Reifen tauschen oder nicht -vor Allgäu-Tour

Alles rund um die Reifen: Tests, Kommentare
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
JRR
Beiträge: 120
Registriert: 5. Februar 2014, 19:55
Mopped(s): R1150 RS
Wohnort: Nordhessen

Reifen tauschen oder nicht -vor Allgäu-Tour

#1 Beitrag von JRR » 17. April 2017, 13:09

Hallo,

möchte gerne mal eure Meinung hören..wir wollen am 13 Mai für ne Woche in s Allgäu...5 Touren zwischen 200 und 300km sind schon geplant. Also würden max 1500km auf uns zu kommen, da die Maschine (1150RS) ja auf dem Trailer mitgenommen wird.

Meine Bereifung - Bridgestone BT 30 evo - hat vorne noch 2,5mm und hinten gute 3mm Profiltiefe , wechseln oder nicht -- das ist hier die Frage....beim Nassen könnte es Probleme geben, im Trockenen habe ich bisjetzt noch nicht wirklich Probleme gehabt.

Bitte keine Diskussion über Sparfuchs oder dergleichen...ich werde demnächst welche bestellen, aber bis wieweit würdet ihr fahren, ich bin eher der gemülichere Typ.....

Grüße

Jochen
Grüße
Jochen
___________________________________________________
geht nicht--gibt´s nicht--schon wieder kaputt :oops:

Benutzeravatar
Grummel
Beiträge: 15
Registriert: 16. Januar 2014, 11:21
Mopped(s): R 1200 R
Wohnort: Nähe Bodensee

Re: Reifen tauschen oder nicht -vor Allgäu-Tour

#2 Beitrag von Grummel » 17. April 2017, 13:30

Moin Jochen

Das Allgäu (ist bei uns fast vor der Haustüre) ist zu Schade um wegen abgefahrener Reifen das Mopped doch beizeiten stehen lassen zu müssen. Und weil es dort so schön ist kommen leicht doch mehr Kilometer zusammen als vorher geplant. Ich würde mit neuen Reifen starten.

Schönen Urlaub

Klaus

nur mal so:
Kraftfahrzeug (außer Mofa) oder Anhänger in Betrieb genommen, dessen Reifen keine ausreichenden Profilrillen oder Einschnitte oder keine ausreichende Profil- oder Einschnitttiefe besaß Bußgeld 60 € 1 Punkt
Als Halter die Inbetriebnahme eines Kraftfahrzeugs (außer Mofa) oder Anhängers angeordnet oder zugelassen, dessen Reifen keine ausreichenden Profilrillen oder Einschnitte oder keine ausreichende Profil- oder Einschnitttiefe besaß Bußgeld 75 € 1Punkt
das Leben ist zu kurz um sich lange zu ärgern

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 1697
Registriert: 3. Januar 2003, 13:58
Mopped(s): Schwarzes

Re: Reifen tauschen oder nicht -vor Allgäu-Tour

#3 Beitrag von qtreiber » 17. April 2017, 14:18

Runde 1.500 Km wären mir persönlich etwas zu viel bei der vorhandenen Restprofiltiefe. Gut wäre, du hättest die bisherige Laufleistung dazu geschrieben. Dann wäre ggf. eine bessere Einschätzung möglich.

Grundsätzlich wechsel ich lieber etwas früher als zu spät.
Gruß
Bernd - qtreiber (AUR)
----------------------------------
schöne, schwarze R1200R
...hier fehlt das Danone-Logo...

Tanaka

Re: Reifen tauschen oder nicht -vor Allgäu-Tour

#4 Beitrag von Tanaka » 17. April 2017, 14:28

Ich würde kein Risiko eingehen, regnen kann es ja auch zwischendurch, nee, mach Neue drauf!
Schönen Urlaub!!
Gruß
Ingo

Benutzeravatar
Jürgen VAI
Beiträge: 174
Registriert: 6. Oktober 2013, 16:01
Mopped(s): K100 RS 16V
Wohnort: 71665 Vaihingen

Re: Reifen tauschen oder nicht -vor Allgäu-Tour

#5 Beitrag von Jürgen VAI » 17. April 2017, 15:17

Auch im Allgäu gibt es Reifendienste, mach doch einfach einen Termin aus.
Gruß aus Vaihingen an der Enz, der schwäbischen Toskana.
Jürgen

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2962
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Reifen tauschen oder nicht -vor Allgäu-Tour

#6 Beitrag von Larsi » 17. April 2017, 15:22

Die Reichweite könntest du etwa so abschätzen (gleichmäßige Abnutzung vorausgesetzt):

Vorne
2,5mm vorhanden - 1,6mm Mindestprofil = 0,9mm Rest
Neu-Profiltiefe 4,3mm (sagt Google)
Wenn deine 0,9mm Rest für 1500km reichen sollen, müsste der Reifen mit den bisherigen abgenutzten 1,8mm mindestens 3.000km geschafft haben.

Hinten
3mm vorhanden - 1,6mm Mindestprofil = 1,4mm Rest
Neu-Profiltiefe 7mm (sagt Google)
Wenn deine 1,4mm Rest für 1500km reichen sollen, müsste der Reifen mit den bisherigen abgenutzten 4mm mindestens 4.300km geschafft haben.

Ist dein Reifensatz schon 4.300km gelaufen, könnte es bei deiner Fahrweise gerade reichen.
Hast du schon 6.000km rum, ist die Wahrscheinlichkeit höher.


Bei mir hat noch kein Hinterreifen so lange gehalten (1500+4300=5800), aber ich bin da auch kein Maßstab.
Gruß Lars

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2551
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Reifen tauschen oder nicht -vor Allgäu-Tour

#7 Beitrag von manfred180161 » 17. April 2017, 15:34

Mach die neu!
Mit neuen Schlappen macht das Fahren ja auch gleich nochmal so viel Spaß. Wäre doch schade um die schöne Allgäu-Tour...
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 1697
Registriert: 3. Januar 2003, 13:58
Mopped(s): Schwarzes

Re: Reifen tauschen oder nicht -vor Allgäu-Tour

#8 Beitrag von qtreiber » 17. April 2017, 15:34

Larsi hat geschrieben:
17. April 2017, 15:22
Die Reichweite könntest du etwa so abschätzen (gleichmäßige Abnutzung vorausgesetzt): ...
sag ich doch. :wink:

Grundsätzlich war bei den von mir genutzten Reifen die Abnutzung auf den letzten Millimeter höher als im Neuzustand (teilweise nur gefühlt). Morgens noch "gut" und Abends - unerwartet - "fertig".
Gruß
Bernd - qtreiber (AUR)
----------------------------------
schöne, schwarze R1200R
...hier fehlt das Danone-Logo...

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2551
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Reifen tauschen oder nicht -vor Allgäu-Tour

#9 Beitrag von manfred180161 » 17. April 2017, 15:45

Genau, ich bin die letzten 100 km auf der Karkasse nach Hause gefahren.

Prädikat: Überhaupt nicht empfehlenswert!!!
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
Kleinnotte
Beiträge: 1145
Registriert: 17. August 2007, 18:26
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: Rotenburg a.d.F.

Re: Reifen tauschen oder nicht -vor Allgäu-Tour

#10 Beitrag von Kleinnotte » 17. April 2017, 16:19

Also, wie der Lars schon erwähnte, du müsstest wissen, wieviel km​ die Reifen schon runter haben. Dann kann man Recht einfach errechnen, wie lange die Pneus noch halten könnten. Für meine Verhältnisse würde der hintere Reifen garantiert noch reichen, beim vorderen würde ich sicherlich wechseln. Nimm doch einfach den neuen Reifensatz mit und wenn die alten dann runter sind, kannst du dir vor Ort die neuen aufziehen lassen.
Gruß Jens

K-Treiber seit 2002, die 589/72KW von 17,2TKm-89,8TKm gefahren dann auf die K12/96KW umgestiegen, mit 18,9TKm übernommen, gefahren bis jetzt 107TKm

Benutzeravatar
wohi
Beiträge: 1430
Registriert: 17. April 2011, 19:21
Mopped(s): GS LC
Wohnort: in der Nähe von Wien

Re: Reifen tauschen oder nicht -vor Allgäu-Tour

#11 Beitrag von wohi » 17. April 2017, 17:00

Bis 13. Mai ist ja noch genügend Zeit, das vorhandene Restprofil bei ein paar schönen Touren runterzufahren.
Vor dem Urlaub würde ich tauschen, brauchst dir dann keine Sorgen zu machen und der Fahrspaß steigt auch mit den neuen Gummis.
lg,
Wolfgang

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 736
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS / 08
Wohnort: S-H

Re: Reifen tauschen oder nicht -vor Allgäu-Tour

#12 Beitrag von emca » 17. April 2017, 19:21

Beantworte dir die Frage selbst, in dem du das Ablaufbild begutachtest und vor allen Dingen, wie und wo du sie gefahren hast. Waren viele Strecken- oder gar Autobahnkilometer dabei, runter mit den Dingern. S.h., wenn die Reifen, besonders der Vorderreifen, nicht gleichmäßig über seine Lauffläche abgefahren sind, dann bringst du dich um den Genuss, den dir die Straßen im Allgäu liefern, selbst wenn du noch genügend Restprofil drauf hast. Das ist dann sparen am falschen Ende.

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2962
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Reifen tauschen oder nicht -vor Allgäu-Tour

#13 Beitrag von Larsi » 17. April 2017, 20:03

wohi hat geschrieben:
17. April 2017, 17:00
Bis 13. Mai ist ja noch genügend Zeit, das vorhandene Restprofil bei ein paar schönen Touren runterzufahren.
Vor dem Urlaub würde ich tauschen, brauchst dir dann keine Sorgen zu machen und der Fahrspaß steigt auch mit den neuen Gummis.
stimmt ... mMn die beste antwort :lol:
Gruß Lars

Benutzeravatar
Gollum
Beiträge: 1287
Registriert: 27. August 2016, 10:31
Wohnort: ca. 15Km vom geographischen Mittelpunkt Baden-Württembergs wech!

Re: Reifen tauschen oder nicht -vor Allgäu-Tour

#14 Beitrag von Gollum » 17. April 2017, 21:11

@Jochen, also sorry mal, aber wenn Du hier schon andere nach einer Einschätzung
fragen mußt ob Du nun Reifen wechseln sollst oder nicht, dann tut es mir leid
für Dich. In so einem Fall empfehle ich immer mit dem Motorradfahren auf zu hören!
Wenn Die Reifen jetzt schon bei Regen sch.eiß.e sind, dann sind das auch
bei Deiner Tour im Mai wenn es regnet, oder bleibst Du dann im Hotel
und wartest bis es trocken ist? Also nicht lange das Diskutieren anfangen
und peif auf die paar Millimeter. Ein Leben ist es nicht wert wegen ein paar
Millimeter und Pfennigfuchserei eventuell weg zu schmeißen! :wink:
Zuletzt geändert von Gollum am 17. April 2017, 21:19, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Uwe
R1100S, was gutes gibt man nicht her, ond älles onder 1100 Kubikzentimeter isch a Moppedle!
Bevor die Dummheit der Menschen endet, finde ich vielleicht das Ende des Universums! :wink:

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2551
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Reifen tauschen oder nicht -vor Allgäu-Tour

#15 Beitrag von manfred180161 » 17. April 2017, 21:19

Und Uwe sprach das Wort zum Ostermontag... :-)
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

teileklaus
Beiträge: 1415
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Reifen tauschen oder nicht -vor Allgäu-Tour

#16 Beitrag von teileklaus » 17. April 2017, 21:27

wenn ich mit dem Anhänger fahren würde, kämen der neue günstige Satz gleich mitsamt dem GP 503 Montiergerät ins Gepäck. Vorraussetzeung die Etappen reizen den einen Montier Tag nicht ganz aus.
Wäre ich zu faul sowas im Urlaub zu machen, kämen die vorher drauf und nacher wieder runter, geht ja schnell. Dann kann man die auch noch runterfahren.
Ich hab mal den neuen S20 Evo im Urlaub hinten fast glatt gefahren, das war aber nicht gebummelt sondern schon spassig. Der T30 ist ja einer der eher lange hält.
Willste entspannt fahren, machs vorher neu. Ich wäre aber auch mit einem Neuen Satz im Gepäck entspannt.

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 765
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Reifen tauschen oder nicht -vor Allgäu-Tour

#17 Beitrag von Chucky1978 » 18. April 2017, 01:18

Bis zum 13.05 ist noch einiges an Zeit.

Auch weißt du selbst vermutlich nicht zu 100% ob es bei den 1500KM bleibt, und vor allem wie die Fahrweise dann sein wird. Stellt sich die Frage, was wenn unvorhergesehenes passiert?
Ob es doch längere Touren sein werden, es regnet, extrem heiß wird, oder sich der Reifen anders als ein proportionaler Dreisatz verhält, was sehr wahrscheinlich sein könnte?
Letztlich liegt es bei dir. Ich denke die Anzahl der Unfälle aufgrund abgefahrener Reifen dürfte nicht gegen 0 tendieren.

Anders als andere denke ich aber, das Menschen immer groß werden dann, wenn sie Erfahrungen sammeln, und vor Herausforderungen gestellt werden. Möge die Erfahrung wachsen, und die Herausforderungen nicht überfordern.
Negative Erfahrung gibts ja im Grunde daher nicht, selbst wenn von 5 Touren nur eine mitgefahren werden könnte, ist man um so einiges reicher geworden, selbst wenn es nur die verminderte Chance eines Motorradunfalls sein mag, die
man sich ersparte. :D Immer positiv denken, und nicht mit dem Mopped fahren aufhören. Hätte jeder gleich aufhören müssen, weil er was nicht wusste oder geschafft hat, keine Opfer gefordert hätte usw, würden wir heute noch ausgepeitscht Pyramiden für angebliche Götter bauen.

Ich gehe davon aus, das in einem Monat noch soviel Profil radiert wird, das du unter Zeitdruck geraten könntest, kurzfristig einen Termin beim Reifenhändler zu bekommen.
Daher würde ich einfach einen Termin kurz vor abfahrt machen, und neuen Schlappen drauf. Wenn der alte noch gut ist ok.. Montiermachine mitnehmen oder drauf hoffen das du einen termin dort unten bekommst, aber wie erfreulich wird das bei einer Tour sein, wenn man die Tour mit einer Wartung kombinieren muss, die nicht hätte sein müssen?
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

teileklaus
Beiträge: 1415
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Reifen tauschen oder nicht -vor Allgäu-Tour

#18 Beitrag von teileklaus » 18. April 2017, 08:16

das macht mir wieder bewußt, wie die Lebensdauer meiner PKW Reifen doch so entspannt langfristig und problemlos ist:
30-60000 km mit einem Satz, einmal im Jahr im Frühjahr beim Wechsel auf Sommer reagiert und vorne vl 2 neue drauf. Urlaub - klar mal noch die Luft prüfen und etwas erhöhen.. Ölstand gut.
Fährt man mit einigen anderen in der Gruppe Moped, sollten bei dir Neue drauf.
Fahr ich alleine oder mit nur einem weiteren Freund, der ggf auch auf meinem Hänger mitreist, ist Abends statt an der Bierflasche nuckeln doch ein Reifenwechsel in der Abendsonne entspannt ?
Und von den gesparten 50.- können beide volltanken. Aber ich bin ja auch ein Schrauber, mir macht das nix, im Gegenteil. Einzig das erst mal Rutschige im Urlaub abfahren ist bei ggf. Nässe nicht schön..
Das hätte man auch nicht, würden vorher die neuen Reifen zuhause eingefahren.
Macht man dort einen Fremdmontagetermin ist auch genauso rutschig, grad beim Bridgestone, der erfahrungsgemäß besonders gut gewachst ist, im Gegensazu zu einem sofort gippigen Conti.

Benutzeravatar
JRR
Beiträge: 120
Registriert: 5. Februar 2014, 19:55
Mopped(s): R1150 RS
Wohnort: Nordhessen

Re: Reifen tauschen oder nicht -vor Allgäu-Tour

#19 Beitrag von JRR » 20. April 2017, 12:55

Hallo zusammen,
Danke für die Einschätzungen und mahnende Hinweise. Bis zur Abfahrt ins Allgäu (Trailer-Sissi ich bin) schaffe ich nicht mehr die restlichen Millimeter zu vernichten.
Gestern die neuen Bridgestone T30evo bestellt und am 11.Mai werden sie aufgezogen...je nach dem was von alten Pellen übrig ist, werde ich sie nochmal in die Garage werfen.
grad beim Bridgestone, der erfahrungsgemäß besonders gut gewachst ist
das kann ich so nicht unterschreiben....als ich voriges Jahr Ende Mai den T30evo drauf bekommen habe, hats keine 200km gedauert, da war er frei. Bis auf den einen oder anderen kleine Versetzer auf bitumenverseuchten Straßen hatte ich weder Solo noch mit Sozius einen Rutscher. Der Satz hat jetzt so um die 7000km runter, davon ein Drittel im Soziusbetrieb. Gleich bei der ersten gemeinsamen Tour mit meiner holden Gattin, bemerkte sie, dass sich der reifen viel sicherer anfühle, wie der vorherige. Das war ein Michelin.

So, jetzt muss im Mai nur gutes Wetter im Allgäu sein, dann ist die Welt in Ordnung :D

Grüße
Jochen
Grüße
Jochen
___________________________________________________
geht nicht--gibt´s nicht--schon wieder kaputt :oops:

teileklaus
Beiträge: 1415
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Reifen tauschen oder nicht -vor Allgäu-Tour

#20 Beitrag von teileklaus » 20. April 2017, 13:28

Auch wenn du das so nicht unterschreibst, ich hatte gleich nach der Montage des T30 einen derartigen Rutscher, dass ich mit einem Ausfall Spagat und Sturz in der ersten Abbiegung im Ort mein Knie verderht und 6 Wochen krank war!
Ich konnte mir das erst garnicht erklären. Die genaue untersuchung der Lauffläche brachte den Beweis: sehr viel Backform Trennmittel.
Conti macht da keins mehr drauf oder was Wasserlösliches das weggemacht wird, keine Ahnung. Nach 5 KM hätte ich auch kein Problem gehabt. Das fährt sich ab.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste