Conti RoadAttack 3

Alles rund um die Reifen: Tests, Kommentare
Antworten
Nachricht
Autor
bmwr1200r
Beiträge: 41
Registriert: 17. September 2015, 07:11

Conti RoadAttack 3

#1 Beitrag von bmwr1200r » 30. November 2016, 21:44

:D neuer Conti für 2017: Road Attack 3 :D :D

Benutzeravatar
abr007
Beiträge: 135
Registriert: 18. Juli 2016, 13:21
Mopped(s): R1200R K27; Bj. 2011
Wohnort: Egweil bei Ingolstadt

Re: Conti RoadAttack 3

#2 Beitrag von abr007 » 6. Dezember 2016, 09:59

...kann mir mal bitte jemand das Wasser reichen.

Benutzeravatar
Jürgen VAI
Beiträge: 178
Registriert: 6. Oktober 2013, 16:01
Mopped(s): K100 RS 16V
Wohnort: 71665 Vaihingen

Re: Conti RoadAttack 3

#3 Beitrag von Jürgen VAI » 6. Dezember 2016, 12:36

Ein schwarzer Reifen von Conti, toll :roll: .
Gruß aus Vaihingen an der Enz, der schwäbischen Toskana.
Jürgen

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4195
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Conti RoadAttack 3

#4 Beitrag von ChristianS » 6. Dezember 2016, 14:39

Das Profil ähnelt sehr dem Scorpion Trail 2 von Pirelli...


Indiekurvereinbremser und engagierte Ausderkurverausbeschleuniger werden sich nach kürzester Zeit über Sägezähne "freuen".
Nein ich bin kein Klugscheißer,
ich weiß es wirkkich besser!

Benutzeravatar
abr007
Beiträge: 135
Registriert: 18. Juli 2016, 13:21
Mopped(s): R1200R K27; Bj. 2011
Wohnort: Egweil bei Ingolstadt

Re: Conti RoadAttack 3

#5 Beitrag von abr007 » 6. Dezember 2016, 15:17

...verdammt, genau mein Fahrstil :roll:
...kann mir mal bitte jemand das Wasser reichen.

bmwr1200r
Beiträge: 41
Registriert: 17. September 2015, 07:11

Re: Conti RoadAttack 3

#6 Beitrag von bmwr1200r » 13. Dezember 2016, 19:39

Jürgen VAI hat geschrieben:Ein schwarzer Reifen von Conti, toll :roll: .
ja, ist aber eher für kurvige Gegenden gedacht in deiner Gegend braucht man ja eher was zum geradeaus fahren oder :D :D

bmwr1200r
Beiträge: 41
Registriert: 17. September 2015, 07:11

Re: Conti RoadAttack 3

#7 Beitrag von bmwr1200r » 13. Dezember 2016, 19:43

ChristianS hat geschrieben:Das Profil ähnelt sehr dem Scorpion Trail 2 von Pirelli...

Ähnelt fast 1:1 dem SportAttack 3



Indiekurvereinbremser und engagierte Ausderkurverausbeschleuniger werden sich nach kürzester Zeit über Sägezähne "freuen".

Benutzeravatar
Jürgen VAI
Beiträge: 178
Registriert: 6. Oktober 2013, 16:01
Mopped(s): K100 RS 16V
Wohnort: 71665 Vaihingen

Re: Conti RoadAttack 3

#8 Beitrag von Jürgen VAI » 14. Dezember 2016, 19:02

bmwr1200r hat geschrieben:ja, ist aber eher für kurvige Gegenden gedacht in deiner Gegend braucht man ja eher was zum geradeaus fahren oder :D :D
Kommt drauf an welche Strecke man wählt 8)
Gruß aus Vaihingen an der Enz, der schwäbischen Toskana.
Jürgen

bmwr1200r
Beiträge: 41
Registriert: 17. September 2015, 07:11

Re: Conti RoadAttack 3

#9 Beitrag von bmwr1200r » 14. Dezember 2016, 20:20

:lol:
Jürgen VAI hat geschrieben:Kommt drauf an welche Strecke man wählt 8)
:lol:

Benutzeravatar
Wacko
Beiträge: 77
Registriert: 28. Dezember 2014, 23:33
Mopped(s): R 1200 R LC (2015)
Wohnort: Walsrode

Re: Conti RoadAttack 3

#10 Beitrag von Wacko » 30. Januar 2017, 04:06

Und hier ist ein erster Test auf mopedreifen.de:

KLICK MICH

Bin gespannt und hoffe, dass der Reifen noch vor meinem Sardinien-Urlaub im Mai in den evtl. jeweiligen Versionen verfügbar sein wird. Mein Roadtec 01 hat jetzt fast 10.000 km runter und das Gejaule vom Vorderrad tue ich mir nicht noch einmal an. Da wird der Conti probiert.

Benutzeravatar
abr007
Beiträge: 135
Registriert: 18. Juli 2016, 13:21
Mopped(s): R1200R K27; Bj. 2011
Wohnort: Egweil bei Ingolstadt

Re: Conti RoadAttack 3

#11 Beitrag von abr007 » 30. Januar 2017, 12:41

Wacko hat geschrieben:Mein Roadtec 01 hat jetzt fast 10.000 km runter und das Gejaule vom Vorderrad tue ich mir nicht noch einmal an.
...gejaule vom Vorderrad ? weil Sägezahn ? oder wie ?
...kann mir mal bitte jemand das Wasser reichen.

Benutzeravatar
Hoger
Beiträge: 290
Registriert: 19. August 2016, 11:36
Mopped(s): 2x R1200R Bj. 08 + Bj. 09
Wohnort: Nähe Kassel

Re: Conti RoadAttack 3

#12 Beitrag von Hoger » 30. Januar 2017, 12:59

Nein, dass Gejaule ist bei dem Gummi serienmäßig vom ersten Kilometer an, um 70km/h ist das echt nicht so toll.

Ist ein längeres Thema :arrow: https://www.bmw-bike-forum.info/viewtop ... 63&t=64820

Hab den Gummi selbst, er fährt sich wirklich toll, der Sound nervt aber schon irgendwo.
Aufgrund von Stalking habe ich die PN Funktion abgeschaltet

Benutzeravatar
abr007
Beiträge: 135
Registriert: 18. Juli 2016, 13:21
Mopped(s): R1200R K27; Bj. 2011
Wohnort: Egweil bei Ingolstadt

abr007

#13 Beitrag von abr007 » 31. Januar 2017, 18:26

...dann will ich den Reifen wohl doch nicht haben
...kann mir mal bitte jemand das Wasser reichen.

gegu
Beiträge: 63
Registriert: 19. September 2015, 14:29
Mopped(s): R 1200 R LC
Wohnort: Hunsrück, bei I-O

Re: Conti RoadAttack 3

#14 Beitrag von gegu » 3. Februar 2017, 14:23

Wie schaut´s denn aus mit der Lieferfähigkeit bei Conti Anfang März ´17 ? Und der Freigabe ?
Weiß da jemand Verbindliches :?:
Servus
Gerhard
.... die Schräglage ist die Stiefschwester deines Schutzengels ...

Benutzeravatar
Alwin
Beiträge: 61
Registriert: 23. Oktober 2016, 11:56
Mopped(s): BMW R 1150 R
Wohnort: Österreich, Linz a.d. Donau

Re: Conti RoadAttack 3

#15 Beitrag von Alwin » 4. Februar 2017, 21:06

Hoger hat geschrieben:
30. Januar 2017, 12:59
Nein, dass Gejaule ist bei dem Gummi serienmäßig vom ersten Kilometer an, um 70km/h ist das echt nicht so toll.

Ist ein längeres Thema :arrow: https://www.bmw-bike-forum.info/viewtop ... 63&t=64820

Hab den Gummi selbst, er fährt sich wirklich toll, der Sound nervt aber schon irgendwo.
Âbhilfe:
Im Headset im Helm das Radio lauter drehen.... :lol: :lol: :lol:
*duckundweg*
http://images.spritmonitor.de/790124_5.png

BMW R 1150R, EZ 03/01, Schwarz, BMW Systemkoffer, GIVI Topcase, kleines Windschild

Benutzeravatar
Wacko
Beiträge: 77
Registriert: 28. Dezember 2014, 23:33
Mopped(s): R 1200 R LC (2015)
Wohnort: Walsrode

Re: Conti RoadAttack 3

#16 Beitrag von Wacko » 9. Mai 2017, 11:09

So. Ich habe den RoadAttack 3 (GT) jetzt seit knapp 500 km aufgezogen und bin SEHR zufrieden.

Das klingt jetzt vielleicht seltsam, aber ich hatte noch keinen Reifen drauf, der mir auf Anhieb so viel Vertrauen gegeben hat. Es ist wirklich schwer zu beschreiben. Die Maschine fährt sich auf einmal "wie von alleine" und alles geht viel leichter von der Hand. Mein Roadtec 01 war natürlich schon ein wenig eckig und ein Wechsel von alten auf neue Reifen ist immer ein "Aha-Erlebnis", aber ich kann mich nicht daran erinnern, dass der RT01 im Neu-Zustand auch so agil war wie der RoadAttack 3.

Auch ist endlich wieder Ruhe beim Fahren, kein Heulen/Jaulen/Weinen zu vernehmen.

Meine erste Fahrt war bei Regen und ich hatte keinerlei Rutscher etc. Aber da ich eh ein Regen-Schisser bin, könnte ich da vermutlich eh keinen Unterschied erfahren, egal welchen Reifen ich aufgezogen habe. :-)

Bei Trockenheit baut der Reifen jedenfalls ab dem 1. Meter Grip auf und ich bin den Reifen auf Anhieb bis zur Außenkante gefahren, da ich zu keinem Zeitpunkt ein ungutes Gefühl hatte. Die Eigendämpfung empfinde ich auch als sehr gut, es fährt sich irgendwie entspannter als mit den RT01.

Ich bin jetzt mal gespannt, wie es mit der Haltbarkeit aussehen wird, Freitag fahre ich nach Sardinien und dann kann ich dazu mehr sagen.

gegu
Beiträge: 63
Registriert: 19. September 2015, 14:29
Mopped(s): R 1200 R LC
Wohnort: Hunsrück, bei I-O

Re: Conti RoadAttack 3

#17 Beitrag von gegu » 9. Mai 2017, 11:44

Danke Wacko
für die ausführliche "Erstbeschreibung"...."Fortsetzung folgt :) :?: "
Viel Spaß und Freude auf Sardinien.
Ich gedenke im Juni ins Trentino zu fahren und werde hinterher wohl auch den CRA3 montieren lassen.
Nur, zu meinem Montagetermin (02/17), hat es m. W´s. noch keine Freigabe gegeben und von dem Roadtec 01 habe ich mir eine größere und somit ausreichend lange Laufleistung versprochen.
Aber nach flotten kurvigen 1600 km hat er hinten 2 mm und vorne (Flanken) 1,5 mm eingebüßt... obwohl ich zurückhaltend fahren wollte...
Nun fahre ich mehr MTB, da habe ich noch benug Profil.
Servus
gegu
.... die Schräglage ist die Stiefschwester deines Schutzengels ...

Benutzeravatar
abr007
Beiträge: 135
Registriert: 18. Juli 2016, 13:21
Mopped(s): R1200R K27; Bj. 2011
Wohnort: Egweil bei Ingolstadt

Re: Conti RoadAttack 3

#18 Beitrag von abr007 » 10. Mai 2017, 08:40

LINK zur Reifenfreigabe von Conti (auf der Conti-Homepage)

http://www.reifen-freigaben.de/freigabe ... igaben.htm
...kann mir mal bitte jemand das Wasser reichen.

gegu
Beiträge: 63
Registriert: 19. September 2015, 14:29
Mopped(s): R 1200 R LC
Wohnort: Hunsrück, bei I-O

Re: Conti RoadAttack 3

#19 Beitrag von gegu » 3. Juni 2017, 14:59

Hallo allerseits

und spez. an die ContiRoadAttack3 - Interessenten.
Nun habe ich meine "alten" Metzler Roadtec 01 (2200 km und noch gut 50 % Profil, gleichmäßig auf Kante gefahren) wg. eines Tentino-Urlaubs doch herunternehmen lassen.
Bin heute ca. 200 km mit dem neuen Conti gefahren (hinten auf Kante und vorne noch ca.1 mm) und wie "Wacko" schon beschrieben hat:
sofort Vertrauen da, trocken wie feucht grippy, mindestens genauso lenkpräzise und handlich, klasse auf der Bremse, leise (was mich aber nicht gestört hat), aber geschmeidiger und deutlich komfortabler, was nur zum kleinen Teil dem noch (fast) 100%-igen Profils geschuldet ist.

Toller Reifen, zwar ca. 17 ,- E teurer, aber damit kann ich leben.

Servus
Gerhard

PS.: Wenn ich später den Roadtec 01 gänzlich abfahren werde, gedenke ich (spätestens) nochmals meine Eindrücke mitzuteilen, da dann der Vergleich "Ende" Conti RA 3 gegen "50 %" Roadtec 01 ansteht.
.... die Schräglage ist die Stiefschwester deines Schutzengels ...

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 2998
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Conti RoadAttack 3

#20 Beitrag von Larsi » 5. Juni 2017, 08:07

Ich habe zum CRA3 auch gerade eine Empfehlung bekommen.
Ein Freund, mit dem ich lange Zeit gemeinsam unterwegs war und der Reifen sehr ähnlich abnutzt und beurteilt wie ich, hat den Reifen jetzt seit 500km montiert.
Auch sein Urteil ist sehr positiv ausgefallen. Auf der 1290 Super Duke bietet der Reifen in jeder Schräglage das Gefühl von etwas Anlehnung, läuft einen sauberen Strich ohne notwendige Korrekturen und bietet Grip bis in tiefste Schräglagen. Selbst bei abgeschalteter Traktionskontrolle keine Rutscher beim Herausbeschleunigen.
Jetzt muss er nur noch eine akzeptable Laufleistung bieten.
So war seine Aussage.

Zum Vergleich:
Vorher war der Michelin RS montiert.
Nach 2100km war er an den Seiten verschlissen (unter 1,6mm), die Mitte wäre noch für etliche Kilometer gut gewesen (knapp 4mm Rest).
Gruß Lars

UDRAC
Beiträge: 3
Registriert: 3. Dezember 2015, 16:39
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Deutsch Kaltenbrunn

Re: Conti RoadAttack

#21 Beitrag von UDRAC » 9. Juni 2017, 14:38

Möchte beim nächsten Reifenwechsel auf CRA3 umsteigen, bisher PIRO4 und Z8.
Bin mir nicht sicher ob ich die GT-Variante des CRA3 für schwere Tourenmotorräder nehmen soll.
Ist die R1200R zu den Schwergewichten zu zählen ?
Welche Vorteile hat die GT-Variante ? Der Mehrpreis ist mir egal.
Fahre fast ausschließlich nur Solo und ohne Gepäck.
Würde mich über Erfahrungen und Empfehlungen freuen.
Mit freundlichen Grüßen
Udo (77)

kalli66
Beiträge: 7
Registriert: 31. März 2015, 15:19
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: 58706 Menden

Re: Conti RoadAttack 3

#22 Beitrag von kalli66 » 10. Juni 2017, 06:50

Ja du musst den GT nehmen , fahre ihn jetzt seit fast 6000 km und kann nur gutes über ihn sagen .
Bis jetzt der beste den ich auf der LC gefahren habe , alles was man so in der Werbung und Medien über ihn berichtet stimmt zu 100 Prozent .

UDRAC
Beiträge: 3
Registriert: 3. Dezember 2015, 16:39
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Deutsch Kaltenbrunn

Re: Conti RoadAttack 3

#23 Beitrag von UDRAC » 10. Juni 2017, 07:37

Herzlichen Dank an "kalli66" für die rasche Antwort bezüglich der GT-Variante des CRA3.
Werde Deiner Empfehlung folgen und CRA3 GT aufziehen.

Benutzeravatar
Wacko
Beiträge: 77
Registriert: 28. Dezember 2014, 23:33
Mopped(s): R 1200 R LC (2015)
Wohnort: Walsrode

Re: Conti RoadAttack 3

#24 Beitrag von Wacko » 11. Juni 2017, 05:56

Nach knapp 2 Wochen Sardinien und nun 4.000 km gefahrenen Kilometern kann ich den Reifen auch weiterhin nur empfehlen. Er ist bei relativ sportlicher Fahrweise nicht einmal gerutscht und auch bei Regen (auf der Hinfahrt) klebte er schön auf der Straße. "Kleben" ist auch das Stichwort...der Reifen klebt extrem, auf Parkplätzen hatte ich regelmäßig die meisten Steinchen auf dem Gummi. Und die griffigen Straßen von Sardinien knabbern offensichtlich gerne das Gummi ab (siehe Bild).
ra3.jpg
Ich habe die Profiltiefe noch nicht gemessen, kann zum Verschleiß also keine Zahlen nennen. Aber auf den ersten Blick ist der Reifen wohl noch für einige tausend Km gut (bei meiner Fahrweise kam ich bisher je nach Motorrad und Reifen normalerweise auf 7.000-10.000 km).
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Hirbel
Beiträge: 16
Registriert: 30. April 2017, 10:31

Re: Conti RoadAttack

#25 Beitrag von Hirbel » 11. Juni 2017, 08:48

UDRAC hat geschrieben:
9. Juni 2017, 14:38
Möchte beim nächsten Reifenwechsel auf CRA3 umsteigen, bisher PIRO4 und Z8.
Bin mir nicht sicher ob ich die GT-Variante des CRA3 für schwere Tourenmotorräder nehmen soll.
Ist die R1200R zu den Schwergewichten zu zählen ?
Welche Vorteile hat die GT-Variante ? Der Mehrpreis ist mir egal.
Fahre fast ausschließlich nur Solo und ohne Gepäck.
Würde mich über Erfahrungen und Empfehlungen freuen.
Mit freundlichen Grüßen
Udo (77)
Die R ist doch kein schwerer Tourer, für die GS wird bei Mopedreifen der Normale empfohlen, GT eher für die RT usw.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast