Z8 Verschleißmarke ?

Alles rund um die Reifen: Tests, Kommentare
Antworten
Nachricht
Autor
BMW-Fan
Beiträge: 23
Registriert: 3. Dezember 2013, 08:48
Mopped(s): R1200R
Wohnort: Elmshorn

Z8 Verschleißmarke ?

#1 Beitrag von BMW-Fan » 2. August 2016, 18:05

Hallo Zusammen,

ich frage mich aktuell wann mein Z8 seine gesetzliche Verschleißgrenze erreicht hat.
In der Mitte gibt es keine Vertiefungen oder Marken.

Kann jemand helfen ?
Gruß aus dem Norden und allzeit gute Fahrt

Ronald

Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 201
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1200R, S1000XR

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#2 Beitrag von Mangfalltaler » 2. August 2016, 18:24

Hallo,

die vorgeschriebene Mindestprofiltiefe beträgt 1,6 mm, im Reifenhandel gibt es kleine Messschieber, mit denen man das überprüfen kann.

Viele Grüße,
Ralf

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3000
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#3 Beitrag von Larsi » 2. August 2016, 19:07

BMW-Fan hat geschrieben:...
In der Mitte gibt es keine Vertiefungen oder Marken.

Kann jemand helfen ?
egal.
wo der reifen eine rille hat, muss sie 1,6mm tief sein ... fertig.
Gruß Lars

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3588
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT MÜ 06
Wohnort: Nürnberg | OÖ

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#4 Beitrag von Gottfried » 3. August 2016, 00:02

Larsi hat geschrieben:egal.
wo der reifen eine rille hat, muss sie 1,6mm tief sein ... fertig.
...aber Vorsicht, der Z8 neigt dazu, in der Mitte Gewebe zu zeigen, obwohl seitlich die Grenze noch nicht erreicht ist. Lieber vor einer längeren Ausfahrt etwas früher wechseln, als eine böse Überraschung auf Tour erleben.
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__dzt. K1200LT*2006...

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 798
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#5 Beitrag von Chucky1978 » 3. August 2016, 00:10

BMW-Fan hat geschrieben:Hallo Zusammen,

ich frage mich aktuell wann mein Z8 seine gesetzliche Verschleißgrenze erreicht hat.
In der Mitte gibt es keine Vertiefungen oder Marken.

Kann jemand helfen ?
Der Z8 hat TWI-Marken.
Diese sitzen dort, wo ganz klein TWI aufgedruckt ist an der Seite, oder wo der Elefant zu sehen ist und haben eine Höhe von ~ 0,8mm und dadurch schwer erkennbar im Neuzustand.

Zum Messen :

Gesetzestext §36 in der STVO

[...]Das Hauptprofil muss am ganzen Umfang eine Profiltiefe von mindestens 1,6 mm aufweisen; als Hauptprofil gelten dabei die breiten Profilrillen im mittleren Bereich der Lauffläche, der etwa 3/4 der Laufflächenbreite einnimmt.[...]


Die Lauffläche des 190er Z8 beträgt etwa 220mm.
Nach §36 sind die Hauptrillen 3/4 dieser Fläche. Dünne Rillen hat der Z8 ja nicht. Also round abound 82,5mm von der Mitte nach rechts und ebenso nach links gesehen muss jede Rille an jeder Stelle mindestens 1,6mm Tiefe besitzen.

Frage mich aber bitte nicht, wie man das bei der mittleren Hauptrille, die geschwungen ist, hinbekommen kann, wie man dort selbst bei neuen Reifen an jedem Punkt 1,6mm hinbekommt.
Ich denke das wurde vermutlich als Art Drainage bei der Zulassung angegeben, ansonsten wäre der Reifen schon im Neuzustand ja nicht Verkehrstauglich.
Gottfried hat geschrieben:...aber Vorsicht, der Z8 neigt dazu, in der Mitte Gewebe zu zeigen, obwohl seitlich die Grenze noch nicht erreicht ist. Lieber vor einer längeren Ausfahrt etwas früher wechseln, als eine böse Überraschung auf Tour erleben.
Ähm, die 1,6mm gelten als Mindestmaß. Das ist kein Maß, was der Reifen noch irgendwo haben soll und sich dann das beste Ergebniss zu eigene machen kann.
Wenn die Karkasse in der Mitte raus kommt, erkennt man vermutlich auch den TWI in der mittleren Hauptrille nicht mehr. Behaupte ich jetzt einfach mal.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3000
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#6 Beitrag von Larsi » 3. August 2016, 06:45

Ein Reifen, bei dem das Profil bis auf einen TWI herunter gefahren ist, ist illegal.
Wie die Messung bei Rillen durchführt wird, die auch neu schon keine gleichmäßige Tiefe haben, weiss ich nicht.
Ich glaube, da wird dann direkt neben dem TWI gemessen ...
Gruß Lars

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3588
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT MÜ 06
Wohnort: Nürnberg | OÖ

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#7 Beitrag von Gottfried » 3. August 2016, 07:12

Chucky1978 hat geschrieben: Ähm, die 1,6mm gelten als Mindestmaß. Das ist kein Maß, was der Reifen noch irgendwo haben soll und sich dann das beste Ergebniss zu eigene machen kann.
:lol: :lol: ....danke für den Hinweis.... :wink:
Chucky1978 hat geschrieben: Wenn die Karkasse in der Mitte raus kommt, erkennt man vermutlich auch den TWI in der mittleren Hauptrille nicht mehr. Behaupte ich jetzt einfach mal.
Dann reden wir von zwei verschiedenen Z8....ich sehe hier keine mittlere Hauptrille. :roll:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__dzt. K1200LT*2006...

teileklaus
Beiträge: 1446
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#8 Beitrag von teileklaus » 3. August 2016, 09:48

de gebogenen mittigen Rillen müssen also mindestens 1,6 mm haben. Weiter Außen hat es ja mehr auf dem Bild..
Wo ist die Unsicherheit?

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 798
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#9 Beitrag von Chucky1978 » 3. August 2016, 10:42

Gottfried hat geschrieben::lol: :lol: ....danke für den Hinweis.... :wink:

Dann reden wir von zwei verschiedenen Z8....ich sehe hier keine mittlere Hauptrille. :roll:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
Lumi
Beiträge: 2024
Registriert: 15. August 2005, 21:45
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#10 Beitrag von Lumi » 3. August 2016, 11:13

Naja eine Mittelrille wie in den 80 ern hat er nicht, das stimmt
schon. Darf aber nicht so wörtlich genommen
werden.
Die eingezeichneten Stellen sind so genau richtig.
GS 2015

Benutzeravatar
Achim1958
Beiträge: 355
Registriert: 3. April 2014, 08:32
Mopped(s): K1200RS, nun K1200S Bj.06.08
Wohnort: D-Wendlingen
Kontaktdaten:

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#11 Beitrag von Achim1958 » 3. August 2016, 11:17

Hi


Bei Motorradreifen muß in Deutschland ebenfalls eine Mindest- Profiltiefe von 1,6mm (Österreich 2mm)
auf der gesamten Lauffläche (in den Hauptrillen, nicht etwa Drainagerillen oder dergleichen) eingehalten werden.
Die TWI sind nicht vorgeschrieben- weder in Richtlinien noch im Gesetz.

Da der Gesetzgeber auf der gesamten Lauffläche (das ist 75% der "Draufsicht" eines Motorradreifens-also nicht mehr der Rand)
das Vorhandensein von mindestens 1,6 mm Restprofil verlangt, genügt eine einzige Stelle, die diese Tiefe unterschreitet, um den Reifen zu verschrotten.


Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)§ 36 Bereifung und Laufflächen

Das Hauptprofil muss am ganzen Umfang eine Profiltiefe von mindestens 1,6 mm aufweisen;
als Hauptprofil gelten dabei die breiten Profilrillen im mittleren Bereich der Lauffläche, der etwa 3/4 der Laufflächenbreite einnimmt.

Gruß Achim
Die Katze ist ein Wunder der Natur***Leonardo da Vinci***
Infos Motorradfreunde Ötlingen 2006 e.V. & wer Rechtschreibfehler findet,darf sie behalten

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2637
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#12 Beitrag von manfred180161 » 3. August 2016, 11:33

Wenn ich mich richtig entsinnen kann, dann laufen die Rillen beim Z8 jeweils zum Ende aus.
Drum kam weiter oben schon der Hinweis, dass wenn man dort misst, der Reifen auch neu schon als angefahren gilt.
Einfach neben den Indikatoren messen und gut is.
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

teileklaus
Beiträge: 1446
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#13 Beitrag von teileklaus » 3. August 2016, 11:45

Zitat aus der Metzeler Seite:

Profiltiefe
Laut Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) beträgt die Mindestprofiltiefe bei Motorradreifen 1,6 mm, bei Kleinkraft- und Leichtkrafträdern 1 mm.

METZELER-Empfehlung: Nie unter 2 mm!

Der so genannte TWI-Nippel in den Profilrillen besitzt eine Höhe von 0,8mm. Dieser ist ausschließlich für die USA relevant und steht in keinerlei Zusammenhang zu der in Deutschland vorgegebenen Mindestprofiltiefe von 1,6 mm.

Benutzeravatar
Lumi
Beiträge: 2024
Registriert: 15. August 2005, 21:45
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#14 Beitrag von Lumi » 3. August 2016, 14:22

Da es in den USA nur Metzeler Motorradreifen gibt und man die hier nicht kaufen kann macht es auch Sinn die Marke an die dortigen Gesetze anzupassen.
GS 2015

BMW-Fan
Beiträge: 23
Registriert: 3. Dezember 2013, 08:48
Mopped(s): R1200R
Wohnort: Elmshorn

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#15 Beitrag von BMW-Fan » 3. August 2016, 17:21

Chucky1978 hat geschrieben:Der Z8 hat TWI-Marken.
Diese sitzen dort, wo ganz klein TWI aufgedruckt ist an der Seite, oder wo der Elefant zu sehen ist und haben eine Höhe von ~ 0,8mm und dadurch schwer erkennbar im Neuzustand.
Gute Leute hier,

TWI war der gesuchte Hinweis, gebingt nicht gegoogelt, am Reifen gesucht und gefunden.
Es gibt tatsächlich kleine Stege (Verschleißanzeiger).
Hab noch 2mm bis zum Steg bei > 12tkm.... :roll:

Im Norden haben wir scheinbar reifenfreundliche Strassen. So muss es sein.
Gruß aus dem Norden und allzeit gute Fahrt

Ronald

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3000
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#16 Beitrag von Larsi » 3. August 2016, 17:49

BMW-Fan hat geschrieben:...
TWI war der gesuchte Hinweis ...
die frage ist nur:
was hilft dir der TWI-verschleißanzeiger, wo er doch in europa keine gültigkeit hat und sein maß unterhalb der gesetzlichen forderung liegt?
Gruß Lars

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2637
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#17 Beitrag von manfred180161 » 3. August 2016, 18:00

Vielleicht als letzte Warnung...?
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3000
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#18 Beitrag von Larsi » 3. August 2016, 18:02

die letzte warnung ist doch, wenn unter der glatze wieder ein profil hervor kommt ... :lol:
Gruß Lars

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 2637
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200R Classic
Wohnort: Echterdingen

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#19 Beitrag von manfred180161 » 3. August 2016, 18:05

Woher weißt du, dass ich eine Glatze hab? ;-)
Stimmt sogar...
Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))
R1200R Classic EZ 12/14, vorher R1100R EZ ´96

Alte Radfahrerweisheit: Der Mensch ansich ist wasserdicht!

BMW-Fan
Beiträge: 23
Registriert: 3. Dezember 2013, 08:48
Mopped(s): R1200R
Wohnort: Elmshorn

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#20 Beitrag von BMW-Fan » 3. August 2016, 18:27

Larsi hat geschrieben:die frage ist nur:
was hilft dir der TWI-verschleißanzeiger, wo er doch in europa keine gültigkeit hat und sein maß unterhalb der gesetzlichen forderung liegt?
Da der Reifen keine Mittelrille hat weiss ich jetzt wo ich messen kann.
Ca. doppelte Höhe des TWI ist die Grenze. Noch hab ich etwas mehr.
In 4 Wochen gibt es neue Z8, so lange nähere ich mich noch den TWI.
Gruß aus dem Norden und allzeit gute Fahrt

Ronald

Benutzeravatar
Lumi
Beiträge: 2024
Registriert: 15. August 2005, 21:45
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#21 Beitrag von Lumi » 3. August 2016, 18:35

Hat wohl jeder seine eigene Methode.
Ich hab noch nie ein Reifen gemessen. Da werf ich im vorbei
laufen ein Blick drauf.
GS 2015

Benutzeravatar
Larsi
Beiträge: 3000
Registriert: 24. März 2003, 18:58
Mopped(s): zwei Schwarze
Wohnort: Holzminden

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#22 Beitrag von Larsi » 3. August 2016, 18:39

1/10mm sind im profil eh schlecht zu messen.
etwas druck am messschieber und schon misst man 2/10 zu viel.

ich habe meist bei 2mm noch eine letzte tagestour (~300-400km) gefahren und dann getauscht.
bei einer lebensdauer von ca 4000km kam das gut mit der verschleißgrenze hin.
und dank selbstmontage bin ich da sehr flexibel ...
Gruß Lars

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 798
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#23 Beitrag von Chucky1978 » 3. August 2016, 21:57

Achim1958 hat geschrieben:Hi


Da der Gesetzgeber auf der gesamten Lauffläche (das ist 75% der "Draufsicht" eines Motorradreifens-also nicht mehr der Rand)
das Vorhandensein von mindestens 1,6 mm Restprofil verlangt, genügt eine einzige Stelle, die diese Tiefe unterschreitet, um den Reifen zu verschrotten.
Gruß Achim
Rein Interesse halber:

Wo hast du das her mit der "Draufsicht? Oder habe ich deine "eigenen Worte" nun etwas Fehlinterpretiert?
Gibt es dafür eine offizielle Quelle?

Wenn ich auf den Z8 drauf schaue sehe ich auch 220mm. Also vom rechten zum Linken Rand. Lauffläche ist eine Lauffläche, und nicht irgendein bestimmter Teil dieser. Direkt an die Lauffläche angrenzend ist die Seitenwand, und auf der fährt in der Regel niemand sehr lang, und diese hat auch kein Profil sondern direkt die Kennzeichnungen usw.
Aufstandsfläche wäre nochmal etwas anderes, aber dies kann man durch die vielen Variablen wie Gewicht und Luftdruck recht schwer pauschal mm-genau definieren.

1/10tel lässt sich übrigens sehr gut nachmessen. Man hat ja ein Messwerkzeug, und kein Bohrwerkzeug in der Hand. Um aus tatsächlichen 1,6mm einen 1,7mm reifen zu machen, muss man, vorrausgesetzt die Messlehre liegt gerade auf, doch schon stark drücken und gedrückt halten ;-)
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

teileklaus
Beiträge: 1446
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 99999 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#24 Beitrag von teileklaus » 4. August 2016, 05:33

und das der Messschieber nicht immer gleich angedrückt wird oder sich auch ins weiche Gummi drückt ist eben nicht aufs zehntel genau zu messen.
Auch die Auswaschungen nahe einer Profilnut sind meist einseitig.. Korinthendinges messerei..
Schwächste Stelle unter 2 mm, dann runter und gut

Benutzeravatar
Achim1958
Beiträge: 355
Registriert: 3. April 2014, 08:32
Mopped(s): K1200RS, nun K1200S Bj.06.08
Wohnort: D-Wendlingen
Kontaktdaten:

Re: Z8 Verschleißmarke ?

#25 Beitrag von Achim1958 » 4. August 2016, 07:40

Hi
Chucky1978 hat geschrieben:Rein Interesse halber:

Wo hast du das her mit der "Draufsicht? Oder habe ich deine "eigenen Worte" nun etwas Fehlinterpretiert?
Gibt es dafür eine offizielle Quelle?
meine Meinung zum (StVZO)§ 36

Gruß Achim
Die Katze ist ein Wunder der Natur***Leonardo da Vinci***
Infos Motorradfreunde Ötlingen 2006 e.V. & wer Rechtschreibfehler findet,darf sie behalten

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste