Pilot Power auf R1200R

Alles rund um die Reifen: Tests, Kommentare
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
bmw peter
Beiträge: 2957
Registriert: 11. Januar 2003, 21:13
Mopped(s): R1100S
Wohnort: 31139 Hildesheim

Re: Pilot Power auf R1200R

#51 Beitrag von bmw peter » 3. Mai 2017, 17:50

Nicolaus hat geschrieben:
3. Mai 2017, 15:56
Bezahle pro Reifenmontage nur je 10€
Hallo Nicolaus,
sehe gerade das du bei mir in der Nähe wohnst.
Wer zieht die Reifen für 10€ auf, kann ich da auch aufziehen lassen ?
Wenn du Lust hast, können wir uns ja auch mal treffen.
BMW PETER BMW R1100S EZ2005

Nicolaus
Beiträge: 40
Registriert: 13. April 2015, 11:52
Mopped(s): R1200R dark white
Wohnort: Holle

Re: Pilot Power auf R1200R

#52 Beitrag von Nicolaus » 3. Mai 2017, 18:27

Du hast eine PN erhalten.

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 942
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Pilot Power auf R1200R

#53 Beitrag von Steinhuder » 3. Mai 2017, 20:53

Nicolaus hat geschrieben:
3. Mai 2017, 15:56
Und ich überlege welche Montier-und Wuchtgerät ich mir zulege. Bezahle pro Reifenmontage nur je 10€ aber bei Selbstmontage bin ich flexibler um z.B. vor dem Urlaub Neureifen aufzuziehen und den gebrauchten nach dem Urlaub noch einmal zu montieren. Kann von Euch jemand ein Gerät empfehlen ?
Ich habe seit ein paar Jahren dieses Gerät und bin absolut zufrieden:

https://www.gp-reifen.com/?site=shop&ar ... 8802092013

teileklaus
Beiträge: 1413
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Pilot Power auf R1200R

#54 Beitrag von teileklaus » 3. Mai 2017, 21:02

Ich habe noch das GP503 in Edelstahl
http://www.gp503.de/index.php/reifenmon ... gp503.html bin sehr zufrieden damit.
Gebe es aber im September für 299.- ab, weil ich dann an ein gebrauchtes Motorisches/ Druckluft komme. Man wird ja älter und lässt arbeiten..

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 942
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Pilot Power auf R1200R

#55 Beitrag von Steinhuder » 4. Mai 2017, 05:47

teileklaus hat geschrieben:
3. Mai 2017, 21:02
Ich habe noch das GP503 in Edelstahl
http://www.gp503.de/index.php/reifenmon ... gp503.html bin sehr zufrieden damit.
Gebe es aber im September für 299.- ab, weil ich dann an ein gebrauchtes Motorisches/ Druckluft komme. Man wird ja älter und lässt arbeiten..

M.E. ein fairer Kurs.
Ich habe die Anschaffung nie bereut.
Die Flexibilität beim Einkauf im Internet und dem Zeitpunkt der Montage ist einfach großartig. Darüber hinaus widmet kein Reifendealer dieser Welt der Montage so viel Aufmerksamkeit wie ich das bei mir zu Hause auf der Terrasse tue. Bereits mehrfach ist es mir gelungen durch matchen einen Reifen auf 0 zu wuchten.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4123
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Pilot Power auf R1200R

#56 Beitrag von ChristianS » 4. Mai 2017, 11:36

GP503 aus Edelstahl. Feine Sache. Aber mal eine Frage zum praktischen Umgang: Kann man damit auch Speichenfelgen be-/entreifen oder ist das nur für Alu- oder Gussfelgen geeignet? So wie ich das sehe wird ein Bolzen durchgesteckt, der verhindert, dass sich die eingespannte Felge mitdreht. Kann mir vorstellen, dass sich die eine Speiche, an der er anliegt, nicht sehr darüber "freut". Oder hält sich die Kraft in Grenzen?


Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 942
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Pilot Power auf R1200R

#57 Beitrag von Steinhuder » 4. Mai 2017, 13:00

Sollte nach meiner Einschätzung kein Problem sein, da es ja nur darum geht, dass sich der Reifen nicht mitdreht.

Ein aus meiner Sicht noch besseres Video gibts hier:


Das Prinzip ist bei allen Montiergeräten das Gleiche.

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2959
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Pilot Power auf R1200R

#58 Beitrag von Larsi » 4. Mai 2017, 15:53

Ich hatte schon Räder, wo ich kräftig am Hebel reissen musste.
Bei einem Speichenrad würde ich mir einen Helfer holen, der zusätzlich am Rad gegenhält.

Wenn möglich:
Nicht in der Kälte arbeiten, je wärmer der Reifen desto besser.
Wer hat: Reifenwärmer helfen.
Gruß Lars

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 942
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Pilot Power auf R1200R

#59 Beitrag von Steinhuder » 4. Mai 2017, 16:25

Noch ein Tipp:

Ganz leicht geht es, wenn man den Reifen bei der Montage mit einem Holzklötzchen und einem Spanngurt zusammendrückt und in die Mitte der Felge "zwingt".
Das fixiert den Reifen und macht das Aufziehen nahezu zu einem Kinderspiel.

teileklaus
Beiträge: 1413
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Pilot Power auf R1200R

#60 Beitrag von teileklaus » 4. Mai 2017, 16:41

ja ist normal alles kein Problen auch bei Speichenrädern nicht.
Im Gegenteil die Elektrische Motiermaschine zieht dir den Reifen auch drauf, wenn das Gummi schon fast reißt, weil der Reifen nicht richtig im Felgenbett liegt.
Von Hand geht das dann schwer und du suchst gleich warum und drückst etwas runter oder nommst mehr Schmiere.
Ich halte mich auch immer etwas am Reifen gegen, dann ist ein Teil der Kraft nicht auf der Speiche.
Wegen der Bequemlichkeit habe ich mir die Klappbar an die Wand gedübelt, dann kann ich auf Handhöhe arbeiten, und muss nicht mit dem Fuß draufstehen.
Edelstahl hab ich damals genommen, weil ich dachte dass dorch mal der Lack ab ist und dann kein Rost kommt.. Also immer wieder gut verkaufbar. Das ist das Urgerät für die Renne und ich finde eins der besten Handgeräte.
Übrigens ist der Blockierbolzen mit dickem Plastik überzogen und macht keine Macken.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4123
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Pilot Power auf R1200R

#61 Beitrag von ChristianS » 4. Mai 2017, 17:58

Super! Vielen Dank, Euch! :P
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 942
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Pilot Power auf R1200R

#62 Beitrag von Steinhuder » 5. Mai 2017, 09:00

Habe noch ne interessante Bezugquelle:

https://www.max2h.com/shop/reifenmontierger%C3%A4t/

Und:
Wie man sich selbst im Weg stehen kann: :lol:


Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4123
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Pilot Power auf R1200R

#63 Beitrag von ChristianS » 5. Mai 2017, 12:00

Und nochmal eine Frage zur praktischen Handhabe:

Worin seht ihr erfahrenen Reifenselberwechsler die Hauptunterschiede/-nachteile/-vorteile zwischen einem 70Euro Ebay-Teil und beispielsweise einem 300Euro GP503 :?:
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

teileklaus
Beiträge: 1413
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Pilot Power auf R1200R

#64 Beitrag von teileklaus » 5. Mai 2017, 12:17

70.- wo was?
ich meine es gibt nur solche Ringständer für Billig, die für leichte Enduro- und weiche Crossreifen gehen.
Ein Bridgestone, dazu vl wenn es keine 20 Grad hat wird schlecht gehen. Da hat man schon mit einer guten Maschine zu schaffen.
Hab grad vorgestern den zähen storrischen T30 der 11 er runtergemacht und nen weichen Michelin drauf.

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2959
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Pilot Power auf R1200R

#65 Beitrag von Larsi » 5. Mai 2017, 12:28

ChristianS hat geschrieben:
5. Mai 2017, 12:00
Und nochmal eine Frage zur praktischen Handhabe:

Worin seht ihr erfahrenen Reifenselberwechsler die Hauptunterschiede/-nachteile/-vorteile zwischen einem 70Euro Ebay-Teil und beispielsweise einem 300Euro GP503 :?:
Weiss nicht.
Als ich 2004 gekauft habe (GP503 für damals 399€) gab es keine (mMn) sinnvollen Alternativen.
Heute würde ich ggf ein anderes Gerät kaufen, aber wohl kein 70€-Ebay-Teil.
Hast du mal einen Link dazu?
Gruß Lars

teileklaus
Beiträge: 1413
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Pilot Power auf R1200R

#66 Beitrag von teileklaus » 5. Mai 2017, 12:48


Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 942
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Pilot Power auf R1200R

#67 Beitrag von Steinhuder » 5. Mai 2017, 13:21

Nur mit diesen Felgenschonern und Montiereisen hat man bei modernen Motorradreifen mit steifer Karkasse keine Chance.

Welches Gerät ich heute kaufen würde?

Ich glaube die stabilen Teile (GP503, EasyTire usw.) nehmen sich nicht viel.
Ich würde vier Auflagepunkte für die Felge bevorzugen.

Edelstahl wäre für mich keinen Mehrpreis wert (da sieht man nur Kratzer schneller drauf).

Danach würde ich gucken, wo ich ein gutes Angebot bekomme.

Hier z. B. mal nachfragen....

Selbst dieses aus Polen scheint mir brauchbar

Oder in dieser Version mit Zubehör

Und die Jungs wissen, wie man schnell Reifen montiert. :lol:

Nicolaus
Beiträge: 40
Registriert: 13. April 2015, 11:52
Mopped(s): R1200R dark white
Wohnort: Holle

Re: Pilot Power auf R1200R

#68 Beitrag von Nicolaus » 5. Mai 2017, 14:37

Woher bekomme ich einen Adapter für das Hinterrad zum Auswuchten und zum Montieren ? Oder wuchtet ihr hinten nicht ? Wenn man eine elektr.Wuchtmaschine benutzt dann passt oftmals der Konus.

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2959
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Pilot Power auf R1200R

#69 Beitrag von Larsi » 5. Mai 2017, 14:44

Ich habe entschieden, dann einen Adapter zu kaufen, wenn ich hinten eine Unwucht spüre.
Bisher habe ich keinen ...
Gruß Lars

Nicolaus
Beiträge: 40
Registriert: 13. April 2015, 11:52
Mopped(s): R1200R dark white
Wohnort: Holle

Re: Pilot Power auf R1200R

#70 Beitrag von Nicolaus » 5. Mai 2017, 14:55

Wie zentrierst Du das HR auf der Welle des GP503 ? Es muss doch sicherlich geführt werden.

teileklaus
Beiträge: 1413
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Pilot Power auf R1200R

#71 Beitrag von teileklaus » 5. Mai 2017, 15:02

sich nen Adapter drehen oder kaufen, ich hab 2 einen für die 11 er und einen für die 11 er und 12 er

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 942
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Pilot Power auf R1200R

#72 Beitrag von Steinhuder » 5. Mai 2017, 15:16

Nicolaus hat geschrieben:
5. Mai 2017, 14:55
Wie zentrierst Du das HR auf der Welle des GP503 ? Es muss doch sicherlich geführt werden.

Ich habe das Glück gehabt, dass ein Freund einen Top Metallbaubetrieb hat und mir einen Adapter gedreht hat.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4123
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Pilot Power auf R1200R

#73 Beitrag von ChristianS » 5. Mai 2017, 21:51

Larsi hat geschrieben:
5. Mai 2017, 12:28
Hast du mal einen Link dazu?
http://www.ebay.de/itm/262765249492
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

teileklaus
Beiträge: 1413
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Pilot Power auf R1200R

#74 Beitrag von teileklaus » 5. Mai 2017, 22:10

schade ums Geld, das ist nicht viel besser als nur 2 Montiereisen..
Für ne Cross na ja da mags gehen..

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2959
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: RE: Re: Pilot Power auf R1200R

#75 Beitrag von Larsi » 6. Mai 2017, 05:14

ChristianS hat geschrieben: http://www.ebay.de/itm/262765249492
Der Auswuchtbock ist vermutlich ok.
Das andere Teil kannst du gepflegt in die Tonne treten. Damit kannst du ggf den Reifen ins Tiefbett drücken, aber von demontieren und montieren ist der Apparat weit entfernt.
Gruß Lars

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste