Foliengeberreparatur R1200R für Faule

Alles, was mit der Technik der LUFTgekühlten R1200xx zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
buirer
Beiträge: 730
Registriert: 17. August 2007, 12:26
Mopped(s): R1150R, R1200R
Wohnort: bei Köln

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#51 Beitrag von buirer » 25. Juni 2015, 13:27

Keine Ahnung, habe ich ja auch nicht behauptet.....

Neu50ziger Manfred
Beiträge: 77
Registriert: 26. September 2013, 09:12

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#52 Beitrag von Neu50ziger Manfred » 25. Juni 2015, 14:06

Hm .... mich erschrecken die Diskussionen hier im Forum.
Wollte meine R11R, Bj. 12/96 verkaufen. Ich behalte sie.
Sie läuft.. und läuft .. und läuft..

Wäre es nicht sinnvoll die Energie in eine Entwicklung zu stecken das auf einen Foliengeber
verzichtet werden kann. :) Holzstück, Maßband, Schauglas; Oder einfach nach 350 km tanken fahren.

Gruß
Manfred

Nocotronic
Beiträge: 33
Registriert: 28. September 2014, 15:32
Mopped(s): R1200R Bj. 04/2012

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#53 Beitrag von Nocotronic » 27. Juni 2015, 11:40

Hallo zusammen,

habe mir heute anhand INSPEKTORE'S Anleitung einen Flasher gebastelt und die Reparatur ausprobiert. Nachdem ich den Motor gestartet hatte, ging die Warnleuchte nach ca. 30 Sekunden aus und die Anzeige kletterte nach oben. Jetzt teste ich nächste Woche ob das auch so bleibt.

Gruß und die Runde...


Norman

PS: Motorrad brennt (noch) nicht!!!
Wenn man rechts am Gas dreht, wird die Landschaft schneller... 8)

Benutzeravatar
kris-r12r
Beiträge: 12
Registriert: 11. Juni 2014, 22:05
Mopped(s): BMW R1200R
Wohnort: Bielefeld

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#54 Beitrag von kris-r12r » 27. Juni 2015, 22:02

Nachdem sich letzte Tage auch bei mir die Tankanzeige verabschiedet hat,
und ich mich schon auf eine Investition von 300€ beim Freundlichen eingestellt
habe, bin ich dankbar für diese Anleitung.
Eigentlich unglaublich, dass diese simple Methode funktioniert.
Kostenpunkt 1,50€, Zeitaufwand ca. 30 min.

Wer weiß, ob die Werkstätten das auch nicht groß anders machen, aber volle
Kohle kassieren.

Benutzeravatar
Peter S
Beiträge: 612
Registriert: 14. November 2003, 18:30
Mopped(s): KTM 1190 Adventure T
Wohnort: 85055 Ingolstadt

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#55 Beitrag von Peter S » 28. Juni 2015, 07:05

kris-r12r hat geschrieben: Eigentlich unglaublich, dass diese simple Methode funktioniert.
Kostenpunkt 1,50€, Zeitaufwand ca. 30 min.

Wer weiß, ob die Werkstätten das auch nicht groß anders machen, aber volle
Kohle kassieren.
Das glaube ich nicht. Die heutigen Werkstätten bzw die meisten normalen Mechaniker sind zu Teilewechslern verkommen. Und nebenbei dürfte diese Reperaturmetode nicht Prozesssicher sein. Der Händler muss Garantie geben und auch dafür gerade stehen. Kommt ein Kunde nach 2 Wochen wieder weil der Foliengeber wieder nicht funktioniert dürfte der Gewinn der ersten Reperatur dahin sein den unterm Strich wenn alle Abgaben und Betriebskosten abgezogen sind bleibt den Händler auch nicht gerade viel übrig.
BMW 1100S 1999-1999 R1100S 2000- 2004 R1150R 2004- 2010 R1200R 2010- 2014 KTM 1190 @ 2014- ?

>> Hier << geht es zu meinen Kühen

Gruß Peter

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 942
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#56 Beitrag von Steinhuder » 28. Juni 2015, 08:10

Gleichwohl wäre ja mal interessant, ob es (vermutlich nur freie) Werkstätten gibt, die sowas offen anbieten.

Kleiner Aufwand, kleines Geld, große Wirkung.
Aber in der Tat dürfte dem die deutsche Gewährleistungsmentalität entgegenstehen,
wenn der erste Kunde in Kenntnis der Umstände eine solche Reparatur reklamiert. :shock:

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2551
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#57 Beitrag von manfred180161 » 28. Juni 2015, 14:40

Meine Classic ist genau Ende 2012, aber erst letzten Dez. zugelassen. Knapp 7.000 km auf der Uhr.

Heute früh wollte ich eine sportliche Schwarzwaldrunde fahren, Tankanzeige 180 km und 3 oder 4 Balken.
Nach 30 km bin ich wegen Spritmangel liegengeblieben. Na toll!

Glücklicherweise fand sich ein freundlicher Taxiunternehmer, der mir einen Kanister in die Wallachei gefahren hat. 25€.

Ab zur Tankstelle, jetzt zeigt er wieder voll an.
Technik, die begeistert. Werde jetzt wohl auch eher nach Tageskilometerzähler tanken, zumindest,bis zur anstehenden Inspektion.
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4125
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#58 Beitrag von ChristianS » 28. Juni 2015, 18:17

ein freundlicher Taxiunternehmer, der mir einen Kanister in die Wallachei gefahren hat
Hoffentlich keinen Diesel :lol:
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2551
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#59 Beitrag von manfred180161 » 28. Juni 2015, 18:21

Hör mir bloß auf damit.
Kannst dich nicht an die Geschichte aus Februar entsinnen, als ich sie bekommen hab. Da hab ich Diesel getankt. Lief danach supersparsam, weil garnicht mehr :-(
Ist mir heute noch peinlich, aber Shit happens....
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4125
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#60 Beitrag von ChristianS » 28. Juni 2015, 18:49

Eben drum :wink: :lol: :twisted:
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Zünder
Beiträge: 3
Registriert: 4. Juli 2015, 13:09
Mopped(s): R1200R, Junak M10
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#61 Beitrag von Zünder » 5. Juli 2015, 20:48

Hallo,
möchte mich hier auch zu Wort melden und sozusagen meinen Einstand geben.
Ich habe mir ende März eine R1200R zugelegt. Gebraucht, Bj. 4/2009.
Bei der Besichtigung sagte mir der Verkäufer das die Tankanzeige ausgefallen sei und hat mir einen entsprechenden
Preisnachlass gemacht. Ich habe dann auch im GS-Forum von dieser Art der Reparatur gelesen.
Da der Zugang zum Geber aber nur mit Demontage des Tanks geht, habe ich einen Termin beim :) gemacht.
Durch Zufall habe ich dann auch den Steckverbinder unter der Sitzbank entdeckt und mich selbst an die Reparatur gewagt.
Also wie schon von anderen gesagt, unbedingt den Tank randvoll machen!!
Es hat mich doch einige Überwindung bis zum ersten "Schuß" gekostet. Ca. 6 mal auf jedes Steckerpaar.
Stecker zusammen, Motor starten und auch bei mir war nach kurzer Zeit die Anzeige wieder da! :D
Das ist jetzt ca. 300 km her und ich hoffe es bleibt lange so.
Den Termin beim :) habe ich natürlich abgesagt.

Nocotronic
Beiträge: 33
Registriert: 28. September 2014, 15:32
Mopped(s): R1200R Bj. 04/2012

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#62 Beitrag von Nocotronic » 12. Juli 2015, 10:52

Servus zusammen,

ich war jetzt mit dem "reparierten" Foliengeber in der Schweiz und bis jetzt funktioniert alles. Ich habe mich zwar nicht getraut den Tank restlos leer zu fahren, meine aber, dass die Anzeige nahezu fehlerfrei funktioniert.

Die "Reichweitenanzeige" zeigte nach dem Tanken etwa 550km an, was mich zunächst stutzig machte. Ich hatte die Maschine beim Tanken auf den Mittelständer stehen, sodass ich von einer Füllmenge von ca. 20l ausgehe. Nach 350km Bergfahren habe ich getankt und es gingen ca. 12l Super rein, sodass die Reichweitenanzeige mit 550km meines Erachtens garnicht so falsch lag, zumal diese ja überproportional abnimmt.

Da ich eh immer nach dem Tageskilometerzähler tanke, war mir bei der "Reparatur" lediglich wichtig, dass die Warnleuchte nciht ständig leuchtet.


Gruß

Norman
Wenn man rechts am Gas dreht, wird die Landschaft schneller... 8)

apoll123
Beiträge: 27
Registriert: 6. Juli 2014, 17:28
Mopped(s): BMW R1200R Bj. 2011
Wohnort: Land Salzburg

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#63 Beitrag von apoll123 » 13. Juli 2015, 15:36

Ich kaufte meine 2011er im April 2014. Nach 2 Wochen fiel die Tankanzeige bereits aus. Also ich bekam im Juli 2014 einen neuen Foliengeber auf Gewährleistung. Funktionierte 2 Monate. Fuhr danach nach Tages-km Zähler. Bevor das neuerliche Gewährleistungsjahr ablief, bauten sie mir vor einer Woche wieder einen neuen Foliengeber ein, nochmals auf Gewährleistung. Bin neugierig wie lange der durchhält. Das Blöde ist eigentlich das dauernd leuchtende Reservelicht, wenn der Geber nicht funktioniert. Lässt sich aber laut meiner Werkstatt nicht ändern.

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2551
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#64 Beitrag von manfred180161 » 13. Juli 2015, 16:18

Hatte es in einem anderen Fred schon gemeldet: Meine Tankanzeige wird bei der nächsten Inspektion (im September) gewechselt, weil einfach Quatsch angezeigt wird.
Gestern hatte ich 320 km gefahren und Anzeige Restreichweite 270, das wären fast 600 km Reichweite mit 20 Litern. Und das bei einem gleichzeitig angezeigten Durchschnittsverbrauch von 5,2 Litern.

Kopfrechnen war noch nie so mein Ding, aber das da.....

Aber sei´s drum, der Meister war freundlich, hat sich Mühe gegeben udn das Ding kommt neu rein und dann sehen wir weiter. Werde aber sicherlich weiterhin den Trip-Zähler weiterhin nutzen.
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

regina.brachat
Beiträge: 1
Registriert: 8. Oktober 2015, 14:21

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#65 Beitrag von regina.brachat » 7. November 2015, 12:46

Hat super geklappt, nachdem ich den Stecker gefunden habe; geht auch mit einem einfachen Stabfeuerzeug
Nach einem Schuß war die Tankanzeige wieder da!

Benutzeravatar
Monteleone
Beiträge: 1809
Registriert: 19. Februar 2011, 18:34
Mopped(s): R1200R

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#66 Beitrag von Monteleone » 7. November 2015, 17:39

Danke für den guten Tip! Und natürlich danke an alle, die Ihre Erfahrungen hier schreiben.
In dunkeln Nächten wirft die Erde ihren Schatten auf den Mond (lvr)
Wiki

teileklaus
Beiträge: 1415
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#67 Beitrag von teileklaus » 7. November 2015, 18:12

manfred180161 hat geschrieben: Aber sei´s drum, der Meister war freundlich, hat sich Mühe gegeben udn das Ding kommt neu rein und dann sehen wir weiter. Werde aber sicherlich weiterhin den Trip-Zähler weiterhin nutzen.
Und Manfred, ist es nun gut und was hat es gekostet?

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2551
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#68 Beitrag von manfred180161 » 7. November 2015, 21:05

Ja nix. Hab ja noch Garantie oder Gewährleistung oder wo auch immer das korrekt heißt.
Funktioniert einwandfrei. Noch.
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

teileklaus
Beiträge: 1415
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#69 Beitrag von teileklaus » 7. November 2015, 21:16

ah, hab nicht nach dem MJ geschaut, klar.

Benutzeravatar
Redux
Beiträge: 42
Registriert: 2. Juni 2016, 12:40

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#70 Beitrag von Redux » 3. Juni 2016, 19:28

Hallo, habe meine R1200r heute auch geflasht und die Reservelampe ist nun wieder aus und die Tankanzeige funktioniert wieder.
Danke für die tolle Info !

Da ich die BMW erst ein paar Tage habe, wollte ich Euch mal fragen, ob es irgendwo eine Gute Anleitung zum syncronisieren gibt ?

Gruß Redux

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2962
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#71 Beitrag von Larsi » 3. Juni 2016, 23:18

Ist das der Redux aus dem VTR-Forum??
Gruß Lars

Benutzeravatar
Redux
Beiträge: 42
Registriert: 2. Juni 2016, 12:40

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#72 Beitrag von Redux » 4. Juni 2016, 11:34

:lol: :lol: :lol: :lol: jaaaaa hallo Larsi !!! :!: :wink:

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2962
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#73 Beitrag von Larsi » 4. Juni 2016, 11:45

:shock: :lol:
Gruß Lars

Benutzeravatar
Redux
Beiträge: 42
Registriert: 2. Juni 2016, 12:40

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#74 Beitrag von Redux » 4. Juni 2016, 11:50

Du bist doch der Profi :wink: kannst mir mal kurz erklären wie ich die richtig synchronisiere ? is ja etwas anders als bei der VTR gerne auch per PN :wink:

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2962
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Foliengeberreparatur R1200R für Faule

#75 Beitrag von Larsi » 4. Juni 2016, 12:12

Schau mal unter www.powerboxer.de
Der Gerd hat da ganz viele Tipps parat.
Auf jeden Fall keine Uhren nehmen.
Schlauchwaage ist das Mittel der Wahl.
Gruß Lars

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste