschlägige Erfahrungen dankbar.
Richtig cool wäre, wenn jemand im Bereich Bad Homburg oder Frankfurt/Main so etwas auf seiner RS hätte, und mich bei Gelegenheit mal zum Probesitzen einladen würde.
Danke vorab für Eure Rückmeldungen.

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 383
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: Superbike-Lenker für die RS

#2 Beitrag von gerreg » 9. September 2017, 21:18

Hallo,

Ohne neue Bremsleitungen wird das nicht gehen.

http://k1200rs.eu/index.php/technik/sb- ... an-k1200rs
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
03er K1200RS, Zumo 590, Cardo Rider Louis Edition

Alfred.E.N.
Beiträge: 4
Registriert: 9. September 2017, 07:58

Re: Superbike-Lenker für die RS

#3 Beitrag von Alfred.E.N. » 10. September 2017, 06:26

Moin, Gerreg,

vielen Dank für den Link. Da sind ja doch einige Feinheiten zu beachten, von denen bei den verschiedenen Anbietern von Neuteilen nicht im Detail die Rede ist.

Stellt sich natürlich die Frage, ob ein Umbau überhaupt lohnt. Aber nach einigen Probefahrten mit verschiedenen Mopeds (BMW-Boxer, Yamaha Super Tenere, Triumph Tiger) stellte ich bei der Heimfahrt auf der K immer wieder fest, dass das alte Mädchen einen unfassbar coolen Motor hat. Dagegen anzustinken ist auch mit aktuellen 1200ern nicht einfach.

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 383
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: Superbike-Lenker für die RS

#4 Beitrag von gerreg » 10. September 2017, 12:22

Hallo Alfred,

ich hab aktuell die 5. K1200Rs bei mir die ich im Rahmen einer Generalüberholung umrüste auf Superbikde Lenker! Diesesmal wieder die Komfort varinate mit MV Erhöhungen!

Zwei von den Moppeds hatten vorher bereits die Wunderlich Erhöhungen montiert, das ist nicht zu vergleichen mit dem SB Lenkerumbau! Mit einer K1200GT hab ich nach der Überholung an einem Sonntagnachmittag eine Probefahrt gemacht. Trotz der Wunderlich Erhöhungen hatten mir nach ca. 120 km die Handgelenke weh getan. Ich musste an dem Tag noch mal 100 km fahren um meinen Sohn zu seinem Wohnung zu fahren, da hab ich meine K1200Rs mit mit SB Lenker genommen. Das war ein Genuss!

Ich bin Nichtraucher und fahre so bei der Anreise zum Ziel meistens von Tanken zu Tanken, so knapp 300 km am Stück!

Bei unserer diesjährigen Sardinientour war der eigner mit seiner K1200GT dabei, der hatte dann eine Probefahrt mit meiner Maschine gemacht und sie mir hinterher wieder hergestellt zum Umbau.

Vom wirtschaftlichen Standpunkt aus gesehen ist jede unnötige Arbeit an einem Motorrad Geldverschwendung. Aber wie Du auch schon schreibst, ist die 12er mit dem Ziegel für mich aktuell das Motorrad mit den besten Eigenschaften. Mit dem SB umbau, ESV von Till und dem Fahrwerk von Wilbers ist das für mich im Moment das ideale Motorrad!
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
03er K1200RS, Zumo 590, Cardo Rider Louis Edition

rogerr251
Beiträge: 171
Registriert: 25. August 2009, 17:18
Mopped(s): 96-09,K100RS16V; 2009-?K1200RS
Wohnort: Bad Harzburg

Re: Superbike-Lenker für die RS

#5 Beitrag von rogerr251 » 14. September 2017, 11:00

Hallo Alfred;
ich habe meine RS vor zwei Jahren auf Superbikelenker umgebaut. Ich habe die Lenkerböcke und den Lenker damals von Louis gekauft. Es ist absolut 1. Sahne, mit dem Lenker zu fahren. Ein völlig neues Motorrad. Die Fuhre wird endlos handlich, der Komfort für meine Größe (1,93m) perfekt und selbst lange Autobahnetappen mit Speed 200 Km/h auf Dauer, sind kein Problem. Ich kann es nur empfehlen, auch wenn der Selbstumbau etwas fisselig, aber machbar ist. Die Kabel haben bei mir alle gereicht. Im Umbauset waren Stahlflex Bremsleitungen enthalten.

Gruß aus dem Harz,
Rogerr
Meistens macht sie ja auch Spaß. Meistens.....

Alfred.E.N.
Beiträge: 4
Registriert: 9. September 2017, 07:58

Re: Superbike-Lenker für die RS

#6 Beitrag von Alfred.E.N. » 14. September 2017, 14:56

Moin, Rogerr,

danke dafür. Wie kommst Du mit der Kröpfung des Lenkers zurecht?

Grüße aus Hessen
Alfred

Benutzeravatar
Elias
Beiträge: 254
Registriert: 26. November 2008, 01:21
Mopped(s): 2002 K1200RS, Nachtschwarz
Wohnort: Zürich

Re: Superbike-Lenker für die RS

#7 Beitrag von Elias » 15. September 2017, 16:11

Nicht lange überlegen sondern machen....
Du wirst es nicht bereuen, wie auch wir alle diesen Umbau nie beriet haben....



Gesendet von '02er K12

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast