Montage(hub)ständer für R1200R classic

Alles, was mit der Technik der LUFTgekühlten R1200xx zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Vopebe
Beiträge: 6
Registriert: 14. Juni 2017, 11:17

Montage(hub)ständer für R1200R classic

#1 Beitrag von Vopebe » 21. Juli 2017, 11:55

Hallo zusammen,

Für die Wartungsarbeiten an meiner Dicken :P möchte ich mir einen Montage(hub)ständer zulegen.
Ich hab versucht mich schlau zu machen, bin mir trotzdem meiner Sache nicht sicher.
Was liegt da näher als Euch zu fragen?

Könnt Ihr mir da was empfehlen, womit Ihr schon gute Erfahrungen gemacht habt?

Was haltet Ihr von sowas?
http://www.motea.com/default.aspx?TY=2& ... gLuw_D_BwE

Lasst mich nicht im Stich.

Danke und Gruß und schönes We.
Volker

Benutzeravatar
papa schlumpf
Beiträge: 116
Registriert: 20. August 2014, 08:34
Mopped(s): R 1200 R / R 1100 s Boxercup
Wohnort: Paderborn

Re: Montage(hub)ständer für R1200R classic

#2 Beitrag von papa schlumpf » 21. Juli 2017, 12:02

die haben den aber nicht im Angebot.. deiner im Link ist für die Honda CB 1000 R und einen für die R 1200 r finde ich da nicht.

wie wäre es mit Bursig ?

http://xtcommerce.motorradteile-bursig. ... 200-R-2015

Vopebe
Beiträge: 6
Registriert: 14. Juni 2017, 11:17

Re: Montage(hub)ständer für R1200R classic

#3 Beitrag von Vopebe » 21. Juli 2017, 12:09

Hi Papa Schlumpf,

Den hab ich auch schon gesehen. Was mich umtreibt ist, dass die Rahmenhülse des Hubständers ja nur eine bestimmte Länge hat. Reicht die, damit das Moped oben gehalten wird und nicht wegbricht und abstürzt? Wie die Sicherung aussieht ist mir auch nicht klar. Ein Video gibt's leider nicht.

Gruß
Volker

Benutzeravatar
papa schlumpf
Beiträge: 116
Registriert: 20. August 2014, 08:34
Mopped(s): R 1200 R / R 1100 s Boxercup
Wohnort: Paderborn

Re: Montage(hub)ständer für R1200R classic

#4 Beitrag von papa schlumpf » 21. Juli 2017, 12:22

http://xtcommerce.motorradteile-bursig. ... 0R-2007-14

wenn du den meinst, warum soll die Hülse nicht reichen ? Der Ständer ist ja dafür gedacht !?
HAbe aber persönlich keine Erfahrung damit, kenne den Ständer aber von einem Bekannten, der seine Renn R 1200 r 07 damit aufbockt.

hier habe ich doch noch den von Montea gefunden:
http://www.motea.com/montagestaender/ze ... 6358-0.htm

Benutzeravatar
abr007
Beiträge: 135
Registriert: 18. Juli 2016, 13:21
Mopped(s): R1200R K27; Bj. 2011
Wohnort: Egweil bei Ingolstadt

Re: Montage(hub)ständer für R1200R classic

#5 Beitrag von abr007 » 21. Juli 2017, 13:31

...kann mir mal bitte jemand das Wasser reichen.

Vopebe
Beiträge: 6
Registriert: 14. Juni 2017, 11:17

Re: Montage(hub)ständer für R1200R classic

#6 Beitrag von Vopebe » 21. Juli 2017, 14:38

Vielen Dank für Eure Links, die kenne ich aber alle schon. Es ging mir vielmehr darum nach der Stabilität des Hebemechanismus zu fragen und ob es Eurer Meinung die Gefahr besteht, dass das Moped nicht wegen einer zu kleinen Rahmenhülse (Länge!) runterfällt/ausbricht. Die Rahmenhülse müsste meiner Meinung nach viel länger sein, oder liege ich da falsch?

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4200
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Montage(hub)ständer für R1200R classic

#7 Beitrag von ChristianS » 21. Juli 2017, 16:25

Ich hab noch nie so ein Ding live gesehen, aber den Bildern nach zu urteilen find ich es eine ziemlich wacklige Geschichte. Mir wäre das nichts. Wenn überhaupt, dann lieber Vorderrad- und Hinterradheber.
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
hardholgi
Beiträge: 218
Registriert: 7. April 2010, 23:16
Mopped(s): RT und NineT
Wohnort: am Bodensee

Re: Montage(hub)ständer für R1200R classic

#8 Beitrag von hardholgi » 22. Juli 2017, 15:40

Da Du einen Hauptständer hast, brauchst lediglich noch einen Vorderradheber. Damit kannst Du Vorder- und Hinterrad gleichzeitig ausbauen. Ich habe einen V-Heber von Telefix, der wird einfach in die Bohrungen an der unteren Stirnseite der Tauchrohre/Radaufnahme gesteckt und funktioniert von 1100er bis LC-Boxer. Klasse Sache.

Grüße,
Holger

Nicolaus
Beiträge: 40
Registriert: 13. April 2015, 11:52
Mopped(s): R1200R dark white
Wohnort: Holle

Re: Montage(hub)ständer für R1200R classic

#9 Beitrag von Nicolaus » 22. Juli 2017, 16:33

Ich nutze einen stabilen Wagenheber mit großer Gummiauflage. Den stelle ich unter den Motor und hebe das Vorderrad frei. So kann ich beide Räder ausbauen und den Wagenheber auch für andere Kfz nutzen. Isr deutlich universeller einsetzbar und passt wahrscheinlich auch beim nächsten BMW Boxer.

Benutzeravatar
Elvis1967
Beiträge: 2547
Registriert: 11. Oktober 2005, 18:55
Mopped(s): K 1200 LT & R1200GS Adventure
Wohnort: Steinmauern

Re: Montage(hub)ständer für R1200R classic

#10 Beitrag von Elvis1967 » 23. Juli 2017, 09:27

http://www.bike-tower.de/index.php?id=home

Gibt es verschiedene Adapterplatten. Wenn das Fahrzeug gewechselt wird, braucht man nur eine andere Adapterplatte.
Video ist auch dabei. Leider ist das Teil kein Schnäppchen.
Gruß Frank
----------------
K 1200 LT & R1200GS Adventure

Sweeper
Beiträge: 185
Registriert: 29. April 2006, 12:17
Mopped(s): R1200R AC K27
Wohnort: Wegberg

Re: Montage(hub)ständer für R1200R classic

#11 Beitrag von Sweeper » 25. Juli 2017, 06:35

Mit Hauptständer ist das gar keine große Sache. Ich habe mir einen Hilfsständer aus Dachlatten und Holzresten zusammengezimmert.
Der Hilfsständer kommt vorne unter den Motorblock. Da befindet sich eine Aufnahme für eine Stechachse zur Demontage des Motors (denk ich).
Durch den Hilfsständer und dann durch diese Motoraufnahme schiebe ich eine lange Schraube. Auf der anderen Seite wieder durch den Hilfsständer.
Dieser Hilfsständer steht nun schräg vor dem Motorblock.
Nun hebe ich das Vorderrad soweit an, das der Hilfsständer gerade unter dem Motor "klappt"/steht. Anschließend lasse ich das Moped vorn wieder etwas ab. Nun steht der Hilfsständer gerade und belastet unter dem Motor. Die Demontage des VR und des HR ist nun problemlos möglich. Man kann aber auch einen Wagenheber benutzen.
Bevor man aufbockt, sollte man die Schrauben an den Rädern lösen ;)
Pegeot-105TSA Zündapp Hercules
XT250 CB400N XT550 XJ550 600-Bandit VTR1000F
R1150RT R1100S-BC-DZ K1200RS R1100S-BC-EZ R1200RT F800R SpeedTriple R1200R-AC

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 959
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Montage(hub)ständer für R1200R classic

#12 Beitrag von Steinhuder » 25. Juli 2017, 07:38

Icfh würde mich hier mal durcharbeiten:

http://shop.becker-technik.de/de/35-heber-f%C3%BCr-bmw

Da sollte für jedes "Problem" was dabei sein.

Vopebe
Beiträge: 6
Registriert: 14. Juni 2017, 11:17

Re: Montage(hub)ständer für R1200R classic

#13 Beitrag von Vopebe » 26. Juli 2017, 12:38

Vielen Dank erst einmal für Eure vielen Tipps und Links!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste