Bremshebel wechseln

Alles, was mit der Technik zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
ewego
Beiträge: 24
Registriert: 21. Mai 2011, 21:06
Mopped(s): BMW 1200RS
Wohnort: Geretsried
Kontaktdaten:

Bremshebel wechseln

#1 Beitrag von ewego » 19. Oktober 2015, 20:59

Hallo Leute, es ist pasiert als ich von einer Bergtour zurück kam lag meine K1200RS auf dem Boden warscheinlich das Erdreich zu weich.
Jetzt ist der Hand-Bremshebel verbogen und der Fuß-Bremshebel auch. Kann mir jemand sagen wie man den Hand bremshebel wechselt.
Beim Fuß Bremspedal muß man da auf etwas bestimmtes aufpassen wenn man das losschraubt, weiß jemand wo es das Fußpedal gibt?
hab nix gefunden.
Die Daten K1200RS Bj.2003

Schon mal vielen Dank im voraus

Werner

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9807
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Bremshebel wechseln

#2 Beitrag von helmi123 » 20. Oktober 2015, 12:25

:) na Werner :idea: magst wohl deine PN nicht lesen.

Also die Fußbremshebel sind Guß ,und lassen sich Warm -zurückbiegen sofern sie nicht mehr als 30° verbogen sind .
Der Handbremshebel hat eine soll Bruchstelle und da gibt es verschiedene Hebel Teile von Rizoma etc mußt mal schauen welche Verbaut sind :idea:
:lol:

Benutzeravatar
papa schlumpf
Beiträge: 116
Registriert: 20. August 2014, 08:34
Mopped(s): R 1200 R / R 1100 s Boxercup
Wohnort: Paderborn

Re: Bremshebel wechseln

#3 Beitrag von papa schlumpf » 20. Oktober 2015, 16:26

Am Beispiel R1200R:
Bremshebel Lenker.. Torx lösen und entfernen,am Bremshebel ziehen bis es Plopp macht, neuen Hebel einsetzen bis er Plopp macht.. Torx einsetzen und fest ziehen. Ca 2 Minuten ..


Gesendet von angebissener Banane.. mit Tapatalk

Benutzeravatar
Egon
Moderator
Beiträge: 845
Registriert: 9. Februar 2003, 17:23
Skype: Egon Hoppius
Mopped(s): K 1300 S
Wohnort: 33335 Gütersloh

Re: Bremshebel wechseln

#4 Beitrag von Egon » 20. Oktober 2015, 18:35

Hallo Werner
Fussbremshebel ist nur mit einer 8mm Imbusschraube befestigt.
Zuerst die Bolzenverbindung zum Bremszylnder entfernen, dann dir 8er Schraube lösen und aufpassen das einem die Feder nicht um dir Ohren fliegt - vorher mal ansehen wie dir Feder sitzen muss!
Nach dem Einbau des neuen Hebel ist auf die korrekte Einstellung für den Bremslichtkontakt zu achten.
Gruß aus Gütersloh,
Egon

K1300 S, ab 4/13 z. Zt. 39 Tkm
K1200 RS, Bj.06/00- 4/13, 117 Tkm

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 9660
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Bremshebel wechseln

#5 Beitrag von wolfgang » 20. Oktober 2015, 20:12

Achte auch auf das schnüffelspiel.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

ewego
Beiträge: 24
Registriert: 21. Mai 2011, 21:06
Mopped(s): BMW 1200RS
Wohnort: Geretsried
Kontaktdaten:

Re: Bremshebel wechseln

#6 Beitrag von ewego » 20. Oktober 2015, 21:07

Erst mal Danke für die Antworten, werde den Fußhebel mal ausbauen und Warm biegen.
Aber der Handbremshebel ist bei der 1200RS in einem Gehäuse drin . Oben sind Schrauben, aber da steht Warnung drauf, aber das Gehäuse muss doch irgenwie aufgehen.

Servus Werner

ewego
Beiträge: 24
Registriert: 21. Mai 2011, 21:06
Mopped(s): BMW 1200RS
Wohnort: Geretsried
Kontaktdaten:

Re: Bremshebel wechseln

#7 Beitrag von ewego » 20. Oktober 2015, 21:08

wolfgang hat geschrieben:Achte auch auf das schnüffelspiel.
was für ein Schnüffelspiel? Wolfgang

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 9660
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Bremshebel wechseln

#8 Beitrag von wolfgang » 20. Oktober 2015, 21:32

Leerspiel Hebel zu hbz=hauptbremszylinder
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
lembstein
Beiträge: 84
Registriert: 6. April 2013, 07:07
Mopped(s): K 1200 LT; 70000 km; EZ 4/04
Wohnort: 94469 Deggendorf
Kontaktdaten:

Re: Bremshebel wechseln

#9 Beitrag von lembstein » 21. Oktober 2015, 07:14

ewego hat geschrieben:werde den Fußhebel mal ausbauen und Warm biegen.
Servus Werner,

Ich finde, daß der Bremshebel ein Sicherheitsteil ist. :!:

Würde da nicht herumbiegen.......wer gibt Dir die Gewissheit, daß später die Stabilität
die Du bei einer Vollbremsung benötigst noch vorhanden ist? :?

So teuer kann ein neuer Hebel doch gar nicht sein.....würde einen Neuen kaufen.
(Wenn es der gleiche wie von der LT ist, dann sind so um die 130 Euro fällig)

Nur meine Meinung...... :wink:

Gruß
Wilfried
*** In den allermeisten Fällen sitzt der Bug etwa 40 cm vor dem Monitor! ***

Benutzeravatar
FS1958
Beiträge: 139
Registriert: 14. September 2011, 13:42
Mopped(s): K 1200RS / BJ2002 (K41)
Wohnort: Hamburg

Re: Bremshebel wechseln

#10 Beitrag von FS1958 » 21. Oktober 2015, 07:45

...kann mich nur der Meinung meines Vorredners anschließen! Einen Bremshebel gleich ob Fuß- oder Hand würde ich nicht zurückbiegen sondern einen neuen kaufen. Der Fußbremshebel ist beim :D nicht billig (so um die EUR 120 müßten szimmen) aber mir meine Sicherheit wert. Die Montage ist nicht schwierig... Wenn ich mich recht erinnere, ist die Imbußschraube mit Kleber gesichert, könnte also etwas schwerer beim losdrehen werden.
Grüße aus der HH,
Frank

K 1200RS / BJ 2002 / frostblau-marrakesch rot
"Amicus certus in re incerta cernitur."
Cicero

ewego
Beiträge: 24
Registriert: 21. Mai 2011, 21:06
Mopped(s): BMW 1200RS
Wohnort: Geretsried
Kontaktdaten:

Re: Bremshebel wechseln

#11 Beitrag von ewego » 22. Oktober 2015, 10:52

Tja, aber jetzt weis ich immer noch nicht wie man den Handbremshebel wechselt, den der sitzt ja in einem Gehäuse drin und ich wollte nur wissen wie ich das Gehäuse auf bekomme das man an den Bowdenzug kommt und den Hebel wechselt.


Servus Werner

Benutzeravatar
helmi123
Beiträge: 9807
Registriert: 7. November 2002, 12:59

Re: Bremshebel wechseln

#12 Beitrag von helmi123 » 22. Oktober 2015, 11:04

:) Werner du hast da kein Bowdenzug, das ist Hydrauliköl DOT 4,und der Hebel hat eine Schale unten /oben und damit der nicht auseinanderfällt ist er mit einer Torx 4oder /6 gesichert wirst dich vielleicht doch Bücken müßen :)
:lol:

Benutzeravatar
papa schlumpf
Beiträge: 116
Registriert: 20. August 2014, 08:34
Mopped(s): R 1200 R / R 1100 s Boxercup
Wohnort: Paderborn

Re: Bremshebel wechseln

#13 Beitrag von papa schlumpf » 22. Oktober 2015, 12:35

Wie oben beschrieben.. oder noch weiter oben ;)
Schön sanft ziehen bis es plopp macht..


Gesendet von angebissener Banane.. mit Tapatalk

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste