Neuer Reifen R1200R

Alles rund um die Reifen: Tests, Kommentare
Antworten
Nachricht
Autor
greenluigi
Beiträge: 6
Registriert: 6. August 2017, 12:44

Neuer Reifen R1200R

#1 Beitrag von greenluigi » 6. August 2017, 12:58

Hallo zusammen,

ich bin seit vorgestern Besitzer einer R1200R - einfach HAMMERgeil! Von heut auf morgen vom 200PS 4 Zylinder zum Boxer...hat zwar etwas gebraucht, aber...lieber später als nie :lol:

Ich möchte nun dem Moped sowohl vorne als auch hinten neue Pneus spendieren. Ich kenne aus der Vergangenheit die Diskussionen im Bezug auf Reifenwahl bereits von meiner 12er Kawa und bin persönlich der Meinung, dass man den "besten" Reifen für sich selbst er-"fahren" muss. Nachdem es allerdings kommende Woche zur MotoGP nach Speilberg geht, stehe ich aktuell etwas unter Zeitdruck und würde mich über einen Rat/Empfehleung freuen.
Zur Reifenwahl steht aktuell:
- Pirelli Angel GT
- Bridgestone Battlax T30 Evo
- Michelin Pilot Road 4

Wie ist Eure Meinung?

Viele Grüße,
Sven

Benutzeravatar
Redux
Beiträge: 42
Registriert: 2. Juni 2016, 12:40

Re: Neuer Reifen R1200R

#2 Beitrag von Redux » 6. August 2017, 13:04

Ich fahre im Moment den Michelin Power RS und bin ganz zufrieden damit. Als nächstes werde ich den Continental Road Attack 3 versuchen, ich habe viel gutes darüber gelesen !

Schau dir mal den Test mit der KTM an https://youtu.be/2eJWeUHpncA

Benutzeravatar
Chico Malo
Beiträge: 179
Registriert: 24. Juli 2017, 19:18
Mopped(s): R1200R 90Jahre Edition
Wohnort: Im Norden

Re: Neuer Reifen R1200R

#3 Beitrag von Chico Malo » 6. August 2017, 13:42

Ich habe im Moment den Pirelli Angel GT drauf und bin sehr zufrieden.

Benutzeravatar
Sturmvogel
Beiträge: 180
Registriert: 24. Juni 2015, 22:05
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Region Köln / Bonn

Re: Neuer Reifen R1200R

#4 Beitrag von Sturmvogel » 6. August 2017, 14:24

Wer solche Frage hier ins Forum stellt hat selber Schuld... denn dann erhältst Du mindestens 100 unterschiedliche Meinungen.
Mein Favorit (für die sportliche Fahrweise) ist nach wie vor mit weitem Abstand der Metzeler M 7 RR und sonst garnichts!

Benutzeravatar
svord59
Beiträge: 16
Registriert: 1. Mai 2015, 11:43
Mopped(s): Vespa 300, R1200R, Ultra Glide
Wohnort: Wien - Donaustadt

Re: Neuer Reifen R1200R

#5 Beitrag von svord59 » 6. August 2017, 18:20

Metzeler Roadtec Z8!
Gruß aus Wien
Richard
********************************
Vespa 300 i.e.
R1200R 90 Jahre Edition
E-Glide Ultra Classic CVO

Benutzeravatar
hawkuser
Beiträge: 48
Registriert: 11. Juli 2017, 21:53
Mopped(s): R1200R '17 & NT650 HAWK '89
Wohnort: 61267

Re: Neuer Reifen R1200R

#6 Beitrag von hawkuser » 7. August 2017, 05:54

Den Roadtec Z8 habe ich vom Werk her drauf , bin überrascht , war eigentlich schon lange kein Metzeler Fan mehr , aber die Kombi ist schon mal sehr stimmig.

Aber die besten Aussagen wirst Du von denen bekommen die mehrere Reifen vom Verhalten her vergleichen können.
Gruß Dirk :wink:

Weissblau
Beiträge: 113
Registriert: 14. Januar 2017, 13:31
Mopped(s): R1200R LC + GSXR 750
Wohnort: NRW / Kreis RE

Re: Neuer Reifen R1200R

#7 Beitrag von Weissblau » 7. August 2017, 09:48

Du hast wenig über die Art deiner Fahrweise geschrieben. Wo liegt dein Schwerpunkt? Laufleistung? Nässe?? ......


Meine R hat ab Werk den Michelin Pilot Road 4 drauf. Der Reifensatz ist fertig; 1,6 mm bei 7.000 km.

Wieder einen PR4 werde ich aber nicht mehr nehmen, da mir dieser Reifensatz des öfteren in Kurven hinten ausgebrochen ist; also Versetzer hatte.
Der Trockengrip könnte da besser ausfallen. Eher würde ich den Metzeler Roadtec 01 probieren. Ein guter Allrounder für Urlaub, Nässe .... Will ich aber jetzt nicht machen!

Deine beiden anderen Alternativen sagen mir weniger zu.

Deswegen tendiere ich z. Z. zum Conti Road Attack 3 GT.
Zuletzt geändert von Weissblau am 7. August 2017, 09:52, insgesamt 1-mal geändert.

Weissblau
Beiträge: 113
Registriert: 14. Januar 2017, 13:31
Mopped(s): R1200R LC + GSXR 750
Wohnort: NRW / Kreis RE

Re: Neuer Reifen R1200R

#8 Beitrag von Weissblau » 7. August 2017, 09:51

edit

Benutzeravatar
Hoger
Beiträge: 290
Registriert: 19. August 2016, 11:36
Mopped(s): 2x R1200R Bj. 08 + Bj. 09
Wohnort: Nähe Kassel

Re: Neuer Reifen R1200R

#9 Beitrag von Hoger » 7. August 2017, 09:53

Sturmvogel hat geschrieben:
6. August 2017, 14:24
Wer solche Frage hier ins Forum stellt hat selber Schuld... denn dann erhältst Du mindestens 100 unterschiedliche Meinungen.
Mein Favorit (für die sportliche Fahrweise) ist nach wie vor mit weitem Abstand der Metzeler M 7 RR und sonst garnichts!
Ganz so schlimm sehe ich es nicht. Der Metzeler Roadtec01 ist auch ein feiner Reifen, würd in jedem Fall vor dem alten Angel GT, oder dem "Nässeweltmeister" Michelin nehmen.
Ich würde auf jeden Fall bei Metzeler bleiben, würd ich sagen. :D

Ich mache mir aber jetzt den M7RR drauf.
Aufgrund von Stalking habe ich die PN Funktion abgeschaltet

aimypost
Beiträge: 997
Registriert: 1. September 2011, 10:58
Mopped(s): R1200R
Wohnort: BN
Kontaktdaten:

Re: Neuer Reifen R1200R

#10 Beitrag von aimypost » 7. August 2017, 10:17

Mehr sportlich: - Pirelli Angel GT
Mehr touristisch: - T30 Evo

MPR 4 kommt mir nicht mehr an den Reifen!
greetings
aimypost

Benutzeravatar
papa schlumpf
Beiträge: 116
Registriert: 20. August 2014, 08:34
Mopped(s): R 1200 R / R 1100 s Boxercup
Wohnort: Paderborn

Re: Neuer Reifen R1200R

#11 Beitrag von papa schlumpf » 7. August 2017, 11:03

Conti RoadAttack 3
Klebt wunderbar.. und im Regen auch top !
Würde ich jedem Angel GT oder dem PR4 vorziehen.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Avanti
Beiträge: 85
Registriert: 30. März 2011, 19:53
Mopped(s): R 1200 R, Bj. 2011
Wohnort: Wiesmoor

Re: Neuer Reifen R1200R

#12 Beitrag von Avanti » 7. August 2017, 18:46

Moin,

nach Bridgestone, Pirelli und Michelin bin ich jetzt - endlich - wieder bei
Metzeler Sportec M 7 RR gelandet.

Ich brauch keinen Reifen der 10.000 km hält und dafür schmiert und zickt.
Ich will einen Reifen, auf den ich mich verlassen kann.

Dafür nehme ich auch eine Laufleistung von < 5000 km in Kauf.

Gruß - Avanti
Eala Frya Fresena

Benutzeravatar
Sarea
Beiträge: 188
Registriert: 23. Juni 2015, 12:44

Re: Neuer Reifen R1200R

#13 Beitrag von Sarea » 8. August 2017, 10:57

greenluigi hat geschrieben:
6. August 2017, 12:58

Zur Reifenwahl steht aktuell:
- Pirelli Angel GT
- Bridgestone Battlax T30 Evo
- Michelin Pilot Road 4
Ich würd mal noch den Dunlop Roadsmart III auf die Liste nehmen.

Hatte zuvor den Angel GT drauf der auch sehr gut war aber nie solange hielt wie der Dunlop. Vom Fahrverhalten kann man die 2 vergleichen. Der Dunlop gefällt mir eine Spur besser. Bis zum Schluss sehr kleines Kipp verhalten. 2500 Km mehr als mit dem Angel GT gefahren

greenluigi
Beiträge: 6
Registriert: 6. August 2017, 12:44

Re: Neuer Reifen R1200R

#14 Beitrag von greenluigi » 8. August 2017, 11:51

Hallo zusammen,

erst einmal vielen, vielen Dank für die zahlreichen Ausführungen und Empfehlungen!
Ich werde nun vermutlich mal den Metzeler Z8 probieren und meine Erfahrungen mit dem Reifen sammeln.

teileklaus
Beiträge: 1446
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Neuer Reifen R1200R

#15 Beitrag von teileklaus » 8. August 2017, 13:46

je länger ich da so lese mit den Reifeneigenschaften und welchen soll ich nehmen, umso mehr denke ich, dass die alle sehr eng beieinanderliegen, zumindest was Trockeneigenschaften betrifft.
Was mir mehr auffällt und das war sowohl bei dem S20 EVO, BT16Pro als auch Z8 so, dass die bei MIR außen zu wenig abnehmen, wenn sie mittg hinten fast glatt sind, und dann die schlechteren Einlenk/ Aufstelleigenschaften deutlich zunehmen, wenn der Reifen abgefahren ist. Eigentlich brauche ich welche, die mittig noch resistenter und Außen noch weicher / Verschleißfreudiger sind, hier bei Uns. In den Bergen / Urlaub ist das weniger ein Problem. Da komme ich fast immer mit rund gefahrenen Laufflächen heim.
Die Bemerkung mit dem Dunlop gut bis Ende, hat mich draufgebracht.
Der Rtec 01 hinten fährt sich wieder ganz toll, aber das war bislang bei jedem Neuen Satz der Fall. :roll:
TIP Rtec 01 hinten und BT16 pro vorne..( verboten) also dann vorne den Z8..und hinten 01..
Oder BT16pro und hinten den T30evo wenns etwas länger halten soll.

Benutzeravatar
Jürgen VAI
Beiträge: 178
Registriert: 6. Oktober 2013, 16:01
Mopped(s): K100 RS 16V
Wohnort: 71665 Vaihingen

Re: Neuer Reifen R1200R

#16 Beitrag von Jürgen VAI » 8. August 2017, 15:21

In einem anderen Forum wurde wegen diesem "Problem" schonmal eine Reifentauschbörse zwischen Nord und Süd diskutiert. :lol:
Gruß aus Vaihingen an der Enz, der schwäbischen Toskana.
Jürgen

augsbg
Beiträge: 1
Registriert: 23. August 2017, 08:34

Re: Neuer Reifen R1200R

#17 Beitrag von augsbg » 23. August 2017, 08:48

Bin neu hier (grüß Gott) und komme von der Multistrada. Auf der DUC lief für mich der M7RR absolut Klasse und (bei normaler Fahrweise) auch recht lange (7000 Km). Kaum Aufwärmzeit, absolut neutral und super zuverlässig. Ich würde den auch auf der geplanten neuen R1200R probieren sobald der Orginalreifen runter ist. Was machen die bei BMW da eigentlich aktuell drauf? Ist das der Michelin oder der Roadtec?

Benutzeravatar
hawkuser
Beiträge: 48
Registriert: 11. Juli 2017, 21:53
Mopped(s): R1200R '17 & NT650 HAWK '89
Wohnort: 61267

Re: Neuer Reifen R1200R

#18 Beitrag von hawkuser » 23. August 2017, 09:09

Aktuell wird die R12 mit dem Metzeler Z8 ausgeliefert.
Gruß Dirk :wink:

teileklaus
Beiträge: 1446
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Neuer Reifen R1200R

#19 Beitrag von teileklaus » 23. August 2017, 10:31

ich sehe keine Freigabe des M7RR auf der alten R1200R und auch nicht auf der WC
Die braucht einen verstärkten wie den 01 HWM

Benutzeravatar
schaumburger
Beiträge: 101
Registriert: 28. Februar 2017, 15:33
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Hameln-Pyrmont

Re: Neuer Reifen R1200R

#20 Beitrag von schaumburger » 23. August 2017, 11:36

Also ich kann sehr den Dunlop Roadsmart III empfehlen!
Vorher hatte ich den Michelin Pilot Road 4 drauf.
Ist auch ein sehr guter Reifen war aber leider nach 6000km schon unter Mindestprofil :(
(ich fahre allerdings auch sehr sportlich )
jetzt habe ich seit 6000km den Dunlop Roadsmart III drauf und habe noch immer genug Profil drauf :)
und das wie gesagt bei gleicher sportlicher Fahrweise
hier mal dazu ein Testvideo von 1000ps
https://www.youtube.com/watch?v=sxVzmMysaNg

Also der Dunlop soll ja laut versch. Tests vorne 80% bis 50% und hinten bis 20% mehr Laufleistung haben als alle anderen Konkurenten :shock:
Die Zahlen halte ich allerdings für leicht übertrieben :roll: ähm räusper....
Aber zumindest hält er schon mal länger als der Michelin und lässt sich meiner Meinung nach auch viel besser in den Kurven einlenken.
Also kann ich nur empfehlen :)
Ist das nächste mal auf jedenfall wieder meine erst Wahl!

teileklaus
Beiträge: 1446
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Neuer Reifen R1200R

#21 Beitrag von teileklaus » 23. August 2017, 12:58

das ist auch ein guter Tip und werde ich nach dem Roadtec 01 in die engere Auswahl nehmen als Urlaubsreifen..

Benutzeravatar
Sturmvogel
Beiträge: 180
Registriert: 24. Juni 2015, 22:05
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Region Köln / Bonn

Re: Neuer Reifen R1200R

#22 Beitrag von Sturmvogel » 25. August 2017, 06:55

augsbg hat geschrieben:
23. August 2017, 08:48
Bin neu hier (grüß Gott) und komme von der Multistrada. Auf der DUC lief für mich der M7RR absolut Klasse und (bei normaler Fahrweise) auch recht lange (7000 Km). Ich würde den auch auf der geplanten neuen R1200R probieren ..... [/quote.]

Ich fahre den M7RR von Beginn an (Umrüstung vom Händler vor Auslieferung) und bin nach wie vor begeistert. Allerdings ist bei mir der Reifen nach jeweils 4. bis 5. Tausend Km am Ende.
Dafür fühle ich mich in der Zwischenzeit mit dem Reifen absolut sicher und das in jeder (Schräg-)Lage.

Keine "Reifenfreigabe" / eher Empfehlung durch BMW hin oder her, gemäß Eintrag in den Papieren ist der Reifen zugelassen und funktioniert auch auf der R1200R bestens!

teileklaus
Beiträge: 1446
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Neuer Reifen R1200R

#23 Beitrag von teileklaus » 25. August 2017, 08:49

ich hatte mit Metzeler Service telefoniert wegen dem M7RR auf der alten R1200R bis 2010
"nicht empfehlenswert, hat die Freigabe wegen nicht erfüllter BMW Vorgaben im Hochgeschwindigkeitsbereich und ausgeladen mit Koffern nicht bestanden."
Hat nur eine Lage Stahl / Cord.
( Dafür gäbe es den HWM 01, 2 Lagen )
Meine Meinung: Vermeide ich aber diesen Zustand durch fahren nur solo ist es ein klasse Sportreifen mit mittlerer Lebensdauer.
Konkurent wäre der Pirelli Rosso 3 und Dunlop Roadsmart 3 mit vl noch etwas längerer Laufleistung.
Da muss ich einfach probieren welches Anlehngefühl mir mehr zusagt, Gripp haben alle für mich zu viel.

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 448
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: Neuer Reifen R1200R

#24 Beitrag von varoque » 25. August 2017, 10:18

Kann ich bestätigen, Solo mit Gepäck habe ich keine Einschränkungen feststellen können.
Gruß Alex

Benutzeravatar
PHS
Beiträge: 212
Registriert: 26. April 2016, 14:29
Skype: Lieber WhatsApp
Mopped(s): Grüne 0400 R1300R K27(11) 2012
Wohnort: CH-1700 Fribourg
Kontaktdaten:

Re: Neuer Reifen R1200R

#25 Beitrag von PHS » 29. August 2017, 06:43

Meine R1200R letzte luftgekühlte war mit Z8 ausgeliefert, für ein Touren-Bike absolut konsequent.
Meine Erfahrung damit war gut, trocken oder nass.
Dann zog ich den M7RR auf (sehr selten mit Sozia, nie mit viel Gepäck):
besserer Grip trocken (Rundstrecken-Kurse) und im Nassen (getestet auf verregneten Stelvio).
Folglich geringere Laufleistung: mir egal aber für weitreisende Vielfahrer ein Thema.
Luftdruck V 2,5 H 2,6; 2,9 mit Sozia.
Ich verweise nochmals auf www.mopedreifen.de : Bodo ist meines Erachtens die ultimative Reifenreferenz.
Ciao, Philipp

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste