R1200R Lenkanschlag

Alles, was mit der Technik der LUFTgekühlten R1200xx zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Mystic-Healer
Beiträge: 88
Registriert: 3. August 2015, 10:57
Mopped(s): R 1200 R
Wohnort: Bremen

R1200R Lenkanschlag

#1 Beitrag von Mystic-Healer » 9. November 2017, 18:49

Wo befindet sich eigentlich bei der R12R der Lenkanschlag?
Hintergrund: Ich hatte einen Sturz und bin in eine Böschung gerutscht. Leider kann ich aufgrund eines erlittenen Achillessehnen-Risses nicht in die Garage, um zu gucken. Das Bike will ich natürlich vermessen lassen, wobei sie eigentlich kaum was abbekommen hat. Das wiederum sagt natürlich nichts aus. Die Lenkanschläge, bzw. deren Beschädigungen weisen bei herkömmlichen Bikes ja gleich auf einen großen Schaden hin. Gibt es bei der Bmw ähnliche offensichtliche Merkmale?
Wie gesagt, nur die Halterung der Trophy-Verkleidung ist verzogen und der Sitzbankbezug ist eingerissen. Sitzbank war abgefallen.

Hoffentlich ist der Schaden trotz vermeintlicher Kleinschäden nicht doch größer.

aimypost
Beiträge: 988
Registriert: 1. September 2011, 10:58
Mopped(s): R1200R
Wohnort: BN
Kontaktdaten:

Re: R1200R Lenkanschlag

#2 Beitrag von aimypost » 9. November 2017, 20:12

Da musst Du mal mit dem Kopf etwas hinter die Trophy unter der Gabelbrücke schauen, dann siehst Du die Anschläge direkt am Lenkkopf.

Lenker horizontal auf Spiel überprüfen.

Hinteres Federbein die Befestigung prüfen: oben reicht ja fast Sichtprüfung; unten versuchen den Fuß quer zur Fahrtrichtung zu drehen. (Abriss Schraube)

Sichtkontrolle Felgen und Bremsscheiben (erste Fahrt mit Probebremsung); wenn rubbeln, Termin beim Händler und Scheiben und Felgen auf Verzug prüfen.
greetings
aimypost

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 447
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: R1200R Lenkanschlag

#3 Beitrag von varoque » 10. November 2017, 14:09

Zur Überprüfung des Lenkanschlags muss Du Verbindung zwischen oberer Gabelbrücke und vorderen Hilfsrahmen anschauen.
Flucht zwischen Nummernschild (Heckrahmen) und Hinterrrad prüfen.
Vorderradgabel sollte entspannt werden (Achsklemmung lösen - kräftig einfedern - mit Drehmoment anziehen)
Felgen auf Schlag überprüfen.

Auf jeden Fall: Gute Besserung!
Gruß Alex

Benutzeravatar
Mystic-Healer
Beiträge: 88
Registriert: 3. August 2015, 10:57
Mopped(s): R 1200 R
Wohnort: Bremen

Re: R1200R Lenkanschlag

#4 Beitrag von Mystic-Healer » 10. November 2017, 19:12

Danke Jungs für eure Tipps. Werde sie berücksichtigen.

Benutzeravatar
Papiermann
Beiträge: 19
Registriert: 5. September 2017, 22:15
Mopped(s): R1200RS 2017
Wohnort: Hessen Rhein-Main Gebiet

Re: R1200R Lenkanschlag

#5 Beitrag von Papiermann » 13. November 2017, 14:21

Erst einmal Gute Besserung, das mit dem Bike ist hoffentlich glimpflich abgegangen.
Gruß aus Hesse Heinz

Benutzeravatar
Mystic-Healer
Beiträge: 88
Registriert: 3. August 2015, 10:57
Mopped(s): R 1200 R
Wohnort: Bremen

Re: R1200R Lenkanschlag

#6 Beitrag von Mystic-Healer » 13. November 2017, 18:48

Ich werde berichten, sobald ich in der Garage war bzw. der Gutachter vermessen hat.

Benutzeravatar
George
Beiträge: 106
Registriert: 9. August 2015, 00:11
Mopped(s): R1200R Classic

Re: R1200R Lenkanschlag

#7 Beitrag von George » 14. November 2017, 14:54

Hallo Mystic-Healer,

gute Besserung und dass die stärkste Sehne im Körper wieder gut zusammenheilt. Achil Riß hatte ich vor Jahren auch mal, war kein Spaß. Ist zwar beim Sport passiert, aber ich denke genau so schlecht. Wurde bei mir aber wieder gut zusammengeklebt. Da ist der Schaden am Motorrad zwar ärgerlich , aber denke ich Sekundär.
Die Zeit für so etwas ist zwar immer schlecht, aber immernoch besser im Winter als im Sommer. Gute Genesung und dass die R auch schnell wieder fit ist.

Viele Grüße George
"When the going gets tough, the tough gets going"

Benutzeravatar
Mystic-Healer
Beiträge: 88
Registriert: 3. August 2015, 10:57
Mopped(s): R 1200 R
Wohnort: Bremen

Re: R1200R Lenkanschlag

#8 Beitrag von Mystic-Healer » 20. November 2017, 10:55

So, ich war inzwischen mal in der Garage zum Gucken. Augenscheinlich sind die Lenkanschläge ohne Beschädigung. Es sind weder Kratzer an den Lenkerenden, Spiegeln und den Gabelfüssen zu sehen. Auch die Rasten sowie der Auspuff sind ohne Sturzspuren. Lediglich der linke Zylinderschützer ist ordentlich zerschrammt.

Ganz offensichtlich hat sie aber einen Schlag aufs Heck bekommen. Die Sitzbank ist aus der Halterung gerissen. Die Sitzbankverriegelung ist abgebrochen. Ebenso ist der Kofferhalter kurz hinter der seitlichen Verschraubung durchgebrochen.
Wenn man von hinten über das Hinterrad auf das Kennzeichen schaut, scheint erstmal nichts schief zu sein. Ich hoffe nun, dass der Heckrahmen gerade geblieben ist.

aimypost
Beiträge: 988
Registriert: 1. September 2011, 10:58
Mopped(s): R1200R
Wohnort: BN
Kontaktdaten:

Re: R1200R Lenkanschlag

#9 Beitrag von aimypost » 20. November 2017, 11:56

Hinterradfelge auf Schlag (Delle im Horn) überprüft? Wenn Delle vorhanden - wie schon gesagt, hinteres Federbein überprüfen.
greetings
aimypost

Benutzeravatar
Mystic-Healer
Beiträge: 88
Registriert: 3. August 2015, 10:57
Mopped(s): R 1200 R
Wohnort: Bremen

Re: R1200R Lenkanschlag

#10 Beitrag von Mystic-Healer » 20. November 2017, 12:00

Da schaue ich beim nächsten Mal drauf. Irgendwas vergisst man ja immer bei der „Durchsicht“ 😉

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste