Elippsen Scheinwerfer

automatische Löschung der Beiträge 6 Monate nach der letzten Antwort
Antworten
Nachricht
Autor
makoe
Beiträge: 16
Registriert: 29. Mai 2011, 16:42

Elippsen Scheinwerfer

#1 Beitrag von makoe » 5. Februar 2018, 19:59

Moin hat jemand von euch schonmal Elippsen Scheinwerfer verbaut ?
Abblend- und Fernlicht
Darf man diese auch untereinander verbauen und wenn ja muss ich irgendwas beachten ?
Danke im voraus
Gruß Marcus

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3047
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Elippsen Scheinwerfer

#2 Beitrag von Larsi » 5. Februar 2018, 21:04

makoe hat geschrieben:
5. Februar 2018, 19:59
Moin hat jemand von euch schonmal Elippsen Scheinwerfer verbaut ?
Darf man diese auch untereinander verbauen
wenn ja muss ich irgendwas beachten ?

Ja
E-Zeichen müssen dran sein, bei Fernlicht dürfen beide Lampen leuchten.

Edit:
Ich hab sowas schon gesehen ... sah Kacke aus ... hoffentlich machst du es besser.
Gruß Lars

makoe
Beiträge: 16
Registriert: 29. Mai 2011, 16:42

Re: Elippsen Scheinwerfer

#3 Beitrag von makoe » 5. Februar 2018, 21:12

Danke für den Tip und ich werde mir Mühe geben ;)

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1575
Registriert: 27. August 2016, 10:31

Re: Elippsen Scheinwerfer

#4 Beitrag von Gollum » 5. Februar 2018, 21:34

Als wenn schon denn schon heißt das Elipsoid Scheinwerfer! :wink:

und sowas würde am Larsi seiner Gummikuh doch hervorragend aussehen:

http://farm3.static.flickr.com/2697/440 ... 661a_o.jpg

Und wenn das drumherum stimmt, dann sehen auch zwei übereinander
gebaute Elipsoid Scheinwerfer nicht schlecht aus:

http://files.bs-motoparts.eu/images/pui ... /5234n.jpg

Und bloß weil es für einen Kacke aussieht, muß es noch lange nicht für
alle Kacke aussehen!

Es wäre aber schon mal schön gewesen wenn man mitgeteilt hätte
an welche Maschine die Elipsoid Schweinwerfer denn übereinander
angedacht wären!

:wink:

makoe
Beiträge: 16
Registriert: 29. Mai 2011, 16:42

Re: Elippsen Scheinwerfer

#5 Beitrag von makoe » 5. Februar 2018, 22:41

R1200R bj 07
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
hawkuser
Beiträge: 55
Registriert: 11. Juli 2017, 21:53
Mopped(s): R1200R '17 & NT650 HAWK '89
Wohnort: 61267

Re: Elippsen Scheinwerfer

#6 Beitrag von hawkuser » 6. Februar 2018, 11:10

Hella bietet in der gleichen Größe auch LED Module als Haupt und Fernscheinwerfer an.
LED-Scheinwerfer-90mm.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Dirk :wink:

teileklaus
Beiträge: 1520
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Elippsen Scheinwerfer

#7 Beitrag von teileklaus » 6. Februar 2018, 11:41

Schon bei der Duke sieht es für mich blöde aus... Boxerhund Karl Dall usw..auch an der R1200R mit Platte oh je die ist ja für mich nicht fertig...
Ja Schönheit liegt im Auge des Betrachters.
Negativ ist die schlechte Lichtausbeute solcher Systeme, schlechter als original.. Schwerer noch dazu wenn man 2 nehmen muss für beide Lichtfunktionen.
Dann gleich LED , dann stimmt wenigstens das Licht.

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 941
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Elippsen Scheinwerfer

#8 Beitrag von emca » 6. Februar 2018, 13:55

Ich staune gerade über den Spottpreis der LED Hauptscheinwerfer für Harley oder Jeep Wrangler. Da könnte man ja fast nachdenken, ob man dafür eine Einzelzulassung bekommt.

LED Scheinwerfer

Dazu kommt mir ein Gedanke, mein Bruder lebt in den USA, darf man ein in den USA zugelassenes Motorrad dauerhaft in DL fahren?
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

teileklaus
Beiträge: 1520
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Elippsen Scheinwerfer

#9 Beitrag von teileklaus » 6. Februar 2018, 17:12

Ja die Chinadinger sind günstig, allein die blaue Lichtfarbe mit 6500 bis 7000 K ist schon auffällig angehalten zu werden, wenn es welche mit 2500 Lumen und 4000K gäbe, die eine scharfe Hell / Dunkel Grenze haben?
Sonst kann man sich gleich die Cree reinbasteln.

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 3018
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: Elippsen Scheinwerfer

#10 Beitrag von hixtert » 6. Februar 2018, 17:36

emca hat geschrieben:
6. Februar 2018, 13:55
Ich staune gerade über den Spottpreis der LED Hauptscheinwerfer für Harley oder Jeep Wrangler. Da könnte man ja fast nachdenken, ob man dafür eine Einzelzulassung bekommt.
Für den Preis der Einzelzulassung kannst du dir wahrscheinlich locker welche leisten, die in .de zugelassen sind. Das ist allerdings weniger spannend.
emca hat geschrieben:
6. Februar 2018, 13:55
Dazu kommt mir ein Gedanke, mein Bruder lebt in den USA, darf man ein in den USA zugelassenes Motorrad dauerhaft in DL fahren?
Normalerweise musst du nach einen halben Jahr ummelden. Nach einem Jahr bist du Steuerhinterzieher (Kfz-Steuer, Einfuhrumsatzsteuer). Wie das mit der Versicherung geht weiß ich nicht.
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 941
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Elippsen Scheinwerfer

#11 Beitrag von emca » 6. Februar 2018, 18:33

hixtert hat geschrieben:
6. Februar 2018, 17:36
Normalerweise musst du nach einen halben Jahr ummelden. Nach einem Jahr bist du Steuerhinterzieher (Kfz-Steuer, Einfuhrumsatzsteuer). Wie das mit der Versicherung geht weiß ich nicht.
Ich meinte schon von meinem Bruder zugelassen und versichert, also mit amerkianischem Kennzeichen und Versicherung usw.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
hixtert
Moderator
Beiträge: 3018
Registriert: 10. Februar 2007, 16:32
Mopped(s): BMW, BMW, Triumph
Wohnort: Ober-Ramstadt/Odenwald

Re: Elippsen Scheinwerfer

#12 Beitrag von hixtert » 6. Februar 2018, 21:44

emca hat geschrieben:
6. Februar 2018, 18:33
... mit amerkianischem Kennzeichen und Versicherung usw.
Ich auch. Hier hat sich eine Juristin darüber ausgelassen.
Die Amerikanische Versicherung wird in Deutschland wahrscheinlich gar nicht anerkannt. Umgekehrt ist es übrigens genauso.
Grüße
Reinhard
Unser WIKI

Alle 11 Minuten ein frisches Bier.http://www.brexel.org/icns/prost.gif Ich barshippe jetzt!

Benutzeravatar
zündapp
Beiträge: 262
Registriert: 12. Juni 2014, 14:29
Mopped(s): Zündapp Combinette,BMW R1150RS
Wohnort: Niederrhein

Re: Elippsen Scheinwerfer

#13 Beitrag von zündapp » 7. Februar 2018, 08:29

emca hat geschrieben:
6. Februar 2018, 18:33
Ich meinte schon von meinem Bruder zugelassen und versichert, also mit amerkianischem Kennzeichen und Versicherung usw.
Diesen Betrug sieht man hier in der Gegend auch sehr oft.
Autos mit polnischen, russischem und sonstigen östlichen Kennzeichen, aber wohnen hier. Da ist dann der Wagen auf die Oma in der Heimat zugelassen. Selbst Knöllchen jucken die dann nicht.
Das gibt mit Sicherheit dann viel Spass, wenn man mit diesen Betrügern dann einen Unfall hat.
Gruss
André

Pro Gloria et Patria

Fährst du mit deinen Fingern über mein Motorrad, fahre ich mit meinem Motorrad über deine Finger!

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 1612
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Elippsen Scheinwerfer

#14 Beitrag von CDDIETER » 7. Februar 2018, 10:17

Hallo,
Habe mit diesem Thema viele Jahre Erfahrung. Vor ca. 40 Jahren gab es da noch sehr seltsame Möglichkeiten, wie z.B. Wechsel Kennzeichen, die bei Grenzübergang ausgetauscht werden mußten.Die unterschiedliche Versteuerung in den jeweiligen Ländern sind der Grund hierfür.
Im Wohnland ist das "private Fahrzeug" anzumelden.

Für im Ausland wohnende "Grenzgänger" , die z.B. in Deutschland angestellt sind, gilt kann für Dienstwagen mit deutschem Kennzeichen gefahren werden. Dazu muß im Wohnland eine Steuerbefreiung bantragt werden und das Formular immer mitgeführt werden. Angestellte dürfen mit diesem Wagen mit deutschem Kennzeichen unbegrenzt im Wohnland fahren. Für Inhaber und Geschäftsführer gibt es diese Freistellung nur für den direkten Weg von und zu seiner Wohnstätte. Selbst kleine Umwege sind nicht erlaubt.
Ausnahme für Inhaber und Geschäftsführer ist eine Geschäftsreise im Wohnland mit Angabe des dortigen Ziels.Diese ist schriftlich mitzuführen.
Eine Grauzone ist die Verwendung von Mietwagen mit deutschem Kennzeichen, da stehen die ausländischen Zollbehörden meistens ratlos da!
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
zündapp
Beiträge: 262
Registriert: 12. Juni 2014, 14:29
Mopped(s): Zündapp Combinette,BMW R1150RS
Wohnort: Niederrhein

Re: Elippsen Scheinwerfer

#15 Beitrag von zündapp » 7. Februar 2018, 11:20

Hier ging es aber nicht um "Grenzgänger".
Sondern um den Versuch hier keine Steuern und Versicherung zahlen zu müssen.

Aber das Ganze weicht vom eigentlichen Thema ab.
Gruss
André

Pro Gloria et Patria

Fährst du mit deinen Fingern über mein Motorrad, fahre ich mit meinem Motorrad über deine Finger!

teileklaus
Beiträge: 1520
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Elippsen Scheinwerfer

#16 Beitrag von teileklaus » 7. Februar 2018, 11:38

Diese Lampen sind hier wahrscheinlich nicht zulassungsfähig, macht man sie trotzdem dran, ist es egal wo das Fahrzeug angemeldet ist. da ist auch solch ein "Kunstgriff" wenig sinnvoll.
Einzig die teuren Hella ..

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 473
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: Elippsen Scheinwerfer

#17 Beitrag von varoque » 7. Februar 2018, 14:24

Laut Bild haben sie ein E-Kennzeichen.
Gruß Alex

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 941
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Elippsen Scheinwerfer

#18 Beitrag von emca » 7. Februar 2018, 14:45

teileklaus hat geschrieben:
7. Februar 2018, 11:38
Diese Lampen sind hier wahrscheinlich nicht zulassungsfähig, macht man sie trotzdem dran, ist es egal wo das Fahrzeug angemeldet ist. da ist auch solch ein "Kunstgriff" wenig sinnvoll.
Einzig die teuren Hella ..
Dem ist nicht so, wenn du ein in den USA zugelassenes Fahrzeug auf deutschen Straßen bewegst, musst du es nicht umbauen, einzig allein müssen zB. Linksverkehr-Scheinwerfer wegen Blendgefahr abgeklebt werden.

Und Zündapp, an was hast du denn geschnuppert, dass du mich wegen einer ganz normalen Grundsatzfrage in die die Ecke der Betrüger stellst? Ich kenne zB. etliche Österreicher, die in Deutschland arbeiten und mit ihrem in Österreich versicherten Auto fahren, ordnest du die auch den von dir genannten Betrügern zu? :lol:

Aber egal, es geht ja um Scheinwerfer und ich könnte mir vorstellen, dass ein Harleyfahren mit so einem Scheinwerfer kein ernsthaftes Problem bekommt, ist ja dafür vorgesehen.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

teileklaus
Beiträge: 1520
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Elippsen Scheinwerfer

#19 Beitrag von teileklaus » 7. Februar 2018, 14:59

mag sein, dass der in den USA zugelassen ist und hier bis zu einem Jahr vorrübergehend gefahren werden kann, sobald es zu uns kommt, angemeldet wird und über den TÜV muss, ist es eben nur per teurer Einzelabnahme oder nur mit E Nummer zulassungsfähig.
Und wegen der Ecke in der du dich gestellt siehst:

Wer einen hier nicht zugelassenen Scheinwerfer in Verkehr bringt, indem er überlegt, das gleiche Fahrzeug woanders zuzulassen, um es hier eben doch so fahren zu können.. oder hab ich das durcheinandergebracht?
Handelt nicht geradeaus, sondern sucht Schlupflöcher.. Alternative Wahrheiten?
Dann doch gleich sagen: hallo ich baue mir das an, ist verboten, die Folgen kenne ich. Ist ja mit Xenon lampen auch so, aber solange das nicht Blendet oder die Lichtfarbe auf 6000 K ist, sagt da hier kaum jemand was.

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 473
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: Elippsen Scheinwerfer

#20 Beitrag von varoque » 7. Februar 2018, 15:31

teileklaus hat geschrieben:
7. Februar 2018, 14:59
nur mit E Nummer zulassungsfähig.
Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole, die von emca verlinkten Scheinwerfer haben eine E-Kenneichnung.
Gruß Alex

teileklaus
Beiträge: 1520
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Elippsen Scheinwerfer

#21 Beitrag von teileklaus » 7. Februar 2018, 16:35

varoque hat geschrieben:
7. Februar 2018, 14:24
Laut Bild haben sie ein E-Kennzeichen.
Ja auf dem Glas kann man das erahnen, aber ich sehe keinen Hinweis in der Beschreibung. Oder hab ich was übersehen? Da steht ZB TYP: No Name. Kann das eine Zulassung haben?
Ich schrieb auch Chinadinger..
Egal ich kauf sie nicht.

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 473
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: Elippsen Scheinwerfer

#22 Beitrag von varoque » 7. Februar 2018, 17:20

Ich auch nicht. Für die R sind sie zu klein, da braucht man mindestens 7.5 Zoll.
Gruß Alex

teileklaus
Beiträge: 1520
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Elippsen Scheinwerfer

#23 Beitrag von teileklaus » 7. Februar 2018, 21:47

interesanterweise schreibt grad einer über einen Hella LED Scheinwerfer für die F800 aus USA wegen dem E Zeichen sei alles zugelassen und gut.
Ein anderer schaut sich das Zertefikat an und entdeckt, dass es nicht unterschrieben, die E und Typ zahlen falsch abgeschrieben sei weil die Xenon beträfen usw.
Fake das Ganze für viele Dollar, nicht eintragungsfähig und dazu mit über 2000 Lumen für Abblendlicht muss eine Leuchtweitenregulierung dran sein...
Die E Nummer gilt für Spanien..

http://www.gs-forum.eu/f-650-gs-und-f-8 ... ndex7.html

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 473
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: Elippsen Scheinwerfer

#24 Beitrag von varoque » 8. Februar 2018, 08:53

Wirklich interessant.
Die Geschichte geht noch weiter und die Spanier sagen alles ist TÜV.
Bin mal gespannt, ob er es eingetragen bekommt.

Edit:
Halt, muss man ja gar nicht eintragen lassen, ich meine ob er mit den LEDs durch die HU kommt.
Gruß Alex

teileklaus
Beiträge: 1520
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Elippsen Scheinwerfer

#25 Beitrag von teileklaus » 8. Februar 2018, 08:55

Hallo auf meine Anfrage kam das zum hier verlinkten Scheinwerfer:


"Neue Nachricht von: begoodstore8 (505Purple Star)
Sorry, nein.
Antworten
Artikel aufrufen

Ihre vorherige Nachricht
hallo hat der Artikel ein E kennzeichen , bzw. ist der in D zugelassen / TÜV fähig? "


Also mal nicht auf einem Bildchen die E nummer feststellen und das als bare Münze nehmen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast