Conti RoadAttack 3

Alles rund um die Reifen: Tests, Kommentare
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
bruch
Beiträge: 190
Registriert: 15. Februar 2016, 10:14
Mopped(s): R 1200 R LC

Re: Conti RoadAttack 3

#26 Beitrag von bruch » 11. Juni 2017, 09:09

Auf der Seite von Continental wird für die R 1200 R LC der ContiRoadAttack 3 GT genannt.

Hirbel
Beiträge: 16
Registriert: 30. April 2017, 10:31

Re: Conti RoadAttack 3

#27 Beitrag von Hirbel » 11. Juni 2017, 10:07

Stimmt, ist mir allerdings unklar, weil die R doch bestimmt leichter als eine GS ist.

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3001
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Conti RoadAttack 3

#28 Beitrag von Larsi » 11. Juni 2017, 11:08

Ggf gehts nicht nur nach Gewicht.
Die GS hat zB auch eine andere Reifengröße als die R.
In der Reifengröße der GS gibts keinen GT ...
https://www.continental-reifen.de/motor ... oadattack3
Gruß Lars

Weissblau
Beiträge: 113
Registriert: 14. Januar 2017, 13:31
Mopped(s): R1200R LC + GSXR 750
Wohnort: NRW / Kreis RE

Re: Conti RoadAttack

#29 Beitrag von Weissblau » 12. Juni 2017, 08:00

Hirbel hat geschrieben:
11. Juni 2017, 08:48
Die R ist doch kein schwerer Tourer, für die GS wird bei Mopedreifen der Normale empfohlen, GT eher für die RT usw.
Nur die GT Version hat die Freigabe für die R1200R LC.
Bei manchen Dingen sollte man schon den Sinn einer Freigabe berücksichtigen.

bmwr1200r
Beiträge: 41
Registriert: 17. September 2015, 07:11

Re: Conti RoadAttack 3

#30 Beitrag von bmwr1200r » 13. Juni 2017, 10:13

Fahre auf meiner R1200R LC den normalen RoadAttack 3 und finde den Reifen sehr gut,

bmwr1200r
Beiträge: 41
Registriert: 17. September 2015, 07:11

Re: Conti RoadAttack 3

#31 Beitrag von bmwr1200r » 13. Juni 2017, 10:14

:( nur die Laufleistung dürfte ein Schwachpunkt sein :(

Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 203
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1200R, S1000XR

Re: Conti RoadAttack 3

#32 Beitrag von Mangfalltaler » 13. Juni 2017, 14:48

bmwr1200r hat geschrieben:
13. Juni 2017, 10:13
Fahre auf meiner R1200R LC den normalen RoadAttack 3 und finde den Reifen sehr gut,
Sind denn jetzt beide Varianten freigegeben? Ich dachte beim Lesen dieses Threads dass nur die GT-Version freigegeben ist?

Gruß Ralf

Tom_DN
Beiträge: 65
Registriert: 2. November 2015, 12:11
Mopped(s): R1200St
Wohnort: Kreis Düren

Re: Conti RoadAttack 3

#33 Beitrag von Tom_DN » 13. Juni 2017, 18:38

...laut Freigabe Liste auf der Conti Seite für alle R12er Straßen Mopeds vorne und hinten der Road Attack GT ... sogar für die Ninette...
http://www.reifen-freigaben.de/freigabe ... igaben.htm

gegu
Beiträge: 64
Registriert: 19. September 2015, 14:29
Mopped(s): R 1200 R LC
Wohnort: Hunsrück, bei I-O

Re: Conti RoadAttack 3

#34 Beitrag von gegu » 21. Juni 2017, 14:19

zu # 31 ...nur die Laufleistung dürfte ein Schwachpunkt sein :(

War jetzt 3350 km mit dem CRA3 unterwegs (davon ca. 1000 km BA, Rest Bst, vorwiegend aber Lst und Passstraßen und weitesgehend recht flott.
Reifen waren neu und haben jetzt noch mind. 50%. Meine Roadtec 03 waren verscheißfreudiger.
Allerdings habe ich neben den vielen guten Seiten des Conti eine Schwäche festgestellt: auf ganz feinen, eigentlich nicht sichtbaren (Bau-) Staub reagieren sie leicht mit Haftungsverweigerung bzw. Wegschmieren, spez. an der Hinterhand, aber die Traktionshilfe war wohl schneller als meine leicht reduzierende Gashand... Ansonst sind die Dinger klasse.... bisher.
.... die Schräglage ist die Stiefschwester deines Schutzengels ...

gegu
Beiträge: 64
Registriert: 19. September 2015, 14:29
Mopped(s): R 1200 R LC
Wohnort: Hunsrück, bei I-O

Re: Conti RoadAttack 3

#35 Beitrag von gegu » 22. Juni 2017, 13:35

zu # 19 (....hinten auf Kante und vorne noch ca.1 mm) :)

Muss mich korrigieren. :!: Hinten stimmt´s, vorne fehlen ca. 6-7 mm bis zur Kante.
Wer diese erreicht, kriegt bestimmt Grüße vom Zylinderdeckel.
Ich hatte nur den Eindruck, schon auch vorne an der Kante zu sein, weil der Reifen ab Werk angerauht ist und somit anfangs kein unbenutzer Reststreifen (Angst-) zu sehen war.
Aber mal sehen in Zukunft....

Servus
gegu
.... die Schräglage ist die Stiefschwester deines Schutzengels ...

Benutzeravatar
bruch
Beiträge: 190
Registriert: 15. Februar 2016, 10:14
Mopped(s): R 1200 R LC

Re: Conti RoadAttack 3

#36 Beitrag von bruch » 23. Juni 2017, 09:54

Heute hatte ich Gelegenheit, die nagelneuen ContiRoadAttack 3 GT auf meiner Hausstrecke zu probieren. Vorher hatte ich den Roadtec 01 montiert, davor den Z8.

Wohlgemerkt, dies sind meine subjektiven Eindrücke.
Gleiche Fahrwerkseinstellung und gleicher Luftdruck (2,3 / 2,7) wie beim Roadtec 01.
  • Vertrauen von den ersten Metern an (...Kopfsache)
  • Sehr handlich, sehr williges Einlenken
  • Der Reifen „hält“ die Schräglage, weder weiteres Abkippen noch Neigung zum Aufrichten zu spüren
  • Stabilität in langsamen Kurven wie Spitzkehren
  • Bodenunebenheiten scheinen besser „weggebügelt“ zu werden als beim Roadtec

Fazit: Ich bin rundum zufrieden.

Allen ein schönes Wochenende!

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2639
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Conti RoadAttack 3

#37 Beitrag von manfred180161 » 23. Juni 2017, 16:46

Wollte ihn auch nehmen, aber leider Hinterreifen nicht lieferbar. Dann eben nochmal PST2, auch Top und 45€günstiger.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4200
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Conti RoadAttack 3

#38 Beitrag von ChristianS » 24. Juni 2017, 08:24

Wie weit ist der 1.Satz PST2 mit dir gefahren?
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2639
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Conti RoadAttack 3

#39 Beitrag von manfred180161 » 24. Juni 2017, 16:57

5.500 km, allerdings mit einem Tag Rennstrecke und 5 "Herbrenner"-Tage auf Sardinen. Insofern absolut ok. Ganz wenige Rutscher trotz Dauerfeuer. Erstaunlicherweise ist er vorne runter und hinten hat er noch über 4 mm...

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4200
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Conti RoadAttack 3

#40 Beitrag von ChristianS » 24. Juni 2017, 18:15

Jep, war bei meinen Metzeler EXP, Dunlop Trailsmart und dem PST2 auch jeweils so. Vorne am Ende, hinten noch ein bisschen vorhanden. Muss an der Geometrie der GSen liegen, dass die Vorderreifen schneller verschleißen. Bei der R wars genau andersrum.

Ach ja: 7038km mit dem PST2. Allerdings ohne Sardinien... :(

Jetzt Bridgestone A40. Schau'mer mal.
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
bruch
Beiträge: 190
Registriert: 15. Februar 2016, 10:14
Mopped(s): R 1200 R LC

Re: Conti RoadAttack 3

#41 Beitrag von bruch » 24. Juni 2017, 18:21

ChristianS hat geschrieben:
24. Juni 2017, 18:15
... Muss an der Geometrie der GSen liegen, dass die Vorderreifen schneller verschleißen. ...
Da fallen mir jetzt einige ketzerische Bemerkungen ein...

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4200
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Conti RoadAttack 3

#42 Beitrag von ChristianS » 24. Juni 2017, 18:46

Aha.
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
Alwin
Beiträge: 61
Registriert: 23. Oktober 2016, 11:56
Mopped(s): BMW R 1150 R
Wohnort: Österreich, Linz a.d. Donau

Re: Conti RoadAttack 3

#43 Beitrag von Alwin » 24. Juni 2017, 21:24

manfred180161 hat geschrieben:
23. Juni 2017, 16:46
Wollte ihn auch nehmen, aber leider Hinterreifen nicht lieferbar. Dann eben nochmal PST2, auch Top und 45€günstiger.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Hi!

Dito bei mir.
Nach meiner Stilfserjochtour musste ein neuer Pneu her und hab schon VOR der Tour beim Freundlichen angerufen, der meinte, der wäre in 170/60 nicht lieferbar, nur der 120/70 für vorne.
Da mein T 30 von den Brückensteinern aber hinten abgefahren war, musste eine Garnitur her, die für vorne und hinten lieferbar war.
Also hab ich heute den T 30 EVO GT draufgezogen.
Bin von dem schwerstens begeistert, hoffe, dass nach diesem Satz der Hinterreifen lieferbar ist und werde als nächstes den CRA 3 aufziehen.
http://images.spritmonitor.de/790124_5.png

BMW R 1150R, EZ 03/01, Schwarz, BMW Systemkoffer, GIVI Topcase, kleines Windschild

bmwr1200r
Beiträge: 41
Registriert: 17. September 2015, 07:11

Re: Conti RoadAttack 3

#44 Beitrag von bmwr1200r » 17. Juli 2017, 20:51

gegu hat geschrieben:
21. Juni 2017, 14:19
zu # 31 ...nur die Laufleistung dürfte ein Schwachpunkt sein :(

War jetzt 3350 km mit dem CRA3 unterwegs (davon ca. 1000 km BA, Rest Bst, vorwiegend aber Lst und Passstraßen und weitesgehend recht flott.
Reifen waren neu und haben jetzt noch mind. 50%. Meine Roadtec 03 waren verscheißfreudiger.
Allerdings habe ich neben den vielen guten Seiten des Conti eine Schwäche festgestellt: auf ganz feinen, eigentlich nicht sichtbaren (Bau-) Staub reagieren sie leicht mit Haftungsverweigerung bzw. Wegschmieren, spez. an der Hinterhand, aber die Traktionshilfe war wohl schneller als meine leicht reduzierende Gashand... Ansonst sind die Dinger klasse.... bisher.
habe jetzt 2000km auf den CRA3 und bin hinten rund herum unter 50% vorne fast neuwertig. Möglicherweise ist der Verschleiß beim normalen CRA3 höher als bei der GT ausführung

Tom_DN
Beiträge: 65
Registriert: 2. November 2015, 12:11
Mopped(s): R1200St
Wohnort: Kreis Düren

Re: Conti RoadAttack 3

#45 Beitrag von Tom_DN » 18. Juli 2017, 19:14

...andere Reifengrößen sollen ab November zur Verfügung stehen...

AndreS
Beiträge: 138
Registriert: 26. Mai 2011, 07:50

Re: Conti RoadAttack 3

#46 Beitrag von AndreS » 25. Juli 2017, 08:01

Ich bin schon überzeugt das ein Conti Road Attack 03 mein heutige Metzeler RoadTec 01 abwechseln wird. Ich bin zwar sehr zufrieden mit der RT01 und mit 7.000 kim ist sie noch nicht am Ende, aber ich glaube schon das die Conti RT03 noch besser ist. Nur eine Frage: wie ist es mit der Stabilität auf der Autobahn? Ich hasse nähmlich 'nervöse' Reifen. Liegt sie so sat wie die RT01?
Gruss, André

bmwr1200r
Beiträge: 41
Registriert: 17. September 2015, 07:11

Re: Conti RoadAttack 3

#47 Beitrag von bmwr1200r » 29. Juli 2017, 20:04

der RoadTec 01 war bei mir auch nach 5.000km am Limit und mehr als 4.000km wird der CRA 3 am Hinterrad wohl nicht schaffen. Bleibt für mich aber sicher erste Wahl und zwei Hinter bei einem Vorderreifen finde ich absolut ok

Weissblau
Beiträge: 113
Registriert: 14. Januar 2017, 13:31
Mopped(s): R1200R LC + GSXR 750
Wohnort: NRW / Kreis RE

Re: Conti RoadAttack 3

#48 Beitrag von Weissblau » 17. August 2017, 10:58

Die Michelin Pilot Road 4 waren nach 8000 km fällig und somit habe ich gestern die Conti Road Attack 3 GT, gem. der Freigabe für die LC, aufziehen lassen. Einen PR4 wollte ich, aufgrund fünf Versetzer (drei Rechts- und zwei Linkskurven), nicht mehr haben.

Mein Reifenmensch / Bekannter hat in den letzten Monaten einige Road Attack 3 auf diverse Felgen aufgezogen. Nun den ersten GT und er meinte, das er etwas mehr Kraftaufwand beim Hinterreifen benötigte.

Da ich nur 60 kg + 10 kg Schutzbekleidung auf die R bringe und der Bekannte ein Freund der Rennstrecke + niedriger Luftdrücke ist, hat er diesmal beide Reifen auf 2,3 Bar gebracht. Ich bin mehr ein Freund von ca. 2,4 / 2,6.
Er meinte "Jetzt stell dich nicht so an. Fahr erstmal, sollte es dir zu schwammig werden kannst / solltest du höher gehen. ABER du wirst nicht mehr benötigen! Hast jetzt schon diese GT-Version (grinste sich was) + bringst ja nichts auf die Waage."

Nun gut, ich bin gestern 90 km gefahren und ..... Kurzfassung: Kann nicht klagen!! Der RA3-GT läuft ganz fein. Dieser Satz vermittelt einem recht schnell ein gutes, sicheres Gefühl. Was aber ohne Frage auch daran liegen wird, das ja jedermann ständig nur gutes vom Road Attack 3 überall lesen kann. Das ist natürlich schon mal eine solide Basis um den Kopf früher frei zu bekommen.
Hinterreifen beide Seiten noch ca. 10 mm bis Kante.

Am Sonntag hoffe ich ins Sauerland zu kommen. Danach weiss ich es genau.

Benutzeravatar
Jürgen112
Beiträge: 22
Registriert: 8. April 2017, 14:45
Mopped(s): R1200R von 2016
Wohnort: 53424 Remagen

Re: Conti RoadAttack 3

#49 Beitrag von Jürgen112 » 17. August 2017, 12:48

Hallo,
ich werde demnächst auch auf den Road Attack 3 umsteigen weil ich mit dem PR4 nicht so ganz zufrieden bin.

Was aber den Luftdruck angeht gibt es hier ein richtig gutes Videomit einer erklärung zu den Luftdrücken: https://www.youtube.com/watch?v=KJY7j-PjXug

peter56
Beiträge: 16
Registriert: 25. April 2016, 06:01
Mopped(s): R 1200 R LC
Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Re: Conti RoadAttack 3

#50 Beitrag von peter56 » 17. August 2017, 13:35

Die Reifenfreigabe von Conti lautet m.W. aber nur für den RA3 GT wie auch schon für den RA2 GT und den RA2 EVO GT.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste